Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Niagarafälle USA oder Kanada - wo wohnen

Beitragender der Stufe 
37 Beiträge
3 Bewertungen
Thema speichern
Niagarafälle USA oder Kanada - wo wohnen

Ich reise Anfang September mit Familie zu den Niagarafällen. Werde in Buffalo am Flughafen ein Mietauto nehmen und der Nächte (zwei Tage) bleiben. Für mich stellt sich die Frage, ob wir das Quartier auf der US Seite oder auf der kanadischen Seite beziehe sollen. Habe gelesen, die kanadische Seite ist schöner. Entscheidend sind für mich die Fragen:

1) Wie einfach ist es die Grenze mit dem Mietauto zu überqueren. Wartet man da stundenlang? Wie viel Stunden muss ich einplanen wenn ich meiern Abflug von Buffalo sicher erreichen möchte?

2) Wenn ich von der US Seite eine Tour buche (z.B. Maid of the Mist, ..), fahren die Schiffe auch auf die Kanadische Seite, oder müssen Sie sich strikt an die Grenze im Fluss halten? Anders gefragt, ist es bei einer Bootstour relevant von wo aus man fährt?

Vielen Dank für jede Art von Hinweis.

Martin

29 Antworten zu diesem Thema
Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
9.932 Beiträge
5 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Niagarafälle USA oder Kanada - wo wohnen

Hallo Martin,

die kanadische Seite ist wesentlich schöner. Die Stadt auf der amerikanischen Seite ist etwas heruntergekommen.

Du kannst mit dem Mietwagen ganz einfach über die Grenze. Meistens geht es auch sehr schnell. Aber das weiss natürlich niemand vorher.

Die "Maid of the Mist" fährt von beiden Seiten ungefähr dieselbe Route. Aber Ihr könnt auf der kanadischen Seite auc "hinter" die Fälle gehen, eine nasse aber tolle Sache. Und es gibt etwas flussabwärts eine Gondelfahrt über einen Strudel. Leider fällt mir momentan der Name nicht ein.

Auf der amerikanischen Seite gibts eine Aussichtsplatform über den Fällen.

Meine Empfehlung wäre: nach der ankunft gleich auf die kanadische Seite, dort übernachten und alles anschauen. Und am Tag des Abfluges, falls er nachmittag ist, noch die amerikanische Seite anschauen.

Falls der Abflug schon früh ist, erst die amerikanische Seite, dann rüber und in Kanada übernachten.

Beate

Berlin
Reiseziel Experte
für USA, Kalifornien
Beitragender der Stufe 
616 Beiträge
74 Bewertungen
Antwort speichern
2. AW: Niagarafälle USA oder Kanada - wo wohnen

Buffalo ist ein guter Ausgangspunkt zu den Niagara-Fällen. Ich war in zwei Urlauben auf beiden Seiten, bin also nicht mit dem Mietwagen über die Brücke gefahren. Beide haben ihre Vorteile.

Hauptattraktion ist die Fahrt mit einem der Maid of the Mist-Booten. Die legen von beiden Seiten ab und fahren alle die gleiche Strecke in die Horseshoe-Falls hinein. Absolut stark!

Vorteil von der kanadischen Seite ist, dass man als Fußgänger an den Fällen entlang bis zur Wasserkante laufen kann. Das ist ein tolles Erlebnis.

Vorteil der US-Seite ist, dass man die amerikanischen Fälle besuchen kann, wo z.B. schon Marilyn Monroe war. Man sollte die amerikanischen Fälle nicht unterschätzen. Dort kommt man so nah an das Wasser heran, dass man in die tosende Flut hineingreifen kann.

Eine weitere, besondere Attraktion sind die Jet-Boote, die unterhalb der Fälle durch die Stromschnellen fahren. Sie fahren nicht bis zu den Fällen, bieten aber ein irres Erlebnis (nehmt ggf. die offenen Jetboote: Drinks are free!). Auch die starten von beiden Seiten. Hier der Link: http://www.whirlpooljet.com/

P.S.

Ich habe Beates Beitrag jetzt erst gesehen. So unterschiedlich sind die Geschmäcker! Die Tour in Kanada "Behind the falls" fand ich völlig unergiebig. Es ist ein Tunnel, von dem aus man durch ein paar Durchbrücke das herabstürzende Wasser als weiße, tosende Wand sieht.

Zuletzt geändert: 29. Mai 2017, 09:41
hannover
Beitragender der Stufe 
196 Beiträge
4 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: Niagarafälle USA oder Kanada - wo wohnen

Hallo Martin!

Auf kanadischer Seite gibt es einige wenige Hotels, in welchen die Zimmer große Panorama-Fenster mit grandiosem Blick auf die Niagarafälle haben. Ob diese leider recht teuren Hotels jetzt noch freie Zimmer für den Herbst 2017 haben, weiß ich allerdings nicht.

Ansonsten:

Wenn man beabsichtigt, die Niagara-Wasserfälle zu besichtigen, schaut man sich vorher am besten nochmal als Einstimmung den Hollywood-Krimi "Niagara" mit Marilyn Monroe in der Hauptrolle an. Viele der wichtigsten Attraktionen von heute waren auch schon zur Drehzeit des Krimis mit Marilyn Monroe sorgfältig ausgesuchte Drehorte.

Einige der wichtigsten Drehorte des Krimis und heutige Attraktionen sind auf kanadischer Seite die "Journey behind the Falls", die Bootstour "Maid of the Mist" und auf der USA-Seite auch noch mal die Bootstour "Maid of the Mist" und die rutschigen Treppen von " Cave of the winds". Auch der Aerocar über dem Whirlpool sieht noch ähnlich aus wie im Film.

Es grüßt Willi

www.willi44.de/niagara.htm

Hua Hin, Thailand
Beitragender der Stufe 
1.184 Beiträge
9 Bewertungen
Antwort speichern
4. AW: Niagarafälle USA oder Kanada - wo wohnen

Der Blick von der kanadischen Seite auf die Faelle ist wesentlich spektakulaerer als von der US-Seite. Zum Mietwagen: Die meisten Mietwagenverleiher schliessen einen Grenzuebertritt USA/Kanada und umgekehrt aus. Mein Tipp: Mietwagen auf der US-Seite abgeben. Mit dem Taxi ueber die Rainbowbridge und dann auf der anderen Seite einen Mietwagen neu anmieten. Die Fahrt mit dem Taxi hat auch noch einen Vorteil. Der Taxifahrer kennt sich bestens aus, wie man am schnellsten ueber die Grenze kommt. Bei mir wurde duchgewinkt ohne jegliche Kontrolle.

Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
9.932 Beiträge
5 Bewertungen
Antwort speichern
5. AW: Niagarafälle USA oder Kanada - wo wohnen

"""Die meisten Mietwagenverleiher schliessen einen Grenzuebertritt USA/Kanada und umgekehrt aus."""

Das stimmt doch gar nicht. Wenn Du den Mietwagen bei einem der grösseren Rental-Companies mietest (Avis, Alamo etc), dann ist der Grenzübertritt selbstverständlich erlaubt. Was meinst Du, wie oft wir schon mit dem Mietwagen hin und zurück gefahren sind. Man muss den Mietwagen nur wieder in dem Land abgeben, in dem man ihn angemietet hat.

Aber man muss den Mietwagen auf jeden Fall schon in Deutschland vorbuchen, über einen deutschen Veranstalter (ADAC, TUI, billiger-mietwagen.de, etc). Nur so hat man alle nötigen Versicherungen inclusive. Ausserdem ist es billiger.

Und der Taxifahrer hat leider keinerlei Einfluss auf die Schnelligkeit der Grenzabfertigung. Wenn vor Dir eine Schlange ist, wartet der Taxifahrer genauso wie jedes andere Auto.

Beate

Beitragender der Stufe 
37 Beiträge
3 Bewertungen
Antwort speichern
6. AW: Niagarafälle USA oder Kanada - wo wohnen

Vielen Dank Beate für Deine für mich sehr hilfreichen Antworten!

Ich möchte das Auto nutzen um beide Seiten der Niagarafälle zu sehen und eventuell - wenn ich schon da bin - einen kurzen Abstecher nach Toronto machen.

Beitragender der Stufe 
37 Beiträge
3 Bewertungen
Antwort speichern
7. AW: Niagarafälle USA oder Kanada - wo wohnen

Vielen Dank an Euch alle die zu diesem Thema geantwortet haben. War für mich auch sehr wichtig zu erfahren, dass man bei der Mietwagenbuchung wegen des Grenzübertrittes achtgeben muss.

Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
9.932 Beiträge
5 Bewertungen
Antwort speichern
8. AW: Niagarafälle USA oder Kanada - wo wohnen

""""dass man bei der Mietwagenbuchung wegen des Grenzübertrittes achtgeben muss""""

Das verstehe ich jetzt nicht! Weshalb musst Du bei der Buchung wegen des Grenzübertrittes achtgeben? Da hast Du irgendwo irgendetwas falsch verstanden.

Du solltest den Mietwagen über einen deutschen Anbieter buchen, weil Du nur damit alle nötigen Versicherungen inclusive hast. In USA und Kanada laufen die Versicherungen etwas ander als bei uns, deshalb müsstest Du bei Buchung vor Ort jede einzelne Versicherung teuer dazu kaufen.

Der Grenzübertritt ist überhaupt kein Problem. Du fährst hin, zeigst Deinen Pass und wenn gefragt die Autopapiere, bekommst einen Stempel und das wars dann schon. Auf dem Rückweg dasselbe. Und Du kannst über die Grenze hin und zurück sooft Du willst.

Das einzige ist: Du darfst kein frisches Obst und Gemüse und kein Fleisch im Auto haben.

Beate

Hua Hin, Thailand
Beitragender der Stufe 
1.184 Beiträge
9 Bewertungen
Antwort speichern
9. AW: Niagarafälle USA oder Kanada - wo wohnen

@Reisebeate

Ich habe aus eigener Erfahrung berichtet. Zur Taxifahrt. Vor dem offiziellen Kontrollschalter war eine lange Autoschlange. Der Taxifahrer kannte sich aus, fuhr irgendeinen Schleichweg und war im Nu ueber die Grenze

Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
9.932 Beiträge
5 Bewertungen
Antwort speichern
10. AW: Niagarafälle USA oder Kanada - wo wohnen

Aber mal ganz aus Neugierde: Du musst doch einen Stempel in den Pass bekommen bei der Aus- bzw. Einreise. Sonst gibt es doch Probleme wenn Du wieder aus Kanada ausreist? Und ohne diesen Stempel kann es Dir passieren, dass sie Dich nicht mehr in die USA reinlassen.

Beate

Antwort auf: Niagarafälle USA oder Kanada - wo wohnen
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.