Monumente und Statuen in Darmstadt

Monumente & Statuen in Darmstadt

Monumente & Statuen in Darmstadt

  • Favoriten der Reisenden
    Aktivitäten, deren Ranking basierend auf Tripadvisor-Daten erstellt wurde, einschließlich Bewertungen, Fotos und Beliebtheit
  • Ranking basierend auf Bewertungen von Reisenden
    Am höchsten bewertete Attraktionen auf Tripadvisor, basierend auf Bewertungen von Reisenden
Arten von Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten & Wahrzeichen
Sehenswürdigkeiten & Wahrzeichen
Gesamtwertung
Geeignet für
16 Orte sortiert nach Beliebtheit bei den Reisenden
Aktivitäten, deren Ranking basierend auf Tripadvisor-Daten erstellt wurde, einschließlich Bewertungen, Fotos und Beliebtheit
Weitere Informationen zu diesem Inhalt
Auf Tripadvisor buchbare Touren, Aktivitäten und Erlebnisse, sortiert nach exklusiven Tripadvisor-Daten wie Bewertungen, Gesamtwertungen, Fotos, Beliebtheit, persönlichen Vorlieben der Benutzer, Preisen und über Tripadvisor getätigte Buchungen

Das sagen Reisende

  • Peter H
    Duisburg, Deutschland48.235 Beiträge
    Das Alice Denkmal, oder auch der Alice Obelisk genannt, ist eine Gedenkstätte, wo an die Großherzogin Alice von Hessen, erinnert wird...

    Der hoch aufragende Obelisk, steht auf dem Wilhelm Platz in Darmstadt.

    Der Sockel des in einen Brunnen stehenden Obelisken, ist aus Granit Gestein. Der ca. 10 Meter hohe Obelisk, besteht aus Sandstein.

    An vier Seiten des Obelisken, befinden sich jeweils eine überlebensgroße Frauenfigur. Zwischen zwei so genannte Jungfrauen, befindet sich auf einer Seite vom Obelisk, ein vergoldetes Bronze Relief von der Großherzogin Alice von Hessen...Zwei Wappen sind zu sehen. Auf einen Wappenschild ist der Hessische Löwe zu sehen. Das andere Wappenschild ist britisch, es soll an den Prinzen erinnern...

    Am Granit-Sockel sind auch Inschriften eingraviert, die da lauten...

    Der unvergessenen Großherzogin von Hessen und bei Rhein.

    Und eine Inschrift, wo zu lesen ist. Gewidmet von Frauen und Jungfrauen, von Hessen.

    Dies nur zur Info:
    Verfasst am 9. Oktober 2021
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Pfahler M
    Mörlenbach, Deutschland253 Beiträge
    Das Leibgardedenkmal wurde in den 20er Jahren von den Überlebenden des Regiments geplant, finanziert und aufgestellt - der frühere Großherzog beteiligte sich mit einer größeren Summe daran. Die Symbolig zeigt den von 2 Pfeilen zu Tode getroffenen hessischen Löwen, der bis zum Schluss seine Pranke schützend über sein Vaterland hält. Eine sehr tiefe Symbolik,m die heutzutage nur noch wenige verstehen. Aus diesem Grunde ehren jedes Jahr zahlreiche Reservisten der Bundeswehr am Volkstrauertag die Gefallenen und verletzten des LGIR, aber auch die Opfer aller Kriege - seit ein paar Jahren gestört von selbstgerechter Antifa. Kameraden in historischer Uniformierung des Leibgarderegiments aus Zeiten der napoleonischen Kriege und des Ersten Weltkriegs legen jährlich - zusammen mit Kameraden in Bundeswehruniform - einen Kranz nieder. (was daran kriegsverherrlichend sein soll, das weiß nur die Antifa!)
    Verfasst am 18. November 2019
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Peter H
    Duisburg, Deutschland48.235 Beiträge
    Das Ludwigsmonument, auf dem Luisenplatz in Darmstadt, ist uns im August 2021, auf den Fußweg zum Stadtinneren, sofort aufgefallen.
    " Wir sind Kulturerbe " mit diesen großen Bannern ist das Ludwigsdenkmal, ausgeschmückt gewesen. Dem Großherzog, hätte das sicherlich gut gefallen...Uns als Gäste, von Darmstadt, hat es jedenfalls gefallen, das mit der Anerkennung zum Welterbe, Darmstadt der Welt etwas bekannter gemacht wird...

    Das Monument mit der Statue hoch oben auf der Säule, ist eine Gedenkstätte an den Großherzog Ludwig den I. von Hessen und bei Rhein.

    Am 25 August 1844 wurde das Monument eingeweiht. Im inneren des Monumentes befindet sich eine Wendeltreppe, die über 172 Treppenstufen bis zur Aussichtsplattform hoch führt, die sich in einer Höhe von ca. 30 Metern befindet. Covid 19 - Corona bedingt war der Zutritt im August 2021 leider nicht möglich gewesen. Der Zugang zur Aussichtsplattform im Monument, befindet sich nicht direkt am Monument, sondern außerhalb, und soll durch eine Falltüre auf dem Luisenplatz zugänglich sein. Die Tourist-Information am Luisenplatz hilft da sicherlich jeden interessierten, mit Infos weiter....

    Nur zur Info: Der Platz und das Monument, sind eines der Warzeichen der Stadt Darmstadt.
    Der Große Platz wo das Ludwigs-Denkmal steht, ist der Luisenplatz der den Namen der Ehefrau vom Großherzog trägt. Somit haben beide bedeutenden Menschen einen gemeinsamen Ort, an denen man an sie denken kann...
    Verfasst am 12. Oktober 2021
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Peter H
    Duisburg, Deutschland48.235 Beiträge
    In Darmstadt am Ludwigsplatz, steht der 1906 errichtete Bismarck-Brunnen, auch Bismarckdenkmal genannt.

    Die Monumentgestallt, die Otto von Bismarck, den ersten damaligen Deutschen Reichskanzler darstellt, zeigt ihn als Kürassier mit Helm und Mantel, die Hand auf den Pallasch, einer Hieb und Stichwaffe, mit gerader Klinge, abgebildet.

    Otto von Bismarck, als Wehrhafte Person...der aber lieber Politiker, als ein Militär war...

    Nur zur Info:

    Unter der Kanzlerschaft von Otto von Bismarck, wurden zur damaligen Zeit, die modernsten Sozialgesetze, seiner Zeit, in Europa, wenn nicht sogar in der Welt, eingeführt...

    Der Brunnen wo sich das Standbild, vom Reichskanzler Otto von Bismark befindet, zeigt im Sockel an vier Seiten, jeweils ein Bronze Relief, auf dem sind, ein Ritter,ein Bauer,eine Spinnerin und ein Sänger zu sehen.

    Diese Abbildungen im Relief, symbolisieren, Wehrstand, Nährstand, Volkskultur und Kunst.
    Verfasst am 7. Oktober 2021
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Peter H
    Duisburg, Deutschland48.235 Beiträge
    Die Kunsthalle in Darmstadt, wirkt auf den Betrachter, wenn er sie vom Haupteingang her sieht, durch den modern gestalteten Vorplatz sehr ansprechend aus...Doch auf der Rückseite der Kunsthalle, im Wohnumfeld von Darmstadt, auf der grünen Wiese von der Kunsthalle, steht die schwarze Bronze Skulptur " Krähe II " vom Künstler Arie van Selm. Die sollte sich jeder Besucher auch einmal von der Nähe her betrachten.

    Die überdimensionale Krähe, in schwarzer Patina, der man auf den ersten Blick nicht ansieht, das es sich hier um eine Bronze Skulptur handelt, spiegelt das Licht der untergehenden Sonne auf seiner spiegelglatten Oberfläche wieder...

    Es muss nicht immer ein Adler sein, um Größe, Kraft und imposantes Gehabe, bildhaft darzustellen. Die Skulptur " The Crow II " ein überdimensionaler Vogel hat auch eine Ausstrahlung auf den Betrachter... Ich, habe es jedenfalls so empfunden...

    2015 ist diese Bronze Skulptur, vom Künstler Arie van Selm, durch Spendengelder von 150000€, so habe ich es recherchiert, in den Besitz der Stadt Darmstadt übergegangen.

    Ob der jetzige Hinterhof - Standort, dieses schönen Kunstwerkes für immer auf der Wiese bleiben wird, wird sich zukünftig zeigen. Im August 2021, war es jedenfalls noch so...

    Der Künstler Arie van Selm ist in Amsterdam geboren, fühlt sich in Darmstadt schon fast wie zu Hause, und pendelt zwischen Darmstadt und Dallas in Texas und Berlien, wo die Kunstgießerei Novak, die Bronze Statuen der kleinen und großen schwarzen Krähen herstellt, hin und her. So habe ich es jedenfalls in Erfahrung gebracht.

    Dies noch als Info.

    Im August 2021 war die Kunsthalle in Darmstadt noch im Umbau, für eine in September 2021 Stattfindenden Ausstellung, für jeglichen Besucher geschlossen.

    Laut Info soll Anfang September 2021 in der Kunsthalle in Darmstadt wieder eine Ausstellung stattfinden.
    Verfasst am 6. Oktober 2021
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Peter H
    Duisburg, Deutschland48.235 Beiträge
    m Platanenhain, auf der Mathildenhöhe in Darmstadt, befindet sich auf der nördlich ausgerichteten Platanenanlage, entlang der mit Efeu überwachsenen Hecke eine Skulpturen Galerie. Insgesamt sind es sieben aus Gussstein gefertigte Frauen-Abbildungen die sich die " Krug Trägerinnen " nennt. Als ich, im August 2021 hier war, sahen die Skulpturen wie aus Sandstein gefertigt aus, doch laut einer Info die ich bekommen habe, sollen es Gusssteinfiguren sein, die ursprünglich einmal farblich ausgestattet gewesen sind.

    Der Künstler der hier im Platanenhain, eine Kunstsammlung platziert aufgestellt hat ist Bernhard Hoertger. Wasser als das Elixier des Lebens, ist an vielen seiner Kunstwerke erkennbar...So auch bei den sieben Krug Trägerinnen, die eine von Efeu umrankte Skulpturen Galerie gleich kommt...
    Verfasst am 14. September 2021
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Peter H
    Duisburg, Deutschland48.235 Beiträge
    Im Platanenhain, auf der Mathildenhöhe, wo der Künstler Bernhard Hoertger eine Auswahl seiner Kunstwerke verewigt hat, ist auch ein wohl mit vielen Emotionen entstandenes Werk zu sehen, wo der Künstler eine persönliche Beziehung gehabt haben wird...Das Kunstwerk das einen Grabmal gleichkommt, hat die Bezeichnung " Sterbende Mutter mit Kind " bekommen...

    Es ist der in jungen Jahren verstorbenen Malerin, Paula Modersohn-Becker wewidmet. Diese junge Kunstmalerin, ist mit 31 Jahren verstorben...

    Im unteren Teil vom Kunstwerk, ist in Relief gehalten folgender Text eingemeißelt zu lesen.

    Von Links nach rechts zu lesen...

    GEBOREN-NIMMER-NIMMER-MEHR-GESTORBEN.

    GEWESEN-NIMMER-NIMMER-NOCH-ZU-WERDEN.

    BESTÄNDIG-EWIG-UNERZEUGT-VON-JEHER.

    ZERFÄLLT-ES-NICHT-WENN-AUCH-DER-KÖRPER-HINFÄLLT.
    Verfasst am 14. September 2021
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Peter H
    Duisburg, Deutschland48.235 Beiträge
    Die Skulptur " Berseker " Von Waldemar Grzimek, auf dem Marktplatz von Darmstadt.

    Die Skulptur ist nicht zu übersehen männlicher Natur, da sie nackt zu sehen ist...

    Ein Berseker ist sinngemäß mit einen wilden nordischen Krieger gleichzusetzen...

    Oder ich kenne den Ausspruch. Arbeiten wie ein Berseker...Aber weder ein Krieger noch ein Arbeiter wird unbekleidet gewesen sein...Was hat der Künstler sich wohl bei der Namensgebung dieser zwar wild aussehenden Skulptur, gedacht...Doch von der künstlerischen Gestaltung, ist es ein Kunstwerk, dem man ins Gesicht sehen kann, das Menschliche Gesichtszüge vorzuweisen hat...er ist vielleicht ein Berseker, dem man seiner Kleidung beraubt hat...

    Das ist natürlich nur meine persönliche Wahrnehmung, beim Betrachten dieses Kunstwerkes.
    Verfasst am 29. August 2021
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Peter H
    Duisburg, Deutschland48.235 Beiträge
    Auf der Erich Ollenhauer Promenade in Darmstadt, dem Fußweg der zur Mathildenhöhe und dem Hochzeitsturm führt, sind viele sehenswerte Skulpturen aufgestellt... Eine Gusseiserne Skulptur, ohne Hände und Füße, lässt erahnen, um was für ein Mahnmal es sich hier handeln könnte...Es fehlt leider jegliche Information an diesem Mahnmal, um es zuordnen zu können.

    Erst im Nachhinein, habe ich im Internet recherchiert, das es sich hier um ein Mahnmal für Opfer der Gewaltherrschaft handelt.

    Der Künstler ist Thomas Duttenhoefer: Das Kunstwerk stammt wohl aus dem Jahre 1989.

    Das in rostiger-veredelter Patina gehaltene Kunstwerk, entspricht der im Aussehen traurigen Vergangenheit, an die dieses Kunstwerk, der brutal geschundenen Gestalt entspricht, und bildlich, an die Gräueltaten, der Gewaltherrschaft erinnern soll...

    Wie schon erwähnt, es fehlt eine Infotafel an der Gedenkstätte...Ich, habe jedenfalls keine entdecken können...
    August 2021
    Verfasst am 29. August 2021
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Peter H
    Duisburg, Deutschland48.235 Beiträge
    In Darmstadt, nahe beim Hiroshima - Nagasaki-Platz, ist eine Gedenkstätte, der besonderen Art zu finden. Vergleichbares, habe ich, in Deutschland, so noch nicht gesehen. Auf einer braun-rostig aussehenden Stahl-Platte, die wohl aus Cortenstahl besteht, wirkt die Patina als Edelrost-Oberfläche, mit den Schatten-Umrissen von grüßenden Soldaten, wie ein Relikt aus längst vergangener Zeit. Was beim Durchlesen vom Info-Text auf der Infotafel ja auch bestätigt wird...

    Diese Gedenkstätte der besonderen Art, ist dem Unbekannten Deserteur, im zweiten Weltkrieg gewidmet.

    Die Initiative Reservisten verweigern, die sich in Darmstadt gegründet hatte, hat diese Gedenkstätte ermöglicht.

    Die Gedenkstätte soll an die unbekannten Deserteure im zweiten Weltkrieg erinnern...

    Auf der zur Gedenkstätte in Deutsch und Englisch verfassten Text, ist zu entnehmen. Das sich der Soldat in einen Unrechtsstaat, nicht an die Rechtslage, sondern an sein Gewissen orientieren sollte...

    Das ist sicherlich leichter daher gesagt, als getan. Wir wissen aus der Vergangenheit, das ein Deserteur, sein Leben, ohne Feindberührung, im eigenen Land, fast immer durch eigene Landsleute verloren hatte...

    Diese Gedenkstätte, gibt dem gesunden Menschenverstand, sicherlich viel zu Denken...

    Wenn an einem Ehrenmahl, aus dem Ersichtlich ist, für Volk und Vaterland...erinnert wird. So sollte man eigentlich auch einmal darüber nachdenken, das Krieg Verweigern, auch bedeutet, nicht andere töten zu müssen...

    Gut das ich persönlich, diese Entscheidung nie treffen musste...Da sage ich aus Überzeugung " Gott sei DANK "
    Verfasst am 19. August 2021
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Peter H
    Duisburg, Deutschland48.235 Beiträge
    Auf dem Wilhelmienenplatz, steht ein Bronze-Denkmal eines Darmstädter Schriftstellers, der im Jahre 1815 in Darmstadt geboren ist, und in noch jungen 28 Jahren, an Lungenentzündung im Jahre 1843 in Darmstadt gestorben ist. Sein Grab befindet sich auf dem " Alten Friedhof " von Darmstadt.

    Auf dem Wilhelmienenplatz, vor der St. Ludwig Kuppel-Kirche, hat die Stadt Darmstadt für den Sohn ihrer Stadt, dem damaligen Schriftsteller " Ernst Elias Niebergall " ein Denkmal gesetzt. Die Schaffenskraft, vom Schriftsteller Ernst Elias Niebergall, der in Mundart geschrieben hat, war dem Darmstädtern, ein Denkmal wert. Hier in der Stadt Darmstadt, ist er eine Bekanntheit, die bis heute mit der Stadt Darmstadt, wohl auch über die Stadtgrenzen hinweg, in Verbindung gebracht wird...Auch einer Straße hat man seinen Namen gegeben. Gold und Silber Gedenkmünzen, wurden zum Andenken mit dem Namen " Ernst Elias Niebergall " Geprägt,
    und die wohl auch alle Verkauft worden sind...So hat die Stadt Darmstadt, bleibende Erinnerung an diesen Künstler geschaffen....
    Verfasst am 16. August 2021
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Häufig gestellte Fragen zu Darmstadt