Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Gesamtwertungen und Bewertungen

Es stehen noch nicht genügend Bewertungen zu Essen, Service, Preis-Leistungs-Verhältnis und Atmosphäre für Ephesus, Deutschland zur Verfügung. Schreiben Sie eine der ersten Bewertungen!

Details

KÜCHEN
Türkisch, Orientalisch
FUNKTIONEN
Reservierung möglich
Bewertungen (10)
Bewertungen filtern
10 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
3
2
2
2
1
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheDeutsch
Bewertungen von Reisenden
3
2
2
2
1
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
FilternDeutsch
Eintrag wird aktualisiert …
Bewertet am 23. Februar 2021

Sehr leckeres Essen! Nach Bestellung sehr zügig serviert! Sehr nettes Personal, auch für Vegetarier zu empfehlen :)

Besuchsdatum: November 2020
Hilfreich?
Bewertet am 29. Februar 2020 über Mobile-Apps

Wir waren heute Abend ( Samstag) im Ephesus zum Abendessen. Wir hatten auch unseren Schlemmerblock dabei. Das Lokal war gut zur Hälfte gefüllt und nett dekoriert. Die Bedienung war zuvorkommend. Getränke und auch das Essen wurde schnell geliefert. Das Essen war lecker, die Portionen auch...ausreichend. Die Preise waren auch okay. Alles in allem ist das Ephesus zwar kein Überflieger aber in vollkommen Ordnung. Empfehlenswert!Mehr

Besuchsdatum: Februar 2020
Hilfreich?
Bewertet am 26. Januar 2020 über Mobile-Apps

Wir haben als Familie hier ein Geburtstagsessen genossen. Sehr freundliche, zuvorkommende Bedienung. Das Essen war hervorragend und wurde auch zeitgleich für alle serviert. Einen Raki, Tee oder türkischen Kaffee gab es aufs Haus. WLAN für Gäste vorhanden. Der türkische Spezialitäten genießen möchte ist hier an...der richtigen Adresse.Mehr

Besuchsdatum: Dezember 2019
Hilfreich?
Bewertet am 9. September 2019

Die Portionen waren extrem klein (trotz Vorspeise nicht satt geworden) und die Toiletten waren schmutzig. Wir haben es nun zweimal versucht, ein drittes mal wird es nicht geben.

Besuchsdatum: Mai 2019
Hilfreich?
Bewertet am 25. Juli 2018

Nach längerer Zeit mal wieder da gewesen. Man ist umgezogen, jetzt direkt am Bahnhof. Wegen der Hitze im Biergarten gesessen. Eine Katastrophe, gefühlt alle 5 Minuten ein Zug. Das Essen durchschnittlich, die Portionenn eher klein dafür zu teuer. Innen war das Restaurant nett dekoriert,

Besuchsdatum: Juli 2018
Hilfreich?
Bewertet am 11. November 2017 über Mobile-Apps

Zuletzt war ich vor einigen Jahren hier und es sollte heute noch einmal ein Versuch sein, ob der damalige leider sehr unbefriedigende Eindruck sich in eine positive Richtung verbessert hat. Leider war dem absolut überhaupt nicht so. Das Lokal selbst: man glaubt sich in einem...Zeitsprung zurück in die siebziger Jahre versetzt. Alles sehr dunkel, altbacken und abgewirtschaftet. Zum Essen: sehr kleine Portionen zu erheblich überteuerten Preisen. Ein einziger Kalbspieß mit einer kleinen Portion Pommes, die dazu nicht sonderlich schmackhaft waren, dazu eine kleine Portion Reis. Das ganze für 16,80 €. Dafür bekommt man bei jedem Griechen, den wir hier im Umfeld kennen, eine Raum füllende Grillplatte, von der fast zwei Leute satt werden.Zurück zu Hause haben wir uns erst mal richtig satt gegessen. Das einzig positive: eine fixe und freundliche Bedienung. Fazit: nicht zu empfehlen und NIE NIE wieder !!!Mehr

Besuchsdatum: November 2017
Hilfreich?1  
Bewertet am 4. Oktober 2017 über Mobile-Apps

Uns wurde sofort unser Platz zugewiesen . Und man teilte uns mit das es kalte und warme Vorspeise und 2 Hauptgericht Und am Abschluss noch Dessert geben würde .Hatte einen Schlemmerbuch und hab gleich gefragt ob wir am Buffet essen können. Die freundliche Bedienung sagt...und gleich zu und das wir nur eine Zuzahlungen von 5.00Euro zahlen müssen .Das Buffet war sehr voll besucht Der Biergarten war richtig schön und man fühlt sich wie in der Türkei . Am Anfang dachte ich das langt nie im Leben . Die Bedienung füllte nach und nach alles was leer war mit Vorspeisen Habe sie drauf angesprochen ob sie uns erklären kann was alles ist . Obwohl es so voll wahr nahm sie sich die Zeit und erklärt uns was die einzelne Speisen sind. Ich würde jeden empfehlen die gerne vegetarische Essen und Vorspeise essen sehr empfehlenswerte Ambiente auch gut Nur es ist von draußen und innen ziemlich veraltet. Was uns aber nicht gestört hat .Mehr

Besuchsdatum: August 2017
Hilfreich?1  
Bewertet am 16. Juli 2017 über Mobile-Apps

Wir haben das Ephesus heute zum insgesamt dritten Mal besucht. Aufmerksam wurden wir darauf durch den Schlemmerblock (ein lokaler Restaurantführer mit Gutscheinen), in dem das Restaurant seit einigen Jahren vertreten ist. Da wir den Schlemmerblock jedes Jahr kaufen, schauen wir auch jedes Jahr einmal im...Ephesus vorbei. Was den äußeren Eindruck betrifft, kann ich die anderen Kommentare bestätigen: das Ephesus liegt etwas unscheinbar an der Hauptstraße in Mainaschaff und erweckt auf den ersten Blick gar nicht den Eindruck einer Gaststätte. Die Räume könnten ansonsten durchaus auch mal wieder einen Anstrich vertragen. Was das Essen betrifft, so waren wir bei drei Besuchen jedes Mal sehr zufrieden. Die Portionen waren sehr reichhaltig und das Essen hat sehr gut geschmeckt. Erwähnenswert erscheint mir auch, dass wir unsere Gerichte jedes Mal sehr schnell am Tisch hatten. Der Service war sehr freundlich und aufmerksam und hat auch überzeugt. Wir schauen sicher auch mal ohne Schlemmerblock wieder vorbei.Mehr

Besuchsdatum: Juli 2017
Hilfreich?
Bewertet am 8. Juni 2017

Das Essen ist nicht toll, das Ambiente auch nicht, die Bedienung freundlich. Wenn man mit dem Schlemmerblock ein Essen umsonst hat, kann man es akzeptieren.

Besuchsdatum: Mai 2017
Hilfreich?
Bewertet am 27. April 2017

Anlass: Das Restaurant Ephesus haben wir "Dank" des sog. „Schlemmerblocks“ gefunden, einem lokalen Gastronomieführer für wohl fast alle Regionen in Deutschland, in dem teilnehmende Restaurants und Cafes mit 2:1-Gutscheinen auf sich aufmerksam machen. (2:1 bedeutet in der Regel, dass man das billigere Hauptgericht nicht bezahlen...muss, also 2 Hauptgerichte zum Preis von einem bekommt.) Da wir ohnehin in Mainaschaff unterwegs waren, haben wir geschaut, ob es hier nicht auch teilnehmende Restaurants gibt, um günstig zu Abend zu essen. Da wir auf die typischen deutschen Restaurants keine Lust hatten und uns die Beschreibung des Ephesus als türkisches Spezialitätenrestaurant angesprochen hat, haben wir uns schließlich dazu entschieden hier einzukehren. Der erste Eindruck Heruntergekommen und abgesifft. Harte Worte, aber das Ephesus sollte dringend an seinem Außenbereich arbeiten. Das Lokal liegt an der Hauptstraße in Mainaschaff. Hinter einem großen Parkplatz, der ziemlich ungepflegt und kaputt ist, befindet sich das Ephesus zurückgebaut in einem ebenfalls nicht sehr gut erhaltenen unscheinbaren Gebäude. Hätten nicht einige Autos vor dem Ephesus geparkt, so hätte ich gedacht, das Ephesus sei geschlossen. Von außen deutet wenig auf das Restaurant hin, nur eine kleine alte Gaststättentür, ein Schriftzug und zwei winzige Speisekarten. Blumenkübel, einladende Fensterfronten, Biergarten – Fehlanzeige. Irgendwie hat mich alles erstmal an eine Bahnhofsgaststätte aus den 90ern erinnert. Der Eindruck im Inneren Im Inneren ging es zunächst nicht viel positiver weiter. Einmal die Tür geöffnet, war das erste, was ich vom Ephesus sah, das üppige und große „Maurerdekoltee“ eines Stammgastes, der auf seinem Barhocker direkt am Eingang saß. Nicht gerade einladend. Vielleicht sollte man die drei Barhocker, die hier aufgestellt sind, doch entfernen zugunsten eines großzügigeren Eingangsbereiches. Als ich mich dann an dieser etwas eigenwilligen Begrüßung vorbeigedrängt hatte, wurde der Blick frei auf eine mittelgroße dunkle Gaststube mit alten Möbeln, die überraschend gut besucht war. Das hätte ich von außen nicht gedacht. Zwar war auch die Inneneinrichtung alt und abgewohnt, doch mit den vielen Gästen, die sich in gepflegter Atmosphäre an den Tischen unterhielten, machte das Ephesus jetzt einen gemütlichen und heimeligen Eindruck. Da alle Plätze belegt waren, führte uns der Kellner in einen sehr schönen hellen Wintergarten. Er entschuldigte sich noch dafür uns keine Plätze im Hauptraum anbieten zu können, jedoch war ich sehr froh darüber, denn der Wintergarten war viel schöner und heller als die eigentliche Gaststube und mit Schieferngedecken auf jedem Sitzplatz auch sehr modern dekoriert. Lustig war für uns, dass dieser Raum wohl auch als Aufenthaltsraum für die beiden Kinder der Eigner genutzt wurde. Außer einer kurzen Episode mit lauten Geräuschen vom Videospiel eines der beiden Kinder, war das aber absolut nicht störend, da die Kinder freundlich und ruhig im Raum unterwegs waren. Der Service Sorry, aber einen vollen Punkt Abzug gebe ich, weil unsere kleinen Teller zum Vorspeisenteller schmutzig an den Platz gebracht wurden. Als der Kellner einen der Fussel entdeckte, entfernte er diesen schnell mit dem Finger, lies aber den Teller stehen. Für mich ein No Go! Hier hätte ich schlichtweg einen neuen und frischen Teller erwartet. Ansonsten war der Service sehr freundlich und aufmerksam. Es liegt wohl auch an der türkischen Mentalität, dass der Kellner bei jedem „Besuch“ am Tisch einen kleinen Witz machte oder etwas erzählte. Ich selbst brauche das nicht unbedingt, fand es aber auch nicht aufdringlich und störend. Die Wartezeit auf die Speisen war angemessen. Schön war der kostenlose türkische Tee oder Kaffee am Ende. Bis auf den großen Schnitzer mit dem Teller geht der Service für mich absolut in Ordnung. Die Speisenauswahl Insgesamt bietet das Ephesus eine große Auswahl an türkischen Speisen. Diese reichen von Vorspeisen über klassische Grillgerichte und Kebab bis hin zu großen Fisch- und Fleischgerichten. Schade fand ich, dass die Speisen in der Karte nur wenig erklärt wurden. Ich bin kein Türke und kann kein Türkisch, so dass ich mir bei vielen Speisen nicht vorstellen konnte, wie diese angerichtet werden. Bei meinem Kebab stand zum Beispiel nur: Kebab, Fladenbrot, Joghurt, Tomatensoße. Salat Erst auf Nachfrage erfuhr ich, dass es sich um „Kebabstücke auf geschnittenem Fladenbrot mit Joghurt, übergossen mit Tomatensoße und einem zusätzlichen Beilagensalat“ handelte. Warum schreibt man das dann nicht auch so oder so ähnlich. Ich denke wer türkische Küche mag, der wird im Ephesus sicher fündig. Vor allem die Vorspeisekarte hat uns sehr gut gefallen. Der Geschmack Wir haben zu zweit uns für einen gemischten Vorspeisenteller entschieden. Ich hatte ein Kebab auf dem Teller, meine Freundin überbackenes Hühnchen mit Rahmsoße und Pommes. Ok, hier die Kritik im einzelnen: - Vorspeisenteller: Die Hackfleischbällchen waren sehr klein. Dadurch sind sie beim Frittieren entsprechend schnell durchgegart worden und waren deshalb staubtrocken. Die gefüllten Teigstangen waren geschmacklich gut und ganz frisch, allerdings ebenfalls sehr klein und deshalb auch trocken. Die dreierlei Soßen sind leider so in einander geflossen, dass man am Schluss nur noch ein Einheitsbrei auf dem Teller hatte. Leider kein Hit! - Das Hühnchen: Das Fleisch selbst war gut. Allerdings hatten wir uns unter „mit Käse überbacken“ etwas anderes vorgestellt, als eine Scheibe undefinierter Käse, die auf das Fleisch geklatscht und kurz überbacken wurde. Die Pommes waren ausgezeichnet. Die Soße selbst war wenig pikant und schmeckte zu sehr nach Kantine. - Der Kebab auf dem Teller. Der Salat als Vorspeise war toll. Die Kombination zwischen warmem Fladenbrot, frischem Joghurt und Kebab schmeckte mir sehr gut. Das Fleisch war exzellent. Die Tomatensoße schmeckte ebenfalls wieder nach Kantine und war viel zu dominant. Der Dill als zusätzliche Geschmacksergänzung war toll. Leider auch kein Hit! Insgesamt war das Essen in Ordnung, aber wenig berauschend. Portionsgröße und Preis Da ich den ganzen Tag noch nichts gegessen hatte, hatte ich wirklich großen Hunger. Meiner Freundin ging es nichts anders. So fragten ich extra nach, ob es bei meinem Kebab für knapp 13€ wirklich nur um einen „Dönerteller“ handle und wie groß die Portion sei. Die Bedienung erklärte mir die Aufmachung auf dem Teller. Da ich neugierig war, bestellte ich das Essen. Ein Reinfall! Die Portion war wirklich nicht groß. Mit jedem Kebab vom Straßenhändler wäre ich genau so satt geworden oder sogar noch mehr. Außer dem wirklich sehr guten Fleisch war der Teller absolut nicht außergewöhnlich. Auch die Portion meiner Freundin war klein. Der Vorspeisenteller war wohl auch ein „Schnitt“ der drei verschiedenen Vorspeisen, also alles etwas kleiner, als bei einer Einzelbestellung, Jedenfalls hoffe ich das, denn auch hier war die Portionsgröße nicht gerade üppig. Gut und lecker war das gewürzte Fladenbrot als Beilage. Für die wirklich kleinen Portionen haben wir im Gegenzug einen recht ordentlichen Preis bezahlt. Der Vorspeisenteller lag bei 11,90 Euro, mein Dönerteller bei 12,90€ und das Hähnchenfilet bei 15,40€. Für diesen Preis hätten wir mehr erwartet. Eine Cola 0,4 kostete 3€, das Colabier 2,50€ Die Toiletten Leider verdienen die Toiletten eine extra Erwähnung. Sie waren zwar sauber, aber sehr alt und abgeranzt mit vielen sichtbaren Rohrleitungen usw. Kein schöner Ort. Auch wenn die Hygiene insgesamt passabel war, wäre eine Renovierung kein Luxus. Zudem liegen die Toiletten im Keller. Damit ist das Ephesus absolut nicht barrierefrei. Gesamtfazit Einmal und vermutlich nicht wieder. Auch wenn das Essen insgesamt ok war, haben uns die relativ kleinen Portionen, der nur durchschnittliche Geschmack und der für die gebotene Qualität vergleichsweise hohe Preis in jedem Fall abgeschreckt. Wenn wir wieder kommen, dann nur mit Schlemmerblock. Ein großer Patzer ist der Kellnerfinger zur Schmutzentfernung. Sonst gehen Service und Sauberkeit in Ordnung. Negativ: - Heruntergekommener Parkplatz und schmuddelige Außenansicht - Kellner entfernt Schmutz vom Teller mit dem Finger - Speisekarte wenig aussagekräftig - Portionen relativ klein - Manche Speisen trocken und eintönig - Tomatensoße zu dominant auf dem Kebab - Toiletten dringend renovierungsbedürftig Positiv: - Das Kebabfleisch war exzellent - Der Service war sehr freundlich - Leckerer Beilagensalat - Kostenloser türkischer Kaffee oder Tee - Schöne Tischdeko mit SchiefergedeckenMehr

Besuchsdatum: April 2017
Hilfreich?1  
Mehr Bewertungen anzeigen
Das Beste in der Umgebung
Die besten Hotels in der UmgebungAlle anzeigen
Hotel Restaurant Brößler
27 Bewertungen
1,55 km Entfernung
Hotel Classico
30 Bewertungen
3,23 km Entfernung
Zum Goldenen Ochsen
210 Bewertungen
3,96 km Entfernung
City-Hotel Aschaffenburg
78 Bewertungen
4,24 km Entfernung
Die besten Restaurants in der UmgebungAlle anzeigen
Der Bayrische Hof
50 Bewertungen
0,5 km Entfernung
Isola Bella
27 Bewertungen
1,54 km Entfernung
The Mainhattan
28 Bewertungen
0,72 km Entfernung
Brößler
11 Bewertungen
1,55 km Entfernung
Die besten Sehenswürdigkeiten in der UmgebungAlle anzeigen
Saunagarten
12 Bewertungen
0,25 km Entfernung
Park Schönbusch
191 Bewertungen
2,64 km Entfernung
Schloss Johannisburg mit Schlossanlagen
296 Bewertungen
4,01 km Entfernung
Pompejanum
124 Bewertungen
3,72 km Entfernung
Fragen & Antworten
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern (Ephesus).
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Senden
Veröffentlichungsrichtlinien
Ist das Ihr Eintrag?
Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.
Kostenlosen Eintrag beanspruchen