Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Speichern
Senden
Venezuela
Wenden Sie sich an Ihre Unterkunft bzgl. Verfügbarkeit.
Ähnliche Hotels sind jedoch verfügbar.
Alle anzeigen
Nutzer (249)
Zimmer und Suite (38)
Speisesaal (15)
So beeinflussen an uns getätigte Zahlungen die Reihenfolge der angezeigten Preise. Die Zimmerkategorien können variieren.

Nähere Informationen

Nr. 2 von 4 Sonstigen Unterkünften in Orinoco Delta
Lage
Sauberkeit
Service
Preis-Leistungs-Verhältnis
Gut zu wissen
HOTELSTIL
Schöne Aussicht
Ausstattungen & Services des Unternehmens
Restaurant

Standort

Vollbild
Kontakt
Venezuela
Name/Adresse in Ortssprache
Wegbeschreibung
Simon Bolivar Airport489 kmAlle Flüge anzeigen
Quiriquire Airport59 kmAlle Flüge anzeigen
Alle Hotels in der Umgebung anzeigen
70Bewertungen1Frage & Antwort2Zimmertipps
Bewertungen von Reisenden
  • 46
  • 15
  • 5
  • 1
  • 3
Jahreszeit
Reisetyp
Sprache
  • Mehr
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
oldgerman73 hat im Dez. 2018 eine Bewertung geschrieben.
Caracas, Venezuela317 Beiträge123 "Hilfreich"-Wertungen
Zuallererst ein Lob an die freundlichen und hilfsbereiten Menschen, die dort wohnen und arbeiten: Der Veteran Carlos und Jorge mit Familie.. Die Anlage selbst ist aber sehr verbesserungsbedürftig.Allerdings lohnen sich zu Zeit in Venezuela Investitionen nicht. Wenn man andere Lodges im Amazonasgebiet (Perú und Ecuador) kennt, ist man Besseres gewohnt. Das könnten z.B. sein:: ein Willkommenstrunk, eventuell typischen Gerichte aus der Gegend, mehr Obst, mehr Informationen über das Leben der Bevölkerung, Pflanzen und Tiere und eine besseren Ausstattung der Hütten. Sicher- wer wie die Indigenas leben will- in offenen Hütten (immerhin mit Matratze und Moskitonetz) und wem die tausend Moskitos (trotz Repellente) egal sind-und wer vielleicht zum ersten Mal in einer derartigen Umgebung ist -der wird von "einmaliger Erfahrung, exotischem Ambiente und unvergesslichen Erlebnissen" schwärmen. Wenn man aber als.Afrikanerin und betagter Europäer schon viel Derartiges erlebt hat - dann ist man etwas enttäuscht und würde seinen Freunden einen Besuch des Eco (warum? klingt trendy)-Camps nicht unbedingt anraten.
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: Dezember 2018
Lage
Service
Schlafqualität
Reiseart: als Paar
Hilfreich
Senden
madwurscht hat im Dez. 2016 eine Bewertung geschrieben.
Erfurt, Deutschland76 Beiträge14 "Hilfreich"-Wertungen
Wir waren 5 Freunde im Urlaub in Venezuela 2011. Dort lernten wir Wolfgang "Lobo" Löffler kennen. Er empfahl uns sein "Dschungelcamp" . Gesagt getan, die 2 Nächte sollten unvergesslich werden. Die Anfahrt war schon sehenswert. Ca. 1,5h mit einem Motorboot, vorbei an Indiodörfern., Dschungel mit Brüllaffen etc. In einem Seitenarm war das Camp "versteckt" ... fernab jeglicher Zivilisation. Empfangen wurden wir von den dort wohnenden/arbeitenden Indios und von einem Schwarm Moskitos :) Das Camp ist wie ein typisches Indiodorf aufgebaut. Pfahlbauten mit Stegen verbunden. Wir schliefen jeweils zu zweit je Hütte. Die Hütten hatten ein Klo, einen Ventilator und ein Mückennetz über den Betten. Es ist kein Luxustrip aber absolut die Erfahrung wert ! Was haben wir dort gesehen / erlebt: - Flussdelfine - Dschungelwanderung (bis zum Hals im dunklen Dschungelschlamm) - Palmenherzen essen - Piranhas angeln + braten - Bei den Indios Salat mit daumendicken Maden essen :))) - Brüllaffen, Kaimane, Vogelspinnen etc. etc. - Baden im Fluss, Feuer machen wie die Indios (dauert ewig, geht aber *g*) Insgesamt würde ich es wieder machen, ABER: man darf keine Angst vor Spinnen, Schaben etc. haben. Die Vogelspinne war an unserer Hütte, Kakerlaken in der Hütte ... bei Bambushütten einfach nicht zu vermeiden - es ist ein Schungelcamp und will nichts anderes sein. wenn man sich dessen bewusst ist, wird der Aufenthalt abenteuerlich und unvergesslich.
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: Februar 2016
Lage
Service
Schlafqualität
Reiseart: mit Freunden
Hilfreich
Senden
Matthias W hat im Nov. 2016 eine Bewertung geschrieben.
Ludwigshafen, Deutschland99 Beiträge4 "Hilfreich"-Wertungen
+1
Wenn man das Land und die Indianer kennenlernen möchte und zeitgleich eine Auszeit brauch, dann ist dieser Ort perfekt. Dennoch entsprechen die sanitären Anlagen einer europäischen Vorstellung. Man kann fast wie zu Hause auf Klo, an den Rest gewöhnt man sich. Die Kanus am Camp laden zu Ausflügen ein und auch Boote mit Fahrer können gemietet werden. Das Koch bereitet das Essen in der offenen Küche zu und am Abend kommt man schnell mit den Indios ins Gespräch. Ob Hütten mit bettenähnlichen Aufbauten oder Hängematten - durch den offenen Aufbau der Hütten ist die Verbundenheit zur Natur jederzeit gegeben. Abends kann man Camaine in der Uferzone liegen sehen, hört vereinzelt Tiere schreien und morgens wird man von der Musik der Natur geweckt. Ich könnte mir keinen schöneren Ort vorstellen - auch für größere Gruppen geeignet.
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: April 2016
Lage
Service
Schlafqualität
Reiseart: mit Freunden
Zimmertipp: Mit Lage direkt vom Orinoco ist es am besten
Mehr Zimmertipps anzeigen
Hilfreich
Senden
Birgit A hat im Jan. 2016 eine Bewertung geschrieben.
Frankfurt am Main, Deutschland16 Beiträge2 "Hilfreich"-Wertungen
Ein unglaublich beeindruckendes Erlebnis - mit dem motorisierten Kanu fährt man über den Orinoco an Indianer-Hütten vorbei. Sie leben in der Tat noch wie vor langer Zeit. Das Eco Camp wird von einem deutsch und englisch sprechenden Venezolaner geführt, der sich perfekt um Touristen und Indianern gleichermaßen kümmert. Das Eco Camp ist entsprechend der Situation mitten im Dschungel sauber, das Essen gut. Die Hütten sind ursprünglich - mit Plamendächern versehen und zum Urwald hin offen.
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: November 2015
Sauberkeit
Service
Schlafqualität
Reiseart: als Paar
Hilfreich
Senden
Carina O hat im Okt. 2015 eine Bewertung geschrieben.
San José, Costa Rica61 Beiträge10 "Hilfreich"-Wertungen
Die Lodge könnte eigentlich sehr schön sein. Es gibt sehr einfache, aber geschmackvolle Hütten mitten im Wald, sauber sanitäre Anlagen und einen gemütlichen Aufenthaltsbereich. Wir waren während der drei Tage dort die einzigen Gäste und freuten uns, zwischen den Ausflügen auf dem Orinoco die Natur vom Aufenthaltsraum genießen zu können. Doch daran war nicht zu denken. In der Lodge arbeiteten ungefähr acht Männer, die sich meistens selbst im Aufenthaltsbereich aufhielten. Tagsüber kamen dann noch einmal acht Männer hinzu, die mit der Neugestaltung der Holzwege beschäftigt waren. Während unseres Frühstücks wurde Benzin in Tanks umgeschüttet, was für unangenehmen Geruch sorgte, ansonsten kam man sich vor wie auf einer Baustelle mit viel Lärm durch die vielen Männer, die Motorsäge oder das Einschlagen der Pfähle in den Boden. Man kann nachvollziehen, dass man die Zeit nutzt, wenn wenig Gäste in der Lodge sind, um die Lodge zu renovieren. Man könnte diese Arbeiten aber leicht in die Zeiten legen, zu denen Gäste auf Ausflügen unterwegs sind, also ungefähr fünf Stunden am Tag. Es war wirklich schade, dass man sich so wenig um das Wohlbefinden der Gäste gekümmert hat.
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: Oktober 2015Reiseart: als Paar
Hilfreich
Senden
Zurück
STANDORT
VenezuelaHochland von GuayanaOrinoco Delta
ANZAHL DER ZIMMER
20
Ist das Ihr Tripadvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen
Häufig gestellte Fragen zu Orinoco Eco Camp
Welche Essens- und Getränkeoptionen bietet Orinoco Eco Camp an?
Gäste können während ihres Aufenthalts Restaurant genießen.