Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Kreuzfahrt mit Phoenix Reisen/Südsee wird zum Albraum

Blomberg ...
Beitragender der Stufe 
1 Beitrag
8 Bewertungen
25 "Hilfreich"-Wertungen
Kreuzfahrt mit Phoenix Reisen/Südsee wird zum Albraum
Speichern

Hallo zusammen. Ich möchte gerne vor der Kreuzfahrt "Südsee-Träume" mit dem Veranstalter Phoenix warnen.

Wir haben diese wirklich sehr teure Kreuzfahrt im Januar/Februar 2017 gemacht und waren total enttäuscht. Die "Südsee-Träume" entwickelten sich von Tag zu Tag mehr zu "Südsee-Albträumen" in einem Seniorenheim auf hoher See.

Wer nicht mindestens 70 Jahre alt ist, sollte die Finger von dieser Kreuzfahrt lassen. Das ganze Schiff ist voll mit älteren, teils sehr gebrechlichen, gehbehinderten und kranken Mitreisenden. Die Phoenix-Crew kümmert sich ganz liebevoll um dieses "Altersheim". Man wird täglich vom Aufstehen bis zum Zu-Bett-Gehen durch den Tag "begleitet". Wir walken ums Schiff im Schneckentempo, machen Wassergymnastik, bei der wir unsere Finger etwas bewegen, sehen Darbietungen an Bord, bei denen sich die Mitreisenden - mit ihren Fotoapparaten bewaffnet - dermaßen daneben benehmen, dass selbst der Phoenix-Mitarbeiter sprachlos ist. Es gibt Freibier und Geschunkel für ca. 2 Stunden und man fühlt sich wie auf dem Oktoberfest, aber nicht wie in der Südsee. Und bei jeder Veranstaltung wird peinlichst darauf geachtet, dass der Zeitplan auch penibelst eingehalten wird. Man kann also nicht nach einem - ausnahmsweise mal - netten Barbecue evtl. noch etwas gemütlich an seinem Platz verweilen, wenn um 21 Uhr die Veranstaltung eigentlich schon zu Ende ist. Nein, pünktlich um 21 Uhr werden einem von den Angestellten die Teller und Gläser entrissen und der Stuhl unterm Hintern weggezogen. Es ist auch nicht möglich, an Deck auf einem Deckchair den Sonnenuntergang zu genießen. Nein, da kommt pünktlich um 19 Uhr jemand von der Besatzung und verlangt diesen Stuhl, klappt ihn zusammen und verstaut ihn an einem sicheren Platz.

Und wenn Sie meinen, dass Sie alle Ziele dieser Reise auch anlaufen und dort an Land gehen, dann sind Sie falsch gewickelt. Jedes Ziel ist im Katalog so gekennzeichnet, dass nur ausgebootet wird, wenn es das Wetter zulässt. Soweit so gut.

Wir hatten vier Wochen lang die meiste Zeit wirklich sehr ruhige See. Ich habe seit vielen Jahren selber einen Bootsführerschein und kann das sehr gut beurteilen.

Jedoch ist es selbst bei dieser ruhigen See nicht möglich, bei bestimmten Inseln an Land zu gehen. Und das liegt daran, dass der Kapitän das sichere Ausbooten ALLER Mitreisenden nicht gewährleisten kann. Bewaffnet mit Rollatoren und teilweise 1 - 2 Gehhilfen wird selbst die kleinste Welle für die meisten Menschen beim Besteigen des Tenderbootes zum Problem.

Nach 5 Tagen auf hoher See sollten wir unseren ersten Halt auf den Osterinseln machen. Fehlanzeige! Wir haben die Insel mit dem Schiff umrundet und das war´s! Und das war nicht das erste Mal. In den letzten Jahren hat Phoenix hier so gut wie nie ausgebootet.

Nach weiteren 3 Tagen kamen wir nach Pitcairn. Aber auch hier gingen wir nicht an Land. Und hier wird anscheinend sowieso NIE ausgebootet. Wir haben auch diese Insel diverse Mal mit dem Schiff umrundet. Danach sind wir dann weitergefahren.

Insgesamt waren wir 11 Tage nonstop auf hoher See. Da kann einem schon der Spaß an einer wirklich sehr teuren Kreuzfahrt vergehen!

Achso, und - vor allem alte Menschen - werden natürlich auch leichter krank. Und mit einem eingeschleppten Virus an Bord geht das sehr schnell. Es gibt zwar einen Arzt an Bord, aber geholfen hat das auch nicht. Es wurde gehustet und gehustet. Die Leuchte liefen mit hohem Fieber durch´s Schiff und nahmen natürlich auch an Abendveranstaltungen in engen Räumen oder bei Ausflügen statt. Da musste man schon froh sein, wenn man sich nicht ansteckte.

Es würde zu lange dauern, hier alles aufzuzählen, was auf dieser Kreuzfahrt nicht schön war. Doch für uns steht fest: Niemals wieder mit Phoenix Reisen auf eine Kreuzfahrt. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt auf gar keinen Fall. Und eine Kreuzfahrt, bei der etliche Ziele ausfallen, nur weil 85 % der Mitreisenden eigentlich in ein Seniorenheim gehören und überall und jederzeit darauf Rücksicht genommen werden muss, ist das Geld einfach nicht wert.

Eine Beschwerde bei Phoenix hat nichts gebracht. Uns wurde nur mitgeteilt, dass die meisten Mitreisenden ein positives Feedback geben hätten. Mal ehrlich, wenn ich als älterer Mensch den ganzen Tag von allen Seiten betüddelt werde, immer leckeres Essen irgendwo auf dem Tisch steht, der Onkel Doktor an Bord ist und ich auch für diese teure Reise ja nicht mehr Tag für Tag hart arbeiten gehen muss, worüber soll ich mich da beschweren?

Wenn Sie noch nicht zu der älteren Generation gehören und noch etwas für Ihr schwer erarbeitetes Geld bekommen möchten, dann machen Sie diese Kreuzfahrt nicht. Es lohnt sich einfach nicht.

29 Antworten zu diesem Thema
Graz, Österreich
1 Beitrag
1 Bewertung
1. AW: Kreuzfahrt mit Phoenix Reisen/Südsee wird zum Albraum
Speichern

Ich selbst war ebenfalls auf dieser Reise auf der MS Artania ... vom 19. Dezember 2016 bis 8. Mai 2017, ich habe die ganze Weltreise gemacht.

Und es stimmt, wir wurden 2 Tage lang nicht in den Hafen von Havanna (8., 9. und . 10. 1. 2017) gelassen, konnten nicht auf die Osterinsel (31. 1. 2017) und auch nicht nach Pitcairn (3. 2. 2017). Das habe auch ich sehr bedauert!

Es ist allgemein bekannt, dass das Publikum auf Kreuzfahrtschiffen meist 50+ ist, liegt halt daran, dass Kreuzfahrten teuer sind und junge Menschen ihr Geld meist für andere Dinge benötigen und aufgrund des eher geringen Einkommens eher günstigere Urlaube buchen.

Aber was sonst in diesem Beitrag so "verzapft" wird, das ist das reinste Schauermärchen, die Betonung liegt auf "Märchen" und grenzt für mich beinahe an Ruf- oder Geschäftsschädigung!

Welcher verantwortliche Kapitän riskiert, das Gäste beim Wechsel vom Schiff in die Tenderboote u. U. ertrinken? Es stimmt einfach nicht, dass nur deshalb nicht getendert wurde, weil Menschen mit Behinderung nicht an Land gehen konnten. Die Wellen waren so hoch, dass die Höhendifferenz zwischen Schiff und Tenderboot je nach Welle bis zu 1 Meter!!! betrug und auch eine Differenz zwischen Schiff und Boot war, da die Wellen das Tenderboot ja hin und her bewegt hat. Und ich zumindest habe ja eine Kreuzfahrt und keine Sportveranstaltung mit Lebensgefahr gebucht! Wer das will, soll natürlich keine Kreuzfahrt machen.

Es gab in 4,5 Monaten auf dieser Weltreise einige Male der Hinweis, dass das Tendern nur für Menschen ohne Behinderung möglich ist. Ich selbst habe mal gesehen, dass trotz etwas höherem Wellengang getendert wurde und habe mich gewundert, wie viele ältere Menschen sich trotzdem getraut haben, das Tenderboot zu besteigen. Es waren ja auch jederzeit mehrere Crewmitglieder beim Einstieg um behilflich zu sein.

Für mich, war jede Entscheidung des Kapitäns (bzw. in 4 1/2 Monaten hatten wir ja 3 Kapitäne) nachvollziehbar. Und für die Tatsache, dass wir in Havanna nicht in den Hafen gelassen wurde, war der Staat Kuba verantwortlich. Kapitän Thorn hatte mitgeteilt, dass er bei dem Seegang jederzeit angelegt hätte und nicht versteht, warum wir nicht in den Hafen gelassen wurden.

Wer das Abendprogramm nicht mag, muß ja nicht hingehen, wird ja keiner gezwungen. Ich habe in den knapp 5 Monaten auch insgesamt nur an 4 oder 5 Abendprogrammen teilgenommen, dabei war 2 x die Crewshow. Man muß ja nicht alles "konsumieren", nur weil es nichts kostet!

Hinsichtlich "kranker alter Menschen": Es gab Menschen, die seekrank wurden, aber nicht nur alte Leute, sondern auch die (wenigen) jungen wurden z. t. seekrankt und dann gab es viele, die Probleme mit der ständig laufenden Klimaanlage hatten (auch ich 1 - 2 Tage lang). Außerdem gab es 2 Ärzte an Bord.

Zum abschließenden Absatz kann ich nur sagen:

Ich bin zwar schon 60+ (aber noch immer keine 70), und sicherlich noch kein Greis, meine Reise hat (insbesondere als Alleinreisende) sehr viel Geld gekostet aber es hat sich jeder Euro gelohnt und ich denke daran, noch mal eine Weltreise mit der MS Artania von Phönix zu machen.

Es war nicht meine erste Kreuzfahrt, auch nicht das erste Schiff (früher Segeln und schon mehrere Kreuzfahrtsschiffe) aber es war die schönste Kreuzfahrt und ich habe mich sehr wohl gefühlt!!

Ich hatte beim Lesen der Zeilen des Threaderstellers das Gefühl " da muss es irgend etwas anderes gegeben haben!" Vielleicht mißlungener Versuche einer Reduzierung des Reisepreises?? Hat immerhin vom Jänner bis zum Mai gedauert, bis diese Zeilen geschrieben wurden.

NTN
Baden-Württemberg ...
Beitragender der Stufe 
46 Beiträge
421 Bewertungen
4.385 "Hilfreich"-Wertungen
2. AW: Kreuzfahrt mit Phoenix Reisen/Südsee wird zum Albraum
Speichern

Es ist gut, dass hier nun auch eine andere Darstellung der Seereise erfolgt ist.

Ich bin zwar nicht auf dieser Weltreise dabei gewesen, aber auf der Artania auch schon zweimal mitgefahren.

In den Reisebedingungen steht ganz klar, dass Destinationen dann nicht angefahren werden, wenn es rationale Gründe gibt. Ich habe z. B. schon erlebt, dass im Mittelmeer ein sehr beliebter Hafen nicht angefahren wurde, da dort die Hafenarbeiter streikten. Das muss man hinnehmen.

Letzlich hat ein Kapitän die Verantwortung für Crew und Gäste. Er muss Gefahrenpotentiale erkennen und vermeiden. Da kann ich dann nicht auf das "Programm" pochen, das den Reiseverlauf vorgibt. Eine deratige Seereise wird oft bis zu zwei Jahre vor dem eigentlichen Start geplant (Häfen ausgesucht, Seetage festgelegt, usw.). Da kann man keinen Seegang oder andere widrige Wetterkapriolen antizipieren.

Im übrigen ist auf dieser Weltreise ein Gast mitgefahren, der einen eigenen blog ins Netz stellte und über jeden Tag Bericht erstattet hat. Diesen blog von Herrn P. Hölz... habe ich am PC während der Faht verfolgt.Da kann man dann eine weitere Perspektive eines "Durchfahrers" kennenlernen.

Freiburg ...
Beitragender der Stufe 
2.916 Beiträge
3. AW: Kreuzfahrt mit Phoenix Reisen/Südsee wird zum Albraum
Speichern

Das nächste mal einfach einen Pöpeldampfer à la Aida buchen, das dürfte passen.

Beitragender der Stufe 
90 Beiträge
30 Bewertungen
29 "Hilfreich"-Wertungen
4. AW: Kreuzfahrt mit Phoenix Reisen/Südsee wird zum Albraum
Speichern

Oder auf einem Frachter fahren (wie ich nach Kuala Lumpur). Da kann/muss man tun, was man kann und will, denn keiner kümmert sich um irgendwelche Animationen oder Wehwehchen, und das Thema Landgang stellt sich auch nur selten ( oft einfach nicht möglich). Und Rollatoren sind verboten...

Zuletzt geändert: Vor 4 Jahren
1 Beitrag
5. AW: Kreuzfahrt mit Phoenix Reisen/Südsee wird zum Albraum
Speichern

Da hat wohl die Meinung aus Blomberg den Nerv eines Artania-Fan-Club getroffen und der muss nun sein " Willkommen zuhause Schiff " verteidigen. Ist doch gar nicht notwendig. Es darf doch jeder seine Meinung äußern ohne sich zu unqualifizierten Sprüchen hinreißen zu lassen. Vor allen Dingen, wenn er oder sie bei der Reise nicht dabei war !

Ich bin auf der Teilstrecke Lima Auckland mitgefahren und kann die faktischen Beschwerden des Viermädelhauses bestätigen, hätte aber einige Dinge anders formuliert.

Der Veranstalter hat diese Teilstrecke ausdrücklich mit Aufenthalt auf der Osterinsel als Highlight beworben. Es muss Ihm aber bekannt gewesen sein, dass mit einer Ausrüstung wie die Artania sie aufweist, ein Anlegen mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht möglich sein wird. Ebenso bei den anderen, auf diesem Teilstück nicht erreichten Zielen. Phönix Reisen hat also wissentlich in kauf genommen seine Kundschaft zu täuschen. Hier wäre ein aufrichtiger Hinweis statt eines lapidaren Ankersymboles (Wetterabhängig) seriös und fair gegenüber der Kundschaft gewesen. Diese Forderung ist durchaus im Reiserecht verankert.

Auch ich hätte diese Reise nicht gebucht, wäre da nicht die Station auf der Osterinsel beworben worden. Südsee geht auch ohne komplette Pazifiküberquerung.

Und es stimmt: Nach 19:00 Uhr wurden Sitzmöglichkeiten, die nicht zu einer Bar gehörten eingeräumt. Nicht nur Erkältungskrankheiten machten die Runde. Es gab heftige Durchfallerkrankungen bei Passagieren und Besatzung. Nicht nur einmal habe ich bei deb Mahlzeiten im Lido Restaurant Essensreste an den Tellern gefunden. Die Ansprache einiger Ausflugsbetreuer erinnerte stark an den Ton in einer Grundschule (oder im Altenheim ?)

Natürlich wird kein Kapitän seine Haut zu Markte tragen und möglicherweise riskante Entscheidungen treffen. Wir haben während meiner Etappe ,27 Tage, drei Ziele nicht erreicht aber der Kapitän, der ja an Bord entscheidet hatte nicht einmal den Schneid, sich z. B. in einem Rundschreiben zu erklären. Statt dessen wurde Sekt gereicht.....! Da kann man sich schon " nicht ernst genommen" fühlen!

Das Manko der Reise ist wohl bei der Planung zu suchen, oberflächlich oder Laienhaft. Wird schon...lief ja immer.....ein gewisser Teil an Reklamationen wird kalkuliert. Schade.

Hat Phönix Reisen das nötig?

6. AW: Kreuzfahrt mit Phoenix Reisen/Südsee wird zum Albraum

Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Verfassers entfernt.

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Beiträge bearbeiten können: http://www.tripadvisor.com/help/how_to_edit_your_posts
 
1 Beitrag
7. AW: Kreuzfahrt mit Phoenix Reisen/Südsee wird zum Albraum
Speichern

Ja, der Artania Fan-Club ist unschlagbar und deshalb hat es Phoenix-Reisen in der Tat nicht nötig. Ich selbst habe sehr unterschiedliche Erfahrungen mit Phoenix, speziell der Artania, gemacht. Die eine Reise war topp und die nächste ein Flopp. Dabei ist auch bei mir der Eindruck entstanden, dass die negativen Seiten eher der schlechten Planung der Reise und der mangelhaften Kommunikation während der Reise zu schulden sind. Wenn z. B. nur wenige Stunden Aufenthalt auf Reede mit langen Tenderwegen eingeplant werden, dann muss man sich nicht wundern, wenn die Passagiere unmutig werden, weil nur noch eine Stunde Landgang möglich wird.

Es geht nicht darum, alles schlecht zu reden. Man muss auch kritisch hinterfragen können, sonst wird es keine Verbesserungen geben können. Ich glaube einige von diesem sogenannten Artania-Fan-Club zu kennen. Das waren meistes diejenigen, die bei Veranstaltungen die besten Plätze reservierten und schlafend durchs Programm geschaukelt wurden. Im Nachgang haben die dann das verschlafene Event in höchsten Tönen gelobt, wie es sich für einen Artania-Fan auch gehört.

Ich habe sehr viele schöne Momente auf der Artania erlebt, aber auch Verbesserungswürdiges. So muss man den einen oder anderen Phoenix-Mitarbeiter schon einmal daran erinnern, dass der Kunde König ist und sein Gehalt auch von diesem bezahlt wird. Ebenso kritisch möchte ich hinterfragen, ob es im Interesse der Kunden ist, dass Phoenix-Reisen bei öffentlich wirksamen Spendenaktionen im TV immer mit Abstand den ersten Rang belegen muss, koste es was es wolle. Auch diese Millionen wird wohl keiner aus seiner eigenen Brieftasche zahlen.

Das Publikum der Artania besteht überwiegend aus älteren Herrschaften. Das sollte jeder wissen und sich darüber nicht beschweren. Es hat alles seine Vor- und Nachteile. Dass Erkältungskrankheiten auf eng begrenztem Raum schnell die Runde machen, lässt sich schwer verhindern und das liegt oft auch im Verhalten der Passagiere begründet.

Die Artania ist schon etwas in die Jahre gekommen, überzeugt aber mit viel Charme und auch sehr gutem Service, insbesondere die guten Geister der Kabinen, Küche und Restaurant betreffend.

Ich freue mich schon auf die nächste Reise mit der Artania und hoffe natürlich, dass es wenig Anlass zu Kritik gibt, wobei mir auch klar ist, dass nicht immer alles reibungslos laufen kann.

Untersiggenthal/Schw ...
Beitragender der Stufe 
12 Beiträge
145 Bewertungen
94 "Hilfreich"-Wertungen
8. AW: Kreuzfahrt mit Phoenix Reisen/Südsee wird zum Albraum
Speichern

Warten Sie nur bis Sie einmal so alt sind!

Natürlich sind auf längeren Kreuzfahrten nicht unbedingt junge, noch berufstätige Menschen.

Dass der Kapitän aus Gründen der Sicherheit die Tenderboote nicht einsetzt, wenn die See rauh ist, sollten Sie akzeptieren. Das ist bei allen Gesellschaften so.

Es ist abschätzend, so über ältere Passagiere zu urteilen.

Mörfelden-Walldorf ...
2 Beiträge
2 Bewertungen
2 "Hilfreich"-Wertungen
9. AW: Kreuzfahrt mit Phoenix Reisen/Südsee wird zum Albraum
Speichern

Wir haben im Dez. 2018 die weihnachtliche Fahrt in den Norden (1 Woche) mit der MS-Albatros gemacht. Ich bin noch keine 60. Uns war durchaus bewusst das auf Phönix Schiffen überwiegend ältere Semester anheuern. Wir haben auch nur feste Anlegestellen angelaufen. Bei einigen Ausflügen gab es schon einige die kaum noch laufen konnten und aus dem Bus oder Schiff gehoben werden mussten. Wir werden alle mal alt. Meine Hochachtung das sich solche Menschen das noch trauen oder antun. Ich würde das nicht mehr auf mich nehmen. Uns gefällt das Konzept von Phönix sehr gut. Die Albatros ist ja schon ein sehr altes Schiff aber mit Flair. Dies war unsere erste Kreuzfahrt und wir haben unsere nächste schon auf der Artania gebucht mit der Hoffnung das sie uns genauso gut gefällt wie mit der Albatros.

Untersiggenthal/Schw ...
Beitragender der Stufe 
12 Beiträge
145 Bewertungen
94 "Hilfreich"-Wertungen
10. AW: Kreuzfahrt mit Phoenix Reisen/Südsee wird zum Albraum
Speichern

Die "älteren Passagiere" können oft nur noch Kreuzfahrten machen, weil sie vom Bewegungsapparat her behindert sind. Ob sie nun mit einem Rollstuhl oder einem Scooter auf dem Schiff sind, spielt doch keine Rolle. Wo bleibt da die Ehrfurcht vor dem Alter? Wir sind sehr viel auf Kreuzfahrtschiffen und können diese Szene jeweils beobachten. Dass Phoenix sehr viel Zuspruch hat, liegt auch daran, dass es Schiffe sind ohne den extremen Rummel wie z.B. auf Carnival, AIDA, etc. die den die älteren Passagieren nicht passen. Jeder sollte sich das Schiff auswählen, das einem am besten entspricht. Und: die älteren Passagiere sprechen nicht alle Englisch, weshalb Phoenix ja auch meist deutsche Gäste hat. Ich spreche da aus Erfahrung, weil ich bereits drei Reisen mit Phoenix gemacht habe, aber auch sehr viele andere Gesellschaften "ausprobuert" habe.

Antwort auf: Kreuzfahrt mit Phoenix Reisen/Südsee wird zum Albraum
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.