Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Erster Kanada-Wohnmobil-Urlaub überhaupt!

Olpe, Germany
3 Beiträge
1 Bewertung
Erster Kanada-Wohnmobil-Urlaub überhaupt!
Speichern

Liebe Forumsleser

Ich fahre mit meiner Frau zum Indian-Summer Ende September/Anfang Oktober zu unserem ersten Kanada-Besuch und unserem ersten Wohnmobil-Urlaub überhaupt. Daher bin ich für ALLE Tipps sowieso schon mal dankbar!

Im speziellen würde ich von Euch gerne wissen, ob die von mir - rein aus "Internetwissen" heraus zusammengestellte Route uns das bietet, was wir uns am meisten von diesem Urlaub erhoffen: Viele bunte Blätter, Natur pur, Ruhe und tausende von Fotomotiven (beide Hobbyfotografen).

Also, hier - total grob und nicht feststehend - meine bisherige Reiseplanung:

1. Tag - Abflug Deutschland und Ankunft Toronto, Übernahme Mietwagen, übernachten

2. Tag - Mit Mietwagen nach Niagara-Fällen, zurück nach Toronto, übernachten

3. Tag - Übernahme Wohnmobil und in 12-14 Tagen die Tour Toronto-->Algonquin Park-->Mont-Tremblant

National Park-->La Mauricie National Park-->Toronto

X. Tag - Rückgabe Wohnmobil

X+1 Tag - Rückflug nach Deutschland

Das sind jetzt laut Google 1.674 Wohnmobil-Kilometer! 2.000 Km habe ich eingeplant. Man könnte also z.B. am Anfang noch den Killbear-National-Park hinzunehmen oder einen anderen Schlenker machen oder es einfach dabei belassen und sich mehr Zeit für den einen oder anderen Park nehmen.

Fragen an Euch:

Glaubt Ihr, dass wir mit dieser Route das erreichen, was oben genannt wurde?

Für welchen der genannten Parks sollte man mehr, für welchen evtl. weniger Zeit einplanen?

Gibt's Gründe etwas hinzuzunehmen oder wegzulassen oder ganz anders zu planen ?

Daneben - wie oben schon gesagt, sind wir natürlich für alle Tips rund ums Reisen durch Kanada mit dem Wohnmobil sehr dankbar!

In gespannter Erwartung auf Eure Antworten und schon jetzt mit einem herzlichen Dankeschön dafür,

Euer BikeFun (Jürgen)

BikeFun

12 Antworten zu diesem Thema
Frankreich
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii, Puerto Rico, Florida, Teneriffa
Beitragender der Stufe 
8.155 Beiträge
147 Bewertungen
180 "Hilfreich"-Wertungen
1. AW: Erster Kanada-Wohnmobil-Urlaub überhaupt!
Speichern

hallo BikeFun, warum willst du für 2 tage ein auto mieten in Toronto? die sofortige automiete nach einem langstreckenflug ist nicht unbedingt empfehlenswert. und wenn mehrere grössere flugzeuge fast gleichzeitig ankommen, kann immigration auch in kanada recht mühsam sein (haben wir gerade letztes jahr in Montreal erfahren müssen...)

dann müsstest du ein hotel mit parkplatz suchen und den bezahlen, nur um am nächsten tag zu den niagaras zu fahren.

du könntest ins zentrum von Toronto mit dem Pearson Express Train bis Union Station fahren - nicht teuer und du bist dann schon mal im zentrum. und von da aus evtl. mit dem taxi ins hotel.

von Tortonto aus kann man z.b. auch mit dem bus zu den fällen fahren:

https:/…dpz88g-dpxv0y

ausser du machst eine geführte tour.

ich kenne mich zwar mit womo-mieten nicht aus (wir buchen mietautos und hotel), aber wie ich hier schon mehrfach gelesen habe, dauert die übernahme doch etwas länger. da solltest du evtl. überlegen, 3 nächte in Toronto zu bleiben, um nicht schon am anfang stress zu haben.

bei der von dir vorgeschlagenen route kann ich dir leider nicht helfen.

übrigens - wie lange wollt ihr denn in kanada bleiben?

Zuletzt geändert: Vor 3 Jahren
Olpe, Germany
3 Beiträge
1 Bewertung
2. AW: Erster Kanada-Wohnmobil-Urlaub überhaupt!
Speichern

Hallo Sol-el-Mare!

Erstmal danke für Deine Antwort!

Geplant ist, dass wir so in Toronto ankommen, dass wir - auch wenns länger bei der Einreise dauert - das Auto ohne Stress übernehmen können. Ich möchte den Wagen gern sofort haben, weil ich es mir durchaus stressiger vorstelle mit entsprechendem Gepäck für 17 Tage + Sondergepäck weil wir beide Hobbyfotografen sind erst per Zug und dann per Taxi zum Hotel zu fahren.

Da übernehm ich lieber gleich ein Auto, fahre zum Hotel und bin ab da unabhängig von Bus und Bahn und kann so am nächsten Tag wann auch immer wir wollen zum Niagara. Wir werden insgesamt volle14 Tage mit dem WoMo unterwegs sein und sind 2 Tage vorher und einen Tag hinterher in Toronto bleiben also insgesamt die erwähnten 17 Tage.

Dass die WoMo-Übernahme so lange dauert, dass wir trotz frühzeitiger Übernahme noch einen Tag in Toronto verbringen müssen, kann ich mir ehrlich gesagt kaum vorstellen - werde aber versuchen entsprechende Infos vorab zu bekommen...wir wollen am ersten WoMo-Tag ja dann nicht auch gleich noch 500Km abreissen :-)

Grüsse, BikeFun :-)

Frankreich
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii, Puerto Rico, Florida, Teneriffa
Beitragender der Stufe 
8.155 Beiträge
147 Bewertungen
180 "Hilfreich"-Wertungen
3. AW: Erster Kanada-Wohnmobil-Urlaub überhaupt!
Speichern

..."gepäck für 17 tage" - wir hatten gepäck für 5 wochen dabei.

aber muss schliesslich jeder selbst wissen.

falls du noch fragen gerade zum womo hast, vielleicht mal ins kanada-forum gehen (englisch oder französisch).

Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
16.884 Beiträge
7 Bewertungen
8 "Hilfreich"-Wertungen
4. AW: Erster Kanada-Wohnmobil-Urlaub überhaupt!
Speichern

Hallo BikeFun,

nun ja, ob man einen Mietwagen nimmt oder nicht, ist Geschmackssache. Wir übernachten meistens am ersten Tag in einem Flughafen-Hotel und übernehmen dann am nächsten Tag das Wohnmobil. Aber wir haben auch erst mal 2 Tage einen Mietwagen, direkt am Airport, genommen und sind erst mal 2 Tage mit dem Mietwagen in die nähere Umgebung gefahren. Also, wie jeder will.

Zum Wohnmobil: Du wirst das Womo am ersten Tag frühestens gegen Mittag bekommen. Dann musst Du Dir noch die Einweisung anhören und einkaufen. Also wirst Du am ersten Tag kaum mehr als 100 km fahren können.

Am letzten Tag musst Du das Womo im Laufe des Vormittags zurückgeben, meistens bis 10.30 h. Da muss es geputzt, gedumpt und getankt sein. Der letzte Tag fällt also als Fahrtag total aus. Also habt Ihr Netto nur 12 Tage. Wieviel Ihr fahren wollt, das hängt von Euren Interessen ab. Aber mit dem Womo ist man viel langsamer unterwegs als mit Auto . Und ausserdem will man ja auch etwas "Camperleben" geniessen, also mal am Campingplätz ein Feuerchen machen, grillen, etc. Demzufolge sollten die Tagesetappen nicht allzu lange sein.

Leider kenne ich mich im Osten Kanadas zwar aus, aber nicht so gut, als dass ich Dir gute Empfehlungen geben könnte.

Ob Ihr zur richtigen Zeit für die Laubfärbung dort seid, das kann Euch niemand sagen. Ihr könnt Glück haben, aber es kann auch 14 Tage regnen oder die Laubfärbung ist schon vorbei, oder kommt später. Das weiss leider niemand im voraus.

Habt Ihr das Womo schon gebucht? Falls nicht, bitte unbedingt über einen deutschen Veranstalter buchen, nur so habt Ihr alle nötigen Versicherungen inclusive. Das gilt auch für den Mietwagen.

Und nochwas: macht ganz schnell Eure Route klar und bucht die Campingplätze in den Nationalparks. Heuer feiern die Nationalparks Kanadas 150 Jahre bestehen und da sind die Eintritte kostenlos. Das heisst aber auch, dass Ihr mit sehr sehr vielen Touristen rechnen müsst und die Campingplätze teilweise schon ausgebucht sind.

Beate

Olpe, Germany
3 Beiträge
1 Bewertung
5. AW: Erster Kanada-Wohnmobil-Urlaub überhaupt!
Speichern

Hallo Beate!

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort!

Ja, am ersten Tag sind auch nicht mehr als 100-200 KM geplant. Insgesamt sind bisher ca. 1.600 Km geplant, obs dabei bleibt, wird sich zeigen. Wir wollen auch nicht jeden Tag fahren, sondern lieber zwei.-drei Tage in einem Park bleiben, wenn es lohnt und dann am nächsten Tag dafür eben z.b. 350 Km fahren...so zumindest die Planung bisher...

Danke auch für die Hinweise im letzten Abschnitt - ja, die Reise und das WoMo und der Mietwagen und die ersten und letzten Übernachtungen sind gebucht.

Plätze sind allerdings noch keine reserviert - mit den 150 Jahren das ist uns bekannt, aber die endgültige Route steht einfach noch nicht fest - auch einfach wegen Unkenntnis, die noch durch Recherche beseitigt werden muss und Fragen, die noch nicht beantwortet sind:

Was macht man z.B. wenn man auf dem Weg liegende Städte, wie z.B. Ottawa besuchen will? Gibt es da etwas in der Nähe, wo man das WoMo abstellen kann um abends auch dort wieder zu übernachten? Und wie kommt man dann am besten nach Ottawa rein bzw. raus? Das muss ich einfach noch versuchen zu klären,. bevor ich daran gehen kann verbindlich Plätze zu buchen! Weißt Du eigentlich zufällig wie verbindlich so eine Anmeldung tatsächlich ist bzw. bis wann man evtl. stornieren könnte oder ist das von Platz zu Platz völlig unterschiedlich?

Liebe Grüsse, BikeFun

Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
16.884 Beiträge
7 Bewertungen
8 "Hilfreich"-Wertungen
6. AW: Erster Kanada-Wohnmobil-Urlaub überhaupt!
Speichern

Hallo,

lies mal da nach:

https:/…

Linz, Österreich
Beitragender der Stufe 
17 Beiträge
101 Bewertungen
87 "Hilfreich"-Wertungen
7. AW: Erster Kanada-Wohnmobil-Urlaub überhaupt!
Speichern

Guten Abend!

Wir haben bei Owasco in Toronto unser Wohnmobil gebucht. Buchung direkt per Email abklaerungen mit Owasco. Waren sehr freundlich, hat alles gut geklappt.

Bei interesse sucht mal unter Kanada auf "www paul-engl at". Vielleicht bekommt ihr durch unsere Reise Ideen für euch.

Viel Glück und Freude!

Lannach, Österreich
2 Beiträge
8. AW: Erster Kanada-Wohnmobil-Urlaub überhaupt!
Speichern

Hallo!

Ich bekomme nirgends eine verbindliche Aussage zum Aufenthalt in Kanada.

Ich bin österreichischer Staatsbürger und besitze natürlich einen gültigen Reisepass.

Ich reise für insgesamt 8 Monate per Flugzeug in Toronto ein und verlasse das Land nach diese 8 Monaten wieder über Toronto. In der Zwischenzeit fahre ich auf dem Landweg mit dem Motorhome in die USA, dann wieder nach Kanada, dann rauf nach Alaska und dann zurück nach Toronto. Insgesamt bin ich nie länger als 2 - 3 Monate in Kanada, da ich immer zwischen Kanada und USA pendle. Für die USA habe ich ein 6 Monatsvisa bereits im Reisepass. Für Kanada habe ich für die Einreise ein eTA.

Wer kann mir sagen, ob ich zusätzlich noch etwas brauche - z.B. ein Besuchervisum?

Die zulässigen 6 Monate Aufenthalt in Kanada - betrifft das das Datum der Einreise oder beginnt die Zeit bei jeder Einreise ins Land neu zu laufen?

Wer hat hier Erfahrung und kann mir eine Antwort geben????

Danke für die Hilfe!

Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
16.884 Beiträge
7 Bewertungen
8 "Hilfreich"-Wertungen
9. AW: Erster Kanada-Wohnmobil-Urlaub überhaupt!
Speichern

ich sehe da überhaupt kein problem. ETA ist ja 5 jahre gültig, ESTA 2 jahre, und du hast beides.

in den bedingungen für ETA steht:

"Mit einer gültigen eTA können Sie so oft Sie möchten für Kurzaufenthalte (in der Regel jeweils bis zu 6 Monaten) nach Kanada reisen. Sie brauchen keine eTA für Reisen innerhalb Kanadas."

also: "sooft sie möchten" für "jeweils 6 monate"

Allerdings bin ich auch kein fachmann. und um wirklich sicher zu gehen würde ich mich an die kanadische botschaft in deutschland wenden.

ich könnte mir vorstellen, dass es mit deinem USA-visum kritischer wird. denn da zählen die 6 monate durchgehend ab deinem ersten eintritt in die usa, werden also von deinen kanada-aufenthalten nicht unterbrochen.

wenn die 6 monate vorbei sind, solltest du also nicht mehr von kanada in die usa kreuzen.

Zuletzt geändert: 19. Februar 2020, 09:57
Lannach, Österreich
2 Beiträge
10. AW: Erster Kanada-Wohnmobil-Urlaub überhaupt!
Speichern

Danke einstweilen. Das mit den 6 Monaten USA weiß ich, da bin ich nicht länger als 6 Monate insgesamt!

Wenn noch jemand Erfahrung hat, bitte um Beitrag, danke!

Antwort auf: Erster Kanada-Wohnmobil-Urlaub überhaupt!
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.