Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Fairfield Inn & Suites by Marriott Newark Liberty International Airport

Nutzer (181)
Zimmer und Suite (64)
Speisesaal (14)

Nähere Informationen

Nr. 5 von 18 Hotels in Newark
Lage
Sauberkeit
Service
Preis-Leistungs-Verhältnis
Ausstattungen & Services des Unternehmens
Pool
Fitnesscenter mit Trainingsraum
Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN)
Inklusive Frühstück
Beheizter Swimmingpool
Chemische Reinigung
Flughafentransfer
Innenpool
Mehrsprachiges Personal
Öffentliches WLAN
Rollstuhlgerecht
SB-Wäscherei
Shuttle-Busservice
Tagungsräume
Wäscheservice
Whirlpool
Mehr anzeigen
Ausstattung der Zimmer
Familienzimmer
Nichtraucherzimmer
Suiten
Gut zu wissen
HOTELKLASSIFIZIERUNG
HOTELSTIL
Familie
Business
Hotel-Links
Besuchen Sie die Hotel-Website.
Angebote & Ankündigungen:Für mehr Details bitte hier klicken
Hotelangebote
646Bewertungen
17Fragen & Antworten
0Zimmertipps
Bewertungen von Reisenden
  • 174
  • 276
  • 126
  • 38
  • 32
Jahreszeit
Reisetyp
Sprache
  • Weitere Sprachen
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
+1
Das Hotel befindet sich zwischen Zwei Autobahnen und dem Flughafen und dem Gefängnis, neben dran eine Riesen Baustelle. Sonst ist hier nichts Die Zimmer sind sauber und teilrenoviert Der Preis ist gut aber im Minent befindet sich das Hotel in der renoviereungsphase Fuer einen Mini stop over ok aber Sonst nicht zu empfehlen ! Das Hotel hat einen Shuttle zu Airport aber nur zum P4 stop der Monorail Das Zimmer muss bis 1200 am geräumt sein ! Wer viel Gepäck hat wie wir ist ein armer teufel ! W LAN ist aber kostenlos ! Immerhin Gepaeckwagen kosten 6 USD und sind trotzdem nicht überall zu haben ! Das Hotel hat auch einen Pool ... Alles in allem fuer unseren Zweck ok aber sonst eher nicht zu empfehlen weil man fuer alles zu EWR Airport muss
Mehr lesen
Antwort von Michael B, General Manager im Fairfield Inn & Suites by Marriott Newark Liberty International Airport
Beantwortet: 27. März 2017
Thank you vey much for choosing our hotel for your recent stay at Newark Airport. I am pleased to see that you enjoyed your stay and were able to take advantage of our complimentary Van service to the airport. We are just about done with our Lobby renovations and we hope to see you again in the future. Hospitabky yours, Michael P Boyle General Manager
Mehr lesen
Ich hatte letzten Donnerstag während meiner Geschäftsreise zum zweiten mal im Fairfield Inn & Suites am internationalen Airport Newark übernachtet. Das Hotel bietet einen Shuttleservice (24 Stunden) zum Flughafen. Dauer der Fahrt ca. 10 Minuten. Oder man läßt sich an der Airtrain Station absetzen und gelangt so zu NJ Transit Eisenbahn, die einen in ca. 25 Minuten nach Manhatten Penn Station bringt. Kosten 12,50 USD. Man kommt also vom Hotel in ca. 40 Minuten nach Downtown Manhatten.Das Hotel ist sehr gut, neu und das Personal ist super freundlich und hilfsbereit. Die Zimmer sind sehr schön eingerichtet und alles ist sehr sauber. Man bekommt etwas vom Verkehr auf dem angrenzenden Highway mit, dass ist aber nicht störend. W Lan ist kostenlos und funktioniert super. Ich kann das Hotel jederzeit zu 100% weiterempfehlen.
Mehr lesen
Antwort von Michael B, General Manager im Fairfield Inn & Suites by Marriott Newark Liberty International Airport
Beantwortet: 5. Juni 2015
Good Day!! Thank you so much for your glorious review of our property! We are thrilled to see that you enjoyed your stay and would recommend us 100% of the time. Thanks also for your warm comments about our staff. We have a terrific crew here at the Fairfield and we recongnize our associates often for a job well done. I will be sure to mention your kind remarks to our Desk staff as well our Housekeepers. We look forward to hosting you again soon, Sincerely, Michael P. Boyle General Manager
Mehr lesen
Hotel liegt zwar direkt am Airport Newark und hat auch einen Shuttle welcher aber aus uralten abgehalfeteren Fahrzeugen besteht und ich nicht die Frage nach Verkehrstauglichkeit stellen wollte. Hotelzimmer ansich sind in Ordnung und Sauber jedoch lassen die Fenster, welche man wie üblich in den USA nicht öffnen kann, jede Menge Verkehrslärm durch. Ich hatte eine wirklich schalflose Nacht. Man hört den Highway derart dass man denkt auf ihm zu liegen. Das bin ich von Hotels in den USA nicht gewöhnt. Wer einen gesunden Schlaf hat, hat damit kein Thema .
Mehr lesen
Die Anbindung zum Newark Airport ist optimal. Auch für einen Städtetrip nach New York ist es gut, wenn man einen Mietwagen hat, wie bei uns. Auf alle Fälle ragen die Zimmer durch ihre Größe heraus. Wir haben mit vier Personen in einem Zimmer übernachtet. War überhaupt kein Problem. Zu einem wahren "Spotpreis" haben wir ein super Zimmer gehabt. Frühstück amerikanisch gewöhnungsbedürftig aber okay. Service freundlich und sauber.
Mehr lesen
Ich mochte, nachdem ich meine Hotelauswahl fast komplett mit TripAdvisor durchgeführt habe, etwas zurückgeben. Wir, meine Freundin und mein Vater und ich, haben im vergangenen Monat (Oktober) einen Kurztrip in die USA gemacht. Dabei waren die Hauptziele NYC und die Niagarafälle. Das Fairfield in Newark habe ich ausgewählt, weil es nahe am Flughafen liegt und einen kostenlosen Shuttleservice zum Hotel anbietet. Trotzdem ist es in der Nähe von NYC und sehr preiswert (Im wahrsten Sinne des Wortes). Der Shuttle funktioniert reibungslos und viertelstündig – man muss nur wissen, wo die Shuttlebusse ankommen (P4, mit dem Airtrain zu erreichen. Airtrain ist eine Monorail-Bahn, die im 4-Minutentakt kostenlos den gesamten Flughafen Newark verbindet.) Die Fahrer sind freundlich und hilfsbereit, man gibt ihnen einen Dollar Trinkgeld pro Fahrt. An derselben Stelle kommen auch alle anderen Shuttlebusse der umliegenden Hotels an (und das sind Einige) also immer auf die Beschriftung achten oder kurz beim Fahrer nachfragen (speziell das Fairfield Inn gibt es auch noch einmal in Elisabeth – das liegt aber ganz woanders). Wir hatten eine kleine Suite gebucht, damit mein Vater seinen eigenen Bereich hatte (Er schnarcht nach Angeben meiner Mutter, was sich allerdings nicht bewahrheitete) Bei der Ankunft wurde auf Nachfrage auch eine Suite mit Zwischentür angeboten, die etwas teurer war – wir entschieden uns für das vorgebuchte Zimmer ohne Tür. Wir bekamen dann einen geräumigen Raum mit einem großen Doppelbett (Kingsize) und einer ausklappbaren Schlafcouch die, nach Bekunden meines Vaters, ebenfalls sehr bequem war. Sehr positiv fiel, besonders natürlich meiner Freundin, die Sauberkeit des Zimmers auf. Da gab es keine Schmuddelecken oder eklige Stellen, die man besser nicht anguckt. Sauber und ordentlich, da hatten wir auch keine Probleme ohne Hausschuhe nur auf Socken durchs Zimmer zu laufen oder den Weg vom Bad nach dem morgendlichen Duschen barfuß zurückzulegen. Das habe ich leider auch schon deutlich anders erlebt! Im Zimmer gab es kostenlosen WLan Zugang, einen Kühlschrank, eine Kaffeemaschine, zwei Fernsehgeräte und ein Radio. Die Fenster sind nicht zu öffnen, was aber wegen des nahen Flughafens und der umliegenden Autobahn sowieso niemandem einfallen würde. Und damit sind wir auch schon bei einem Kritikpunkt: Der Lärm. Zwar ist das Zimmer einigermaßen gut gedämmt, man hört jedoch ein ständiges Brummen und Rauschen von Flugzeugen und Autos. Nicht wirklich schlafstörend, aber irgendwie auf Dauer lästig. Man bekommt es deutlich mit, wenn morgens der Flugbetrieb wieder einsetzt. Wer diesbezüglich empfindlich ist, sollte vielleicht ein anderes Hotel wählen, aber wenn man sich für Flughafennähe entscheidet, sollte einem der Geräuschpegel nichts ausmachen. Wir haben auf jeden Fall gut geschlafen. Das Frühstück wird zwar leider nur bis 9 Uhr angeboten, aber wir hatten eh nicht vor, unseren Urlaub im Hotelbett zu verbringen. Das Frühstück selbst ist auf jeden Fall sehr reichhaltig und eher auf süße Speisen ausgerichtet – so kann man sich frische Waffeln zubereiten (sehr lecker). Leider gibt es nur Plastikbesteck und –geschirr. Da produziert man jedes Mal einen riesigen Müllberg; für Deutsche sicherlich sehr ungewohnt. An der Rezeption wird man freundlich behandelt und man kann auch zahlreiche Fragen nach Fahrplänen, etc. dort klären. Aber die Freundlichkeit ist in den USA ja sowieso immer überwältigend (finde ich). Ich will aber, trotzdem ich dem Hotel was Ausstattung, Sauberkeit und Freundlichkeit nur die besten Noten ausstellen kann einen Kritikpunkt noch anbringen. Die Lage: Das Hotel liegt auf einem Grundstück zwischen zwei (entsprechend breiten) Autobahnen. Man hat keinerlei Möglichkeit, die Umgebung zu Fuß zu erreichen, man ist auf den Shuttlebus angewiesen – der fährt allerdings nur zum Flughafen. Unsere Fahrt nach NYC gestaltete sich also immer so: Mit dem Shuttlebus zum Flughafen - mit dem Airtrain zu Terminal B3 (weil dort die Busse abfahren) – mit dem Bus 62 nach Newark Penn Station ($1,35 pro Person, Senioren(mein Vater) $0,60) – von dort mit PATH (Pendlerzug nach NYC, kostet mit Metrocard pro Person um $2 (Haltestelle World Trade Center). Die gesamte Strecke zurückzulegen dauert etwa eine Stunde. Für uns war das kein Problem, zumal ich gerne Bus und Zug fahre weil man da immer etwas von den dort lebenden Menschen mitbekommt. Alternativ gibt es wohl auch einen Bus, der einen direkt vom Flughafen nach Manhattan bringt – haben wir nicht benutzt, ist wohl auch deutlich teurer. Nach den ersten Tagen hatten wir dann auch einen Mietwagen, mit dem wir nach Kanada gefahren sind. Das Zurückfinden zum Hotel (wir haben die letzten Nächte wieder im Fairfield verbracht) war trotz Navi und meinem zusätzlich lotsenden Vaters auf dem Beifahrersitz nicht in einem Anlauf zu schaffen. Leute mit Unsicherheiten im Straßenverkehr oder beim Autofahren müssen hier stark aufpassen. Es gibt nur eine Zufahrt, wenn man die verpasst dreht, man eine neue Runde mit mindestens achtmaligem Autobahnwechsel. In den letzten Tagen (wir hatten ja noch den Mietwagen) haben wir übrigens versucht, zumindest den Bahnhof in Newark (Penn Station) mit dam Auto anzufahren. Das klappte auch ganz gut, nur gibt es um den Bahnhof nur sehr wenige frei Parkplätze (und die waren alle belegt) sonst muss man dort für sehr viel Geld sein Auto auf einen kostenpflichtigen Parkplatz abstellen ($6 pro angefangene halbe Stunde, länger wird etwas billiger).
Mehr lesen
Zurück
PREISSPANNE
111 $ - 195 $ (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
AUCH BEKANNT ALS
fairfield inn & suites by marriott newark liberty international airport hotel, fairfield inn and suites by marriott newark liberty international airport, fairfield inn newark, fairfield newark, newark fairfield inn
STANDORT
USANew JerseyNewark
ANZAHL DER ZIMMER
163
Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen