Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Ärger mit United Airlines

Dresden, Deutschland
10 Beiträge
Thema speichern
Ärger mit United Airlines

Habe bereits Ärger mit United Airlines (UA) lange bevor ich meinen Fuß in ein UA-Flugzeug gesetzt habe: Über Fluege.de (ein Portal, das durchaus entbehrlich ist) habe ich im März 2014 einen Flug von Deutschland nach Boston via New York gebucht für Ende Juli 2014 und wieder zurück von Boston nach Deutschland Mitte August. Die Flüge werden von United Airlines durchgeführt. Da nicht immer alles so geht, wie gedacht, wollte ich den Flug von New York nach Boston stornieren und mir das auch bestätigen lassen. Dass UA kein Geld dafür rückerstattet, war mir schon klar, aber ich wollte auch auf keiner Fahndungsliste erscheinen oder meinen Rückflug gefährden. Fluege.de teilte mir daraufhin mit, dass UA dann meinen Rückflug annulieren würde, falls ich den Flug von New York nach Boston nicht antrete. Ein Anruf von mir bei UA bestätigte mir diesen Sachverhalt. Aber der freundliche Kollege teilte mir auch mit, was diese Stornierung denn kosten würde: Nämlich 2.400 Euro. Also mehr als doppelt soviel, wie der gesamte Hin- und Rückflug über den Atlantik. Also ich könne 2.400 Euro dafür bezahlen, dass ich n i c h t von New York nach Boston fliege.

Mir ist klar, dass das alles wenig glaubhaft klingt und wenn ich sowas lesen würde, würde ich denken, der jetzt hat sich bestimmt zu dusselig angestellt.

Mich würde es trotzdem interessieren, ob da jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat oder mir gar einen Tipp geben könnte, wie man sich dagegen wehren kann. Danke.

27 Antworten zu diesem Thema
Europa
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii
Beitragender der Stufe 
3.745 Beiträge
76 Bewertungen
Antwort speichern
1. AW: Ärger mit United Airlines

sorry, aber das kann und will ich nicht glauben. bist du sicher, dass du alles gut verstanden hast?

du hattest ja schon damit gerechnet, dass du keine rückerstattung für die flugkosten von new york nach boston bekommst - ausser du kannst - sie bei deiner reiserücktrittsversicherung - so vorhanden - einreichen.

versuche doch mal, diesen NY-boston flug auf folgender website zu annnullieren:

fluege-umbuchen-reisen.de/html/united-airlin…

Zuletzt geändert: 23. Mai 2014, 22:25
Dresden, Deutschland
10 Beiträge
Antwort speichern
2. AW: Ärger mit United Airlines

...ich will's auch nicht glauben, aber von fluege.de hab ich's schriftlich und der Herr von UA sprach gepflegtes Deutsch. Die URL, die Du mit geschickt hast, ist leider ungültig. Trotzdem Danke für Deine Antwort.

Zuletzt geändert: 23. Mai 2014, 23:33
Europa
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii
Beitragender der Stufe 
3.745 Beiträge
76 Bewertungen
Antwort speichern
3. AW: Ärger mit United Airlines

probiere es mal unter

www.fluege-umbuchen.de/html/united-airlines

Dresden, Deutschland
10 Beiträge
Antwort speichern
4. AW: Ärger mit United Airlines

Danke. Die URL war okay und führte mich auch zur Fluggesellschaft UA, wo ich auch hätte versuchen können, den Teilflug zu stornieren. Der Versuch war mir aber zu heiß, angesichts der mir bereits vom UA-Mitarbeiter aus dem Deutschlandbüro von UA avisierten Storno-Kosten und Sachverhalte. Immerhin: ich bin eingeloggt und UA hat meine Kreditkarten-Nummer. Da muss es doch noch andere Möglichkeiten geben? Oder macht UA vielleicht Unterschiede bei Ihren Passagieren, dergestalt, ob sie direkt bei United buchen oder über ein Portal, wie z.B. "Fluege.de" ?

Europa
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii
Beitragender der Stufe 
3.745 Beiträge
76 Bewertungen
Antwort speichern
5. AW: Ärger mit United Airlines

hast du es mal ausprobiert, wenigstens soweit bis du den LETZTEN klick machen musst?

eine möglichkeit wäre, das ganze abzuklären über

www.flug-storno.de/hilfe.html

schau dir das mal an.

Dresden, Deutschland
10 Beiträge
Antwort speichern
6. AW: Ärger mit United Airlines

Der LETZTE Klick: Wenn der aber auch so überraschend kommt, wie 2.400 € fürs Nichtfliegen ? Klar, anzunehmen ist es nicht. Wenn aber doch?

"Flug-Storno" aber habe ich angeklickt :-) So ein abstruses Problem wie ich es habe, behandeln die aber auch nicht. Außerdem geben sie sich nach eigenem Bekunden keine Chancen, wenn die Fluggesellschaft ihren Sitz in USA oder Kanada hat. Aber trotzdem Danke für Deine Tipps.

Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien
Beitragender der Stufe 
3.416 Beiträge
4 Bewertungen
Antwort speichern
7. AW: Ärger mit United Airlines

Hallo,

also dass bei Stornierung einer Teilstrecke der gesamte Flug verfällt, ist normal und hat mit der Airline gar nichts zu tun. Das machen alle so.

Denn Du hast EINEN Flug gebucht, d.h. Du hast alle Teilstrecken auf einem Ticket. Also kannst Du nur den GESAMTEN Flug stornieren.

Wenn Du nur eine Teilstrecke stornierst, ist das eine UMBUCHUNG, und die geht bei den meisten Billigtarifen nicht.

Der genannte Betrag von 2.400 Euro dürfte der Betrag sein, den der Flug JETZT ohne diese Teilstrecke kosten würde. Also wenn Du stornierst und neu buchen würdest.

Beate

Europa
Reiseziel Experte
für Frankreich, Mexiko, Paris, Hawaii
Beitragender der Stufe 
3.745 Beiträge
76 Bewertungen
Antwort speichern
8. AW: Ärger mit United Airlines

wenn es nicht anders geht, würde ich einfach die teilstrecke verfallen lassen - no show. wird schon nichts passieren. du kannst ja z.b. den flug verpasst haben oder bist krank geworden oder....

Munich
Reiseziel Experte
für Oman, Utah, Gardasee, Kalifornien
Beitragender der Stufe 
3.416 Beiträge
4 Bewertungen
Antwort speichern
9. AW: Ärger mit United Airlines

Nein, das geht auf gar keinen Fall.

Denn dann nimmt Dich die Airline auf den weiteren Teilstrecken nicht mehr mit.

Wenn man eine Teilstrecke verfallen lässt, verfallen automatisch alle danach liegenden Teilstrecken.

Das ganze ist momentan noch strittig, aber noch wird es von den Airlines so gehandhabt, da noch kein endgültiges Urteil gesprochen würde.

Beate

Dresden, Deutschland
10 Beiträge
Antwort speichern
10. AW: Ärger mit United Airlines

Hallo Beate, Du scheinst nicht Unrecht zu haben. In Allem. Leider. Bin jetzt auch darauf gekommen, nachdem ich "Stornierung von Teilstrecken" gegoogelt habe. Es gibt zwar ein BGH-Urteil

 "…billigfluege.de/2010/…"

was aber UA wahrscheinlich nicht interessiert. Aber auch Lufthansa braucht das nicht mehr zu interessieren, da sie Ihren Kunden mittlerweile unterschiedliche Tarife anbietet, die eben den Ausfall von Teilstrecken ermöglichen. Als ich über fluege.de gebucht hatte, war von Tarifoptionen keine Rede und eventuelle Bedenken wegen Umbuchung oder Stornierungsmöglichkeiten habe ich mir mit dem "Rund um Sorglos Paket" von fluege.de wegblasen lassen. Obwohl ich schon ein bißchen mißtrauisch war, als ich im Kleingedruckten las: "vorausgesetzt die Fluggesellschaft bietet das an". Naja, die Fluggesellschaft bietet es wohl an - aber wohl nicht bei dem Tarif.

So könnte es vielleicht zusammenhängen. Aber vielleicht gibt es doch noch eine Idee ?

Antwort auf: Ärger mit United Airlines
Ich möchte per E-Mail benachrichtigt werden, sobald eine Antwort erfolgt.