Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Wieder mal in Korsika

Frankreich
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii, Puerto Rico, Florida
Beitragender der Stufe 
5.997 Beiträge
136 Bewertungen
Wieder mal in Korsika

und vorweg: es gibt in korsika keine geheimtipps mehr.

diesmal sind wir mit der tagesfähre von livorno nach bastia gefahren, war angenehm die überfahrt auf dem liegestuhl in der sonne dösend.

in livorno hatten wir übrigens vergebens eine schöne pizzeria gesucht - hatte mich schon den ganzen tag über darauf gefreut. würde mich über einen dementsprechenden tipp fürs nächste mal freuen.

zuerst waren wir für 4 nächte in einem dieses jahr neu eröffneten aparthotel. da wir zunächst das gebuchte apartment (mit meerblick) nicht bekommen haben, wurden wir dann in ein penthouseapartment umgebucht.

einkaufen kann man ja in porto vecchio sehr gut, und ich liebe es, in den französischen supermärkten einzukaufen (auch für zuhause). wenn man aber keine lust zum kochen hat, gibt es eine reichhaltige auswahl an restaurants.

natürlich waren wir auch wieder in der oberstadt, um unseren pastis vor dem essen zu geniessen.

es folgte eine woche in porticcio, da wr dort in der nähe unseren lieblingsstrand sole e mare (auch kein geheimtipp mehr) haben. wir hatten privat (homeaway) ein apartment gemietet. das stellte sich leider als kleiner raus wie gedacht. aber man kann sich ja auch darauf einstellen, da man sowieso den ganzen tag unterwegs, am strand oder auf der terrasse ist. immerhin waren wenigstens waschmaschine und geschirrspüler vorhanden. in porticcio selber gibt es auch einen guten supermarkt zum einkaufen und viele restaurants, oftmals direkt am meer.

dann ging es noch für 10 tage in ein aparthotel nach ajaccio. obwohl ausserhalb der stadt, gibt es in der nähe einen bäcker, so dass man am morgen frische croissant und ein baguette (très francais) holen kann.

zum wandern war es fast die ganze zeit zu warm, aber wir haben wenigstens vom tour de la parata aus eine tour entlang der küste gemacht.

da das benzin mittlerweile überall sehr teuer ist, überlegt man sich sowieso, ob man noch viele touren auf der insel macht, die man schon früher gemacht hat.

vom apartmenthaus hatten wir einen schönen blick auf stadt und hafen von ajaccio, und wir konnten die fähren bzw. cruiser ein- und auslaufend beobachten.

wir haben natürlich auch wieder zu fuss ajaccio von vorne bis hinten durchlaufen. man trinkt dann mal einem der zahlreichen restaurants einen kaffee, ein bier, pastis oder ein kir - je nach tageszeit. und es gibt auch überall gute restaurants. wobei am freitag- oder samstagabend macht man in seinem lieblingsrestaurant besser eine reservierung.

wenn man schon öfter irgendwo war, ist es schwierig, noch auf alles interessante einzugehen, weil alles fast schon selbstverständlich ist.

aber ich versuche natürlich - falls ihr noch fragen habt - diese einigermassen zu beantworten.

à bientôt.

10 Antworten zu diesem Thema
Deutschland
Reiseziel Experte
für USA, Florida, New York City, Miami, Chicago, Kanarische Inseln, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, Teneriffa, Niederlande, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
1.574 Beiträge
78 Bewertungen
1. AW: Wieder mal in Korsika

hallo weltreisen, danke für deinen interessanten beitrag zu korsika. ich war noch nie dort und habe so einen kleinen eindruck von der insel bekommen......hört sich an als wenn ihr dort einen entspannten aufenthalt gehabt habt. wie du schreibst seit ihr schon öfter auf der insel gewesen ich fahre auch gern an orte die ich kenne, das ist dann immer ein bischen wie "nach hause kommen"......... es gibt ja viele leute die das langweilig finden, aber es gibt orte an die man besonders gerne fährt, für uns gehts nächsten monat wieder mal nach florida ich weiß nicht zum wievielten mal :).............lg gaby

Zuletzt geändert: 14. Oktober 2012, 21:35
Ruhrgebiet ...
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
16.060 Beiträge
127 Bewertungen
2. AW: Wieder mal in Korsika

Hallo weltreisen,

habt Ihr denn irgendeinen besonderen Ausflug gemacht oder wart Ihr mehr am Strand und zu Fuß unterwegs? Die Benzinpreise sind ja wie überall gesalzen...

Wart Ihr zufällig auch im Norden? Mich würde interessieren, ob sich da auch viel verändert hat, z.B. in Algajola, Calvi , Cap Corse usw.

Frankreich
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii, Puerto Rico, Florida
Beitragender der Stufe 
5.997 Beiträge
136 Bewertungen
3. AW: Wieder mal in Korsika

patara, es war meistens so heiss, dass eigentlich immer der strand gelockt hat. ist ja auch kein wunder bei den südseestränden, die du dort antriffst.

und da wir in porto vecchio und auch ajaccio "fast" alles in der umgebung kennen, hatten wir keine lust, nur um des ausflugs wegen unterwegs zu sein. aber in ajaccio selber kann man ja auch genug rumlaufen - und an den stränden ebenfalls, wenn man will.

im norden waren wir nur am letzten tag in st. florent - die letzten moules frites essen und in bastia am alten hafen den letzten pastis trinken.

aber zumindest haben wir es diesmal geschafft, auf den Serra di Pignu - eine anforderungsreiche strecke für autofahrer - zu kommen. leider war die sicht nur richtung bastia gut, auf der anderen seite sehr dunstig. kommt dort aber anscheinend öfter vor.

für nächstes mal haben wir uns dann ganz fest vorgenommen, mal die gegend um den Mte. Cinto zu erkunden.

Und Gaby, so 20 jahre immer an den gleichen ort ist überhaupt nicht mein ding. mich nervt eher, schon alles zu kennen, ich bin eher dafür immer wieder etwas neues zu entdecken.

und ausnahmsweise mal nach einiger zeit dorthin, wo es uns besonders gut gefallen hat.

aber es gibt ja soviel zu sehen auf unserer wunderschönen welt!

Deutschland
Beitragender der Stufe 
556 Beiträge
117 Bewertungen
4. AW: Wieder mal in Korsika

Hallo Weltreisen, patara und alle,

hatte ja erst kürzlich einiges zu Korsika und den Veränderungen dort hier im Forum ausgeführt.

Geheimtipps: Ja es werden immer weniger. Strände fast keine mehr. Die, die abgelegen sind, werden durch die verstärkte Präsenz von Booten aller Größen frequentiert - leider (manchmal hilft der Wind...;-). Google maps und Hochglanzbücher mit ALLEN Stränden tun ihr Übriges. Bei Gebirgsbächen mit Badegumpen ist es ähnlich, fast alles schon durch Veröffentlichungen bekannt und maßlos überlaufen. Aber es lohnt sich noch da weiter zu suchen (aber oft sehr mühsam - man muss auch hier viele Frösche küssen, bis man einen Prinzen findet...).

Im Inland gibt es allerdings noch sehr viel zu entdecken, wenn man einfach schöne Landschaft liebt - ohne große Attraktionen... Auch zahlreiche schöne Aussichtsberge im Inland und an der Küste.

Zu Porto Vecchio kann ich nur sagen, es platzt auch bald aus allen Nähten in der Saison (geht aber abends spät erst richtig los), aber es gibt auch im Umland immer mehr gute bis sehr gute Restaurants mit typischer korsischer Küche. Das Angebot wird immer besser (aber wehe, wehe, wenn ich auf die Preise sehe...). Im direkten Vergleich kann da, was die Zahl guter und sehr guter Restaurants betrifft, Sardinien nicht mehr mithalten (dort sind die guten Restaurants oft in den Luxushotels).

Insgesamt hat einfach der Tourismus enorm zugenommen, sodass es in der Hauptsaison an vielen Orten schon viel zu viel wird, auch wenn viele aktuell klagen, es seien viel zu wenig Touristen da durch die Krise. Dabei darf man die insgesamt gestiegene Zahl an Übernachtungsmöglichkeiten und Touristen der letzten Jahrzehnte nicht vergessen - zu wenig is also relativ...

Weltreisen ich kann Dir leider nur recht geben, was die Benzinpreise betrifft. Das wird auch hier in D immer mehr ein Thema. Für uns war es nie ein großes Thema, auch mal ein paar hundert Kilometer zu fahren, für ein kurzes WE oder gar ein Tagesausflug Ski oder Therme oder Meer oder Seen oder Wandern, was auch immer in D. Jetzt muss ich schon sagen, ich überlege es mir schon zweimal. Einmal Volltanken sind bei mir schon über EUR 100... Trotzdem achte ich in Korsika bisher nicht darauf, weil die Insel ihren wahren Reiz durch ihre Vielseitigkeit zeigt und ich daher immer unterwegs bin (allerdings auch immer mehr größere Strecken zu Fuß, um die Landschaft intensiver kennen zu lernen).

@ patara: Wie sich folgende Orte verändert haben: Algajola, Calvi , Cap Corse usw.

Algajola Calvi und Ile Rousse haben sich schon sehr verändert. Man merkt doch dass in der Peripherie sehr viel gebaut wurde. Der Stadtkern von Ile Rousse hat sich allerdings durch externe Parkplätze und viele neue Geschäfte und Restaurants ganz positiv entwickelt und hat somit Teile der Altstadt vor dem Zerfall gerettet.

Cap Coprse ist glücklicher Weise doch recht unverändert geblieben in den letzten Jahrzehnten. Selbstverständlich spürt man in der Saison die größere Zahl an Touris, aber es wurde nicht die Landschaft verbaut! Sowas spürt man besonders an der Ostküste - insbesondere in der südlichen Peripherie von Bastia.

Also insgesamt vor allem rund um Bastia, Calvi, Ajaccio, Porto Vecchio und gesamte Ostküste viele Neubauten (übrigens oft auch Ferienhäuser der Korsen und - wer sich traut - der Franzosen). Und überall in der Saison viel voller.

Außerhalb der beschriebenen Ballungszentren allerings zum glück wenig Bausünden und große Abschnitte fast unverändert wie vor 30 Jahren. Wenns nach mir ginge, dürfte auf der Insel kein Stein mehr verbaut werden, ohne vorher eine strengste Prüfung zu passieren...

Schönen Gruß von

ikarusfly

Frankreich
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii, Puerto Rico, Florida
Beitragender der Stufe 
5.997 Beiträge
136 Bewertungen
5. AW: Wieder mal in Korsika

In der hochsaison würde ich auf keinen fall nach korsika fahren, vor allem die festlandfranzosen haben die insel "fest im griff". aber ab mitte september wird es dann wirklich angenehmer, obwohl dieses jahr auch noch genügend touris da waren.

natürlich fährt man in korsika mehr mit dem auto rum, als man es hier tun würde. wenn man ein apartment hat, das nicht gerade neben einem supermarkt liegt (wie fürchterlich), muss man ja auch mit dem auto einkaufen. wenn man vom bäcker nebenan nur ein baguette und ein paar croisants holt, sieht das anders aus. aber viele tante-emma-läden gibt es leider nicht mehr. und da ich als vegatierin viel gemüse, salate und obst einkaufen möchte, ist das fast nur im supermarkt möglich. denn die lokalen märkte haben leider "apotheker-preise".

aber die preise in den restaurants sind noch erträglich. in unserem lieblingsrestaurant in ajaccio bekommt man ein 3-gang-menü (in guter qualität) noch für € 19.

und meiner meinung nach wird auch immer noch zuviel gebaut auf korsika. und die meisten gebäude stehen dann mindestens für ein halbes jahr leer - leider.

z.b. wurde an der playa agosta südlich von ajaccio dieses jahr ein 4* radisson eröffnet. als wir uns das mal angeschaut haben (ende september) war nur "tote hose". und dahinter entsteht noch ein grosses apartmenthaus.

hoffentlich wird es nicht so schlimm wie auf dem spanischen festland oder auf den kanaren.

Ruhrgebiet ...
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
16.060 Beiträge
127 Bewertungen
6. AW: Wieder mal in Korsika

Ja, das kann man nur hoffen, denn damit würden sich die Korsen auch keinen Gefallen tun.

Ikarusfly, Deinen letzten Satz unterschreib ich sofort:-)!

Ruhrgebiet ...
Reiseziel Experte
für Nordrhein-Westfalen, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
16.060 Beiträge
127 Bewertungen
7. AW: Wieder mal in Korsika

Vor ein paar Tagen hatte ich mal wieder ein Telefongespräch mit meiner Verwandten dort unten, und ihr auch von Euren/unseren Bedenken berichtet.

Natürlich verteidigt sie "ihre" Insel mit aller Macht, immerhin arbeitet sie in der Tourismusbranche, liebt die Insel aber auch als Heimat.

Als erstes soll ich allen ausrichten, dass 33% der Insel Naturschutzgebiet ist, d.h. da darf auf keinen Fall gebaut werden. Diese Gegenden bleiben also als Natur erhalten (wenn sich die Gesetze nicht ändern, meine bösen Gedanken...).

Dann sagt sie, dass es immer noch eine Menge "Geheimtipps "gibt, die sollte man aber nicht so breit treten. Leute, die sich mehr für Natur usw. interessieren als für schicke Orte und Strände, werden sie auch so finden:-)).

Hotels sollen grundsätzlich nicht so hoch gebaut werden wie z.B. in Spanien oder der Türkei.

Natürlich sieht sie auch das Problem, dass hier schon öfter angesprochen wurde. Leute, die diese Insel schon lange kennen und lieben, gerade weil sie touristisch noch recht unerschlossen war, es noch viel ursprüngliche Natur gab und der Massentourismus noch fehlte, beklagen heute die "moderne "Entwicklung . Man hätte gerne alles so erhalten, wie man es kennen- und lieben gelernt hat. Diese Touristen vergessen aber, dass die Zeiten sich geändert haben ,und die Inselbewohner froh sind, wenn der Tourismus anzieht und sie ihren Unterhalt besser bestreiten können. Viele junge Leute sind abgewandert, weil sie keine Arbeit gefunden haben, viele Leute haben gerade mal so am Existenzminimum gekratzt. Und man ist heute auch einfach nicht mehr so genügsam...

Daher versucht man heute auch Touristen anzulocken, die sich nicht mit "schöner Natur" begnügen, sondern die ein bisschen Luxus und eine bessere Infrastruktur erwarten. Vielleicht nicht gerade "Massentouristen" (dagegen sprechen die Preise:-))aber doch ein bisschen in die Richtung.

Geld stinkt nicht und von "Nostalgie" kann man nicht leben.

Sie ist aber fest davon überzeugt, dass es nicht zu solchen Auswüchsen wie in anderen Ländern kommen wird.

Warten wir es ab...

Zuletzt geändert: 01. November 2012, 12:26
Frankreich
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii, Puerto Rico, Florida
Beitragender der Stufe 
5.997 Beiträge
136 Bewertungen
8. AW: Wieder mal in Korsika

Danke für deinen beitrag, patara.

Deutschland
Beitragender der Stufe 
556 Beiträge
117 Bewertungen
9. AW: Wieder mal in Korsika

Hallo patara,

vielen Dank auch von mir für Deinen Beitrag.

Dazu:

Naturschutzgebiete: 33% der Fläche ist erfreulich - ich wünschte es wäre noch mehr...

Geheimtipps: Sehe ich genauso - hatte ich ja auch geschrieben - es gibt noch sehr viele, wenn man mal die Strände außen vor lässt und ins Inland schaut...

Zum Luxustourismus: Ich merke schon, dass es immer mehr Luxusresorts in Korsika gibt - auch immer mehr gute bis sehr gute Restaurants. Aber zu den Luxusresorts muss eben auch gebaut werden. Manchmal werden auch großflächige Areale dafür "blockiert". So erlebt in diesem Sommer: Ein traumhafter und trotzdem (noch) wenig frequentierter Strand - ich wandere entlang, komme ans Ende und entdecke plötzlich lilafarbene Sitzkissen am Strand und eine exklusive Bar, dann Granithütten und einen korsischen Wächter, der mich davon jagen will. Ich frage ihn was das soll? Er sagt, das sei alles Privatbesitz und zwar als Luxusresort geführt (zu utopischen Preisen von EUR 10.000 pro Nacht). Klar war das früher auch schon Privatbesitz, aber niemand hat Dich davongejagt, wenn Du als Rucksacktourist diese Wege entlang gelaufen bist.

Gegenüber an der Costa Smeralda war es ja so, dass erst der Exklusivtourismus kam und dann der Massentourismus. In Korsika kamen erst die Camper und Rucksackreisenden, dann der Massentourismus und jetzt zusätzlich Exklusivtourismus (den es sicher in Calvi, Saint Florent, Porto Vecchio und Bonifacio schon lange gibt, der aber enorm zunimmt in den letzten Jahren).

Und die Immobilienpreise explodieren auch. Auf den Hügeln hinter Palombaggia sprießen die Villen wie Pilze aus dem Boden...

Hoffen wir das Beste - ja die Zeiten ändern sich, aber mit Kultur- und Umweltbewusstsein gäbe es hoffentlich eine Chance vieles zu erhalten.

Ich weiß, alles leicht gesagt, wenn die Jobs nicht da sind. Auch da hat es ja Sardinien vorgemacht. Heute hängt ganz Nordsardinien direkt oder indirekt am Tourismus, der von der Costa Smeralda ausging.

Schönen Gruß von

ikarusfly

10. AW: Wieder mal in Korsika

-:- Mitteilung vom TripAdvisor-Personal -:-

TripAdvisor hat diesen Beitrag entfernt, da er gegen die TripAdvisor Richtlinien in Bezug auf Werbung und Eigenwerbung verstößt.

Wir bitten alle unsere Mitglieder darum, von Werbung und Eigenwerbung jeder Art Abstand zu nehmen. Mitglieder, die mit einem Unternehmen in geschäftlicher Beziehung stehen, dürfen keine Kontaktinformationen oder Websites des betreffenden Unternehmens in ihren Forum-Posts veröffentlichen.

Die TripAdvisor Veröffentlichungsrichtlinien für Foren finden Sie unter folgendem Link: http://www.tripadvisor.de/pages/forums_posting_guidelines.html

Wir entfernen Beiträge, die sich nicht an unsere Forumrichtlinien halten, und wir behalten uns das Recht vor, Beiträge aus jedwedem Grund zu entfernen.

Entfernt am: 01. März 2013, 01:00
 
Antwort auf: Wieder mal in Korsika
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Korsika