Historische Stätten in Berlin

Historische Stätten in Berlin

Historische Stätten in Berlin

  • Favoriten der Reisenden
    Aktivitäten, deren Ranking basierend auf Tripadvisor-Daten erstellt wurde, einschließlich Bewertungen, Fotos und Beliebtheit
  • Ranking basierend auf Bewertungen von Reisenden
    Am höchsten bewertete Attraktionen auf Tripadvisor, basierend auf Bewertungen von Reisenden
Arten von Sehenswürdigkeiten
Sehenswürdigkeiten & Wahrzeichen
Sehenswürdigkeiten & Wahrzeichen
Gesamtwertung
Stadtteile
Geeignet für
60 Orte sortiert nach Beliebtheit bei den Reisenden
Aktivitäten, deren Ranking basierend auf Tripadvisor-Daten erstellt wurde, einschließlich Bewertungen, Fotos und Beliebtheit
Historische Stätten • Wahrzeichen & Sehenswürdigkeiten
Mitte (Bezirk)
Weitere Informationen zu diesem Inhalt
Auf Tripadvisor buchbare Touren, Aktivitäten und Erlebnisse, sortiert nach exklusiven Tripadvisor-Daten wie Bewertungen, Gesamtwertungen, Fotos, Beliebtheit, persönlichen Vorlieben der Benutzer, Preisen und über Tripadvisor getätigte Buchungen
Es werden die Ergebnisse 1 bis 30 von insgesamt 60 angezeigt.

Das sagen Reisende

  • reactorcontrol
    Dresden, Deutschland93 Beiträge
    Man sollte unbedingt im Besucherzentrum in der oberen Etage die Filme ansehen. So bekommt man einen Einstieg und kann dann beim Spaziergang durch die Stationen der offen angelegten Gedenkstätte alles aufnehmen.
    Verfasst am 8. Mai 2022
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • The I'm
    Frankfurt am Main, Deutschland2 Beiträge
    Einer der besten Orte in Berlin. Schönheit, Geschichte und gute Stimmung. Wenn ich wieder gehe, würde ich an einem sehr nahen Ort bleiben. In Berlin ein Muss. Unbedingt eine Führung buchen.
    Verfasst am 27. Juni 2022
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Ksenia B
    Berlin, Deutschland110 Beiträge
    Schöner Platz und ein schönes Schloss. Der Park ist groß und man kann auch mit Hunden dort spazieren.
    Schöne Heckengeist Ablage. Perfekt zum spazieren gehen oder einfach auf der Bank sitzen und Wetter genießen.
    Verfasst am 27. Mai 2022
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • BeatrixHein
    Saidia, Marokko626 Beiträge
    EIn Mahnmal der ostdeutschen Geschichte. Und auch wenn man alles vorher gewusst hat, so ist es tausendmal bedrückender, wenn dieses Grauen von Zeitzeugen direkt berichtet und erzählt wird. Und wenn es nicht reicht dort eingesessen zu haben, muss man hinterher noch aus den Stasi-Akten erfahren, dass engste Vertraute den Verrat begangen haben. Man kann das nicht nachempfinden, aber diese Geschichte darf nicht vergessen werden.
    Verfasst am 30. Juni 2022
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Brad333Toskana
    Berlin, Deutschland3.145 Beiträge
    von hier sind die meisten Deportationszüge in die Konzentrationslager abgefahren.
    An der Bahnsteigkante von Gleis 17 sind in chronologischer Folge alle Deportationsfahrten mit Anzahl der deportierten Juden und dem Zielort auf 186(!) gusseisernen Platten dokumentiert. Die Vegetation, die im Laufe der Jahre einen Teil des Gleises zurückerobert hat, dient als Symbol dafür, dass nie wieder ein Zug von diesem Gleis abfahren wird. Der Besuch hier hat mich tief beeindruckt und bewegt.
    Verfasst am 22. November 2021
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Uwe84S
    Bad Oeynhausen, Deutschland185 Beiträge
    Nach dem gleichnamigen Film im ZDF würden wir animiert diese kostenlos e Gedenkstätte aufzusuchen. Es wurde einem nochmals vor Augen geführt, was die Nazis, aber auch viele Teile in der Bevölkerung, durch Schweigen angerichtet haben. Meine Lehre aus diesem Besuch ist wir müssen Stellung beziehen und nie wieder schweigen. Oder uns missbrauchen lassen, indem wir bestimmte Personengruppen bei berechtigten Demos mitmachen lassen. Auch der Austausch mit anderen Besuchern war sehr interessant.
    Verfasst am 10. Juni 2022
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Yvonneverb
    Deutschland103 Beiträge
    Eine Führung durch die Zitadelle ist sehr interessant.
    Man erhält viele Eindrücke aus der vergangenen Zeit.
    Anschließend erkundet man auf eigene Faust dieses Grundstück und die Gebäude.
    Verfasst am 13. November 2019
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Regina P
    Hannover, Deutschland3.140 Beiträge
    An dem ehemaligen Grenzübergang ist der originalgetreue Nachbau des ersten Grenzhäuschens und der Wall mit Sandsäcken nachgebaut. Ebenfalls wurden die Sektorenschilder wieder installiert.
    Normalerweise laufen Schausteller mit Kostümen von originalen Uniformen rum und ziehen den Touristen Unmengen von Geld für Fotos aus er Tasche. Wenigstens diese Abzocke findet dank Covid zur Zeit nicht mehr statt.
    Trotzdem noch ein Ort mit Gänsehautmoment.
    Verfasst am 28. Dezember 2021
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • OGTS
    Offenburg, Deutschland2.591 Beiträge
    Das sowjetische Ehrenmal befindet sich an der Straße des 17. Juni im Berliner Bezir Mitte, im Ortsteil Tiergarten.
    Das Ehrenmal wurde 1945 in Gedenken an die Kriegsopfer der Roten Armee im zweiten Weltkrieg, errichtet.
    Bei einem Spaziergang kann man hier definitiv mal vorbeischauen und einige Bilder schießen.
    Verfasst am 1. August 2021
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Chiefinho
    Deutschland2.100 Beiträge
    Der Bebelplatz in Mitte ist nicht nur geschichtlich relevant (Bücherverbrennung durch die Nazis), er ist auch mächtig groß und erstreckt sich zwischen Staatsoper, Unibibliothek und St. Hedwigs-Kapelle. Zentral ist das Fenster im Boden, das Mahnmal zur Bücherverbrennung. Stark frequentierter Platz.
    Verfasst am 25. November 2018
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • weltweitwinkel
    Darmstadt, Deutschland663 Beiträge
    Dieser Platz hat Flair. Unter den großen alten Bäumen findet jeden Samstag ein sehr schöner Wochenmarkt statt. Hier kann man allerlei leckere Sachen einkaufen oder auch direkt genießen.

    Am Rande des Platzes gibt es einige empfehlenswerte und gemütliche Restaurants und Cafes. Kleine Läden und Boutiquen laden zum Shoppen ein.

    Auf jeden Fall einen Besuch wert.
    Verfasst am 8. Juli 2018
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Geralt-von-Rivia
    Wien, Österreich5.866 Beiträge
    Wer sich einen Gang durch den Bunker erwartet, wird hier enttäuscht. Der richtige Bunker ist für Normalsterbliche nicht zugänglich - es gibt nur eine Informationstafel
    Verfasst am 21. November 2018
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Regina P
    Hannover, Deutschland3.140 Beiträge
    Das Schloss Bellevue liegt am Rand des Tiergartens in Berlin. Es wurde 1785 bis 1786 erbaut und nach den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg 1954 bis 1959 wiederaufgebaut. Es ist seit 1994 Amtsitz des Bundespräsidenten und daher nur von außen zu besichtigen. Ausnahmen: Tag der offenen Tür, Bürgerfeste oder innerhalb einer Besuchergruppe (Anmeldung über Bundesprpräsidialamt).
    Verfasst am 27. Dezember 2021
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Rex7261
    Berlin, Deutschland205 Beiträge
    Das Berliner Schloss, von dem hier die Rede sein soll, ist eigentlich gar keines, sondern ein in den Jahren von 2012 bis 2020 nach Plänen des italienischen Architekten Franco Stella mit Kosten von rund 677 Millionen Euro errichteter Neubau, der am 20.07.2021 für den Besucherverkehr eröffnet wurde und speziell als Standort für Museen und Ausstellungen dienen soll. Er befindet sich allerdings an jenem Ort, an dem ursprünglich das alte Berliner Stadtschloss stand, dessen Ursprünge bis in das Jahr 1443 zurückgehen und das – in den letzten Monaten des zweiten Weltkriegs durch Bomben stark beschädigt und zum großen Teil ausgebrannt – im Jahre 1950 abgerissen wurde. Dieses war zwar mehrere Hundert Jahre lang Residenz absolutistischer und aristokratischer Herrscher, beherbergte aber – nach der Flucht und Abdankung des letzten deutschen Kaisers im Jahre 1918 – bereits während der Zeit der Weimarer Republik zahlreiche kulturelle und wissenschaftliche Institutionen. Zum architektonischen Konzept des meines Erachtens gelungenen und sehenswerten Neubaus gehört, dass es sich im Innern um ein sehr modernes Gebäude handelt, das an (lediglich) drei seiner vier Außenseiten und (nur) zum Teil auch in seinen beiden Innenhöfen mit einer Rekonstruktion der alten Schlossfassade ausgestattet sein soll und ist. Wer das nicht weiß, könnte bei einem solchen Stückwerk allerdings schon der Fehlvorstellung erliegen, dass dem Bauherrn während der Ausführung seines Vorhabens das Geld ausgegangen sei. Übrigens: Dem wieder errichteten Eosander-Portal, an dem sich der Haupteingang befindet, ähnelt in gewisser Weise das Alte Stadthaus von Berlin, mit dem das Schloss keineswegs verwechselt werden darf. Dieses Stadthaus, am Molkenmarkt gelegen, erweist sich zwar ebenfalls als sehr repräsentativ, ist aber seit seiner Fertigstellung zu Beginn des 20. Jahrhunderts ganz überwiegend ein reines Verwaltungsgebäude gewesen und für die Öffentlichkeit grundsätzlich nicht zugänglich.
    Verfasst am 20. September 2021
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Griechenlandliebe
    Bremen, Deutschland327 Beiträge
    Ein Ort, der nachhaltig und Erinnerung bleibt. Zu sehen ist noch der Raum, an dem u.a. die Widerstandskämpfer:innen der NS-Zeit erhängt worden sind. Dies führt einen noch einmal vors Auge, wie wichtig es ist, sich gegenwärtig mit diesem Thema kritisch reflektiert auseinanderzusetzen, damit so etwas nie wieder passiert.
    Verfasst am 19. April 2022
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Häufig gestellte Fragen zu Berlin