Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

England Südküste mit Kindern - Wer hat Erfahrungen?

4 Beiträge
England Südküste mit Kindern - Wer hat Erfahrungen?
Speichern

...Dort möchten wir gerne hin, wissen allerdings niccht wirklich, wohin genau, da wir nie zuvor dort waren.

Wir (2 Erwachsene mit zwei Sechsjährigen) kommen mit der Fähre in Dover an, von dort soll es gen Süden gehen, bis ca maximal nach Brighton, alles andere ist uns zu weit.

In welcher Stadt / Ort ist es dort schön? Es gibt dort keine Sandstrände, oder?

Am liebsten wohnen wir nicht ganz so abgelegen - gerne also eine hübsche kleine Stadt an der Küste.

Gerne nehmen wir auch ganz konkrete Tipps bzgl Freizetgestaltung an. Danke für Eure Hilfe

3 Antworten zu diesem Thema
Wuppertal ...
Beitragender der Stufe 
452 Beiträge
60 Bewertungen
29 "Hilfreich"-Wertungen
1. AW: England Südküste mit Kindern - Wer hat Erfahrungen?
Speichern

Südengland und seine Küste sind eine tolle Entscheidung. Ihr werdet die abwechslungsreiche Landschaft, die weißen Steilküsten und die Städtchen, Dörfer und Seebäder lieben (Achtung, Suchtgefahr)!

Es gibt eher selten Sandstrände, die für Kinder gut geeignet sind, aber z.B. in Camber bei Rye, nahe der Romney Marsh, wo man keine Steilküste sondern eine flache Marschlandschaft findet. Rye ist ein hübsches altes Städtchen, ungefähr auf halbem Weg von Dover nach Eastbourne. Von dort aus kann man mit dem Auto einen schönen Ausflug über den Beachy Head (höchste Kreideklippe der Gegend) nach Brighton machen.

Aber auch die nähere Umgebung ist sehenswert.

Mit den beiden Kindern würde ich in Dover (z.B. im Premier Inn Hotel Dover Central mit Meerblick gleich neben dem Fährhafen) ein oder zwei Nächte Zwischenstopp einlegen. Für die Kleinen ist ein Besuch des imposanten Dover Castle und ein Spaziergang über die weißen Klippen oberhalb des Hafens bestimmt interessant. Die Innenstad von Dover ist zwar weniger einladend, aber es gibt eine nette Promenade zwischen dem Hotel und der in Renovierung befindlichen Marina.

Von Dover sind es dann auf kleinen Küstenstraßen ca. 2 Stunden Fahrzeit bis Rye bzw. Camber.

Das nächste größere Seebad (mit typisch englischem Pier und allem Drum und Dran) ist Hastings, ein Stück weiter westlich. Noch größer und etwas mondäner ist Eastbourne (hier fangen dann schon die Seven Sisters an, mit atemberaubenden Ausblicken und tollen Wandermöglichkeiten).

Mit kleineren Kindern würde ich in England auf jeden Fall auch eine Farm besuchen. Es gibt einige, die auf Kinder spezialisiert sind und z.B. pig races, Maislabyrinthe, nette Teestuben und viele Haus- und Nutztiere anbieten.

Viel Spass!

4 Beiträge
2. AW: England Südküste mit Kindern - Wer hat Erfahrungen?
Speichern

wow, lieben dank, das sind wirklich tolle und viele informationen. ich werde nachher mal alles der reihe nach googeln :-)

aber noch eine frage: Wo ist denn ein guter platz, um ein ferienhaus zu buchn? welche location würde da denn sinn machen, damit man rundherum alles gut erkunden kann?

ein bisschen stadt sollte es schon sein. sind eastbourne oder brighton denn schön zum dort wohnen?

Wuppertal ...
Beitragender der Stufe 
452 Beiträge
60 Bewertungen
29 "Hilfreich"-Wertungen
3. AW: England Südküste mit Kindern - Wer hat Erfahrungen?
Speichern

Gern geschehen, viel Spaß beim googeln…

Mit Ferienhäusern habe ich in England bisher allerdings keine Erfahrungen gesammelt. Wir haben immer in B&Bs oder in Hotels übernachtet. Wie lange plant ihr denn, dort zu bleiben?

Mit kleineren Kindern würde ich nicht unbedingt in Brighton wohnen wollen. Zu groß, zu voll, zu viel Party. Eher in einem kleineren Seebad (z.B. Eastbourne). Ob es dort Ferienwohnungen gibt, die auch vom Preis her angemessen sind, kann ich leider nicht sagen. In UK gibt es allerdings eine inzwischen sehr große Budget-Hotel-Kette, die sehr familienfreundlich ist und einen ordentlichen Standard zu vernünftigen Preisen bietet, nämlich die bereits erwähnte Premier Inn Chain. Dort gibt es Familienzimmer für bis zu zwei Erwachsene und zwei Kinder unter 16. Die Kinder wohnen umsonst und zahlen auch nichts für das (meiner Meinung nach wirklich ordentliche) Frühstücksbuffet, sofern wenigstens einer der Erwachsenen Frühstück gebucht hat. Wenn es nicht mehrere Wochen am Stück sein sollen, ist das eine gute Alternative zum Familienurlaub in der FeWo. (Wenn Du schon mal dabei bist, kannst Du das ja gleich mit googeln ;-))

Antwort auf: England Südküste mit Kindern - Wer hat Erfahrungen?
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu England