Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Isla de la Juventud

Hannover ...
Beitragender der Stufe 
6 Beiträge
4 Bewertungen
Thema speichern
Isla de la Juventud

Hallo allerseits!

Kann jemand etwas Konkretes zu An-/Abreise zur Isla de la Juventud bereichten?

Flüge ab/bis Havanna sollen nicht mehr kosten, als die Fährfahrt (fürAusländer) !?

War jemand bereits mal dort und kann berichten?

Danke & Gruß!

10 Antworten zu diesem Thema
Frankenthal ...
Beitragender der Stufe 
28 Beiträge
83 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Isla de la Juventud

War schon auf der Insel sind aber mit der Fähre rüber auf die Insel,den Kubanischen Fluggesellschaften vertraue ich überhaupt nicht.Es ist aber keine Insel so richtig ausgelegt für Ausländer und somit noch eine wenig Kuba pur.

Ein Flug hin und zurück mit Cubana kostet ca.80 Euro.Wie gesagt ist eine Cubanische Linie!!!

Hannover ...
Beitragender der Stufe 
6 Beiträge
4 Bewertungen
Antwort speichern
2. AW: Isla de la Juventud

Hallo Frank,

danke für Deine Antwort.

Ich hatte vor 4 Jahren auch mit der Fähre geliebäugelt, aber da sie ca. so viel wie der Flug kosten sollte und 10x so viel wie für Cubaner, hatten wir das gestrichen. Könnte ja sein, dass sich mal etwas zum Positiven verändert ;-)

Gegen eine Cubanische Fluggesellschaft habe ich keine prinzipiellen Bedenken, ein Flug von Santiago nach Havanna war einwandfrei und man hört nicht häufiger von Problemen oder gar Abstürzen, oder?

Vielleicht kannst Du noch ein paar Fragen dazu beantworten? Das die Insel nicht für Ausländer mit All-in-Resorts aufgehübscht ist und Cuba-normal bietet empfinde ich eher als Vorteil.

- Wie sieht es dort mit Unterkünften aus? Alles besser im Hauptort oder auch mal Strandnähe?

- Wart Ihr an den verschiedenen Seiten am Meer/Strand? Wie ist es dort?

- Kommt man mit dem Bus überall hin, oder welche Möglichkeiten gibt es noch?

- Wie sieht es mit Einkaufs- und Essensmöglichkeiten aus?

- Was habt Ihr für die Fähre bezahlt, und habt Ihr direkt vorort am Anleger gebucht?

Danke & Gruß,

Frankenthal ...
Beitragender der Stufe 
28 Beiträge
83 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: Isla de la Juventud

Nueva Gerona, der Hauptort der Insel ist ein relativ verschlafenes Nest (gerade wenn du aus Havanna kommst) und bietet nichts spektakuläres. Lediglich an der zentralen Hauptstrasse (Calle Marti), die im Zentrum Fussgängerzone ist, spielt sich das beschauliche Leben ab! 2-3 kleine Musik-Bars und Cafeterias, das wars dann auch schon. Nach 2-3 Stunden hast du alles gesehen. Es ist aber manchmal auch erholsam sich z.B. nur in eine von den kleinen Cafeterien zu setzen und dem geruhsamen Treiben zuzusehen.

Westlich von Nueva Gerona bei Chacon liegt das Presidio Modelo, ehemals Gefängnis wo einst FC einsass bis er amnestiert wurde und nach Mexiko ging. Das sollte man sich vielleicht ansehen, genauso wie das kleine Museum etwas südlich indem Jose Marti einmal eine Zeit lang verbrachte.

Zum Baden nutzen die Leute von Nueva Gerona 3 kleinere Sandstrände östlich des Ortes, der beste davon ist die Playa Bibijagua, hier gibt es auch Bewohner, die Essen anbieten. Zum Abhängen mal am Nachmittag eigentlich ganz OK.

Denke dass für die 3 benannten Besichtigungen ein kompletter Tag ausreicht.

Zwei weitere - wenn auch wenig spektakuläre Sehenswürdigkeiten sind der "Jungla de Jones" (ehemals ein von einem amerikanischen Ehepaar angelegter botanischer Garten) und eine kleine Krokodilfarm (ca. 20 km bzw. 30 km südlich von Nueva Gerona)

Das kann man sich z.B. mit Taxi oder privatem Fahrer an einem halben Tag ansehen.

Dritter Schwerpunkt für Besichtigungen ist der südliche Bereich der Isla, der nur mit Genehmigung besucht werden kann (kann vor Ort erledigt werden, dauuert 1 Tag um ausgestellt zu werden, dafür benötigt man aber etwas Jeep-ähnliches, da die Strassen dort in äusserst schlechtem Zustand sind. An Sehenswertem bietet diese Sperrzone zum Einen die Höhlenmalereien bei Punta del Este, den Leuchtturm von Carapachibey sowie das kleine Dörfchen Cocodrilo, dort gibt es eine kleine Schildkrötenzuchtstation (wer Tierlieb ist sollte sich das vielleicht nicht geben, die Schildkröten werden dort in einfachen Betonbecken ohne ausreichend Schatten gehalten). In angrenzenden Casas wird den wenigen Touristen, die sich hierher verirren das Schildkrötenfleisch auch zum Essen zubereitet, wie gesagt, nichts für Tierschützer. Interessant ist der Ort daher, dass einige Bewohner noch englisch sprechen, waren von den Caymans lange vor der Revolution gekommen. Ansonsten findet man in der Südzone herrliche feinsandige nahezu jungfräuliche Strände, die allerdings auch bei den Moskitos sehr beliebt sind!

Für den Besuch und die Besichtigung der Südzone muss mindestens 1 ganzer Tag eingeplant werden, die Distanzen sind doch etwas grösser und die Strassen schlecht!

Ansonsten gibt es für Nichttaucher nicht viel mehr Interessantes, ein Freimaurer-Friedhof östlich von Chacon, ein ehemaliges Thermalhotel der Amerikaner bei Santa Fe, zwei Naturwanderwege im westlichen Teil der Insel Richtung Hotel Colony.

Das Hotel Colony und die Tauchgründe bei Punta Frances sind hauptsächlich für Taucher interessant, für diese allerdings sehr.

Es gibt eine kleine Mietwagenstation im Ort, dort standen immer so 3-5 Wägen, zumeist 1-2 kleinere Suzuki-Jeeps. Der hohe Preis lohnt sich aber aus meiner Sicht nur für die Exkursion in die Südzone, alles andere ist mit privaten auch machbar und mit weniger Papierkram verbunden. Empfehlen kann ich Dir zur Hilfestellung und Durchführung z.B. der Exkursion in die südzone das kleine Team von Ecotur und deren Chef Neray. Sie haben Ihr Büro gegenüber der Fähranlegestelle.

Hannover ...
Beitragender der Stufe 
6 Beiträge
4 Bewertungen
Antwort speichern
4. AW: Isla de la Juventud

Danke Frank!

Informationen über die Insel sind sehr schwierig zu finden. Vielleicht macht das Unspektakuläre den besonderen Charme der Insel aus und es werden (mit Kindern) ein paar schöne Tage zum Entspannen.

Kostet die Fähre auch auf dem Rückweg so viel, wie der Flug, oder lässt sich Vorort ein "normaler" Preis aushandeln?

Organisiert man das Tauchen in Nueva Gerona oder im Hotel Colony? Soll nicht Schnorcheln auch schon sehr nett sein?

Kannst Du Unterkünfte empfehlen?

Nochmals besten Dank!

Frankenthal ...
Beitragender der Stufe 
28 Beiträge
83 Bewertungen
Antwort speichern
5. AW: Isla de la Juventud

Gerade mit Kindern ist diese Insel sehr schön wenn diese nicht so klein sind.Verhandeln kann man bei dem Preis von der Fähre nicht!!!Wir sind dort immer nur geschnorchelt und das hat uns sehr gut gefallen.Mit der Vollmaske zum Schnorcheln die man bei Decatlon bekommt super.Auch auf der Insel gibt es Private Häuser ,nur wir persönlich sind immer in Hotels auf Kuba.

Mammendorf
Beitragender der Stufe 
8 Beiträge
19 Bewertungen
Antwort speichern
6. AW: Isla de la Juventud

Hallo,

wir haben unsere Reise auf die Isla vor uns. Habt ihr eventuell noch ein paar Tipps für uns?

Wie hat es euch gefallen?

MFG

Hannover ...
Beitragender der Stufe 
6 Beiträge
4 Bewertungen
Antwort speichern
7. AW: Isla de la Juventud

Wir waren im letzten Jahr mit Kindern (7 Jahre) dort. Fazit insgesamt:

KANN MAN MACHEN; MUSS MAN ABER NICHT !

Nueva Gerona ist als Ort ok, aber auch recht verschlafen und so weitläufig, dass man zu Fuss schon länger unterwegs ist. Die Busse quer über die Insel fahren nicht allzu oft und sind überfüllt, nicht unbedingt bis zur Endstation am Hotel Colony, aber es ist nicht sicher, dass man morgens auch mitkommt.

Dort am Hotel ist es auch nicht gerade paradiesisch, die Versorgung am Hotel (zu) teuer, es kostet schon Eintritt zum Hotel-Pool + Strand. Am Pool hat sich unser Sohn direkt ´ne Scherbe in den nackten Fuss gelaufen, wurde super im Erste-Hilfe-Zimmer versorgt. Es hat aber niemanden zum Nachdenken gebracht, was die Sauberkeit und den Boden betrifft ...

Zum Schwimmen lohnt es hier kaum, da sehr flach.

Zum Schnorcheln/Tauchen müsste man mit einem Boot raus. Es war sogar ein drittes Boot im Einsatz, auf denen man über 3-4 Tage aber keinen einzigen Platz bekam, da Jugendgruppen alles im voraus ausgebucht hatten, also können wir nichts zum Schnorcheln berichten.

Andere dichtere Strände zu Nueva Gerona waren auch ok, aber eben nicht wirklich der Rede wert. Mit Pferdekarren und Taxi sind kürzere Entfernungen zu bewältigen, wenn nicht ein Tier gebabt hätten, das die Strecke/Geschwindigkeit nicht geschafft hat und dabei auch nicht gerade sanft angefasst wurde.

Ein Besuch beim ehemaligen Gefängnis "Presidio Modelo", in dem auch Fidel + Companeros festsaßen lohnt mehr, als anfangs vermutet! Achtung, es gibt Tage, an denen zumindest das Museum geschlossen ist, was ein sonst ganz anständiger Taxi-Fahrer "nicht weiß", aber womöglich würde man dann ja nicht dorthin fahren wollen ...

Die Thermalbäder scheinen schon länger geschlossen sein, es gibt aber einen nahen Sees mit (heilendem?) Schlamm, allerdings eher ohne Schatten und ohne nettes Ufer, gut für 1-2 Stunden.

Privat-Unterkünfte gibt es etliche, immer vorher anschauen und den Preis verhandeln, auch über das Essen. Im Städtchen sind die Möglichkeiten des Essens und Einkaufens recht beschränkt. Die obligatorische Pizza gehört nicht zur besseren Sorte.

Landschaftlich hat die Insel eher nichts zu bieten, sonstige Sehenswürdigkeiten und Ziele sind sehr beschränkt. Die kurze Fährfahrt ist ähnlich teuer wir der Flug, also sind wir nicht zum völlig überzogen-unverschämten Touristen-Fährpreis unterwegs gewesen, sonder sind gleich von/bis Havanna geflogen.

Leider verzögerte sich der Rückflug um mehrere Stunden ohne konkrete Info, warum die Maschine aus Havanna gar nicht erst kam im winzigen Flughafen mit kaum Möglichkeiten der Versorgung.

Ein weiteres Mal würden wir die Insel nicht ansteuern. ;)

Mammendorf
Beitragender der Stufe 
8 Beiträge
19 Bewertungen
Antwort speichern
8. AW: Isla de la Juventud

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Da bin ich ja wirklich gespannt.

Da wir tauchen gehen (hab ich im voraus schon gebucht) hoffe ich doch sehr, dass uns nicht langweilig wird.

LG

Hannover ...
Beitragender der Stufe 
6 Beiträge
4 Bewertungen
Antwort speichern
9. AW: Isla de la Juventud

Gerne :))

Ich wäre gespannt, wie es Euch dort gefallen hat, besonders Unterwasser, was wir nicht erkunden konnten. Cuba & Strände ist ja ein schwierigeres Thema, wenn man nichts mit den großen Resorts am Hut hat und ohne Mietwagen unterwegs ist!

Schön und empfehlenswert war´s übrigens in Guardalavaca nördlich von Holguin, wo´s im kleinen Dorf einige Privat-Zimmer gibt! Sehr schöner Strand, nur 2 nicht volle Resorts, aber wieder eine Mega-Baustelle direkt vorm noch freien Strand. Ein wunderbares kleines Restaurant oberhalb des Strandes mit traumhaftem Blick hat gutes & günstiges Essen! ACHT'UNG - sie haben 3 Karten (1x Cubaner, 1x Touris, 1x Exil-Cubaner) mit unterschiedlichen Preisen. ;))

Gute Reise!

Mammendorf
Beitragender der Stufe 
8 Beiträge
19 Bewertungen
Antwort speichern
10. AW: Isla de la Juventud

Danke. Ich werde nach der Reise berichten.

Antwort auf: Isla de la Juventud
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Antworten auf Ihre Fragen zu Kuba
Aktuelle Konversationen