Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Kreditkarte oder Bares?

Berlin, Deutschland
10 Beiträge
Thema speichern
Kreditkarte oder Bares?

Hallo!

Ich werde bald mit meinem Bruder für 3 Wochen als Backpacker durch Kuba reisen, bin aber trotz langer Recherche verwirrt darüber, wie man das mit dem Geld regeln sollte.

Eigentlich haben wir keine Lust, unser ganzes Geld 3 Wochen lang in bar mit uns herumzutragen und würden lieber alle 7 Tage oder so Geld vom Geldautomaten abheben. Aber hier liegt das Problem...

Ich habe gelesen, dass 1) die Geldautomaten oft nicht funktionieren und 2) Geldabheben viel teurer sein soll als der Umtausch von Euro in einer Cadeca (weil das Geldabheben in der Bank über den Dollar läuft und das 11% extra kostet).

Lonely Planet behauptet jetzt aber, dass Geldumtausch in der Cadeca genauso teuer ist, weil die Euros "im globalen Umtauschkurs für Dollar umgewandelt werden, plus 8% Kommission durch die Kubanische Regierung".

Was habt ihr da für Erfahrungen? Ist der Umtausch von Euro in einer Cadeca günstiger als das Abheben am Automaten? Wie viel Prozent muss man extra zahlen? Oder ist das Risiko, keinen funktionierenden Geldautomaten zu finden, eh zu hoch?

Ich wäre sehr dankbar für eure schnellen Antworten!

Viele Grüße

Anna

Berlin, Deutschland
10 Beiträge
Antwort speichern
1. AW: Kreditkarte oder Bares?

Nachtrag: Jetzt habe ich auch noch auf der englischen Tripadvisor-Seite die Info gefunden, dass man beim Abheben mit der Kreditkarte nur 3% statt 11% draufzahlt. Kann das jemand bestätigen? Ich würde mich freuen! :)

Zürich, Schweiz
Beitragender der Stufe 
1 Beitrag
36 Bewertungen
Antwort speichern
2. AW: Kreditkarte oder Bares?

Liebe Anna

Genügend Bargeld ist auf Kuba ganz wichtig (ausser du bist in Havanna, wo du immer irgendwo einen FUNKTIONIERENDEN Geldautomaten findest) oder vielleicht auch in den Touristenzentren auf den Cayos, Varadero etc.

Ich selbst konnte auf meiner ersten Kuba-Reise Ende Dezember 2012 zehn Tage lang nirgends Geld beziehen (im Osten, aber auch in Trinidad und Cienfuegos) und musste die Dollares, die eigentlich für Mexiko gedacht waren mit Strafaufschlag umtauschen. Wichtig ist auch, dass du daran denkst, dass die Maestro-Karte nirgends akzeptiert wird und auch nicht alle Kreditkarten (z.B. solche, die über eine amerikanische Bank laufen) zu gebrauchen sind. Am besten fragst du deine Bank und erkundigst dich gleich noch nach der Limite für Barbezüge.

Wegen der Zuschläge bin ich überfragt, aber habe auch gehört, dass das Wechseln/Geldabheben in der Cadeca günstiger ist. Aber dort musst du oft lange warten. Bei den grossen Hotels oder am Automaten geht's meist schneller.

Übrigens ist mir in Kuba nie etwas gestohlen worden, aber das kann auch einfach Glück sein.

Eine wunderbare Reise wünsche ich dir.

Bangkok, Thailand
Beitragender der Stufe 
13 Beiträge
41 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: Kreditkarte oder Bares?

Ich würde an eurer Stelle auch auf keinen Fall das gesamte Reisebudget in Cash mit mir rum schleppen. Mit einer Kreditkarte solltest du aber sehr gut zurecht kommen - im Prinzip ist Kuba ja ganz gut mit Automaten ausgestattet. Was natürlich sein kann ist, dass du auf einen Geldautomaten triffst, der nicht deinen Kreditkartentyp unterstützt. Konkret: Du hast z.B. eine Visa-Karte, der Automat unterstützt aber nur MasterCard. Ich reise in abgelegenen Gegenden daher nur noch mit zwei Kreditkarten: Eine Visa Hauptkarte und eine Mastercard für Notfälle. Was die Kosten betrifft: Es gibt spezielle Reisekreditkarten, die kostenfrei zu haben sind und mit denen du meist weltweit kostenfrei Geld abheben kannst. Auf Kuba fallen zudem aber auch teilweise Automatenbetreibergebühren an - da muss man bei der Auswahl der Kreditkarte drauf achten, dass man eine Bank hat, die auch diese Gebühren erstattet. Schau dir doch mal die Seite hier an: kostenlos-geld-abheben-weltweit.de/laenderin… - dort findest du alle Informationen zum Thema "Geld in Kuba"...unter anderem auch konkrete Empfehlungen, welche Reisekreditkarte für Kuba am besten ist.

Viel Spaß auf deiner Reise!!!

Melsungen ...
Beitragender der Stufe 
23 Beiträge
2 Bewertungen
Antwort speichern
4. AW: Kreditkarte oder Bares?

Beides, nämlich Kreditkarte und Bares sollte man mitnehmen. Das Bargeld eigentlich nur als Reserve, sollte tatsächlich einmal die Situation eintreffen, dass die bankinterne Verbindung nicht funktioniert oder der Strom ausfällt. Weil die Kreditkarte die Grundversorgung sicher zu stellen hat, sollte man besser deren zwei von verschiedenen Banken mitnehmen. Bei der Abhebung an Geldautomaten entfällt bei der Kreditkarte der DKB bzw Comdirect die Bankgebühr. Eine Gebühr, die auch hier erhoben wird, sobald am Bankautomat einer anderen Bank Geld abgehoben wird. In den anderen Fällen, sowie bei der an sich dort üblichen Bargeldabhebung mit der Kreditkarte am Bankschalter wird eine Barabhebungsgebühr erhoben, die nachträglich über die Kreditkartenabrechnung der Hausbank abgerechnet wird.

Der Wechselkurs bei der Verwendung der Kreditkarte gegenüber dem Eintausch von Bargeld ändert sich nicht. Auch ist der Unterschied des Wechselkurses der einzelnen Banken einschließlich Cadeca minimal. Da sind die täglichen Schwankungen des Dollarkurses gegenüber dem Euro, der Grundlage der Ermittlung des Wechselkurses höher.

1 Beitrag
Antwort speichern
5. AW: Kreditkarte oder Bares?

Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung wie momentan die Tageskosten so sind in Cuba, inkl. übernachtung etc?

Kloten, Schweiz
Beitragender der Stufe 
2 Beiträge
20 Bewertungen
Antwort speichern
6. AW: Kreditkarte oder Bares?

Hallo

Gern möchte ich auch meine Erfahrung mitteilen - stimme alles Geschriebenen zu, beides ist wichtig, auch jetzt noch im Jahr 2016. Die Erfahrung, welche ich jetzt machen durfte war - das man unbedingt bei seiner Bank nachfragen sollte, ob die VISA oder Mastercard wirdklich nur das sind. Ich habe nirgends Geld am Automaten bekommen und war froh, um alle Bargeldreserven. Auf meine telefonische Nachfrage aus den Ferien bei meiner Bank erhielt ich die Antwort, meine Kreditkarten sind im Hintergrund mit AMEX (American Express) zusammengeschalten, was ich nicht wusste. Und vieles, was amerikanisch ist, wird aktuell (noch) nirgends akzeptiert.

Lieber Gruss

Doerry

Bangkok, Thailand
Beitragender der Stufe 
13 Beiträge
41 Bewertungen
Antwort speichern
7. AW: Kreditkarte oder Bares?

Moin Doerry,

irgendwie ist die Auskunft deiner Bank komisch. Ich würde auch mal ganz vorlaut behaupten, dass ich es gar nicht glauben kann, dass das korrekt ist, was dir deine Bank erzählt hat. Visa, MasterCard un AMEX sind Konkurrenten, wieso sollte deine Visa Karte von Amex "mit betrieben werden"? Das wäre ja so ein wenig so, als wenn Porsche sein Porsche-Label ab kratzt und Fiat drauf klebt. Zudem ist nicht nur AMEX amerikanisch, sondern auch Visa und Mastercard.

Die Aussage deiner Bank macht in meinen Augen daher nicht wirklich Sinn - vielleicht gibt es hier ja jemanden, der das näher erläutern kann?

VG

Beitragender der Stufe 
298 Beiträge
1 Bewertung
Antwort speichern
8. AW: Kreditkarte oder Bares?

Es kommt auf die ausgebende Bank an.

War diese US amerikanisch so war es ihr verboten mit dem kubanischen Staat Geschäfte zu machen. Demzufolge durfte sie keine Zahlungen nach Cuba leisten. Im normalen Touristenverkehr erfolgte die Abwicklung schon immer über die Fincimex S.A. eine in Panama ansässige Firma, die in cubanischem Staatsbesuch ist und immer in Dollar.

Inwieweit der direkte Zahlungsverkehr jetzt gelockert wurde, weiss ich nicht.

Das mit AmEx war sicher nur eine Ausrede wegen Unkenntnis....

Zürich, Schweiz
Beitragender der Stufe 
16 Beiträge
135 Bewertungen
Antwort speichern
9. AW: Kreditkarte oder Bares?

Hallo zusammen

1. Wir haben so viel Bargeld mitgenommen, damit wir im Prinzip unabhängig von Automaten sind. Das hat den Vorteil, dass man sich nicht die ganze Zeit Gedanken darüber machen muss, wo man den nächsten funktionierenden Bankomaten findet und dort nicht auch noch Schlange stehen muss. Es war absolut kein Problem, so viel Bargeld mitzunehmen und ich finde, es ist die unkomplizierteste Methode. Eine VISA-Kreditkarte zur Sicherheit dabeizuhaben, macht auf jeden Fall Sinn.

2. Wir haben gemäss Lonely Planet mit etwa 80 CUC pro Tag gerechnet. Dies reichte fürs Autobenzin, Mittagessen und Abendessen in einem Paladar, Geschenke, Übernachtungen in Casas, Ausflüge. Insgesamt haben wir dann beide für zwei Wochen 1300 CUC mitgenommen (ca. 92 CUC/Tag) und insgesamt 1200 CUC verbraucht. Dies ging also ziemlich gut auf.

Bürchen, Schweiz
Beitragender der Stufe 
1 Beitrag
5 Bewertungen
Antwort speichern
10. AW: Kreditkarte oder Bares?

Wir hatten im letzten Oktober mit unseren Kreditkarten Pech... (2 versch. Mastercard, Schweiz)..., wir konnten nirgens Geld abheben, weder in Cadecas noch an Automaten... Das drückte schon auf die Stimmung, weil obwohl wir einiges in Bar mithatten, wussten wir nicht, obs denn auch reicht.. Ständig hat man nach Automaten und Wechselstuben Ausschau gehalten, anstehen, endlich an der Reihe und wieder nichts... Kreditkarten aus Deutschland und Kanada funktionierten, die aus der Schweiz nicht weiss jemand eine Schweizer Kreditkarte, die funktionniert? Dsnke für Tipps!

Antworten auf Ihre Fragen zu Kuba
Aktuelle Konversationen