Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Hotel Le Flamboyant

Speichern
Senden
Boulevar Playa El Agua, Playa el Agua, Isla de Margarita 6301 Venezuela
Sichern Sie sich den niedrigsten Preis von diesen Websites.
ZenHotels.com
Die Preise werden von unseren Partnern bereitgestellt und beinhalten den Zimmerpreis pro Nacht sowie alle Steuern und Gebühren, die unseren Partnern bekannt sind. Weitere Informationen finden Sie auf den Websites unserer Partner.
Nutzer (722)
Zimmer und Suite (87)
Speisesaal (53)
So beeinflussen an uns getätigte Zahlungen die Reihenfolge der angezeigten Preise. Die Zimmerkategorien können variieren.

Nähere Informationen

Nr. 5 von 15 Hotels in Playa el Agua
Lage
Sauberkeit
Service
Preis-Leistungs-Verhältnis
Vollbild
Ausstattungen & Services des Unternehmens
Kostenlose Parkplätze
Kostenloser Internetzugang
Pool
Sauna
Kostenloses Frühstück
Strand
Vermietung von Fahrrädern
Babysitting
Öffentliches WLAN
Außenpool
Bar/Lounge
Restaurant
Frühstücksbuffet
Poolbar
Bar am Pool
Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich)
Flughafentransfer
Shuttle-Busservice
Autovermietung
Mehr anzeigen
Ausstattung der Zimmer
Klimaanlage
Kamin
Eigener Balkon
Kühlschrank
Flachbildfernseher
Zimmertypen
Blick auf den Ozean
Familienzimmer
Gut zu wissen
HOTELKLASSIFIZIERUNG
HOTELSTIL
Blick auf den Ozean
Idyllisch

Standort

Vollbild
61Einiges gut zu Fuß erreichbar
Bewertung: 61 von 100
11Restaurantsin einer Entfernung von maximal 10 km
6Sehenswürdigkeitenin einer Entfernung von maximal 10 km
666Bewertungen38Fragen & Antworten0Zimmertipps
Bewertungen von Reisenden
  • 223
  • 274
  • 109
  • 27
  • 33
Jahreszeit
Reisetyp
Sprache
  • Mehr
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
martinkuber1 hat im Feb. 2019 eine Bewertung geschrieben.
Mörfelden-Walldorf, Deutschland2.349 Beiträge230 "Hilfreich"-Wertungen
Das Hotel war damals schon etwas in die Jahre gekommen. Wir hatten abends regelmäßig Stromausfälle. Das essen war gut und der Strand herrlich, direkt auf der anderen Straßenseite gelegen. Würde mich freuen wenn jemand einen aktuellen Bericht zum Hotel verfassen würde mit ein paar aktuellen Bildern. Ich weiß auch noch, dass wir mit Condor direkt nach Porlamar geflogen sind. Es ist ein tolles Stück Erde mit sehr freundlichen Menschen. Gruss Martin
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: März 2018
Preis-Leistungs-Verhältnis
Lage
Service
Reiseart: als Paar
Hilfreich
Senden
Sonny112 hat im Nov. 2013 eine Bewertung geschrieben.
Thierstein104 Beiträge159 "Hilfreich"-Wertungen
Wir haben es gewagt und sich trotz aller Warnungen des Auswärtigen Amts auf die Isla geflogen samt Festlandausflüge und oh Wunder wir wurden weder erschossen, beraubt, beklaut, bedrängt oder sonstwas aber haben dafür viele nette Menschen kennengelernt und wissen es spricht nur ein Grund gegen Venezuela aber mehr als 100 gute Gründe für das Land. Wenn man es mal endlich über Caracas geschafft hat nach Polamar zu kommen dann dauert es noch ca. 40 Minuten und man ist im Hotel. Das Schöne am Flamboyant ist dass es am Playa el Agua liegt dem "touristischten" Strand von der Isla und nicht irgendwo im Nirgendwo. Der Tourismus aus Europa ist ja leider beinahe zum Erliegen gekommen. Unter der Woche hat man absolute Ruhe im Hotel weil fast keine Gäste da sind aber am Wochenende wird es lustig wenn die Einheimischen mit Opa, Oma, Kind und Kegel ins Hotel kommen. Gäste waren aus Deutschland (wir waren sogar mal 12 Personen) ein paar Russen und Südamerikaner. Hier gleich noch ein Gruss an Jürgen, Gabi, Henry, Moni, Gerd und Anita die sich im Moment noch dort befinden (ihr Glücklichen). Vom Hotel links raus über die Strasse geht es an den Strand mit der hoteleigenen Strandbar. Der Strand ist ewig lang und man kann wunderschöne lange Strandspaziergänge unternehmen. Der Strand ist übrigens Tangaland und als Mädel habt ihr die Gelegenheit dort eure Sammlung mal ausführen :) Ach ja und es laufen auch etliche Wauzis am Strand herum die sind aber alle sozialisiert und man braucht keine Angst vor ihnen zu haben, die mögen halt Touristen und schlafen deswegen unter eurer Liege, da habt ihr gleich einen Wachhund gratis (machen die Wauzis aber nur bei guten Menschen so wie nur bösen Menschen Kokosnüsse auf dem Kopf fallen). Strandverkäufer gibt es auch aber die sind absolut nicht aufdringlich ein kurzes "No Gracias" und sie gehen weiter. Man verhält sich in Venezuela wie in allen ärmeren Ländern man trägt keinen Schmuck und wedelt nicht mit 100 Dollar Noten herum (würde man nachts in Frankfurt am Bahnhof ja auch nicht machen). Nachts sollt man nicht mehr rausgehen und wenn man trotzdem auswärts essen gehen will nimmt man ein Taxi (spottbillig). Wir sprechen ausser 10 Sätzen kein Spanisch aber man kann sich mit den sehr feundlichen Latinos locker über Lächeln und mit Händen und Füssen verständigen und wir haben sowohl viele Gäste kennengelernt als auch Einheimische. Der Service im Flamboyant war klasse. Check-in und out kein Problem und einige sprechen auch Englisch (Venezuelaner lernen in der Schule kein Englisch), die meisten aber spanisch aber wenn man aufgeschlossen ist hat man überhaupt kein Problem. Wir haben die Bediensteten gleich zu Beginn des Urlaubs ordentlich getippt und das haben wir dann am Wochenende als das Hotel voll war auch gut gemerkt (Bestechung funktioniert bestens in Südamerika und man muss immer bedenken dass die Menschen dort von ihrem Gehalt einfach nicht leben können, weil der Sozialimus des 21. Jahrhuderts genauseowenig funktioniert wie der im 20. Jahrhundert). Zuerst haben wir Dollars gegeben, sind aber schnell dazu übergegangen Bolivares zu verteilen, weil die Leute sich dann das Wechseln sparen können. Hier noch mal ein herzliches Dankeschön an Andreas von der TUI (der Mann lebt und liebt seine Arbeit) der uns einen Arzt besorgt hat als meine Frau meinte sie müsste mit einem Kaktus raufen :) Beschwerden hatten wir nicht, dafür jede Menge Spass. Die Putzfrau bekam von uns jeden Tag 50 Bolivares und hat dafür auch ihren Job ordentlich erledigt. Im Hotel gibt es ein Hauptrestaurant und eine Bar am Pool. Ungewöhnlich ist, dass man sich sowohl beim Essen als auch Trinken selbst bedient, die Kellner räumen nur die Sachen ab. Die Auswahl der Speisen reicht völlig aus und wir es hat uns jeden Tag super geschmeckt. Die Speisen sind zum Teil italienisch angehaucht, da die Besitzer des Hotels Italiener sind, da gibt es zum Frühstück auch schonmal Pizza :) Ein Fischgericht ist immer vorhanden. Die Essenszeiten sind auch ungewöhnlich das Frühstück gibt es erst um 7.30 Uhr und Abendessen um 19.30 Uhr. Die Strandbar hat von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Getränke gibt es von 11.00 Uhr bis 23.00 Uhr und wer früher schon Durst hat es gibt Wasserspender oder man kauft sich in der hoteleigenen Boutique bei dem knuffigen alten Herrn einfach ein Wasser (16 Bolivar für 1,5 Liter also geschenkt). Ach ja bitte immer nur einer zum Essenholen gehen, es sollte immer einer am Tisch sitzen sonst ist euer Essen im wahrsten Sinne des Wortes Vogelfutter :) Die Animation im Flamboyant war eher soft … es gab Bingo, Dart, Wasserball oder Fussball/Volleyball am Strand. Abends wurde meist getanzt oder Karaoke gesungen (da stehen die Amigos voll drauf). Das Schönste war aber wenn rein Discoabend war und man den Einheimischen beim Tanzen zusehen konnte … so wie die tanzen würde das wohl in Texas schon den Straftatbestand des unzüchtigen Verhaltens erfüllen und mit 3 Tagen Gefängnis geahndet werden. Es ist einfach Klasse zuzuschauen wie die Menschen dort sich selbst und das Leben feiern. Auch sind sie ein Klasse Publikum es wird für jeden geklatscht und gejubelt. Der Oberhammer war dann noch ein Powackelwettbewerb :) Die Musik ist zumeist spanisch wo es immer um einen Senor und eine Senorita geht die haben dann problema und dolor und am Ende siegt Amor. Fast vom Stuhl gefallen sind wir als ein 10 Minuten Mega-Mix von Modern Talking gespielt wurde und für die Disco-Fox Einlage haben sie uns sogar applaudiert, ihr merkt wir hatten wirklich Spass mit den Companeros:) Wirhatten ein noch nicht renoviertes Zimmer im 2. Stock mit seitlichem Meerblick und jeden Tag um 5.30 Uhr einen herrlichen Sonnenaufgang. Das Zimmer war zwar abgewohnt aber absolut praktikabel. Es gab einen Balkon mit 2 Stühlen, ein grosses Bett (nicht zu weich und nicht zu hart) eine Couch, Tisch und einen Schrank mit einem Safe (der kostet 2 € pro Tag aber wenn er offen ist dann PN an uns und ich schreib euch wie man den programmiert, dann ist er nämlich umsonst). Ein grosser Kühlschrank und TV waren auch vorhanden. Im Bad gab es eine grosse Dusche, Fön, ein Bidet, Waschbecken und eine Toilette. Man kann übrigens (für uns ungewöhnlich aber das ist z.B. auch in Istanbul so) das Klopapier nicht in die Toilette werfen (sonst verstopft sie, da die Rohre zu eng sind) sondern in den Papierkorb. Mit der Zeit gewöhnt man sich daran. Die Zimmer sind allesamt leicht hellhörig aber wir hatten immer gute Nachbarn und auch wenn das Zimmer zur Strasse zeigt hört man nachts höchstens mal einen Hund bellen. Tipps: Wer zum offiziellen Kurs tauscht, der wird merken dass er sich im teuersten Land der Welt befindet, deswegen tauscht eigentlich jeder schwarz (was aber illegal ist). Offiziell wäre 1 € nur 8 Bolivares aber schwarz waren es dann bis zu 65 Bolivares. Wer zu diesem Kurs tauscht ist dann in wohl einem der billigsten Länder der Welt (Becher Bier am Flughafen (!) 35 Bolivares als saubillig. Venezuela ist ein Raucherparadies die Schachtel Marlboro kostet zwischen 40 und 45 Bolivares als 80 Cent oder 1 €. Unbedingt sehen muss man das Orinoco Delta und Canaima .. das Festland ist fantastisch (aber Klopapier mitnehmen, das ist in Venezuela Mangelware). Die Ausflüge auf der Insel machten wir mit Jürgen von Robetours (siehe bei Reisetipps). Nun zum einzigen Grund der nervt in Venezuela, das sind die grauenhaften Flughäfen und die weltmeisterlichen Verspätungen der venezuelanischen Fluglinien, wodurch wir beinahe unseren Lufthansa-Flug nach Frankfurt verpasst haben. Wir hoffen, dass es bald wieder eine Verbindung von Porlamar nach Europa gibt (soll angeblich im Januar so weit sein) und man sich das Umsteigen auf dem nervigsten Flughafen der Welt sparen kann. Die Kontollen am Flughafen waren übrigens so wie an jedem anderen der Welt auch. Fazit: wer seine Ansprüche ein bisschen runterschrauben kann und weltoffen ist der wird in Venezuela einen super Urlaub zu einem sehr günstigen Preis verbringen und es gibt für uns Europäer wohl keinen besseren Zeitpunkt dorthin zu fahren als jetzt (wenig Touristen, supergünstige Nebenkosten). Wir würden jederzeit wieder dorthin fahren und sicher wieder das Le Flamboyant wählen. Wir haben übrigens auch Leute kennengelenrt die schon 6 bis 8 mal dort waren.
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: November 2013
Preis-Leistungs-Verhältnis
Zimmer
Lage
Sauberkeit
Service
Schlafqualität
Reiseart: als Paar
Hilfreich
Senden
Berrol hat im Okt. 2012 eine Bewertung geschrieben.
Reading, Vereinigtes Königreich194 Beiträge48 "Hilfreich"-Wertungen
Wir waren für 17 Tage in diesem Hotel und haben die Zeit alles in allem durchaus genossen. Sauberkeit und Ausstattung der Zimmer ist ok. Die Zimmer sind jedoch leider sehr hellhörig, sodass es sehr von den Nachbarn abhängig ist wie gut man schläft. Die ersten 3 Tage hatten wir eine venezolanische Familie mit uns auf der Etage, wo sich die Eltern bis nachts an der Poolbar aufgehalten haben und die Kinder ohne Ende Krach auf den Zimmern gemacht haben. Das ist wirklich unvorstellbar laut. Als die abgereist waren, wars dann okay mit der Nachtruhe. Angeblich hatten wir eines der "renovierten" Zimmer, wirklich renoviert wirkte es aber nicht. Der Balkon ist klein und kann eigentlich nicht wirklich genutzt werden. Höchstens wenn man mal kurz zum rauchen raus möchte oder dergleichen... Animation ist kaum vorhanden, nur Bingo gespielt wurde ab und an. Das Essen ist an sich ganz okay, auch wenn irgendwann die Abwechslung fehlt. Satt wird man immer. Das á la carte Restaurant ist gut, hat aber nur einmal die Woche geöffnet und man muss rechtzeitig reservieren. Sollte man aber in jedem Fall mitnehmen wenns passt. Getränke sind auch ganz ok, wenngleich das gesamte Personal (vielleicht mit Ausnahme der Putzfrau) ziemlich unmotiviert ist. Dies war auch mit Trinkgeld nicht zu ändern. Der Strand ist über die Straße rüber schnell erreicht und es gibt eine separate Strandbar, was wirklich nett ist. Aus dem Hotel raus links die Strandpromenade runter findet man nach rund einem Kilometer Rudi´s Reisebüro. Dies wird von einem Deutschen betrieben, der neben netten Geschichtchen preiswerte Ausflüge auf der Insel (Inselrundfahrt, schnorcheln, Nachbarinseln, Reitausflug, Shoppingtour etc.) auch Ausflüge aufs Festland anbietet. Insbesondere den Ausflug ins Orinco Delta kann ich wärmstens weiterempfehlen. Man sollte sich über die Sicherheitslage auf der Isla im Klaren sein. Tagsüber kann man sich in den Touri-Gegenden und am Strand sicher bewegen. Nach der Dämmerung, so ab 18 Uhr ist niemand mehr auf den Straßen unterwegs. Nicht einmal auswärts essen ist dann noch möglich. Verlassene Strände etc. sind grundsätzlich zu vermeiden. Touren ohne organisierte Begleitung sind gefährlich. Beherzigt man diese Verhaltensregeln jedoch, kann man einen schönen Urlaub auf der Isla verbringen.
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: September 2012
Preis-Leistungs-Verhältnis
Zimmer
Lage
Sauberkeit
Service
Schlafqualität
Reiseart: als Paar
Hilfreich
Senden
Hartl06 hat im Nov. 2011 eine Bewertung geschrieben.
München, Deutschland136 Beiträge178 "Hilfreich"-Wertungen
Bin im November wiedermal für 7 Tage dort abgestiegen. Es ist defenitiv das beste Hotel in Playa Agua. Es wird dort auf Sauberkeit geachtet und beim Essen hat man zwar nicht die große Auswahl. Aber alles hat super geschmeckt. Wenn die Leute im Internet übers Essen meckern, dann kann ich das nicht verstehen. Der Besitzer ist Italiener, so hat auch die Küche italienischen Einfluß. Über die Zigarettenkippen am Strand kann man sich ärgern, aber meist sind die Gäste (Raucher) selbst an der Misere schuld. Die Kippen und die Plastikbecher einfach einsammeln und in den Müll werfen. Es könnte alles so einfach sein. Über die Mitarbeiter im Hotel muss ich sagen, dass diese alle sehr nett sind. Auch wenn es auf Anhieb vielleicht nicht so aussieht. Ein wenig Spanisch sollte man vielleicht können. Dann sieht die Welt ganz anders aus. Ein Nachtleben ist an der Playa Agua leider nicht mehr vorhanden. Und wenn, dann ist dies mit Vorsicht zu geniessen. Kurzum, ich werde, wenn ich wieder ein paar Tage zum Relaxen brauche, wieder das Hotel Flamboyant buchen.
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: November 2011
Preis-Leistungs-Verhältnis
Zimmer
Lage
Sauberkeit
Service
Schlafqualität
Reiseart: allein
Hilfreich
Senden
DieWeltenbummler08 hat im Juli 2011 eine Bewertung geschrieben.
Frankfurt am Main, Deutschland68 Beiträge45 "Hilfreich"-Wertungen
Wir waren eine Woche in diesem Hotel. Für den geringen Preis kann man nicht viel erwarten. Das Essen war nicht sehr abwechselungsreich und auch nicht sehr geschmackvoll. Die alkoholischen Getränke (Bier, Wein und auch die Cocktails) waren ungenießbar und die Softdrinks wurden nicht gekühlt, sodern erst beim Servieren mit Eiswürfeln gekühlt. Die Zimmer waren stets gereinigt, jedoch sehr verwohnt und renovierungsbedürftig. Die Anlage ansich wurde eher schlecht als recht gepflegt - die Anlage ist renovierungsbedürftig. Am Meisten hat uns jedoch der Müll gestört. Nachdem die Strandbar um 16 Uhr geschlossen wurde, haben Touristen die Plastikbecher aufgesammt, denn die Angestellten des Hotels hat es nicht interessiert. Der Stand war durch Zigarettenkippen und andere Sachen vermutzt. Auch auf dem Weg zum Strand befand sich so viel Müll- da fällt die Entspannung leider schwer. In den vorherigen Bewertungen wurden die netten Mitarbeiter des Hotels hervorgehoben - leider suchten wir diese vergebens... Abschließend ist zu sagen, dass das Hotel sehr einfach ist und man sich dessen auch bewusst sein sollte. In anderen karibischen Ländern wie z. B. Mexiko bekommt man viel mehr Qualität und Leistung für's Geld!
Mehr lesen
Aufenthaltsdatum: Juni 2011
Preis-Leistungs-Verhältnis
Sauberkeit
Service
Schlafqualität
Reiseart: als Paar
Hilfreich
Senden
Zurück
1234569
AUCH BEKANNT ALS
hotel le flamboyant playa el agua, hotel le flamboyant
STANDORT
VenezuelaRegion InsularKüsteninselnIsla de MargaritaPlaya el Agua
ANZAHL DER ZIMMER
72
Ist das Ihr Tripadvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen
Häufig gestellte Fragen zu Hotel Le Flamboyant
Welche beliebten Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Nähe von Hotel Le Flamboyant?
Sehenswürdigkeiten in der Umgebung sind z. B. Playa Parguito (2,3 km), La Playa El Agua (0,7 km) und Parque El Agua Isla de Margarita (3,8 km).
Welche Ausstattungen & Services für Unternehmen bietet Hotel Le Flamboyant an?
Beliebte angebotene Ausstattungen und Services sind z. B. Poolbar, Frühstück inklusive und Pool.
Über welche Ausstattungen & Services verfügt Hotel Le Flamboyant?
Top-Ausstattungen & -Services der Zimmer sind z. B. Klimaanlage, Flachbildfernseher und Kühlschrank.
Welche Essens- und Getränkeoptionen bietet Hotel Le Flamboyant an?
Gäste können während ihres Aufenthalts Poolbar, Frühstück inklusive und Restaurant genießen.
Bietet Hotel Le Flamboyant Parkmöglichkeiten an?
Ja, kostenloser Parkplatz steht den Gästen zur Verfügung.
Welche Restaurants befinden sich in der Nähe von Hotel Le Flamboyant?
Günstig gelegene Hotels sind z. B. La Casa de Esther, Arepas de Los Hermanos Moya und Olas Beach Club.
Bietet Hotel Le Flamboyant Sportgeräte oder Fitnessräume an?
Ja, die Gäste haben während ihres Aufenthalts Zugang zu Pool und Sauna.
Bietet Hotel Le Flamboyant einen Flughafenshuttle an?
Ja, Hotel Le Flamboyant bietet einen Flughafenshuttle für Gäste an. Wir empfehlen einen vorherigen Anruf, um die Details abzuklären.
Bietet Hotel Le Flamboyant einen schönen Ausblick?
Ja, Gäste genießen hier häufig Blick auf den Ozean.
Ist Hotel Le Flamboyant barrierefrei?
Ja, zum Angebot zählt rollstuhlgerecht. Im Falle von speziellen Anforderungen empfehlen wir einen vorherigen Anruf.