Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Casa Romana Hotel Boutique

Nutzer (238)
360
Panoramen (11)
Zimmer und Suite (239)
Zertifikat für Exzellenz

Nähere Informationen

Nr. 81 von 187 Hotels in Sevilla
Lage
Sauberkeit
Service
Preis-Leistungs-Verhältnis
Zertifikat für Exzellenz
Ausstattungen & Services des Unternehmens
Restaurant
Bar/Lounge
Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN)
Chemische Reinigung
Concierge
Mehrsprachiges Personal
Nichtraucherhotel
Rollstuhlgerecht
Wäscheservice
Mehr anzeigen
Zimmerausstattung
Klimaanlage
Minibar
Gut zu wissen
HOTELKLASSIFIZIERUNG
HOTELSTIL
Romantisch
Boutique

Standort

Vollbild
100Sehr viel gut zu Fuß erreichbar
Bewertung: 100 von 100
313Restaurantsin einer Entfernung von maximal 0,5 km
65Sehenswürdigkeitenin einer Entfernung von maximal 0,5 km
705Bewertungen
19Fragen & Antworten
6Zimmertipps
Bewertungen von Reisenden
  • 265
  • 260
  • 91
  • 46
  • 43
Jahreszeit
Reisetyp
Sprache
  • Weitere Sprachen
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
Das Hotel ist sehr geschmackvoll eingerichtet, sehr sauber und die Zimmer sind auch gut! Jedoch sind die Zimmer nach draußen hin einfach viel zu laut, denn die Straße in der Altstadt ist eine Verbindungsstraße von Viertel zu Viertel und für das Partyvolk bis morgens um 5 Uhr ein guter Weg. Die Zimmer zum Innenhof sind ruhig - der Lärm kommt hier jedoch von der hoteleigenen Rooftop-Bar. Wie man es dreht und wendet - ästhtisches Hotel, wenig Innenleben (Flair) und für Leute, die nachts ein wenig Ruhe brauchen, nicht geeignet.
Mehr lesen
zuerst einmal sind die 4 Sterne längst nicht zutreffend.Die meisten Zimmer liegen zum bedeckten Innenhof oder offenem Innenhof. Uns wurde Zimmer 206 zugeteilt. Sofort reklamiert wegen des fürchterlichen Geruches nach Abwässern. Anschliessend Zimmer 303. War o.k. Wunderschöne Terrasse, wo man den Abend gut ausklingen lassen kann beim Gläschen Wein. Bis auf die Dame in der Rezeption (Eva), die uns das Zimmer zugewiesen hat, obwohl wir einen Tag vorher extra angerufen hatten, alle anderen Angestellten sehr freundlich und hilfsbereit.
Mehr lesen
Übernachtung zwei Nächte im normalen Zimmer mit Fenster zum Innenhof. (Die Nachteile davon sind schon bei anderen Bewertungen erwähnt) Die Anfahrt mit einem Auto ist eine Zumutung, da man in dieser engen Einbahnstraße vor dem Hotel eigentlich gar nicht anhalten und Koffer ausladen kann, ohne den nachfolgenden Verkehr inklusiv Busse zu blockieren. In so einer Lage sollte man ein Hotel gar nicht betreiben dürfen! Die empfohlene Parkgarage SABA um ein paar verwinkelte Ecken herum entfernt ist eine echte Zumutung: überfüllt , sehr teuer, und atemberaubend heiß mit sehr schlechtem Service. Einen Trolley zum Transport des Gepäcks zum Hotel gibt es nicht, man wäre gezwungen, die Koffer auf den schlechten Gehsteigen kaputt zu transportieren. Parken auf der Straße ist unmöglich. Die Anfahrt von dort zum Hotel ist sehr sehr schwierig. Wie bereits oben beschrieben, ist vom Frühstück in diesem Hotel abzuraten. Wir hatten es glücklicherweise gar nicht mit gebucht, da es gleich neben der Markthalle und der daneben befindlichen Kirche ein sehr nettes Frühstückslokal gibt, wo man für fünf Euro drinnen oder draußen sehr schön frühstücken kann.
Mehr lesen
Das kleine Stadthotel, von dem man fußläufig alle Sehenswürdigkeiten der Stadt bequem erreicht, ist ideal für einen Kurztrip nach Sevilla - vor allem, wenn man keine Platzangst hat. Die Zimmer sind nämlich recht klein und eng (zu zweit echt grenzwertig), der Kleiderschrank definitiv nur für wenig Garderobe, die meisten Zimmer haben nur ein Fenster in den Flur und sind daher nicht gut zu lüften. Doch die Klimaanlage funtioniert gut, leise und ohne Zugluft. Das Team an der Rezeption ist freundlich und gibt hilfreiche Tipps, wobei das etwas laute und sprechfreudige Organ der weiblichen Besetzung dafür sorgt, dass man morgens nicht zu lange schläft. Badezimmer gepflegt und vergleichsweise geräumig, Frühstück okay. Ein gepflegtes kleines Stadthotel mit Schwächen, die von der zentralen Lage in der Altstadt kompensiert werden. Tipp: Die Alameda, der zentrale Platz mit zahlreichen Cafés und Tapas-Bars, in denen sich vor allem die Einheimischen treffen, ist nur fünf Gehminuten vom Hotel.
Mehr lesen
+1
Wir hatten über den Reiseveranstalter TUI 10 Tage im Hotel Casa Romana gebucht und zwar ein Superior Doppelzimmer. Warum das wichtig ist, werde ich noch erläutern. Das Hotel liegt in der Calle Trajano einer Einbahnstraße, die zu Fuß ca. 12 Minuten zur Kathedrale und zum Alcazar, also dem Zentrum der Altstadt liegt. Wir hatten Übernachtung mit Frühstück gebucht. Das Superior Zimmer war von der Größe ausreichend, verfügte über eine etwas laute Klimaanlage, war etwas verwinkelt, was aber für ein Gebäude aus dem 19. Jahrhundert nicht verwunderlich ist, denn man kann das Gebäude nicht beliebig umbauen. Das Badezimmer verfügte über Badewanne, Dusche, 2 Waschbecken und ein Bidet. Das einzige, was uns irritierte war, dass es keine Klobürste gab. Aber wozu hat man Hände?;-) An der Zimmerreinigung war nichts auszusetzen. Das Personal sowohl an der Rezeption als auch im Frühstücksraum, der sich im Untergeschoss ohne Fenster befindet, war sehr zuvorkommend und hilfsbereit. Es gibt im Hotel genau 4 Zimmer, deren Fenster sich zur Straßenseite befinden, eins davon bewohnten meine Frau und ich. Das Fenster zu öffnen, ist nur kurzzeitig möglich, weil der Lärmpegel sehr sehr hoch ist. Nachts kann es auch nicht offen bleiben, weil der Lärm durch Busse, Taxis, Autos, Motorradfahrer und Spätheimkehrer erst ab 2 Uhr abebbt. Und gegen 4.30 Uhr die Müllabfuhr ihr Nachtwerk beginnt. Wir hatten ein Zimmer im 2. also dem obersten Stockwerk. Wenn es nachts nicht wesentlich unter 23 Grad, wie bei unserer Reise abkühlt, muss man also das Fenster geschlossen und die Klimaanlage laufen lassen. Nur so ist die Temperatur auf ca. 25 Grad im Zimmer zu halten. Das sollte man wissen, wenn man im August oder September bucht. Die 2 Matratzen unseres Doppelbetts (2x1m) waren von sehr guter Qualität. Daran liegt es also nicht, wenn man nicht so gut schläft. Auf dem Dach befindet sich eine Dachterrasse mit ca. 50 Plätzen sowie ein kleiner Whirlpool. Dort kann man am Abend etwas essen oder trinken und so den Tag ausklingen lassen, was wir meist genossen haben. Der Blick von oben ist okay, die Kathedrale kann man in der Ferne erblicken. Das Frühstück entspricht nicht dem Standard eines 4 Sternehotels und für 18 Euro überteuert. Daher würden wir empfehlen, das Frühstück in einer der zahlreichen umliegenden Bars einzunehmen. Frisches Rührei oder Spiegelei gibt es nicht, sondern nur die bekannten spanischen Wurstsorten, etwas Kochschinken und hauchdünner Käse in Scheiben. (Ich habe Fotos beigefügt.) Eine Bedienung am Morgen war auch zu wenig, wenn teilweise bis zu 16 Personen gleichzeitig frühstücken wollten. Denn sie war für den Kaffee zuständig, den sie tassenweise "von hinten" brachte. Sie musste Säfte nachfüllen, Brötchen neu aufbacken, gebrauchtes Geschirr wegräumen etc. Sie gab sich aber Mühe!! Die übrigen Zimmer im Haus befinden sich nach hinten. Man muss sich vorstellen, das Gebäude hat eine Breite von vielleicht 12 Metern und eine Tiefe von vielleicht 25 Metern. 4 Zimmer liegen zur Straße, der Rest nach hinten und sind um 2 Patios (Innenhöfe) angeordnet. Der eine Patio ist nach oben offen, der andere geschlossen. Tür und ein Fenster eines Zimmers gehen immer zu diesen Patios. Alle Zimmer haben also keine so richtige Frischluftzufuhr, bis auf die 4 Zimmer zur Straße. Also Fenster öffnen ist sehr begrenzt zu empfehlen, weil Patio geschlossen, bzw. jeder am Fenster vorbeigehen kann. Wie gesagt, jeder sollte das wissen, bevor er sich bewusst für dieses Hotel entscheidet. Außerdem sind diese Zimmer immer sehr dunkel, sodass man immer Licht anmachen muss! Es ist eben insgesamt ein Stadthotel, dass die beschriebenen Vorzüge und Nachteil hat. Wir haben während unserer Zeit im Hotel primär die Stadt mit ihren wirklich tollen Sehenswürdigkeiten erkundet, sind mit dem Zug nach Cádiz gefahren und mit dem Bus nach Córdoba. Ein Auto kann man nur in einer Tiefgarage abstellen mit Kosten von 27,-- Euro pro Tag. Wie gesagt, das Personal ist ohne Abstriche sehr freundlich und hilfsbereit, kann aber bestimmte Dinge natürlich nicht ändern. Das Hotel wird anscheinend nur von wenigen Deutschen gebucht. Die Mehrzahl der Gäste, sehr international, verbringen in der Regel auch nur 2 - 3 Tage im Hotel. Wir würden auch nicht noch einmal 10 Tage sondern nur 7 Tage buchen. Das reicht auch für Sevilla und Umgebung. Wir haben die Abende im Zentrum, rund um die Kathedrale, alles Fußgängerzone, sehr genossen. Sehr viele junge Leute (Erasmus)waren auf den Plätzen, hier singt eine Gruppe, an der Ecke spielt eine Blasinstrumentkapelle und plötzlich kommt eine Prozession um die Ecke mit einem riesigen Marienaltar, musikalisch begleitet. Es war jeden Abend eine tolle Stimmung dort.
Mehr lesen
Zurück
PREISSPANNE
89 $ - 267 $ (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
AUCH BEKANNT ALS
casa romana hotel boutique sevillacasa romana seville
STANDORT
SpanienAndalusienProvinz SevillaSevilla
ANZAHL DER ZIMMER
26
Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen