Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Gute Reiseführer für Irland

Deutschland
Beitragender der Stufe 
26 Beiträge
Thema speichern
Gute Reiseführer für Irland

Liebe Irland-Kenner,

wir haben von unseren Kindern eine Irland-Reise in diesem Sommer geschenkt bekommen. Das ist auf der einen Seite großartig, auf der anderen Seite kommt nun viel Planung auf uns zu. Wir hoffen dabei aus Unterstützung vom Forum.

Unsere erste Frage gilt den Reiseführern. Wir haben uns in der Buchhandlung bereits etwas umgesehen. Die drängen einem ja gerne mehr auf als nötig...brauchen wir wirklich 3 verschiedene Führer?

Das Argument einer Straßenkarte kann ich ja noch verstehen, aber mit einem guten Führer zusätzlich zu dem was mit im Internet findet, damit sollte man doch klar kommen. Was sagt ihr dazu?

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Führern gemacht

Irland - VIS a VIS

Lonely Planet Reiseführer Irland: Deutsche Ausgabe

National Geographic Traveler - Irland

Irland: Das komplette Handbuch für individuelles Reisen, Entdecken und Genießen auf der Grünen Insel

Alle anderen waren nicht mehr so aktuell.

Danke im voraus für eure Erfahrungen.

13 Antworten zu diesem Thema
Provinznest
Beitragender der Stufe 
55 Beiträge
1 Bewertung
Antwort speichern
1. AW: Gute Reiseführer für Irland

Hallo,

ob man wirklich 3 verschiedene Führer braucht, das kommt ganz darauf an, was man machen will.

Als ich in Irland mit dem Rucksack unterwegs war, hat mir der Lonely Planet (damalige englisch Ausgabe) soweit ausgereicht.

Eine Wanderkarte hatte ich selbstverständlich auch - und den Kompass, denn wenn es mal so richtig regnet, weiß man oft schnell nicht wo recht uns links ist ;-)

Was habt ihr vor in Irland? Wie seid ihr unterwegs? Wenn mit dem Auto, dann empfiehlt sich eine gute Straßenkarte.

Viele Tipps kriegt man dann vor Ort selbst, im guesthouse zum Beispiel.

Sehr hilfreich bei kulturellen Sachen ist diese Seite http://www.heritageisland.com/

kommt allerdings nur auf Englisch.

Deutschland
Beitragender der Stufe 
26 Beiträge
Antwort speichern
2. AW: Gute Reiseführer für Irland

Liebe country girl,

für tägliches Wandern sind wir zu alt. Wir werden uns einen Mietwagen ausleihen und damit Irland erkunden.

Welche Orte haben dir in Irland besonders gut gefallen?

Unser Flug geht nach Dublin und von dort aus haben wir eine gute Woche Zeit, umherzufahren.

Ich höre gerne über jede Art Ideen.

Danke

Co. Kildare
Reiseziel Experte
für Irland
Beitragender der Stufe 
9.237 Beiträge
59 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: Gute Reiseführer für Irland

Gerde, ein einziger Reiseführer wird bestimmt reichen, nur kann ich leider nicht sagen, welcher von denen auf Deiner Liste besser als andere ist.

Ein Straßenatlas ist unabdingbar. Die Ausschilderung in Irland kann manchmal etwas, hmmm... merkwürdig sein.

In einer Woche könnt Ihr einiges sehen, aber Ihr solltet Euch doch Zeit lassen. Konzentriert Euch auf eine bestimmte Gegend und erkundet diese in Ruhe. Kerry im Südwesten ist natürlich eine wunderschöne Gegend, aber Connemara im Westen und Donegal im Nordwesten sind ebenso zu empfehlen.

Vielleicht wäre es eine gute Idee, einen Reiseführer zu kaufen und darin zu schmökern. Dann erhaltet Ihr eine bessere Idee darüber, was Euch interessieren und Spaß machen würde.

Viel Spaß bei der Planung!

Deutschland
Beitragender der Stufe 
26 Beiträge
Antwort speichern
4. AW: Gute Reiseführer für Irland

Danke für die Antwort. So haben wir uns jetzt zwei Reiseführer besorgt. Wir tendieren dazu, immer zuviel Literatur mit uns herumzutragen, nur einen Führer hätten wir nicht kaufen können.

Bei weiteren Fragen kommen wir gerne wieder hieher zurück. Sehr freundlich.

Co. Kildare
Reiseziel Experte
für Irland
Beitragender der Stufe 
9.237 Beiträge
59 Bewertungen
Antwort speichern
5. AW: Gute Reiseführer für Irland

Nu, Gerde, dann aber 'ran ans Planen!

Noch etwas, was ich Euch ans Herz legen möchte: auch wenn sich Irland ebenso wie Deutschland in einer wirtschaftlichen Krise befindet, machen dennoch Leute Urlaub. Dies bedeutet, daß besonders in den Schulferien/Sommermonaten die besseren Pensionen und Hotels schon ausgebucht sein könnten. Nicht unbedingt, aber es könnte sein... Es ist durchaus möglich, auch abends noch ein Zimmer in einer Pension (Bed & Breakfast) zu bekommen, ohne dies vorher reserviert zu haben, aber Ihr solltet Euch das doch vielleicht vorher überlegen, ob Ihr das schon vorher festlegen möchtet oder es einfach drauf ankommen lassen wollt.

Wenn Ihr also so wie ich und mein Mann lieber schon eine feste Bleibe reserviert haben wollt, dann solltet Ihr so schnell wie möglich Euren Reiseplan festlegen.

Dies ist keine Panikmache, einfach nur guter Rat.

Laß mich bitte wissen, inwieweit ich noch helfen kann.

Provinznest
Beitragender der Stufe 
55 Beiträge
1 Bewertung
Antwort speichern
6. AW: Gute Reiseführer für Irland

Eine Woche Zeit, das ist nicht so wirklich viel...ich würde auch sagen, konzentriert euch auf eine Gegend, anstelle vom Giant's Causeway bis zu Cork alles sehen zu wollen. Das geht nicht.

Apropos Cork, das Städtchen hat mir fast besser gefallen als Dublin selbst. Es fühlte sich irgendwie irischer an, schwer zu beschreiben.

Hast du dir schon ein paar Ziele rausgesucht?

Deutschland
Beitragender der Stufe 
26 Beiträge
Antwort speichern
7. AW: Gute Reiseführer für Irland

Danke der Nachfrage. Wir haben noch keine Liste an Orten und Gebieten zusammengestellt. Dazu sind wir noch nicht weit genug in der Planung fortgeschritten.

Ich werde mich wieder melden, wenn wir genauere Fragen haben.

Gerde

Köln, Deutschland
Beitragender der Stufe 
6 Beiträge
60 Bewertungen
Antwort speichern
8. AW: Gute Reiseführer für Irland

Ich war letzten Juni für eine Woche in Irland. Ich muss sagen, das geht sehr wohl, mehr als nur eine Gegend zu erkunden. Wir haben uns auch für die eine Woche einen Mietwagen ausgeliehen, ein Hotel am Stadtrand genommen (Louis Fitzgerald Hotel) und waren letztendlich in Nordirland, im Südwesten sowie im Westen. Sprich: Dublin am ersten Tag. Dunluce Castle, Giant`s Causeway, Carrick-a-rede Rope Bridge, Bushmills am zweiten Tag. Fahrrad in Bray ausgeliehen und zum Powerscourt Waterfall in den Wicklow Mountains geradelt, Robben in der Bucht von Bray beobachtet am dritten Tag. Killarney und den Ring of Kerry sowie eine Fahrt zu den Skellig Islands am vierten Tag. Glendalough in den Wicklow Mountains und Powerscourt House besichtigt am fünften Tag. Cliffs of Moher und Galway am sechsten Tag. Nochmal Dublin am letzten Tag.

Kann jede einzelne dieser Stationen nur wärmstens empfehlen, es war einfach nur toll.

Und abgehetzt haben wir uns kein bisschen, wir waren zwischendurch sogar auch noch desöfteren in Einkaufszentren (Liffey Valley Shopping Center sehr zu empfehlen) oder bspw. im Sea Life in Bray.

Als Führer hatten wir übrigens den vom Michael Müller Verlag - sehr informativ und gute Karten.

In einer Woche kann man also sehr viel von Irland zu sehen bekommen...

Co. Kildare
Reiseziel Experte
für Irland
Beitragender der Stufe 
9.237 Beiträge
59 Bewertungen
Antwort speichern
9. AW: Gute Reiseführer für Irland

testdriver, es tut mir leid, diese Art von Urlaub kann und will ich nicht empfehlen. Am 2. und 4. Tag müsst Ihr ja bloß im Auto gesessen haben (vielleicht auch noch die Geschwindigkeitsbegrenzung überschritten...?) und ich kann nicht glauben, daß Ihr vom Ring of Kerry, inklusive Bootsfahrt zu den Skelligs (an EINEM Tag!!!), viel gesehen habt. Schade.

Man muß Orte erleben, nicht nur durchreisen.

Und scheußliche Einkaufszentren kann ich mir auch in Deutschland angucken (ich wohne nicht weit vom Liffey Valley Shopping Centre).

Wenn Dir diese Art von „Urlaub“ gefällt, na gut. Das ist nichts für mich.

Schönen Rosenmontag!

Deutschland
Beitragender der Stufe 
26 Beiträge
Antwort speichern
10. AW: Gute Reiseführer für Irland

Lieber testdriver,

das ist eine beeindruckende Tour! Wir haben uns deine Stationen gerade auf der Irland-Karte angeschaut. Ich denke, für uns ist das etwas viel, wir mögen es insgesamt doch geruhsamer. Aber deine Liste an Stationen gibt uns einige gute Anhaltspunkte, was wir ansteuern könnten. So recht für eine Route entscheiden, das können wir noch nicht.

Wir haben die Reise ja von unseren Kindern als Geschenk bekommen. Um mehr Zeit zu haben, wollen wir versuchen, den Rückflug nach hinten zu verschieben. Wenn das ginge, dann könnten wir zwei Wochen bleiben, was für uns als Rentner kein Problem ist.

Dann können wir wohl auch eine größere Tour in Angriff nehmen.

Vom Michael-Müller Verlag habe ich bereits gehört. Vor einigen Jahren sind wir mit deren Toskana Führer sehr gut gefahren. Gut, dass du mich dran erinnerst!

Antwort auf: Gute Reiseführer für Irland
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.