Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Nizza Sehenswürdigkeiten

Touren in Nizza
Update zu COVID-19:Sehenswürdigkeiten sind unter Umständen ganz oder teilweise geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Bitte informieren Sie sich vor der Buchung über Reisehinweise Ihrer Behörden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die besten Sehenswürdigkeiten in Nizza

Sortieren nach:
Favoriten der Reisenden
  • Old Town
    Ein Besuch von Vieux Nice, der Altstadt von Nizza, ist ein Muss. Bevor Sie durch die verwinkelten Gässchen spazieren, trinken Sie Ihren Morgenkaffee in einem der kleinen Cafés. Entdecken Sie anschließend von Pinien überschattete Höfe, pastellfarbene Wohnhäuser und Barockkirchen. Verwöhnen Sie sich am Abend mit lokalen Spezialitäten wie Lavendel- oder Fischgerichten.Weitere Infos
  • Castle Hill
    Vom Colline du Château auf dem Schlosshügel in Nizza stehen nur noch Ruinen. Ein Besuch lohnt sich allein wegen des herrlichen Panoramablicks auf Nizza und seine Umgebung. Der angrenzende Park und Spielplatz bieten sich für ein Familienpicknick an und am künstlichen Wasserfall und dem Belanda-Turm schießen Sie schöne Erinnerungsfotos. Weitere Infos
  • Promenade des Anglais
    Die weitläufige Promenade des Anglais erstreckt sich über mehrere Kilometer an Nizzas Küste entlang und eignet sich damit perfekt für lange Spaziergänge, Radtouren, Joggen und Skateboard fahren. Am besten lässt sich das Treiben von einer Bank oder den typischen blauen Stühlen, die überall auf der Promenade verteilt stehen, beobachten.Weitere Infos
  • Musée National Marc Chagall
    Im 1973 gegründeten Marc-Chagall-Museum werden einige der besten Werke des Künstlers gezeigt, unter anderem die Sammlung „Biblische Botschaft“. In dem stilistisch zurückhaltenden Gebäude kommen Chagalls imposante Arbeiten über die Schöpfung, die Sintflut oder auch das Paradies besonders zur Geltung. Den Konzertsaal ziert Blauglas und über einem Teich sitzt ein eindrucksvolles Außenmosaik. Weitere Infos
  • St Nicholas Cathedral
    1912 wurde die farbenprächtige und viel fotografierte Kathedrale Saint-Nicolas zum Andenken an den russischen Zarensohn Nikolai Romano eingeweiht. Sie ist die größte russisch-orthodoxe Kirche außerhalb von Russland und erinnert mit ihren beiden Zwiebeltürmen an die berühmte Basilius-Kathedrale in Moskau. Der seit 1987 unter Denkmalschutz stehende Bau wird vom Moskauer Kreml verwaltet.Weitere Infos
  • Place Massena
    Der weitläufige Place Massena wird bestimmt von schwarz-karierten Pflastersteinen und rötlich-ockergelben Fassaden. Auf dem Platz befindet sich zudem ein Springbrunnen, der von bronzenen Pferdestatuen bewacht wird und auf Masten über dem Platz thronen sieben Statuen, die die Kontinente symbolisieren. Von hier erreichen Sie leicht die Altstadt und die Einkaufsmeile Jean Médecin.Weitere Infos
  • Marché aux Fleurs Cours Saleya
    Der traditionsreiche Marché aux Fleurs ist ein berühmter Open-Air-Markt auf dem Cours Saleya, nur wenige Schritte vom Meer entfernt. Mehrmals pro Woche verwandelt sich der Marktplatz in ein buntes Blumenmeer. Neben Blumen gibt es auch lokale Produkte wie Nizzaer Oliven zu kaufen. Montags allerdings verwandelt sich der Platz in einen Flohmarkt.Weitere Infos
  • Cathedrale Sainte-Reparate
    Erbaut zu Ehren der Schutzheiligen Reparata im 17. Jahrhundert gehört die Kathedrale Sainte-Reparate zu den ältesten Bauwerke Nizzas. Im Inneren des kreuzförmigen barocken Sakralbaus gibt es zehn Kapellen, von denen jede einem Schutzheiligen gewidmet ist. Verpassen Sie bei einer Besichtigung nicht die drei Orgeln und die prunkvolle goldene Innenaustattung.Weitere Infos
  • Musée Massena
  • Place Garibaldi
    Der zentral gelegene Place Garibaldi mit seinem rechteckigen Grundriss ist ein monumentales Beispiel barocker Architektur. Viele von Nizzas Hauptstraßen führen über den im späten 18. Jahrhundert errichteten Platz mit einem majestätischen Brunnen in der Mitte. Es gibt Bars, Cafés und Geschäfte und am Wochenende tummeln sich Einheimische wie Zugereiste hier.Weitere Infos
  • Mehr anzeigen
    Häufig gestellte Fragen zu Nizza