Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Nie mehr Booking.com

Übach-Palenberg ...
1 Beitrag
Nie mehr Booking.com

Wir hatten in Algund im Gstör buchen wollen, dies ging jedoch nur über Booking.com. Wir kannten das Gstör und haben dann über Booking.com gebucht. Als wir in unser Zimmer kamen, wussten wir was ein kleines Zimmer ist. Die Kleiderschranktür ging nicht ganz auf. Wollte man vorbeigehen, musste diese erst geschlossen werden und die Person die davor stand beiseite treten damit man vorbei gehen konnte. Wenn ich ins Badezimmer gehen wollte, musste ich mich bücken weil ich sonnst mit dem Kopf angestoßen wäre, da die Tür nicht die richtige Höhe hatte.

Im Badezimmer konnte ich mich kaum im aufrechten Gang fortbewegen. In den Spiegel schauen konnte ich nur wenn ich in eine Kniebeuge ging. Machte man die Dachfenster auf musste man aufpassen damit man sich nicht den Kopf anstieß. Tagsüber stand den ganzen Tag über die Sonne auf den Fenstern im Bad und dem Zimmer. Da keine Klimaanlage oder Ventilator vorhanden war, war das Zimmer Tagsüber nicht benutzbar. Das Duschen war dann der Höhepunkt. Es gab nur eine Badewanne in der man keine ausreichende Standhöhe hatte, also konnte man nur im Knien oder Sitzen duschen. Für meine Frau und mich war dies zu bewerkstelligen, aber was hätten Gäste gemacht die nicht so sportlich sind. Dies Zimmer wäre für Kinder bis 15 Jahre gewesen und nichts für Gäste die 61 und 64 Jahre alt sind. Booking.com hat dieses Zimmer sehr wahrscheinlich nie in Augenschein genommen. Hier geht es anscheinend nur ums Geld und nicht darum ob die Gäste sich wohl fühlen. Wir werden nicht mehr bei Booking.com eine Reise buchen.

17 Antworten zu diesem Thema
Wismar, Deutschland
1 Beitrag
1. AW: Nie mehr Booking.com

Wir hatten über booking.com eine FeWo in Iseo in Norditalien gebucht. Mit Klimaanlage, Küchenzeile, Kühlschrank usw. Einige Tage vor der Anreise bot uns booking.com ein Upgrade auf eine höhenwertige Wohnung an. Das haben wir angenommen. Bei der Anreise stellte sich dann heraus, daß die Wohnung zwar größer war, aber weder Klimaanlage, noch Küche oder Kühlschrank hatte. Die Reaktion von booking.com: Ich hätte ja das Upgrade akzeptiert, dann hätte ich keine Ansprüche! Das ist dreist.

Nie wieder booking.com!!

Zuletzt geändert: 15. August 2017, 15:40
Frankreich
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii, Puerto Rico, Florida
Beitragender der Stufe 
5.997 Beiträge
136 Bewertungen
2. AW: Nie mehr Booking.com

@hansalbertspaetgens, "wir kannten das Gstör"... schreibst du und hast es über booking.com gebucht.

wenn ihr das Gstör kanntet, frage ich mich, warum booking.com für all die "mängel" verantwortlich sein sollte, die du aufführst...

und nein, ich arbeite nicht bei booking.com!!!

8 Beiträge
1 Bewertung
3. AW: Nie mehr Booking.com

Tja warum wohl - weil er früher so ein Zimmer in diesem Hotel noch nie bekommen hat. Und wenn man die Fotos auf booking.com sieht würde man eine bessere Abstellkammer auch nicht erwarten.

Hausen (Wied ...
6 Beiträge
4. AW: Nie mehr Booking.com

Ich hab da auch keine guten Erfahrungen gemacht. Einfach nicht mehr über die Buchen. Hassparolen bringen da auch nicht viel.

München, Deutschland
Beitragender der Stufe 
5 Beiträge
14 Bewertungen
5. AW: Nie mehr Booking.com

Zitat: "Booking.com hat dieses Zimmer sehr wahrscheinlich nie in Augenschein genommen."

Natürlich nicht! Die waren auch nie in der Anlage - Das ist auch gar nicht ihr job.

Allerdings sollte die Firma durchaus auf Kritik reagieren und den Kunden ggf. entschädigen.

Berlin, Deutschland
Reiseziel Experte
für Malaysia, Laos, Kambodscha, Vietnam, Thailand, Singapur
Beitragender der Stufe 
2.523 Beiträge
4 Bewertungen
6. AW: Nie mehr Booking.com

Irgendwann beginnt es mit den "Qualitätsmängeln" lächerlich zu werden.

Eine Badewanne heißt deshalb Badewanne, weil man darin badet, ansonsten wäre es eine Duschwanne.

Für was soll booking.com entschädigen? Das ist eine Buchungsplattform in diese jeder sein Hotel einstellen kann. Wenn booking com jedes Hotel ansehen soll, dann wären tausende Leute unterwegs, die nur das machen. Ihr Meckerer werdet sie wohl nicht bezahlen wollen und ich auch nicht, weil ich mir midenstens die Bilder ansehe, den Begleittext lese und die Beurteilungstendenz durchlese/überfliege. Mit etwas Menschenverstand fällt niemand auf die Nase. Im Übrigen ist eine Beurteilung bei BC von unter 7 miserabel, unter 8 grenzwertig und eine Notlösung, unter 9 akzeptabel und alles über 9 eine gute Wahl. Richtig lesen hilft immer, nachher meckern nimmer.

Stuhr, Deutschland
Beitragender der Stufe 
2 Beiträge
6 Bewertungen
7. AW: Nie mehr Booking.com

Ich möchte an dieser Stelle meine eigenen Erfahrungen mit booking.com schildern.

Bisher hatte ich booking.com wiederholt genutzt und es gab keinen Grund zur Klage.

Seit Ende letzten Jahres wurde es dann aber dubios.

Zusammen mit Freunden planten wir zu viert einen Urlaubsflug ab Weeze (Ryanair) und haben uns zu diesem Zweck bei booking.com nach einer geeigneten Übernachtung in Weeze morgens informiert. Nach Absprache mit den Freunden habe ich dann abends 2 Doppelzimmer gebucht. Bei Übernachtungsantritt mußten wir feststellen, dass 4 Doppelzimmer für insgesamt acht Personen gebucht waren. Mein erster Besuch auf der booking.com Seite war nur zur Information gewesen, trotzdem hatte man eine Buchung davon gemacht (man hatte ja meine Daten aus vorherigen Buchungen).Nach einem längeren Telefonat mit einer Mitarbeiterin sollte ich mich dann im Hotel bedanken dafür, dass man aus Kulanz nur eine Buchung für vier Personen abrechnen würde. Ich habe mich damals mächtig geärgert, aber nicht weiter darauf reagiert, bis ich jetzt von booking.com richtig ausgetrickst wurde und mir ein Schaden i.H.v. 400 CHF entstanden ist.

Der diesjährige Sommerurlaub führte uns nach Sardinien. Zwischenübernachtung in Como und der gesamte Aufenthalt in Arbartax (auch über booking.com) waren gut, sogar sehr gut. Dann aber kam die Rückreise. Der Termin stand eindeutig durch die gebuchte Fähre. Wir suchten ein Hotel in der Schweiz an der deutschen Grenze für den Zwischenstopp aus und buchten bei booking.com. Komisch war schon, dass wir keine Buchungsbestätigung bekamen. Als wir im Hotel Krone in Gottlieber ankamen, war dort kein Zimmer gebucht. Großzügig bot man uns aber dort an, weil es ja auch schon später war, ein Zimmer mit Seeblick zu etwas reduziertem Preis. (trotzdem etwa doppelt so teuer wie unsere erste Buchung). Dann auf einmal fand der Portier unsere Buchung. Gebucht worden war eine Übernachtung eine Nacht zuvor und natürlich auch schon abgebucht : Stornokosten = Zimmerpreis. Begründung : wir hätten uns ja nicht gemeldet. Aber warum hätten wir uns melden sollen, wenn wir erst am nächsten Tag gebucht hatten ? Booking.com behauptet nun, uns die Bestätigung geschickt zu haben. Im Hotel haben wir die Buchung vom Portier ausgedruckt bekommen und dort war als unsere Erreichbarkeit eine völlig andere e-mail-Adresse angegeben.

Booking.com zieht sich nun darauf zurück, man hätte die Buchungsbestätigung geschickt (mich hat nichts erreicht !). Die fehlerhaften Buchungsdaten hätte ich selbst produziert, wobei ich das Gegenteil nicht beweisen kann, da ich ja nichts in Händen habe. Nach einmaliger Antwort von booking.com hat es von der Seite keine Reaktion mehr gegeben. Nachdem ich nun lange nichts mehr gehört habe, habe ich mich heute dazu entschlossen, ordentlich Werbung zu machen.

Schmerikon, Schweiz
Beitragender der Stufe 
2 Beiträge
5 Bewertungen
8. AW: Nie mehr Booking.com

Ich habe vor ca 3/4 Jahren einen Account bei booking.com eingerichtet. Habe alles erfasst, u.a. auch meine Kreditkarte.

Dann habe ich umgehend eine Ferienwohnung in Valencia für diesen November gebucht. Alles soweit i.O. Daher haben wir auch noch den Flug gebucht, uns angemeldet um Roller zu mieten, ect.

Nun hat mir booking.com vor 1 Woche meine Unterkunft in Valencia storniert, mit der Angabe, dass sie meine Kreditkarte nicht belasten können !

Darauf habe ich umgehend mit meiner Bank Kontakt aufgenommen. Diese versicherten mir, dass mit meiner Kreditkarte alles i.O., das Limit hoch genug und der Ablauf der Karte erst im Sommer 2020.

Ich checkte nochmals genau, ob ich bei booking.com die Kreditkarte richtig erfasst hatte, war aber alles i.O.

Daraufhin schrieb ich booking.com, dass meine Bank mir sagte, dass alles i.O. mit der Kreditkarte; die Bank mir aber auch mitteilte, dass booking.com gar keine Anfrage bezüglich Belastung meiner Karte an die Bank gestellt hat !

Es rief mich dann jmd. Anfang letzter Woche von booking.com in Berlin an und meinte, dass der Fehler bei booking.com liegt und dies auch schon bei anderen Kunden vorgekommen ist. Sie würden den Fehler zu beheben versuchen und ich werde innerhalb 4 Tage wieder angerufen.

Seither ist nichts mehr passiert, weder ein Anruf, noch die Aufhebung der Stornierung.

Nun habe ich total Probleme, innert so kurzer Zeit wieder eine passende Unterkunft zu finden, für 2 Wochen. Zum guten Glück konnte ich mit der "stornierten" Unterkunft Kontakt aufnehmen und sie versprachen mir, dass sie trotz Stornierung, die Unterkunft für uns frei behalten. -- Ich hoffe sehr, dass dem so ist.

--- Aber ich muss schon sagen, der Kundenservice ist in meinem Fall absolut miserabel seitens booking.com.

Ich werde über diese Platform sicher nichts mehr buchen.

Es kann einfach nicht sein, dass wenn man bucht, die Buchung i.o. ist und dann wenn's ums Bezahlen geht und seitens booking.com was nicht stimmt, sie dann die Buchung kurzfristig einfach stornieren und man steht so zu sagen einfach im Dreck !!

Chemnitz ...
3 Beiträge
9. AW: Nie mehr Booking.com

Auch ich habe unterschiedliche Erfahrungen mit booking com gemacht. War ich dieses Jahr in Paris, so war alles prima. Ich habe keine großen Ansprüche und fand die Unterkunft ausreichend. So plante ich auch diesesmal meine Reise nach Lucca mit booking com. Leider war es der absolute Reinfall und die Unterstützung der Mitarbeiter von booking com unter aller Würde. Ich habe viel Geld verloren, für eine Reise welche ich weder wollte noch antreten kann. Ich habe für mich entschieden; Reisen ja aber nie wieder mit booking com.

Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien, Arizona, Alaska, Kanada, Yukon, Britisch-Kolumbien, Chile, Argentinien
Beitragender der Stufe 
9.932 Beiträge
5 Bewertungen
10. AW: Nie mehr Booking.com

"""" Ich habe viel Geld verloren, für eine Reise welche ich weder wollte noch antreten kann""

Ja was denn nun? Du wolltest die Reise nicht, hast aber trotzdem gebucht? Wer soll das denn verstehen.

Antwort auf: Nie mehr Booking.com
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.