Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Tisch reservieren
2
Sa., 17.4.
20:00
GESAMTWERTUNGEN
Küche
Service
Qualität
Einrichtung

Details

KÜCHEN
Europäisch, Mitteleuropäisch
Andere Ernährungsformen
Für Vegetarier Geeignet
Mahlzeiten
Mittagessen, Abendessen
Alle Details anzeigen
mahlzeiten, funktionen

Das sagt der Guide MICHELIN

"Casual Fine Dining" heißt das Konzept der sehr freundlichen und engagierten Betreiber. Angenehm leger die Atmosphäre, aufmerksam und geschult der Serv...
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Guide MICHELIN-Website.
Der MICHELIN Teller: eine Küche mit guter Qualität
Standard-Komfort
Bewertungen (87)
Bewertungen filtern
84 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
60
13
7
4
0
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheDeutsch
Bewertungen von Reisenden
60
13
7
4
0
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
FilternDeutsch
Eintrag wird aktualisiert …
Bewertet am 22. November 2020

ein wunderbares Restaurant: Sterneküche, attraktive Einrichtung und Gestaltung, perfekter Service .... toll

Besuchsdatum: September 2020
Hilfreich?
Bewertet am 29. September 2020 über Mobile-Apps

Großartig und fantastisch. Herrliche Atmosphäre, fantastischer Service und vor allem: eine wunderbare Küche! Auch in diesen schwierigen Zeiten ein hervorragendes - die Gastlichkeit bewahrendes - Hygienekonzept. Tolles Zimmer, klasse Frühstück. Da waren wir definitiv nicht zum letzen Male oder Mahle? Kurzum: Glückwunsch - den Gastgebern...und denen die dort zu Gast sein können und dürfen!Mehr

Besuchsdatum: September 2020
Hilfreich?
Bewertet am 6. Juli 2020

Tatsächlich hat es doch stattgefunden — sogar mit DER Band ! Rundum gutes Essen und angenehme Atmosphäre. Perfekte Getränkeauswahl und köstliche Speisen. Schön, dass alles geklappt hat — ein perfekter Sommerauftakt.

Besuchsdatum: Juli 2020
Hilfreich?
Bewertet am 6. Juni 2020

Ich sehe die Auberge de Temple zum ersten Mal, von hinten, ganz ungeplant. Es ist Himmelfahrt um 7:30 morgens. Ich bin seit 6 Uhr auf den Beinen, versuche meine ersten "10 Meilen vor 10:00 Uhr" zu wandern und ich bin auf der Suche nach einer...Wasserquelle um meine leeren Vorräte aufzufüllen und vielleicht einem Kaffee. In der Morgensonne passen sich der gepflegte Garten und das Gebäude der Auberge, neben der bunt bemalten Schule, der Kirche mit ihrem gepflasterten Vorplatz und einem prachtvollen Maibaum in ein schmuckes Mainfränkisches Bilderbuchensemble. Zwar hat die Auberge geschlossen, aber die im Fenster platzierten Dankesschreiben an die Gäste während der Corona-Schließung und die Poke-Bowl auf Speisekarte machen neugierig und schaffen die Idee hier noch einmal zurück zu kehren. Ein paar Wochen später, es ist Samstag und unser 25 jähriger Hochzeitstag, sitze ich tatsächlich mit meiner Frau in der Mittagssonne auf der Terrasse an einem, trotz Corona Einschränkungen, geschmackvoll gedeckten Tisch, nippe an einen hervorragenden Rhabarber-Winzersekt und verköstige mich an dem frisch gebackenen Brot, einem Dip and ein paar Oliven. Die Auberge hat wieder geöffnet und versucht, trotz gespenstischer Corona-Masken, gehobenen gastronomischen Alltag zu leben. Der Abend war schon mit Stammgästen ausgebucht, und zur Mittagszeit sind eine gute Handvoll Tische belegt. Die Speisekarte gibt es über einen hygienischen QR-Code auf das Handy und bald haben wir uns für das 3-gängige Spargel- und das 4-gängige Gasthaus-Menü entschieden. Und da es Spargelzeit ist, meine Frau Spargelsuppe liebt, und um die Gang-Symmetrie zu wahren, pimpen wir das Spargel-Menü um einen weiteren Gang zu einem wahren Spargelfest auf. Wir wollen ja im Anschluss noch wandern gehen ... Von den drei mündlich empfohlenen, offenen Weißweinen entscheiden wir uns für einen trockenen Grauburgunder. Die im Gasthaus-Menü enthaltene Poke-Bowl gibt es zu meiner Erleichterung immer noch und hat eine wohlschmeckende Balance aus Quinoa und Avocado Püree mit Nordseekrabben. Einzig die Sensorik vermisst hier einen stärkeren Kontrast zu dem weichen Grundkonstrukt. Die Spargelsuppe ist hervorragend leicht und konzentriert und bietet genau diesen Kontrast mit einer Einlage aus gerösteten Nüssen. Der Zander des Hauptgangs ist perfekt gebraten, einzig die auf einem Frejola-Bett liegenden glacierten Rübchen lassen die Frage aufkommen, ob der Koch hier Zucker und Salz verwechselt hat. Die zum Nachtisch gereichte Creme Brulée mit einem dunklen Obst Parfait überrascht mit einem Amarettini-Kern und ist ein gelungener Abschluss. Zum Abschluss einen guten Espresso Macchiato, die Rechnung und auf zum Wandern. Die Rechnung. Ich gestehe, meine Rückkehr zur Auberge war begleitet von einer kleinen Recherche auf Tripadvisor und neben den Belobigungen der Küche blieben mir auch die vereinzelten Bemerkungen zum Service, zur Kreativität und zur ambitionierten Preisstruktur nicht verborgen. Besagter Service war, bis zur Rechnung, tadellos, entspannt und familiär und sogar ein Hauch von Freude über die Wiederöffnung war spürbar. Das Trio aus Dame und Sohn des Hauses und einer jungen weiblichen Bedienung gaben sich wechselnd Mühe. Wortfetzen eines längeren Gespräches der Dame des Hauses mit Stammgästen am Nachbartisch ergaben, dass man die Schließung gut überstanden habe, "da man ja im Gegensatz zu anderen gut kalkulieren könne". Beim kurzen Blick auf die Rechnung von knapp 140 Euro machen sich plötzlich zwei Positionen bemerkbar: das "Brot-Gedeck mit Olive" mit 0 Euro und die Spargelsuppe mit 9,90 Euro. Beides an sich richtig, wenn auch die erste Position etwas unnötig anmutet. Das Gasthaus-Menü war auf der Karte mit 3 Gängen ohne Spargelsuppe für 42,60 Euro und mit besagter Spargelsuppe für 46,70 Euro bepreist; das 3-gängige Spargel-Menü für EUR 42,60. Den, nach Besänftigung der aufkommenden emotionalen Verstimmung, erlaubten Hinweis ein paar Minuten später bei der Begleichung der Rechnung, dass "man die Abrechnung zwar so gestalten könne, aber es nicht müsste", erwidert die Bedienung mit einem trockenen "ich gebe es weiter". Nach weiteren 5 kontaktlosen Minuten ziehen wir uns, wohl genährt aber trotzdem mit einem leicht enttäuschten Gefühl, auf dem Parkplatz um und genießen die nächsten zwei Stunden eine wunderschöne Wanderung. Wieder eine Woche später, und mein Bedürfnis die Erfahrung mit angemessenem Abstand in Worten zu verarbeiten, findet etwas Zeit. Keine weitere Kommunikation von der Auberge, trotz E-Mail-Adresse und Telefonnummer auf dem Corona-Erfassungsbogen. Es überwiegen immer noch die letzten Minuten des Besuches und nicht die ersten anderthalb Stunden und somit das Fazit von 4 Sternen. Eigentlich schade, aber vielleicht doch keine Ausnahme.Mehr

Besuchsdatum: Mai 2020
Hilfreich?1  
NicoleH5202, Inhaber von Auberge de Temple, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 6. Juni 2020

Sehr geehrter Herr Büchner, wir bedanken uns für Ihre Rückmeldung, die Sie uns hier hinterlassen und die uns Ihre Perspektive auf unser Haus vermittelt. Wir sind immer bestrebt, dazuzulernen und uns durch Hinweise und Anmerkungen unserer Gäste zu verbessern. Dass Brot und Oliven als „Geschenk...Mehr

Bewertet am 12. Januar 2020

Wenn man die Anhöhe von Johannesberg erreicht hat und auf dem Parkplatz der Kirche Richtung Auberge de Temple läuft sieht man ein tolles Gebäude das mit viel Stil renoviert wurde, dies wurde auch im inneren weiterr verfolgt. Allerdings sind die Farben und die Einrichtung nicht...jedermanns Sache. Ich als berufener Lichtfetischist hätte einzig etwas an der Beleuchtung zu mäkeln. Ich wunderte mich über die Namensgebung Auberge de Temple und Helbigs Gasthaus. Dies wird beantwortet wenn man die Internetseite des Lokals liest, dann weiss man um die Geschichte und warum die beiden Namen auftauchen. Das Haus ist auch mit einer Kochschule ausgestattet und verfügt über eine Kunstgalerie ausserdem gibt es auch Zimmer zum übernachten. Nun zum Essen! Wir hatten Ente und klassisches Wiener Schnitzel Vorspeise Kürbiscremesuppe also nichts spektakuläres. So würde ich auch die Küche bezeichnen, geschmacklich sehr gut und frisch, einzig die Ente war leider etwas trocken. Aber wer selber gerne kocht der weiss wie schwer es ist immer den genauen Garpunkt zu treffen. Der Service war super freundlich. Die Weinauswahl war in unserem Fall leider auch etwas ungünstig. Man sollte sich jedoch etwas Zeit nehmen es gibt viel zu entdecken wenn man sich umschaut, die Farben und Formensprache der Einrichtung ist besonders. Ausserdem lädt das Ambiente für schöne Gespräche ein. Und da das Essen frisch zubereitet wird wartet man auch mal etwas länger, war für uns kein Problem wir haben die Zeit sehr genossen. Schließlich hatte ich Geburtstag und sonst nichts vor. Fazit! Wir kommen wieder und werden es weiter empfehlen. Leider hat es beim ersten Besuch für ein ausgezeichnet nicht gereicht.Mehr

Besuchsdatum: Dezember 2019
Hilfreich?1  
Bewertet am 17. Dezember 2019 über Mobile-Apps

Zuerst haben wir eine herrliche Spessartwanderung gemacht und in der Auberge einen Tisch reserviert. Der Empfang war freundlich, selbst die Wanderjacken wurden aufgehängt. Frisches Brot mit leckerem Aufstrich gab es vorab; als Vorspeise ein Linsensüppchen mit Ziegenkäse: klasse! Die Hauptspeise Rinderschulter mit Bratkartoffeln und Gemüse...war perfekt rosa gegart. Das war ein Quick Lunch in einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis.Mehr

Besuchsdatum: Dezember 2019
Hilfreich?1  
Bewertet am 13. Oktober 2019 über Mobile-Apps

Es ist einfach eine hervorragende Idee Leuten unter 30 ein stark vergünstigtes Menü anzubieten. Ausgefallene, sehr hochwertige Speisen und Weine, hier wird an nichts gespart.

Besuchsdatum: August 2019
Hilfreich?
Bewertet am 10. August 2019 über Mobile-Apps

Die Auberge de Temple hat uns wirklich begeistert. Angefangen von dem netten Empfang, über die schöne Einrichtung, den großzügig gestellten Tischen und dem Ambiente waren wir von Anfang an positiv Überrascht. Dann wählten wir das 4 Gänge Menü mit Weinempfehlung. Die Gelbflossen Makrele ein Gedicht..., der Heilbutt in dem Bouillabaise Schaum zum niederknien. Das Rehfilet Butterzart....und alles in einem lockeren unkonventionellem entspannten Ambiente. Die Küche auf Sterneniveau! Wir hatten einen wirklichen kulinarischen Top Abend bei Euch! Vielen Dank für Eure nette Gastfreundschaft. Wir haben uns sehr wohl gefühlt.Mehr

Besuchsdatum: August 2019
Hilfreich?3  
Bewertet am 6. Juli 2019 über Mobile-Apps

Unsere gewählten Gasthaus-Menüs waren hervorragend und sehr schmackhaft, aber den Service des bedienenden Personals erlebten wir nicht angemessen für die Ansprüche und Preise des Hauses. Getränkebestellungen wurden vergessen, die Gerichte unmotiviert ohne jegliche Erläuterungen serviert und vor allem uns den Gästen kaum ein Lächeln geschenkt....Schade..... das Haus und vor allem die Gäste haben was besseres verdientMehr

Besuchsdatum: Juli 2019
Hilfreich?1  
Bewertet am 3. Februar 2019 über Mobile-Apps

Wer es gut, gediegen und gepflegt mag ist hier sehr gut bedient. Wir waren eine sehr große Gruppe (Ca. 120) und es war in Form eines Buffet, frisch gemacht in kleine Häppchen in der Küche abzuholen. Als war vor unsere Augen frisch gefertigt, verschiedene Vorspeise,...Suppe, Hauptplatten und Dessert. Besonders der Fisch auf Sauerkaut war hervorragend. Kellnern haben auch im Restaurant die kleine Gerichte verteilt. Dadurch entstand ein besondere Atmosphäre, mit der Küche, Stehtische und Sitzplätze im hinteren Raum, es war ein wunderschönen Abend, die Bedienung war sehr aufmerksam, Bei Sonderwünsche, die Gläser waren nie leer !-)) hier versteht man was der Kunde ist. Die Deko ist sehr Geschmacksvoll. Ich hatte die Gelegenheit auch den Weinkeller zu besuchen, oh la la! Ich bin auch Weinsammler seit Jahrzehnten und mein Auge war gut bedient bei der Besichtigung. Wir werden mit meine Frau wieder zurück kommen und in tête a tête dieses hervorragenden Restaurant besuchen. Es ist das beste in der Region!!! Und weiter hin auch. Es war erstaunlich wie die gesamte Gruppe sich hier sehr voll befunden hat.Mehr

Besuchsdatum: Februar 2019
Hilfreich?
Mehr Bewertungen anzeigen
Das Beste in der Umgebung
Die besten Hotels in der UmgebungAlle anzeigen
Hotel-Restaurant Berghof
12 Bewertungen
1,85 km Entfernung
Hotel & Restaurant Zum Ochsen
14 Bewertungen
4,14 km Entfernung
Hotel Pfaffenmühle
47 Bewertungen
4,85 km Entfernung
Landhotel Ölmühle
15 Bewertungen
4,91 km Entfernung
Die besten Restaurants in der UmgebungAlle anzeigen
Heimbacher Mühle
49 Bewertungen
2,74 km Entfernung
Adler Landgasthaus
13 Bewertungen
4,6 km Entfernung
Büttner Stub'n
65 Bewertungen
1,93 km Entfernung
Die besten Sehenswürdigkeiten in der UmgebungAlle anzeigen
Saunagarten
12 Bewertungen
6,25 km Entfernung
Schloss Johannisburg mit Schlossanlagen
295 Bewertungen
5,94 km Entfernung
Pompejanum
124 Bewertungen
5,7 km Entfernung
Stiftsbasilika St. Peter und Alexander
36 Bewertungen
6,2 km Entfernung
Fragen & Antworten
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern (Auberge de Temple).
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Senden
Veröffentlichungsrichtlinien
Ist das Ihr Eintrag?
Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.
Kostenlosen Eintrag beanspruchen