Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Umfrage Flüge: Geht Sicherheit und Leistung vor Preis?

London, Vereinigtes ...
Beitragender der Stufe 
210 Beiträge
1 Bewertung
Umfrage Flüge: Geht Sicherheit und Leistung vor Preis?

Hallo zusammen,

bei einer europaweiten Umfrage über das Flugbuchungsverhalten von Reisenden hat TripAdvisor folgende Ergebnisse ermittelt:

Im Rennen der beliebtesten Fluggesellschaften hat dabei Lufthansa die Nase vorn: Auf den Plätzen zwei bis fünf folgen im europäischen Vergleich British Airways, AirFrance, Emirates und Singapore Airlines.

Am anderen Ende der Beliebtheitsskala ist hingegen Ryanair zu finden. 29 Prozent der Befragten beurteilen den Billig-Carrier als die am wenigsten bevorzugte Airline.

Die Europäer achten also bei der Buchung von Flügen auf die Marke der Airline!

Aber was ist Euch bei der Flugbuchung am Wichtigsten: Haben die exklusiveren Airlines bei Euch auch die Nase vorn oder ist die Marke egal solange der Preis des Fluges nicht zu überteuert ist?

Worauf achtet Ihr am meisten?

Viele Grüße

Katrin

Team TripAdvisor

9 Antworten zu diesem Thema
London, Vereinigtes ...
Beitragender der Stufe 
210 Beiträge
1 Bewertung
1. AW: Umfrage Flüge: Geht Sicherheit und Leistung vor Preis?

Hallo altermann,

ich zitiere '...Umfrage unter 9.400 Reisenden. Im Rennen der beliebtesten Fluggesellschaften hat dabei Lufthansa die Nase vorn: 11 Prozent der Europäer favorisieren die Linie mit dem Kranich, unter den 550 deutschen Befragten sind es sogar 24 Prozent.'

Viele Grüße

Katrin

Team TripAdvisor

Sachsen-Anhalt ...
Beitragender der Stufe 
236 Beiträge
32 Bewertungen
2. AW: Umfrage Flüge: Geht Sicherheit und Leistung vor Preis?

Vielleicht müsste man noch weiter fragen: Mit welchen Fluggesellschaften fliegen die Befragten in Tat und Wahrheit? Denn:

Für einen 2 -3 stündigen Flug gelten andere Kriterien als für Langstreckenflüge oder Ansprüche von Viel-Fliegern der Business-Klasse.

Wenn ich also für einen Dreistundenflug waehlen kann zwischen einem Direktflug mit normalen Charter für 300 € hin und zurück oder einer Premium Airline für 2 200 € mit einmal umsteigen und zu guter Letzt hat sie diesen Flug noch im Code-Sharing einer andern Gesellschaft übertragen , dann ziehe ich den Charter ganz klar vor.... :-)))

Schwyz, Schweiz
Reiseziel Experte
für Schweiz
Beitragender der Stufe 
6.066 Beiträge
443 Bewertungen
3. AW: Umfrage Flüge: Geht Sicherheit und Leistung vor Preis?

Meine Kriterien sind:

 Immer Flug ab Zürich (muss ich von wo anders fliegen, brauche ich einen Zubringer, damit ist ein allfälliger Preisvorteil dahin)

Lang- und Mittelstrecken sind bei uns meistens lange Urlaube: wieviel Gepäck kann mit, resp bei günstigeren Anbietern: wieviel muss ich draufzahlen um die gleiche Menge Gepäck mitzunehmen. Da kann ich für SriLanka an Emirates einiges mehr bezahlen als an Qatar.

Emirates und Singapore Airlines würden bei mir weit vorne stehen,

Air France und mit denen im Verbund fliegende Gesellschaften sind ein absolutes NO GO!

Lieber zuhause bleiben.

Charter nur, wenn ich mein Flugziel mit Nonstop erreichen kann.

Schwyz, Schweiz
Reiseziel Experte
für Schweiz
Beitragender der Stufe 
6.066 Beiträge
443 Bewertungen
4. AW: Umfrage Flüge: Geht Sicherheit und Leistung vor Preis?

Hallo Altermann

Naja, unser Erlebnis mit AF liegt eine Weile zurück und wir haben auf Hin-und Rückflug nach und von La Réunion soviel Ungutes gehabt wie auf allen anderen Flügen zusammen nicht. (und wir haben einiges geflogen)

Angefangen damit, dass man uns nicht benachrichtigt hat, dass die Maschine zum Abflug nicht startklar sein würde, sich keiner darum gekümmert hat, dass uns damit ein Tag Urlaub flöten ging und unser Leihwagen nicht mehr bereit war am Tag der Landung (das war bevor jeder ein Mobilfon hatte) Man hat uns in irgend einer Absteige mit abgeschlossener Minibar und abgeschlossenem Telefon einquartiert, uns im zugigen Gang des Hotels ein Abendessen serviert, was jede Frittenbude besser und schmackhafter tun würde als dieses Hotel, morgens um 5 zum Frühstück im Pappbecher aufgeboten und dann gemeint, man könne die Passagiere eines Flugzeuges in einen Bus quetschen! OK kann passieren sagst du, naja als wir am Flughafen ankamen, war das Flugzeug nicht fertig!

Nun hätten wirs gehabt, dachten wir. Denkste!

Während unserer 4 Wochen auf der Insel hat das Personal gestreikt, und AF kriegte die Leute nicht von der Insel. Flugs enger stuhlen und alles wird gut! Da hatte selbst ich für meine kurzen Beine nicht Platz.

Um das Flugzeug nicht zu überladen wurde alles peinlich genau gewogen und das Gewicht, das von Paris auf die Insel durchging, war auf dem Rückweg zu schwer. Nachzahlen war angesagt, dabei haben sie uns mit den Papieren und Tickets ein solches Durcheinander gemacht und die Bordkarte vom Anschlussflug einbehalten, sodass man mich in Paris nicht weiterfliegen lassen wollte.

Für alle diese Umtriebe wollten wir gerne entschädigt werden.

Die erbrachten Leistungen entsprächen dem gekauften Tickt wurde das Reisebüro beschieden, und das war das Ende einer kurzen "Freundschaft"

So, jetzt weisst du's.

Es freut mich, dass es dir besser ergangen ist und dass du unbeschadet zurück bist

mum47

London
Beitragender der Stufe 
1.924 Beiträge
2 Bewertungen
5. AW: Umfrage Flüge: Geht Sicherheit und Leistung vor Preis?

Hallo zusammen,

es sieht so aus, als ob Ryanair über seinen Ruf Bescheid weiß, wie wollen jetzt eine Initiative starten, die Reisende per SMS benachrichtigt, wenn es Pannen oder Probleme gibt berichtet Weltonline http://bit.ly/mlXo15

In diesem Artikel wird außerdem behauptet, daß was Sicherheitsraten der größten Airlines weltweit angeht, Quantas Airways, Finnair und Air New Zealand die ersten drei Plätze in der Ranglieste einnehmen.

Gruß

Bettina

peter.dalheimer@dalk ...
1 Beitrag
6. AW: Umfrage Flüge: Geht Sicherheit und Leistung vor Preis?

Ryan Air ist die billigste Airline. Sie ist nicht die komfortabelste. Wenn es einem Marktforschungsunternehmen nicht gelingt, das in der Fragestellung klar zu machen dann sind die Ergebnisse nicht aussagekräftig. Ich habe KEIN Problem, mich für 1 - 1 1/2 Stunden in einen Flieger nach London zu setzen wenn das € 50 return kostet. Wenn ich gerne das 3 - 4 fache Zahlen möchte dann kenne ich meine Alternativen. Ich fühle mich bei den freundlichen RyanAir begleitern auch besser aufgehoben als bei den arroganten Lufthansa Kellnerinnen.

Zürich, Schweiz
Beitragender der Stufe 
40 Beiträge
93 Bewertungen
7. AW: Umfrage Flüge: Geht Sicherheit und Leistung vor Preis?

Auf was wir immer mehr achten (neben der Reputation):

Online-Buchungsmöglichkeit. Und zwar nicht nur der eigentliche Ticket-Kauf, sondern eben auch die Sitzplatzreservation, klare Angaben zum Gepäckhandling und zum endgültigen Ticket-Preis und stabile Verfügbarkeit der Online-Buchungsseiten.

Was nützt einem ein Schnäppchen-Ticket, wenn man es erst im fünften Versuch schafft, die Buchungsseite aufzurufen?

Was nützt es von Schnäppchen zu träumen, wenn dann doch noch Gepäckzuschläge, Treibstoffzuschläge, Sitzplatzreservationszuschläge, kurzfristig Buchen-Zuschläge, Wochentagszuschläge und die unsäglichen Verpflegungskosten an Bord dazukommen?

Am "besten" finden wir Seiten, bei denen man kurz vor Abschicken der Reservation wegen Unterhaltsarbeiten rausfliegt und nicht mal weiss, ob die Buchung angenommen wurde oder nicht.

Persönlicher Favorit für Asien: Singapore Airlines. Mit A380 ab Zürich .-)

Hongkong, China
Beitragender der Stufe 
7.008 Beiträge
109 Bewertungen
8. AW: Umfrage Flüge: Geht Sicherheit und Leistung vor Preis?

Naja, es kommt halt an, wen man wie fragt. LH hat schon ein gutes Netz mit vielen Zielen jeweils z.B. in USA, Indien, China. Der Ruf ist gut, weil Wartung gut und halt eine deutsche Airline. In Deutschland gibt es innerdeutsch nicht viele Alternativen und wenn, dann eher mit Fokus auf Preis in der Kommunikation. Daher verwundert das Ergebnis nicht.

Ich bin auch zumeist LH nach London geflogen, da es guenstiger war als mit Ryanair oder EasyJet (99-149 Euro return jeweils). LH fliegt dabai nach Heathrow morgens. Weiter von da guenstig mit der Ubahn. Gepaeck alles inklusive. Lounge im Flughafen. Rueckflug abendds, so dass ich am meissten vom letzten Tag habe. Da wuerde ich auch LH waehlen. Service ist nicht herausragend. Die Flugzeit ist aber kuerzer als so manche Bahnfahrt. Muss ich mehr sagen? Zumindest brauche ich da nicht viel. Hauptsache ich komme sicher an.

Also zaehlen fuer mich u.a.:

-Preis (gesamt mit Gepaeck etc und Flughafen An-/Abfahrt)

-Abflug-/Ankunfstzeiten

-Airline und Vielfliegerprogramme

-Einfache Buchbarkeit online

-Flugzeugtyp

-Stornierungs-/Umbuchngsbedingungen

-Services wie Sitzplatzauswahl online (wichtig bei Langstrecken - bei LH z.B. Sitzplatzsituation nicht online vor Buchung einsehbar)

Viele Airlines bieten je nach Strecke und Personal unterschiedliche Service Standards.

Z.B. LH FRA-HKG Eco 747: uraltes Fluggeraet, nur Gruppenentertainment, d..h alle gucken auf die aufgehaengten Monitore vs. MUC-HKG A340: neueres Flugzeug, In-Seat Entertainment, jedem sein eigens Programm. Business Class bei beiden vom Prinzip gleich, wobei die 747 verschrottet gehoeren. Die neuen kommen angeblich dieses Jahr noch.

Selbst bei Emirates habe ich unterschiedliche Erfahrungen gemacht, z.B. HKG-BKK, Hinflug traumhafter Service, Rueckflug BKK-HKG, komplette Katastrophe.

Frankfurt
Beitragender der Stufe 
367 Beiträge
120 Bewertungen
9. AW: Umfrage Flüge: Geht Sicherheit und Leistung vor Preis?

Hallo,

eines sollte doch klar sein. Als erstes kommt

Sicherheit, Sicherheit und nochmals Sicherheit

dann kommt erst mal lange nix.

Nicht erst seit Ryanair ist doch die Frage, ob der Preiskampf zulasten der Sicherheit geht. Diese Frage ist bis heute für mich nicht klar beantwortet. Ein Pilot hat mir kürzlich erzählt, der internationale Preisdruck lässt die Gehälter der Piloten schrumpfen. Früher oder später wird es schleichend zulasten der Sicherheit gehen (auch bei der Technik und Wartung?).

Die Frage ist eben, wo beim Preiskampf gespart wird. Beim Service oder bei der Sicherheit.

Ich fliege mit unterschiedlichen Gesellschaften. Ich denke viele Passagiere kalkulieren sehr wohl genau Preis Leistungsverhältnis (zumindest das, was man messen kann, denn die Sicherheit lässt sich schlecht erkennen).

Der Service bei LH ist längst nicht mehr das, was er einmal war - zumindest an Bord. Bei Flügen von wenigen Stunden ist es mir daher egal, ob das Lächeln mehr oder weniger breit ist und das Essen ist mir auch wurscht.

Service spielt dann eher bei langen Flügen eine Rolle und auch beim einchecken. Beim check in, beim boarding und beim Ticketschalter scheint es aber insbesondere vom Flughafen abhägig zu sein, wie gut der Service ist. So kommt LH Frankfurt mit dem boaring "auf die letzte Minute" offenbar viel besser zurecht, als zum Beispiel LH Hamburg, wo man gnadenlos abgewiesen wird. Ähnliches beim Ticketschalter.

Bei Ryanair muss man natürlich die ganze Kette der Kosten und die meist relativ lange Anreise (4 mal) pro Reise kalkulieren. Es lohnt sich trotzdem sehr oft. Vor allem wenn man rechtzeitig bucht.

Viel wichtiger ist mir der Sitzkomfort. Schon nach 20 min rutsche ich nach vorne und die Knie stoßen an. Der geringe Sitzabstand ist eine Zumutung bei allen Fluggesellschaften. Ich bin 184 cm groß und man hört ja, dass jede Generation immer größer wird.

Schon als Kind war die Boing 747 immer ein beeindruckender Flieger für mich - bis ich mal die 7 Stunden nach NY drinnen gesessen habe. Eine Unverschämtheit, wie man da zusammengedrängt sitzt. Hier würde ich mehr Geld für mehr Komfort ausgeben, sehe aber nicht ein, warum es dann gleich der zigfache Flugpreis für Business sein muss.

Fazit.

Sicherheit ist zu wichtig, als es dem Markt zu überlassen (es gibt schreckliche Beispiele dazu). Das muss viel mehr unter unabhängige Expertenkontrolle. Die Statistiken sind m.E. nur bedingt aussagefähig.

Komfort ist für mich der zweitwichtigste Faktor - hier sehe ich eine Marktlücke - auch bei Kurzflügen. Ich wäre bereit, für mehr Platz auch mehr zu zahlen und ich bin sicher, andere auch. Natürlich nicht Unsummen, das muss nachvollziehbar sein.

Das Theater mit dem Gepäckgewicht nervt schon bei Ryanair, aber bei dem Preis - bedingt - nachvollziehbar. Aber auch andere Fluggesellschaften - incl LH - werden da immer empfindlicher.

Alles andere ist ein Spiel von Preis/Leistungsverhältnis incl Gepäck, Zeitaufwand, Service etc (alles dann nur relativ wichtig solange es normal zugeht und ich einen bequemen sicheren Platz habe).

Schönen Gruß von

ikarusfly

.

Antwort auf: Umfrage Flüge: Geht Sicherheit und Leistung vor Preis?
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.