Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
GESAMTWERTUNGEN
Küche
Service
Qualität
Einrichtung

Details

KÜCHEN
Französisch, Europäisch
Andere Ernährungsformen
Für Vegetarier Geeignet, Vegane Speisen, Glutenfreie Speisen
Mahlzeiten
Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Brunch, Spätabends
Alle Details anzeigen
mahlzeiten, funktionen

Das sagt der Guide MICHELIN

Local folklore is celebrated by waiters in traditional costume and a characteristic wooden Vosges decor. In a lively, yet sophisticated atmosphere, you...
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Guide MICHELIN-Website.
Bib Gourmand : unser bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
Bewertungen (860)
Wir prüfen Bewertungen.
So geht Tripadvisor mit Bewertungen um
Vor der Veröffentlichung durchläuft jede Tripadvisor-Bewertung ein automatisiertes Überprüfungssystem, das Informationen erfasst, um diese Fragen zu beantworten: wie, was, wo und wann. Wenn das System etwas entdeckt, das möglicherweise gegen unsere Community-Richtlinien verstößt, wird die entsprechende Bewertung nicht veröffentlicht.
Erkennt das System ein Problem, wird eine Bewertung möglicherweise automatisch abgelehnt, zur Überprüfung an den Bewerter gesendet oder manuell von unserem Team von Inhaltsspezialisten geprüft. Das Team ist rund um die Uhr im Einsatz, um die Qualität der Bewertungen auf unserer Website sicherzustellen.
Unser Team prüft jede auf unserer Website veröffentlichte Bewertung, die laut Community-Mitgliedern nicht unseren Community-Richtlinien entspricht.
Weitere Informationen zu unseren Bewertungsrichtlinien.
Bewertungen filtern
18 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
13
5
0
0
0
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheDeutsch
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
13
5
0
0
0
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
FilternDeutsch
Eintrag wird aktualisiert …
Bewertet am 10. September 2018

Ende Juni besuchten wir das beschauliche Tal der Bruche und eine Stippvisite bei Gérard Goetz in Fouday war als kulinarischer Pflichttermin fest eingeplant. Samstagabends, als sich die deutsche Nationalmannschaft bei der Fussball-WM gegen Schweden mühte, saßen wir ganz entspannt in dem mit einem Bib Gourmand...ausgezeichneten Hotel-Restaurant und genossen feinste Elsässer Regionalküche. Wir betraten die Hotel-Lobby und trauten unseren Augen kaum. Horden von Hotelgästen belagerten gleich mehrere Speiseräume und die komplette Hotellobby. So einen „Taubenschlag“ hätten wir in dieser idyllischen Gegend nicht vermutet. Gut, dass wir im Vorfeld reserviert hatten, so der erste Gedanke, bevor uns Hélène Goetz, die charmante Tochter des Inhabers und Küchenchefs Gérard, herzlich willkommen hieß und uns an einen hübsch eingedeckten Tisch in der holzvertäfelten „Kaminstub“ führte. Hier ging es um einiges ruhiger zu und ließ uns den Ankunftsrummel schnell vergessen. Wir genossen die stilvolle Atmosphäre, die der Gastraum ausstrahlte. Helles Holz dominierte an Decke und Wänden. Auch die bequem gepolsterten Stühle waren daraus gefertigt. Ein paar Tischleuchten unterstützten die in die Decke eingelassenen Strahler. Zusammen tauchten sie den Raum in ein wohltuendes Licht. Die Tische leuchteten feudal in weißer Leinenpracht. Gläser und Besteck standen bzw. lagen auf Hochglanz poliert bereit. Auf den Regalen ringsherum standen liebevoll restaurierte Antiquitäten, die das ländliche Leben des letztens Jahrhunderts in den Fokus rückten. Auch die dezent-provinziell wirkende Kunst an den Wänden unterstrich das malerische Ambiente der „guten Stube“. Schlichtweg ein Ort zum Wohlfühlen! Ein Körbchen mit frischem Brot (krachende Kruste und weiche Krume - genau wie wir es mögen!) und etwas Butter wurden vom sehr aufmerksam und schwungvoll agierenden Service (viele junge Leute!) zügig gereicht. Den ganzen hindurch wurden wir nach allen Regeln der Hotelfachschule umsorgt. Kein Wunder, arbeitet man doch beim „Julien“ eng mit verschiedenen Schulen und Institutionen (z.B. CFA in Colmar oder Lycée hôtelier in Géradmer) zusammen und bildet junge Leute im Service und in der Küche aus. Die doppelseitige Speisenkarte, die keinen Anlass zum nervigen „Herumblättern“ gab, bot eine ganze Reihe wohlklingender Leckereien. Und alles war übersichtlich auf zwei Seiten untergebracht – reduziert aufs Wesentliche. Eine Reihe regional inspirierter Vorspeisen wie beispielsweise die hausgemachte Foie Gras (19 Euro) oder die Schnecken in Kräuterbutter (14 Euro das Dutzend) waren dabei genauso vertreten wie die asiatisch anmutenden Nems mit Riesengarnelenfüllung (19 Euro) oder das klassische Rinder-Carpaccio (20 Euro), das hier mit Thunfisch, Limette und Aprikosen-Pfifferling-Salat kreativ aufgewertet wurde. Zander, Seeteufel, Dorade und Jakobsmuscheln fanden sich in vier verschiedenen Fischgerichten – darunter natürlich auch der Elsass-Klassiker: Fisch auf Sauerkraut („Choucroute aux poissons“) – wieder. Die vegetarische Ecke hielt mit Gemüse-Lasagne und Wok-Gemüse im „Thai-Style“ (beides 18 Euro) zwei selbst für eingefleischte Carnivoren reizvoll klingende Mahlzeiten bereit. Wer es fleischiger mag und eher auf die „inneren Werte“ achtet, hat mit Kalbskopf bzw. Kalbszunge (19 Euro), gefülltem Schweinsfuß (20 Euro), Kalbsbries mit Pfifferlingen (25 Euro) und der Nierenpfanne mit Kalbsbries, Champignons und cremiger Noilly-Prat-Sauce („Cassolette de rognons“, 25 Euro) eine reichhaltige Auswahl an Innereienklassikern. Sechs verschiedene Fleischgerichte und diverse Menüs komplettierten das behutsam zusammengestellte Speisenrepertoire. Die beiden 3-Gang-Menüs („Menu de la Terre“ und „Menu de la mer“) waren schon für preisgünstige 25 bzw. 29 Euro zu haben. Das nur tischweise angebotene „Menu Julien“ konnte in fünf oder sieben Gängen (47 bzw. 59 Euro) bestellt werden. Für Leute, die sich gerne eine große Portion am Tisch teilen, gab es Bio-Schweinerücken aus der Auvergne (Label Rouge-Qualität) für bescheidene 40 Euro oder ein 700 Gramm schweres Entrecôte vom Hereford-Rind (56 Euro). Nach dem Gruß aus der Küche, einer fruchtig-pikanten Miniatur-Gazpacho aus dem Schnapsglas, die mit ihrem Tomate-Mozzarella-Spieß an den Caprese-Salat beim Italiener erinnerte, ging es recht flott aus den Startlöchern. Das Menu de la Terre, für das sich meine Begleitung entschieden hatte, startete mit einer kalten Erbsenvelouté, in deren Zentrum sich ein lauwarmes, cremiges Schinken-Pilz-Allerlei – jenseits der Grenze nennt man es „Salpicon“ – befand. Mit ein paar Croutons und gerösteten Pinienkernen ein in sich stimmiger, fein abgeschmeckter Teller mit angenehmem Kalt-Warm-Kontrast, der besonders gut zu den sommerlichen Temperaturen passte. Gehoben-bodenständig und definitiv klassisch angehaucht – kein artifizielles Kunsthandwerk, aber ein schön angerichteter Teller war das allemal. Das traf auch auf meinen „Salade folle“ (18 Euro) zu, der mit einer dicken Tranche von der hausgemachten Foie gras-Terrine sprichwörtlich in die „Vollen“ ging. Unter dieser befand sich der feine Herr Räucherlachs in guter Gesellschaft mit zartgeräucherten Scheiben von der Entenbrust. All diese Preziosen thronten auf ein paar grünen Salatblättern, die herrlich sauer angemacht waren. Allein schon die Anrichtung dieses Gourmet-Salats ließ mich mit der Zunge schnalzen. Klug gesetzte Aroma- und Texturkontraste ließen keine Zweifel aufkommen: in der Küche waren Könner am Werk. Knackige Frische traf auf saftige Würze. Die wirklich hervorragende Scheibe vom Räucherlachs hatte einen ordentlichen Fettanteil und stand diesbezüglich der Entenbrust in nichts nach. Zusammen mit der süßlich-cremigen Foie gras war das nun wirklich kein Asketenteller, sondern eher etwas für Feinschmecker mit guter Fettverdauung. Und sättigend obendrein. Beim Menu meiner Begleitung ging es mit Saté-Schweinebäckchen mit Wokgemüse und Duftreis in die asiatische Richtung, während mein Hauptgang gar nicht elsässischer hätte ausfallen können: das „Choucroute garnie“ (17 Euro) sollte die zuvor bei der Besteigung des Grand Donon verbrauchten Kalorien locker ersetzen. Denn die Schweinereien vom Sauerkrauthügel hielten ihr Versprechen. Saftiger Bauchspeck, eine salzig-würzige Scheibe Kassler und drei übereinander gesteckte Würste (darunter Montbéliard und Wiener) ragten über einem passablen Fundament aus Sauerkraut in die Höhe. Flankiert wurde dieser Inbegriff Elsässer Hausmannskost von ein paar Salzkartoffeln von ausgesprochen guter Qualität. Ihre perfekte Garzeit verriet schon der erste Anschnitt. Auch das Sauerkraut präsentierte sich geschmacklich auf Top-Niveau. Fleisch- und Wurstwaren ebenso. Auf dunkler Keramik lagen drei zart geschmorte, saftige Schweinebäckchen. Sie erhielten ihren „Asia-Touch“ durch knackiges Wok-Gemüse, das in einem fernöstlich abgeschmeckten Sud badete. Dieser vertrug sich wiederum sehr gut mit dem aromatischen Duftreis, der à part gereicht wurde. Frischer Koriander on Top steuerte zudem etwas Frische bei. Ein präzise zubereiteter Teller, auf dem recht einfache, aber qualitativ hochwertige Produkte ideenreich kombiniert wurden. Kurzum: ein Menü-Hauptgang, der mit Substanz und Einfallsreichtum zu punkten vermochte und meine Begleitung begeisterte. Als passende Begleitung erwies sich ein kraftvoll-samtiger Rotwein aus dem Languedoc (18 Euro für den halben Liter), der gut mit den Köstlichkeiten aus der Goetz’schen Küche harmonierte. Schön, dass man neben dem stattlichen Flaschenarsenal quer durch die wichtigsten Weinbauregionen der „République“ auch eine ordentliche Auswahl leckerer Tropfen im offenen Ausschank zu bieten hatte. Das süße Finale des 3-Gang-Menüs hatte zwar die Form eines Schokoriegels, war aber wesentlich aufwendiger zubereitet. Karamellisierte Erdnüsse sorgten für süße Crunch-Effekte, ein paar Tupfer Passionsfruchtmus steuerten frische Säure bei. Inmitten dieser tadellosen Pâtisserie-Leistung lag das mit luftig lockerer Schoko-Ganache gefüllte, längliche Törtchen. Ein handwerklich perfekt inszeniertes Dessert, das alleine schon den Besuch beim „Julien“ gerechtfertigt hätte. Beim Verlassen des Lokals kamen wir übereinstimmend zu dem Fazit, dass insbesondere beim Menü das Verhältnis von Preis und Genuss herausragend war. Was meine Begleitung für 25 Euro in drei Gängen geboten bekam, war schon sensationell. Aber auch die von mir genossenen à-la-Carte-Gerichte ließen keine kulinarischen Wünsche offen. Beim nächsten Besuch wäre dann wohl das große, siebengängige „Julien-Menü“ eine Verlockung, der ich nur schwer widerstehen könnte...Mehr

Besuchsdatum: Juni 2018
Hilfreich?2  
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Bewertet am 4. Juni 2018

Fouday als Ort bietet wenig Möglichkeiten. Auch als Wanderer ist man im JULIEN gerne gesehen, perfekter Service auf hohem Niveau

Besuchsdatum: Juni 2018
Hilfreich?
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Bewertet am 17. September 2017 über Mobile-Apps

Seit einigen Jahren treffen wir uns mit Freunden einmal im Jahr im Julien. Wir lassen es uns 2Tage gut gehen. Das Hotel hat Elsässer Charme, die Zimmer sind super und das Essen ausgezeichnet! Was die Familie Goetz in den letzten Jahren aufgebaut hat ist unglaublich....Das neue Spa ist sensationell. Das allerbeste ist aber die familiäre Atmosphäre und der perfekte Service, auch wenn es voll ist. Leider kein Geheimtipp mehr. Wir haben schon fürs nächste Jahr reserviert.Mehr

Besuchsdatum: September 2017
Hilfreich?
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Bewertet am 9. Dezember 2016

Wir haben nicht zum 1. Mal im Chez Julien gegessen, aber diesmal war es nicht so total überfüllt wie sonst, es war ein Samstag und mein Geburtstag. Alles war total stimmig, das Essen wie immer sehr lecker und von einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Unseren zuständigen...Ober Sergio möchte ich hier speziell erwähnen, ein sehr netter und zuvorkommender junger Mann. Immer wieder gerne.Mehr

Besuchsdatum: Dezember 2016
Hilfreich?
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Bewertet am 10. November 2016

Wir waren drei Tage im Familienkreis in Halbpension, Familiäre Atmosphäre, sehr schöne Zimmer luxuriöse und moderne Ausstattung, Frühstückbuffet genial, Alle Raume waren sehr gepflegt und sauber, Abendessen reichlich und sehr fein. Wellness Bereich Top, Personal sehr freundlich und hilfsbereit. Man kann sehr schöne Wanderungen in...der Gegend machen. Leider ist es schwierig ein Zimmer zu ergattern, man muss sehr lange planen aber das Warten lohnt sich.Mehr

Besuchsdatum: November 2016
Hilfreich?
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Bewertet am 3. September 2016 über Mobile-Apps

Sehr vornehmendes Restaurant exzellente Menüs und à la carte , die Speisen sind lecker und sehr gut und appetitlich präsentiert Bedingungen sind sehr freundlich und gut geschult reservieren ist angesagt das Haus ist immer voll Die Preise sind für die gebotenen Speisen angebracht, mehrere Säle...und Terrasse wie gesagt eine Reise wert wir kommen öfters !Mehr

Besuchsdatum: August 2016
Hilfreich?
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Bewertet am 14. Juli 2014

Auf der Suche nach einem Wellnesshotel in der Nähe sind wir übers Internet auf das Hotel Restaurant Julien gestoßen und dachten uns, das können wir uns ja erst mal anschauen, gehen dort gut essen. Seit Jahren waren wir nicht mehr in Frankreich essen, weil es...in D günstiger ist, aber zu einem besonderen Anlass fuhren wir dahin. Ich war gleich überrascht, als ich die vielen Autos sah, mitten in der Pampa hatte ich damit nicht gerechnet. Das Essen war sehr gut, das Preis-Leistungsverhältnis ebenfalls, das Ambiente des Hauses ließ nichts zu wünschen übrig, sehr aufmerksames und freundliches Personal. Wir haben es nicht bereut, das wir dahin zum Essen fuhren. Der einzige kleine Negativpunkt ist, das die Tische sehr eng bestellt sind im wunderschönen großen Speisesaal, was man von Deutschland her jetzt nicht so gewöhnt ist und das dadurch die Geräuschkulisse relativ laut ist. Auf Anfrage zeigte man uns auch Zimmer, weil wir vorhaben, dort ein paar Tage zum Jahresende zu verbringen. Die ganze Hotelanlage macht einen sehr gepflegten Eindruck und das Zimmer, welches wohl heute erst eröffnet wird, war wirklich super schön, das werden wir bestimmt buchen. Vorher werden wir aber bestimmt noch einmal zum Essen dahin fahren, das Haus hat uns völlig überzeugt.Mehr

Besuchsdatum: Juli 2014
Hilfreich?2  
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Bewertet am 19. September 2011

Schon seit einigen Jahren gehen wir regelmäßig in dieses schöne Restaurant zum Essen. Das Hotel soll sehr gut sein, übernachtet haben wir dort jedoch noch nicht. Das Preis-Leistungsverhältnis ist absolut topp. Im Gegensatz zu den Hotels an der Weinstraße gibt es hier keinen Touristennepp. Das...Ambiente würde ich am ehesten mit einem sehr guten Hotel in den Alpen vergleichen. Viel Holz, sehr großer Balkon, auf dem bewirtet wird, Servicepersonal im Dirndl passend zum Enterieur. Das 3-Gänge-Menü kostet zwischen 18 und 23 Euro, dafür bekommt man eine wirklich hervorragende Küche, das Personal ist sehr aufmerksam und zuvorkommend.Mehr

Besuchsdatum: September 2011
Hilfreich?1  
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Diese Bewertungen wurden maschinell aus dem Englischen übersetzt. Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 13. März 2017

Die Qualität, Freundlichkeit und tolles Gefühl erreicht eine neue Ebene der Perfektion. Dies Hotel ist nur in den letzten Jahren immer besser und besser und es ist fast unmöglich zu finden nichts falsch machen. Man fühlt sich wirklich Sie in besonderer Weise behandelt werden, und...die geschmackvolle Einrichtung, gemütliches Gefühl und Qualität wird einfach überall auf dem kommen. Das Spa, das Frühstück und das Esszimmer sind wunderbar. Die Zimmer sind einfach perfekt und sooo bequem. Sie sollten mindestens 2 Tage und waren wirklich sehr verwöhnt!Mehr

Besuchsdatum: März 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Bewertet am 23. Juli 2016

Ich hatte schon ein paar Mahlzeiten in dieses Restaurant vor, aber dieses Mal hatte ich die 5 Gänge Menü " gewählt werden kann Speisekarte" auf jeden Fall gelohnt! Jede Platte war angenehm, die Augen sowie den Gaumen! sehr gute Weinliste. Der Service war gut, wenn...auch langsam Zeit.Ein Restaurant zu gehen, wenn man die Region besuchen!Mehr

Besuchsdatum: Juli 2016
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Mehr Bewertungen anzeigen
Das Beste in der Umgebung
Die besten Hotels in der UmgebungAlle anzeigen
Hôtel Restaurant & SPA Julien
1.126 Bewertungen
0 km Entfernung
Hotel Restaurant Neuhauser
135 Bewertungen
3,56 km Entfernung
La Cheneaudière
3.343 Bewertungen
3,6 km Entfernung
La Rubanerie Hôtel-Résidence
31 Bewertungen
4,5 km Entfernung
Die besten Restaurants in der UmgebungAlle anzeigen
Ferme Auberge De La Perheux
77 Bewertungen
2,56 km Entfernung
La Cheneaudière Restaurant
518 Bewertungen
3,53 km Entfernung
Ferme Auberge du Bambois
34 Bewertungen
3,55 km Entfernung
Die besten Sehenswürdigkeiten in der UmgebungAlle anzeigen
Spa by Julien
144 Bewertungen
0 km Entfernung
Charbo-loisirs
10 Bewertungen
4,26 km Entfernung
Les 2CV de la Bruche
26 Bewertungen
5,28 km Entfernung
Station de Ski Le Champ du Feu
72 Bewertungen
5,83 km Entfernung
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern (Restaurant Julien).
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Senden
Veröffentlichungsrichtlinien
Ist das Ihr Eintrag?
Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.
Kostenlosen Eintrag beanspruchen

RESTAURANT JULIEN, Fouday - Restaurant Bewertungen, Telefonnummer & Fotos - Tripadvisor

Häufig gestellte Fragen zu Restaurant Julien

So bewerten Reisende Restaurant Julien auf Tripadvisor in den folgenden Kategorien:
  • Küche: 4.5
  • Service: 4.5
  • Qualität: 4
  • Einrichtung: 4.5