Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Bewertungen (59)
Bewertungen filtern
59 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
41
10
5
2
1
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheDeutsch
Bewertungen von Reisenden
41
10
5
2
1
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
FilternDeutsch
Eintrag wird aktualisiert …
Bewertet am 1. Januar 2021

Vorab, diese 2* sind eigentlich noch ein Geschenk, denn der Service war unvorstellbar enttäuschend. - Der Kellner (müsste Chef gewesen sein) strotzt nur so vor Arroganz. 'Haute Cuisine' bedeutet nicht, dass man Gäste zurechtweisen muss. Besonders unangenehm wird es, wenn man mit diesem überheblichen Verhalten...auch noch Behinderte bloßstellt. - Die Speisen waren recht gut, nur leider nicht den hohen Preis wert. Empfehlen würde ich die Ente. - Das Ambiente ist ganz nett. Man hat mit Farbe und diversen Akzenten versucht ein älteres Gebäude aufzuhübschen. Besonders in der akuell schwierigen Lage muss man Kundenorientierung aufweisen. Dabei reicht es nicht, wenn das Essen ganz ok ist - zumindest nicht bei solchen Preisen. Vermutlich wäre der Chef/Koch besser in der Küche aufgehoben und sollte sich nie weider im Service blicken lassen.Mehr

Besuchsdatum: November 2020
Hilfreich?1  
Bewertet am 14. Dezember 2020

Die von Daniel Stübler angebotene Ente "at home" haben wir im November zum 1. Mal ausprobiert. Wir waren hellauf begeistert, nicht nur von der zarten und daheim knusprig gefinishten Ente sondern auch von den leckeren Beilagen: vor allem das Bratapfelchutney war zum Niederknien.Selten so etwas...leckeres gegessen. Dazu die köstliche Sauce!! Auch die zarten Kartoffelklöße und das geschmackvolle Gemüse rundeten den Genuss total ab. Fazit: das MUSSTE wiederholt werden. Diesmal wurden gleich 2 Enten bestellt, damit Schwester und Schwager auch in den Genuss kommen konnten. Auch dieses Mal war wieder alles total lecker. Wir können diesen Genuss nur weiterempfehlen und bedanken uns für das gute Essen.Mehr

Besuchsdatum: Dezember 2020
Hilfreich?
Bewertet am 9. Dezember 2020 über Mobile-Apps

Oldenburger Ente - to go ... ... mit Preiselbeeren-Rotkraut, Bratapfelkonfitüre, feinste Kartoffelklöse und ein traumhafte Entensosse. Ein wahrer Genusstrazm zum Mitnehemen, servierfertig und in 40 Minuten auf dem Tisch. Diesen Gaumenschmaus hatten wir bereits 2x, dazu einen trockenen Rotwein und wir sind bereit zu sterben.......? NEIN, natürlich nicht - wir möchten nochmals eine Ente verzehren ;-) Chapeau und vielen Dank, dass man in Corona-Zeiten dennoch Genüsse der Spitzengastronomie erleben kann.Mehr

Besuchsdatum: Dezember 2020
Hilfreich?3  
Bewertet am 14. September 2020

Wir haben zu viert einen wunderbar entspannten und genussvollen Sonntagmittag bei Meister Lampe verlebt. Für das herrliche Spätsommer-Wetter haben vermutlich andere als das Restaurant-Team gesorgt. Aber für alles andere wurde perfekt gesorgt: super netter Service, köstliches Menü, hervorragend abgestimmte Weine - und das alles mit...viel Zeit, ohne Stress und Hektik, eben tschillich, wie man heute so sagt. Und da die U-Bahn-Station nur wenige Gehminuten entfernt ist, kann man auch wirklich alles sorglos bis zum Schluss genießen. Eine super Adresse!Mehr

Besuchsdatum: September 2020
Hilfreich?
Bewertet am 16. Januar 2020 über Mobile-Apps

Komme privat schon lange sehr gerne ins Meister Lampe, jetzt das erste Mal beruflich. Mein ganz aktueller Eindruck ist super Niveau der Küche, sehr fein abgestimmte Genüsse in allen drei Gängen! Sehr fein! Getränke wurden etwas zu großzügig nachgeschenkt. Das passt nicht zum Fine Dining...Anspruch, zu viel Wein sieht nicht schön aus in edlen, filigranen Kelchen, abgesehen davon war es dann meinen Gästen einfach zu viel Wein. Aber das lässt sich leicht ändern. Freue mich schon aufs nächste Mal im Meister Lampe!Mehr

Besuchsdatum: Januar 2020
Hilfreich?1  
Bewertet am 9. September 2019 über Mobile-Apps

Und das fängt schon mit der Begrüßung durch Herrn Stübler, den Chef an. Dann ein ganz wunderbarer Rosé Champagner (glasweise). Als Vorspeise Gänse Paté und zum Hauptgang Eismeerforelle und Ente. Alles auf den Punkt und wahrlich ein Genuß. Von der umfangreichen Weinkarte und dem Nachtisch...(Goldparmänensorbet) ganz zu schweigen.Mehr

Besuchsdatum: September 2019
Hilfreich?2  
Bewertet am 26. Dezember 2018

Es sollte ein schöner Nachmittag werden - da kann das wirklich exzellente Essen die zerstörte Stimmung auch nicht mehr retten. .... Schon beim Betreten wußten die Gäste nicht wohin mit Ihren Mänteln (man war ja noch mit den vorher eingetretenen Gästen "beschäftigt") manche hatten Glück...und wurden des Mantels entledigt und manche nicht. Es wurde ja straff am Zeitplan gearbeitet , die vorbereiteten und dem Kunde (ich sage hier bewußt nicht Gast) zu sevierenden Köstlichkeiten (und das sind wirklich alle Speisen) aus der Küche auf den Tisch zu bekommen. Uff - da muß der "Kunde" schon Verständnis für haben. Da bleibt doch nicht etwa noch Zeit entsprechend den tollen Speisen zu erklären, was genau man da jetzt auf dem Teller hat - gut man muß ja dankbar und froh sein, daß man beim Spitzenkoch dinnieren darf! Klar vergisst man immer wieder die in sich regende Unbehaglichkeit - ausgelöst durch die Angespanntheit der beiden Mannen (Chef inbegriffen) : das Essen muß raus in 2 Stunden plus minus sind die Kunden wieder draußen und die Kasse hat geklingelt! Da kann man nicht noch erwarten, dass sobald das Dessert "gelaufen" ist , man womöglich noch etwas zum Trinken bestellt!! Um Gottes Willen!!! Nur so nebenbei: Meine Gäste saßen ab dem Hauptgang mit leeren Gläsern da - was am Anfang mit Nachschenken etc. perfekt zu laufen schien, war plötzlich wie abgeschaltet. Wir hatten keine Möglichkeit noch an etwas Trinkbares zu gelangen. Keine Nachfrage, kein Blickkontakt..... Unfaßbar!! Achja und mit Kreditkarte sollte man nach Möglichkeit auch nicht bezahlen (man wird über die Kosten aufgeklärt). Man zahlt enttäuscht, nimmt seinen Mantel selbst! vom Haken, öffnet sich selbst die Türe und geht. Übrig bleibt ein enttäuschter Nachmittag und die Frage: war ich jetzt in einer Fastfoodkette - NEIN! Das Essen war brilliant!!! Nur eben sehr sehr schlecht "verpackt"!!! Beim nächsten Besuch wissen wir jetzt Bescheid: Hier geht man nur zum Essen hin - gelungene Aufenthalte gibt es woanders.. Gespäche mit anderen Gästen nachher auf dem Weg zum Auto haben uns dies bestätigt. Es ist einfach nur SCHADE!!!Mehr

Besuchsdatum: Dezember 2018
Hilfreich?
Bewertet am 1. Dezember 2018 über Mobile-Apps

Ein Besuch im Meister Lampe stand für mich schon seit langem auf dem Programm, aber bisher hatte ich es nie geschafft. Umso gespannter war ich, als ich kürzlich endlich mal in der Gegend war und einen Tisch gebucht hatte: Ich hatte vor unserem letzten Kernteam-Meeting...Technische Kommunikation dieses Jahr mein Team zum Abendessen eingeladen, weil wir ein schwieriges, aber doch erfolgreiches Jahr gemeinsam erlebt haben. Deshalb also zu Meister Lampe. Die Lage des Restaurant ist von meinem Lieblingshotel nicht weit entfernt ... in ein paar Minuten waren wir da. Die Parkplatzsituation ist schwierig, es gibt keine eigenen Stellplätze, und man muss an der Straße parken. Im Gastraum selbst geht es gemütlich zu. Wir wurden an einen langen Tisch in einer Ecke gesetzt. Der Chef selbst, Daniel Stübler, hat uns im Service bedient. Und das hat er umsichtig und freundlich gemacht, ohne ... und das ist mir immer besonders wichtig ... katzbuckelnd zu sein. Im Gegenteil: Bei Gesprächen mit Daniel (wir haben uns recht schnell auf ein „Du“ geeinigt) konnte ich den Eindruck gewinnen, dass hier ein Gastronom am Start ist, der selbstbewusst ist und sehr genau weiß, was er will und wie er das, was er im Kopf hat, umsetzen muss. Das ist stark und dafür zolle ich ihm gerne Respekt. Das ist die Basis für den Erfolg. Nach einem Glas Champagner zu Beginn hatte ich Seehecht zur Vorspeise und Rochen im Hauptgang. Beide Speisen waren super, die Zutaten frisch und perfekt abgeschmeckt. Es war der Hammer! Auch die Weinkarte ist über alle Zweifel erhaben, und es findet sich sicher für jeden Geschmack etwas. Mit meinem Besuch im Meister Lampe habe ich ... vielleicht neben der Wielandshöhe ... ein neues Lieblingsrestaurant in Stuttgart gefunden. Und ich werde bei nächster Gelegenheit sicher wiederkommen. Danke für einen gelungenen, entspannten und wunderschönen Abend.Mehr

Besuchsdatum: November 2018
Hilfreich?
Bewertet am 25. August 2018

Gleich vorweg: Ich gehe eher selten in Lokale dieser Preisklasse, genieße das dann aber besonders. Auch wenn Essen und Service weit besser waren als viele meiner anderen bewerteten Lokale, hadere ich mit einer "Ausgezeichnet"-Bewertung, weil der Maßstab in dieser Preisklasse auch ein anderer ist. Die...Pluspunkte in fast schon unfairer Kürze: Aufmerksamer Service, großartiges Essen und Trinken. Richtig tolles Gastronomie-Erlebnis. Zwei Kritikpunkte, etwas ausführlicher: Wir saßen an einem warmen Abend im Freien - die Umgebung und der Straßenlärm schmälerten das Erlebnis. Dann waren da noch die Fliegen - die mit dem Essen kamen und gingen, wie auf Knopfdruck; Dafür kann das Lokal natürlich nichts, es beeinflusst aber doch das Gesamterlebnis. Wir kommen gerne wieder hierher, vermutlich aber in der kälteren Jahreszeit und genießen das alles dann drinnen.Mehr

Besuchsdatum: Juni 2018
Hilfreich?
Bewertet am 6. August 2018

Aussenbereich im Schatten an der Strasse, zum Zeitpunkt des Essen Abends wenig Verkehr. Der Inhaber kocht und macht gleichzeitig den Service. Die beiden Aufgaben gelingen ihm hervorragend. Er konnte auf jede Frage bezüglich der Gerichte, bzw. Weine eine qualifizierte Auskunft geben. Die Karte ist überschaubar,...aber das Angebot ist trotzdem sehr vielseitig, so dass für jeden etwas dabei sein sollte. Die Speisen sind von hervorragender Qualität. Wir hatten Salat, Wachtelbrust und Wolfsbarsch. Die Speisen sind gut gewürzt (bei dem Iberico-Schwein der Mitesser gingen die Meinungen auseinander). Die Weinempfehlung sind treffend. Das Dessert ist hervorragend und kleinere Umstellung waren kein Problem. Preis-/Leistung ist beim Essen und bei den Weinen gegeben. Die Flasche Wasser ist mit knapp 7,-- zu teuer.Mehr

Besuchsdatum: August 2018
Hilfreich?
Mehr Bewertungen anzeigen
Das Beste in der Umgebung
Die besten Hotels in der UmgebungAlle anzeigen
Holiday Inn Stuttgart
488 Bewertungen
1,57 km Entfernung
Landschloss Korntal
21 Bewertungen
1,9 km Entfernung
enjoyHotel garni Korntal
12 Bewertungen
2,03 km Entfernung
Hotel Viva Diva
2 Bewertungen
2,22 km Entfernung
Die besten Restaurants in der UmgebungAlle anzeigen
Restaurant Paros
69 Bewertungen
0,96 km Entfernung
E la Vita
33 Bewertungen
0,29 km Entfernung
Ikosushi
13 Bewertungen
0,29 km Entfernung
Die besten Sehenswürdigkeiten in der UmgebungAlle anzeigen
Porsche Museum
4.599 Bewertungen
3,43 km Entfernung
Killesbergturm
354 Bewertungen
4,12 km Entfernung
Schloss Solitude
398 Bewertungen
3,93 km Entfernung
Inspiration 911 - Porsche-Skulptur
98 Bewertungen
3,53 km Entfernung
Fragen & Antworten
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern (Meister Lampe).
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Senden
Veröffentlichungsrichtlinien