Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Restaurant Salzamt

Nr. 90 von 3.342 Restaurants in Wien
Zertifikat für Exzellenz
€€
Stadtviertel:
Inner City
deutsch, österreichisch, europäisch, mitteleuropäisch, osteuropäisch
Karte
Satellit
Ihre Kartenakualisierung wurde angehalten. Zoomen Sie heran, um aktualisierte Informationen anzuzeigen.
Zoom zurücksetzen
Karte wird aktualisiert …
Wegbeschreibung anzeigen
Ruprechtsplatz 1, Wien 1010, Österreich
01 5335332
Webseite
Heute
11:30 - 02:00
Jetzt geöffnet
Alle Öffnungszeiten anzeigen
Öffnungszeiten:
Mo 17:00 - 02:00
Di - So 11:30 - 02:00
Weitere Infos
Foto hinzufügen Bewertung schreiben

388 Bewertungen von unserer TripAdvisor-Community

Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Mehr
Gefiltert nach: Deutsch
Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
33 Bewertungen
25 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 11 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet vor 3 Wochen

Noch immer strahlt das Salzamt seinen von Hermann Czech verliehenen Glanz aus, auch wenn das Lokal mittlerweile etwas in die Jahre gekommen ist. Das Essen ist aber nach wie vor sehr gut zubereitet, das Personal freundlich und versiert. Probieren Sie unbedingt ein Glas Vranac (koratisch/montenegrinischer Wein), den bekommen Sie mit Sicherheit nicht oft in Wien serviert.

Hilfreich?
1 Danke, Oberschaefin!
Graz, Austria
Beitragender der Stufe 
138 Bewertungen
70 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 72 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet vor 3 Wochen

Sehr schöner Gastgarten. Gute Speisen und Getränkeauswahl. Sehr freundliche Mitarbeiter. Preis - Leistung Ok.

Hilfreich?
Danke, Michael A!
Ebersberg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
7 Bewertungen
4 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 15. August 2016 über Mobile-Apps

Hammer Essen, super nettes und aufmerksames Personal-tolle Lage im Bermudadreieck-unbedingt ein Besuch wert. Nur zu Empfehlen!!!

Hilfreich?
Danke, Hase1205!
Hamburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
57 Bewertungen
31 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 16 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 15. August 2016

Durch Zufall gefunden, liegt in einer ruhigen Fußgängerzone. Wir waren vom Essen sehr begeistert, vor allem das Beef Tatare und die Kalbsleber waren hervorragend, aber auch das Steak genau richtig gebraten und sehr zart. Der Service war aufmerksam, Preis-Leistung stimmt auch. Wir kommen gerne wieder.

Hilfreich?
Danke, Lyla66!
Deutschland, Bayern, Coburg
Beitragender der Stufe 
43 Bewertungen
22 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 12 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 5. August 2016 über Mobile-Apps

Das Lokal lag auf dem Rückweg vom Schwedenplatz zum Stephansdom. Es sah sehr einladend aus und die Kellner waren sehr freundlich. Da viel los war, war es für nur zwei Kellner etwas stressig. Das Essen war sehr gut, das Schnitzel war für meinen Geschmack sehr gut. Die Hühnerbrust und das gebackene Schweinesteak war auch nicht schlecht. Als Dessert hatten wir... Mehr 

Hilfreich?
Danke, weberpals!
Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
206 Bewertungen
94 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 42 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 28. Juli 2016 über Mobile-Apps

Seit Jahren bekanntes Restaurant mit guter, mir scheint zuletzt immer besserer Qualität. Es ist nicht nur die Lage, sondern auch das Essen, das tschechisch Bier und eine vernünftige Preisgestaltung trotz Innenstadt. Eierschwammerlgulasch und Entenbrust mit Risotto waren vorzüglich. In dieser Gegend sicher eines der besten.

Hilfreich?
Danke, cajetan1948!
Innsbruck, Österreich
Beitragender der Stufe 
30 Bewertungen
15 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 7 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 18. Juli 2016

Das Salzamt ist gefühlt fast ebenso alt wie die Ruprechtskirche. Die letzten 25 Jahre wurde ich hier essensmäßig noch nie enttäuscht. Im Sommer sitzt es sich gemütlich am Ruprechtsplatz.

Hilfreich?
Danke, Klauwi6020!
Beitragender der Stufe 
41 Bewertungen
12 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 6 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 18. Juli 2016

Ohne Reservierung mit kurzer Wartezeit einen Tisch für 2 bekommen, und obwohl neben uns eine grosse Gruppe gleichzeitig bestellt hatte, kam das Essen recht schnell. Sehr leckere Salate, natürlich sehr leckeres Wiener Schnitzel und gutes Bier. Was will man mehr? :-)

Hilfreich?
Danke, Andreas W!
Hamburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
83 Bewertungen
48 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 40 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 9. Juli 2016 über Mobile-Apps

Im Salzamt haben wir Serbische Krautwickel und Eildschweingulasch gegessen. Beides war geschmackvoll und gut. Wir saßen draußen und haben das Ambiente des sich füllenden Bermudadreieck genossen.

Hilfreich?
Danke, ZEN-HAM!
Beitragender der Stufe 
33 Bewertungen
26 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 6 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 9. Juni 2016 über Mobile-Apps

Das Lokal ist schön und man auch draussen sitzen. Das Personal sehr nett und zuvorkommend. Das Essen ist vom feinsten, wir hatten Wienerschnitzel mit Kartoffel und Feldsalat(19.50€). Preislich ganz Ok. Sehr zum Empfehlen der Schnitzel oder allgemein Fleisch liebt.

Hilfreich?
1 Danke, Daniele R!

Reisende, die sich Restaurant Salzamt angesehen haben, interessierten sich auch für:

Wien, Region Wien
Wien, Region Wien
 
Wien, Region Wien
 

Sie waren bereits im Restaurant Salzamt? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen
Diesen Eintrag verbessern

Restaurantdetails

Gesamtwertung
  • Küche
    4,5 von 5 Sternen
    Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Qualität
    4,5 von 5 Sternen
    Einrichtung
    4 von 5 Sternen
Durchschnittspreise
14 $ - 27 $
Küche
deutsch, österreichisch, europäisch, mitteleuropäisch, osteuropäisch
Speisen
Mittagessen, Abendessen, Spätabends
Besonderheiten des Restaurants
Sitzplätze im Freien, Kostenloses WLAN, Reservierung empfohlen, Sitzplätze, Servicepersonal, Hochstühle verfügbar, Serviert Alkohol, Voll ausgestattete Bar, Wein und Bier, Akzeptiert Mastercard, Akzeptiert Visa, Fernseher
Geeignet für
regionale Küche, Familie mit Kindern
Öffnungszeiten
Sonntag
11:30 - 02:00
Montag
17:00 - 02:00
Dienstag
11:30 - 02:00
Mittwoch
11:30 - 02:00
Donnerstag
11:30 - 02:00
Freitag
11:30 - 02:00
Samstag
11:30 - 02:00
Standort- und Kontaktinformationen
  • Adresse: Ruprechtsplatz 1, Wien 1010, Österreich
  • Ort: Europa  >  Österreich  >  Region Wien  >  Wien>  > Inner City
  • Stadtviertel: Inner City
  • Telefonnummer: 01 5335332
Beschreibung
Im Herzen des Bermudadreiecks finden Sie das Restaurant Salzamt, manche meinen gar das Salzamt wäre der Ausgangspunkt des Wiener Ausgehviertels gewesen. Der Architekt Hermann Czech hat 1983 mit der sachlich-nüchternen Einrichtung - weiß gedeckte Tische mit Wiener Kaffeehausstühlen und über die ganze Saallänge hingezogenen Holzbänken und Art-Déco-anmutenden Lustern einen Raum geschaffen, der schon manchen die Zeit vergessen hat lassen. Im Speisesaal sorgen helle Mattglaskugellampen für klares Licht, an der Bar verlockt das gedimmte Licht dazu, in den Ledersofas zu versinken. So hat sich das Salzamt von Anfang an als Treffpunkt der Kultur- und Medienszene entwickelt. Auf der handgeschriebenen Speisekarte finden sich neben Klassikern der gehobenen Bistroküche wie Vitello Tonnato oder Beef Tatare und Wiener Spezialitäten wie dem Wiener Schnitzel vom Kalb - für besonders knusprige Panier in der Pfanne gebacken, gekochtem Tafelspitz, verschiedenen Gulaschs oder einem Backhendlsalat immer auch südosteuropäische Spezialitäten, als Beispiel sei die Krautroulade Sarma genannt. Es gibt eine weite Auswahl aus österreichischen und internationalen Weinen mit besonderem Augenmerk auf das Weingut Bründlmayer in Langenlois, ausserdem Wiener Pils und tschechisches Bier, Fruchtsäfte und edle Spiritousen. Im Sommer kann man auf dem charmant-ruhigen Ruprechtsplatz - gegenüber der ältesten Kirche der Stadt - mit Ausblick über den Donaukanal sitzen. An genau diesem Platz hat sich bis 1824 das Wiener Salzamt befunden, wo das Salz versteuert wurde. Wenn man in Wien in angenehmer Atmosphäre gut essen und trinken möchte, ist man im Salzamt gut aufgehoben.
Auf dem Platz, an dem Sie heute das Restaurant finden, stand bis 1824 das Salzamt. Im ganzen Habsburgerreich verstreut waren diese Salzämter anzufinden, um das wichtige und wertvolle Handelsgut Salz zu versteuern. In unmittelbarer Umgebung sind viele Verkehrsflächen nach dem Salz benannt: nur wenige Meter weiter wurde über den - damals noch nicht kanalisierten Donauarm - das Salz am Salzgries vor dem Salztor angeliefert. Das Salzamt war direkt an die Ruprechtskirche angebaut, so gab es sogar einen Durchgang. Der heilige Ruprecht war Bischof von Salzburg, und gleichzeitig auch der Zunftheilige der Salzer - so ist eines seiner Erkennungszeichen das Salzfaß. So ist es nur schlüssig, dass Sie das Salzamt am Ruprechtsplatz finden. 1824 wurde dann das Salzmonopol abgeschafft; seitdem existiert das Salzamt nur noch als fiktive Behörde, bei der man sich redensartlich über die langsam gehenden Mühlen der Bürokratie beschweren kann.
1983 hat Hermann Czech das Salzamt gestaltet - seitdem finden Sie das Lokal unverändert vor.

Fragen & Antworten

Fragen? Erhalten Sie Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern des Restaurant Salzamt.
Veröffentlichungsrichtlinien
Häufig gestellte Fragen:
  • Bieten Sie glutenfreie Speisen an?
  • Gibt es eine Kleiderordnung?
  • Sind Hunde auf der Terrasse gestattet?