Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Gesamtwertungen und Bewertungen

GESAMTWERTUNGEN
Küche
Service
Qualität

Details

FUNKTIONEN
Reservierung möglich
Bewertungen (11)
Bewertungen filtern
11 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
6
3
1
0
1
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheDeutsch
Bewertungen von Reisenden
6
3
1
0
1
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
FilternDeutsch
Eintrag wird aktualisiert …
Bewertet vor 3 Wochen

Neben sehr zuvorkommendem und top Service sind die Speisen hervorzuheben - für mich ein wenig wie aus Großmutters Küche, und das ist ein absolutes Kompliment - denn meine Großmutter war die beste Köchin und Gastgeberin schlechthin! Insofern - man kehrt gerne ein in die gemütliche...Wirtsstube, genießt gutes Wild, den einen oder anderen guten Tropfen Wein ... so soll es sein, in Falkenstein! Vielen Dank!Mehr

Besuchsdatum: September 2021
Hilfreich?
Bewertet am 1. August 2021 über Mobile-Apps

Nette Gastleute, gemütliche Atmosphäre, gutes Essen! Was will man mehr bei einem Familiensonntag. Danke für den schönen Aufenthalt bei ihnen!

Besuchsdatum: August 2021
Hilfreich?
Bewertet am 25. Dezember 2019

Das Fallensteinergut bietet in einfacher, sachlich und schlicht gehaltener Atmosphäre eine recht umfangreiche Auswahl an rustikalen Gerichten sowie verschiedene Wildspezialitäten an. Ich entschied mich für eine Wildbretstrudelsuppe, die mit einer extremen Salzigkeit und einem typischen Industriegeschmack ("Maggi") daherkam, sodass die Suppe sich hart an der...Grenze der Genießbarkeit bewegte. Der Strudelteig war qualitativ völlig uninteressant, das darin enthaltene Wildbret hingegen von sehr guter Qualität. Ein anschließend serviertes Hirschsteak offenbarte noch weitaus eindrücklicher die massiven Qualitätsprobleme der Küche: Das Steak kam mit einem Rotweinjus, der das gesamte Gericht in der Nase wie auch am Gaumen mit einer äußerst unangenehmen, sehr penetranten Note umgab, sodass der Teller ungenießbar war. Bei dem Jus dürfte es sich um ein industrielles Massenprodukt handeln; selbst wenn nicht, dann um ein zumindest handwerklich stark fehlerhaft zubereitetes Produkt. Das Hirschsteak war - entgegen der Annoncierung als "rosa gebraten" in der Karte - grenzwertig weit gebraten, ließ ein qualitativ jedoch sehr hochwertiges Grundprodukt erkennen. Es stimmte mich als Tierarzt ein wenig traurig, dass ein derart gutes Stück Fleisch durch Beigabe eines völlig induskutablen Jus in ein insgesamt ungenießbares Gericht verwandelt wurde; dafür sollte kein Tier sein Leben lassen müssen. Die Beilagen des Steaks waren allesamt völlig belanglos: Der servierte Kartoffelstrudel enthielt harte, kaum kaubare Stücke und war nahezu ungewürzt; das Apfelrotkraut war geschmacklich mehr als uninteressant. Nach dem Verkosten aller Komponenten musste der Teller leider zurück in die Küche gehen. Der im Service tätige Chef des Restaurants verhielt sich auf meine Reklamation hin absolut professionell: Man erkundigte sich interessiert nach den Problemen, die ich mit dem Gericht hatte, und bot ohne jedwede Diskussion sofort an, das Gericht von der Rechnung zu nehmen. Einer Entschuldigung folgte wenig später eine erneute Entschuldigung. Der Service war insgesamt freundlich und bemüht und für einen gastronomisch etwas einfacheren Betrieb in jeder Hinsicht tadellos. Schade, dass die Küchenleistung dem Service weit hinterherhinkt. Da die beiden von mir gewählten Gerichte jeweils massive qualitative und handwerkliche Fehler erkennen ließen, entschied ich mich, keine weiteren Gerichte zu verkosten und das Restaurant zu verlassen. Das Restaurant verfolgt nun sicherlich selbst bei Weitem keinen Anspruch, der sich mit jenem der Herren Amador, Reitbauer, Mraz & Co. vergleichen ließe, aber auch ein bodenständig arbeitendes Restaurant sollte in der Lage sein, Gerichte in zumindest genießbarem Zustand auf den Tisch zu bringen. Wer in seiner Eigendarstellung mit Begrifflichkeiten wie "Köstlichkeiten", "viel Liebe und Handarbeit" oder auch "Omas Backkünsten" wirbt, der muss sich auch an diesem auf seiner Website kommunizierten Anspruch messen lassen. Die aufgetretenen Unstimmigkeiten lassen in ihrer Ursache nicht den Schluss zu, dass die Küche einen vermeintlich schlechten Tag gehabt haben könnte, sondern offenbaren vielmehr sehr grundlegende und tiefgreifende Probleme. Die zahlreichen positiven Bewertungen verdeutlichen wie bei so vielen Restaurants den mehr als bedenklich niedrig angesetzten kulinarischen Anspruch deutscher und österreichischer Gäste, der weltweit auf einem derart niedrigen Niveau wie in diesen beiden Ländern kaum zu finden ist. Aber diese Diskussion ist andernorts zu führen ...Mehr

Besuchsdatum: Dezember 2019
Hilfreich?1  
Bewertet am 11. Dezember 2018 über Mobile-Apps

Beste spontane Einkehr!! Wahnsinnig freundliche und aufmerksame Eigentümer und Mitarbeiter. Das Essen hervorragend und nur kurze Wartezeit. Viel Produkte aus eigener Produktion bzw. Haltung (v.a. Wild), die auch zum Verkauf angeboten werden. Der Blick in die Küche erinnert an Großmutters Zeiten, sehr familiär und heimelig....Danke für den tollen Aufenthalt! Wärmstens zu empfehlen!!Mehr

Besuchsdatum: Dezember 2018
Hilfreich?
Bewertet am 7. Oktober 2018

Da scheint die Zeit stehengeblieben zu sein – im besten Sinn des Wortes. Ehrlich-authentische Regionalküche in der noch gekocht und nicht Halbfertigprodukte aufgewärmt werden. Schon die wirklich kräftige Rindsuppe mit Wildfleischstrudel konnte überzeugen, der Schweinsbraten zwar nicht frisch gebraten aber doch sehr ordentlich mit knusprigem...Schwartl und 1A-Semmelknödeln. Hausgemachtes Beuschel vom Kalb und Wild- ein echtes Beuscherl, sehr fein geschnitten, ideale Konsistenz, im Geschmack retro- so wie früher eine echtes Beuscherl geschmeckt hat- sehr, sehr gut. Die Gerichte vom jungen Damhirsch gehören zu den Spezialitäten auf unserer Karte, das Fleisch ist schmackhaft, zart, fettarm und besonders eiweißreich. Die Tiere sind das ganze Jahr über auf der saftigen Bergweide, im Winter werden sie ausschließlich mit qualitativ bestem Heu und Grummet von biologisch bewirtschafteten Weiden gefüttert – und das schmeckt man: Sehr zart die Schulter vom Damwild“ Fallensteiner Damwildpfandl“, dazu Semmelknödel und Preiselbeer auf Pfirsich Das ebenso zarte Rückensteak vom jungen Damhirsch war punktgenai rosa gebraten, der schmackhafte Erdäpfelstrudel ebenso wie das feine Rotkraut hausgemacht. Sehr toll die vielen verschiedenen hausgemachten Säfte, auch Wein und Bier kommt nicht zu kurz. Der Service absolut freundlich und familär, kleiner Kritikpunkt: Leider schafft man es nicht die Speisen tischweise zusammen zu servieren. Sehr faires PLV, (zu) große Portionen- eine wirkliche Empfehlung wert!Mehr

Besuchsdatum: Oktober 2018
Hilfreich?2  
Bewertet am 2. Juli 2018

Wer so richtig Appetit auf bodenständig gute Küche hat der ist im Gasthof am Fallenstein genau richtig. leckeres Essen zum fairen Preis.

Besuchsdatum: Juni 2018
Hilfreich?
Bewertet am 1. November 2017

Zufälliger Stopp bei der Durchreise, aber wir kommen sicher wieder. Der Gasthof wird familiär geführt, hat viele regionale und saisonale Speisen und ist sehr liebevoll dekoriert. Da die Familie auch eine große Jagd besitzt, gibt es auch ausgezeichnete Wildspezialitäten.

Besuchsdatum: Oktober 2017
Hilfreich?1  
Bewertet am 1. Oktober 2017

Ich war in meiner Jugendzeit oft dort auf Urlaub. Zufällig war ich in der Gegend und wollte sehen ob es das gute Gasthaus noch gibt. Ja, es war alles genauso wie früher. Nichts modernisiert, nichts umgebaut. Seit ca. 40 Jahren. Aber es sieht noch immer...gepflegt und sauber aus. Also ohne Modernisierung trotzdem ansprechend. Ich wollte schon lange einmal herkommen, aber die seltsamen Zeiten wo es Essen gibt haben mich immer davon abgehalten. Aber da ich in Mariazell war bin ich dann doch hingefahren. Und wir hatten Glück, wir hatten die Ehre essen zu dürfen. Zumindest das was noch übrig war. Die Zeiten wo gekocht sind, die sind wirklich ausladend. Schlimmer wie am Magistrat in Wien oder sonst wo am Amt. Noch dazu ist die Raumtemperatur auch nicht einladend, ich als Mensch der es nicht gerne warm will, mir war dort kalt. Das Essen welches angeboten wurde war wirklich sehr sehr gut. Die Preise angemessen. Aber diese Zeiten wo gekocht wird, für mich ein Grund dort nicht mehr hinzugehen.Mehr

Besuchsdatum: Oktober 2017
Hilfreich?3  
Bewertet am 11. Mai 2016

Wir kommen ausgehungert vom Hochschwab. Gleich nach dem Seebergsattel (in Richtung Mariazell) liegt das freundliche Gasthaus. Es wird ein ausgezeichnetes Essen serviert.

Besuchsdatum: Mai 2016
Hilfreich?1  
Bewertet am 7. Juni 2015

Ich war Gestern das erste mal im Fallenstein es ist eine gut Bürgerliche Küche mit Saisonaler und Regionaler Küche

Besuchsdatum: Juni 2015
Hilfreich?1  
Mehr Bewertungen anzeigen
Das Beste in der Umgebung
Die besten Hotels in der UmgebungAlle anzeigen
Gasthof Ochsenwirt
25 Bewertungen
5,09 km Entfernung
Hotel Goldene Krone
27 Bewertungen
5,09 km Entfernung
Schwarzer Adler
35 Bewertungen
5,2 km Entfernung
AKTIVHOTEL Weisser Hirsch
103 Bewertungen
5,25 km Entfernung
Die besten Restaurants in der UmgebungAlle anzeigen
Kohlhofer
11 Bewertungen
2,77 km Entfernung
Brauhaus Mariazell
135 Bewertungen
5,25 km Entfernung
Stadtheuriger
69 Bewertungen
5,05 km Entfernung
Die besten Sehenswürdigkeiten in der UmgebungAlle anzeigen
Mariazell Basilica
202 Bewertungen
5,1 km Entfernung
Mountaincarts
15 Bewertungen
9,75 km Entfernung
Kameltheater Kernhof
56 Bewertungen
18,25 km Entfernung
Stift Neuberg
13 Bewertungen
19,68 km Entfernung
Fragen & Antworten
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern (Gasthof zum Fallenstein).
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Senden
Veröffentlichungsrichtlinien
Ist das Ihr Eintrag?
Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.
Kostenlosen Eintrag beanspruchen
Häufig gestellte Fragen zu Gasthof zum Fallenstein

So bewerten Reisende Gasthof zum Fallenstein auf Tripadvisor in den folgenden Kategorien:
  • Küche: 4
  • Service: 4
  • Qualität: 4