Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Angeschissen mit der gebuchten Unterkunft? Selbst erlebt !

Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
1 Beitrag
10 Bewertungen
Thema speichern
Angeschissen mit der gebuchten Unterkunft? Selbst erlebt !

Gebucht im Londoner Außenbezirk ( kann aber auch über all in der Welt sein) schönes Zimmer auf dem Foto mit Doppelbett! Um die 60€ der Tag. Es war so winzig das wenn sich eine Person anziehen wollte musste der andere im Bett bleiben oder im Flur warten. Koffer hatten zum Glück Platz unter dem Bett. Der Einbauschrank war voll mit Kleidung vom Besitzer! Am 2 und 3. Tag wurden dann noch das Schlafzimmer für 2 Personen und eine Besenkammer für 1 Person Vermietet. Der Besitzer mit Frau haben dann im Wohnzimmer geschlafen!

Da wir die 5 Tage den typischen Regen ausgesetzt waren bei unseren Ausflügen war die Kleidung feucht. Es gab keinen Platz um etwas noch aufzuhängen um es trocknen zu lassen. Die Heizung wurde aus spargründen nicht angestellt da es draußen ja noch recht warm war mit 14 Grad am Tage. Die morgendliche Toilette wenn nach dem Erwachen die Blase drückt wurde zum Wettlauf zum einzigen Klo. 7 Leute die zu etwa der gleichen Zeit wach wurden, ist ja logisch wenn der erste anfängt rumzuklappern.

Der Vermieter war aber sehr net, ich meine bei dem Einkommen an der Vermietung wäre ich es auch. Er hat mir auch erklärt zu den winzigen Räumen das er 1 Jahr lang versucht hatte etwas zu vermieten ohne Erfolg. Grund waren die selbst gemachten Fotos! Dann hat er einen Profifotograf kommen lassen zu 500 Pfund und nun sind es alles riesige Zimmer geworden. Er kann sich vor Anfragen nicht mehr retten.

Ich meine wer schreibt schon als Anbieter bei AirBnB das er die Heizung nicht andreht oder die Hütte total überbrucht ist mit Wartezeiten vor dem Klo, keine Möglichkeiten eine nasse Regenjacke aufzuhängen. Ach so, die Dame in der Besenkammer war im Bussines und musste wohl gut zurecht gemacht auf Arbeit erscheinen, hat sich aber im Bad zum Glück nicht länger als 20 Minuten aufgehalten. Der Vermieter war mir aber behilflich und ich war im auf seine Anfrage hin auch behilflich mit der Bewertung zu seinem Angebot!

10 Antworten zu diesem Thema
Wien, Österreich
Reiseziel Experte
für Ladakh, Usbekistan, Neukaledonien, Portugal, Fidschi, Vanuatu, Tahiti, Papua-Neuguinea, Cookinseln, Aitutaki, Ile Des Pins, Die Osterinsel, Samoa, Bora Bora, Moorea
Beitragender der Stufe 
1.332 Beiträge
281 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Angeschissen mit der gebuchten Unterkunft? Selbst erlebt !

Ich hätte diesen Beitrag nicht ins Netz gestellt, sondern mich mit "rotem Gesicht " ( über den eigenen Fehler ) zurückgezogen und wäre am ersten Tag dort ausgezogen.

Hier (auf TA) schreiben sich viele Profis die Finger wund ... und das Ergebnis, WIR fliegen um die Welt, aber "billig" muss es sein.

Spare eimal länger ( man muss ja nicht immer fliegen ) und leiste Dir ein gutes Hotel zu 150 - 200 €, dann hast Du so ein Erlebnis nicht.

Zuletzt geändert: 26. Februar 2015, 18:09
München
Beitragender der Stufe 
1.596 Beiträge
141 Bewertungen
Antwort speichern
2. AW: Angeschissen mit der gebuchten Unterkunft? Selbst erlebt !

Ich hätte auf dem Absatz kehrt gemacht... aber ich hätte sowas erst gar nicht gebucht, ich steh nicht so auf selbst-kasteien und Geiz-ist-geil-Mentalität

Wien, Österreich
Reiseziel Experte
für Ladakh, Usbekistan, Neukaledonien, Portugal, Fidschi, Vanuatu, Tahiti, Papua-Neuguinea, Cookinseln, Aitutaki, Ile Des Pins, Die Osterinsel, Samoa, Bora Bora, Moorea
Beitragender der Stufe 
1.332 Beiträge
281 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: Angeschissen mit der gebuchten Unterkunft? Selbst erlebt !

..nur noch ein Vergleich zur Auswahl der/des Reise/Reisepreises in vielen Fällen:

" Man nimmt eine Speisekarte ( Reiseprogramm ), fährt mit dem Finger über die "rechte Seite".... und bei

  "9, 70 €" - dann, der Blick nach links........ und bestellt sich das "Schnäppchen" - die "Würstel" (die Reise) als billigsten Preis in der Karte (Programm)....."- so kommt es mir oftmals vor.

Am Urlaubsort ist dann alles zu spät, dann kommt die Story hier auf TA.....

Deutschland
Reiseziel Experte
für USA, Florida, New York City, Miami, Chicago, Kanarische Inseln, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, Teneriffa, Niederlande, Amsterdam
Beitragender der Stufe 
1.564 Beiträge
78 Bewertungen
Antwort speichern
4. AW: Angeschissen mit der gebuchten Unterkunft? Selbst erlebt !

Was kann man denn für ein Zimmer in LONDON erwarten wenn man 60 Euro bezahlt??? Selbst Schuld!!!!

Berlin, Deutschland
Reiseziel Experte
für Malaysia, Laos, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Singapur
Beitragender der Stufe 
2.474 Beiträge
4 Bewertungen
Antwort speichern
5. AW: Angeschissen mit der gebuchten Unterkunft? Selbst erlebt !

So schlimm ist es mit den Hotelpreisen und London auch nicht.

Zwischen 60€ und 100€ gibt es von der Accor-Gruppe zentral gelegene Hotelzimmer in Stadthotels im guten 3* Bereich. Das sind Hotels der Marken IBIS und MERCURE. Die anderen Hotels (Novotel) sind dann etwas teurer. Wer rechtzeitig plant, bekommt auch preiswerte Zimmer. Die Zimmer sind alle Standard und nicht individuell. Sie könnten in Hamburg, Singapur oder NewYork sein, also internationaler Einheitsbrei.

Wer billig bucht, zahlt meist doppelt.

Zuletzt geändert: 27. Februar 2015, 00:17
Hanau
12 Beiträge
Antwort speichern
6. AW: Angeschissen mit der gebuchten Unterkunft? Selbst erlebt !

echt der hammer, da wäre ich auch niemals geblieben!

Hamburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
2 Beiträge
75 Bewertungen
Antwort speichern
7. AW: Angeschissen mit der gebuchten Unterkunft? Selbst erlebt !

Wir haben ein Appartement in Amsterdam gesucht. Es war an diesem WE nicht viel verfügbar, aber eins gefiel uns sehr. Auf Anfrage hieß es, dass zwei Nächte zu wenig wären.

Ok, kann man akzeptieren.

Kurze Zeit später erhielten wir eine Mail, dass es nun doch ginge.

Wir haben uns gefreut und gebucht, allerdings funktionierte das Bezahlen mit Kreditkarte nicht. Dann bekamen wir eine Mail - mir Airbnb Logo - dass es ein technisches Problem gäbe, ob wir überweisen könnten.

Gesagt, getan. Die Zeit bis zur Abreise drängte mittlerweile auch etwas.

Am Anreisetag erhielten wir eine weitere Mail, dass wir das Appartement leider erst um 17 Uhr übernehmen könnten.

Dann kam nichts mehr, das Appartement gab es gar nicht!

Wir mussten zwei irre teure Hotelzimmer buchen.

Airbnb war an diesem Abend gar nicht zu erreichen. Am nächsten Morgen landeten wir nach ca 1 Stunde Warteschleife bei irgendeiner Sachbearbeiterin, die das zwar ganz bedauerlich fand, uns aber nicht geholfen hat.

Nachdem wir, zurück in Deutschland, Anzeige erstattet haben, sendeten wir wie besprochen, den ganzen Vorgang zu Airbnb und bekamen heute, nach ca. 2 Wochen folgende Antwort:

Wir haben den Vorgang zu den Akten gelegt!

Never ever Airbnb!

Erlangen ...
Beitragender der Stufe 
31 Beiträge
2 Bewertungen
Antwort speichern
8. AW: Angeschissen mit der gebuchten Unterkunft? Selbst erlebt !

Uff Daniel! Das tut weh. Autsch! Gut, da würde ich mich auch wahnsinnig drüber ärgern...eigentlich finde ich Airbnb eine super Sache und habe es auch schon in Anspruch genommen. Ich bin aber auch der Meinung, dass man hier bereit für Kompromisse sein muss, wenn man günstig weg kommt und stimme dem "Wer billig bucht, zahlt meist doppelt."-Ausspruch zu. Wer immer nur günstig will und geiz geil findet, der landet irgendwann auf der Nase. Allerdings ist es eine absolute Frechheit, dass Betrüger es schaffen eine Fake-Wohnung einzustellen. Ist das Apartment denn noch online?!

Hamburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
2 Beiträge
75 Bewertungen
Antwort speichern
9. AW: Angeschissen mit der gebuchten Unterkunft? Selbst erlebt !

Danke Sundowner!

Allerdings finde ich > 400€ für zwei Nächte (2SZ) zzgl. 500€ Kaution nicht gerade günstig, schon gar nicht billig.

Die eigentliche Sauerei ist doch die, dass Airbnb sich:

1. darauf zurück zieht, nur Vermittler zu sein und einfach nicht zu hilft oder Schadensersatz leistet und

2. es, wie Du sagst, einem Betrüger ermöglicht, auf Kundendaten zuzugreifen.

Deshalb werden wir den Vorgang jetzt auch rechtlich prüfen lassen!

Erlangen ...
Beitragender der Stufe 
31 Beiträge
2 Bewertungen
Antwort speichern
10. AW: Angeschissen mit der gebuchten Unterkunft? Selbst erlebt !

Das würde ich auch tun, die sollten damit wirklich nicht durchkommen!! Das geht nämlich GARNICHT! Ich wusste nicht, dass Airbnb sich nur als Vermittler sieht und hier nicht auch rechtliche Schritte einleitet. Schade! Weißt du, welche Hürden genommen werden müssen um eine Wohnung für Airbnb zur Verfügung zu stellen? Also der Anmeldeprozess. Wer prüft denn, ob es diese Wohnung gibt, wer bleibt denn dran, dass da keine Betrüger hintendran stecken? Das kann ja wirklich nicht sein. Wer Airbnb als Kunde nutzen will, der muss seinen Personalausweis vorlegen und sich identifizieren. Erst dann darf man buchen und kann übernachten. Andersrum muss das doch auch irgendwie geschehen. Beide Seiten müssen ja geschützt sein. Ich kann mir nicht vorstellen dass Airbnb da nichts an Daten von den Wohnungs-Stellern vorliegen hat. Die sollten sich kümmern! Tut mir super leid für dich...Aber ich würde da nochmal schauen ob sich nicht was machen lässt. Vllt nochmal auf den Putz hauen?

Antwort auf: Angeschissen mit der gebuchten Unterkunft? Selbst erlebt !
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.
Erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen