Aktivitäten für Regentage in Havanna

Das können Sie an regnerischen Tagen in Havanna unternehmen

Die besten Aktivitäten für Regentage in Havanna

  • Favoriten der Reisenden
    Aktivitäten, deren Ranking basierend auf Tripadvisor-Daten erstellt wurde, einschließlich Bewertungen, Fotos und Beliebtheit
  • Ranking basierend auf Bewertungen von Reisenden
    Am höchsten bewertete Attraktionen auf Tripadvisor, basierend auf Bewertungen von Reisenden
Gesamtwertung
Geeignet für
141 Orte sortiert nach Beliebtheit bei den Reisenden
Aktivitäten, deren Ranking basierend auf Tripadvisor-Daten erstellt wurde, einschließlich Bewertungen, Fotos und Beliebtheit
Weitere Informationen zu diesem Inhalt
Auf Tripadvisor buchbare Touren, Aktivitäten und Erlebnisse, sortiert nach exklusiven Tripadvisor-Daten wie Bewertungen, Gesamtwertungen, Fotos, Beliebtheit, persönlichen Vorlieben der Benutzer, Preisen und über Tripadvisor getätigte Buchungen
Es werden die Ergebnisse 1 bis 30 von insgesamt 141 angezeigt.

Das sagen Reisende

  • Liberealist
    Berlin, Deutschland6 Beiträge
    Das Restaurant in der FAC war das beste was wir in Kuba fiunden konnten. Die Band, welche an dem Abend eine Mischung aus Samba, Rock und Rap gemixt hat war fantastisch. Eine tolle Institution. Besserl als in Berlin!
    Verfasst am 27. April 2022
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Friedrich H
    Karlsruhe, Deutschland242 Beiträge
    Wenn Sie Ballett-Freund oder -Freundin sind, lassen Sie sich das berühmte Ballet Nacional de Cuba Alicia Alonso nicht entgehen. Ich bin oft in Havanna, und jedesmal ist ein Ballett-Abend dabei. Ein Ensemble von Weltrang, in dem prächtigen Gran Teatro. Eintrittskarten gibt es an der Kasse zu für uns Europäer niedrigen Preisen (30 CUC).
    Verfasst am 27. Februar 2020
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • travel-nadja
    Hamburg, Deutschland144 Beiträge
    Drei Etagen, paar Sonderausstellungen, ansonsten die Geschichte Kubas in Bildern. Von ganz früher mit Sklaven und Zuckerbaronen über La Revolucion (sehr liebevoll gemacht!) bis in die heutige Zeit. Eintritt 5cuc - und an heißen Tagen wunderbar in der Mittagszeit!
    Verfasst am 17. Juli 2019
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • sanhom15
    Zwickau, Deutschland48 Beiträge
    La Parisien war eine schöne Bühnenshow. Wer es bunt und fröhlich mag, wird es mögen. Die Tanz Einlagen sind klasse, vor allem der Tango. Natürlich muss man das mögen.
    Wir haben uns für die kostengünstigere Alternative zum Tropicana entschieden und wurden nicht enttäuscht.

    Als Tipp - ohne Essen die Tickets kaufen. Das Geld kann man in leckeren Essen vor der Show stecken. Obwohl es "la parisien" schon lange gibt, sind die Kellner überfordert und unfreundlich. Das Essen war kalt und das Steak nicht gut zubereitet (zäh). Außerdem kam der Hauptgang genau, wo die Show angefangen hat.

    Verfasst am 10. April 2018
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • HermannJ.Priadji
    Maintal, Deutschland338 Beiträge
    ... in überschaubarer Grösse. Und vor allem nicht mit Kunst und Kitsch überladen wie viele ähnliche Gebäude in Mittel- bzw. Südamerika.
    Verfasst am 24. Oktober 2019
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Kressini
    Konstanz, Deutschland112 Beiträge
    Wenn man durch die Stadt läuft, sollte man auch hierher kommen. Sehr schön erhalten, interessant und auch ein schöner Blick
    Verfasst am 3. Februar 2019
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Juergen J
    Baden-Württemberg, Deutschland382 Beiträge
    Der Palast der Generäle ist sehr interessant, sehr schöne Ausstellung. Wir waren hier im Rahmen unserer Stadtführung.
    Verfasst am 13. Februar 2019
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Urs M
    Romanshorn, Schweiz993 Beiträge
    Das Museum wirkt auf den ersten Blick ein wenig abgestanden. Inhaltlich ist es aber sehr spannend, weil es die Kubanische Sicht der Dinge in allen Facetten beleuchtet, was für politisch interessierte Leute spannend ist. Es sind auch zahlreiche Gegenstände der Revolutionsgrösssen vor Ort zu besichtigen.
    Verfasst am 20. Februar 2019
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Waltraud G
    1 Beitrag
    2018 war das Rum Museum geschlossen. Jetzt am 19.1.2022 habe ich es endlich mit meinem Mann geschafft hinein zu gehen. Es ist sehr toll gemacht. Die alte Eisenbahn zeigt wie es anno dazumal von der Zuckerrohrernte bis zur Destille zuging. Beci führte uns gewissenhaft und informativ durch das Museum. Am Schluss kamen wir in den Genuss eines pikanten Rums. Also, unbedingt reingehen.
    Verfasst am 17. Februar 2022
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • peter r
    Coburg, Deutschland27 Beiträge
    ein ruhiger ort am ende einer sackgasse , in einem alten gebäude mit einer vielzahl unterschiedlicher kubanischer künstler , die ort ihre arbeitsplätze hatten und ihre grafiken + gemälde anboten . aber aufgepaßt vorher muß man sich durch eine kleine gasse mit agressiven , marktschreierischen lokalen quälen . es lohnt sich aber trotzdem .
    Verfasst am 10. Februar 2019
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • 80Jannis
    Brüssel, Belgien4.128 Beiträge
    In einem architektonisch, in der Kombination von den verschiedensten stilistischen Elementen, sehr gelungenem Gebäude befindet sich eine ebenfalls beeindruckende Sammlung von Exponaten aus der napoleonischen Ära.
    Das Haus, "Dulce Morada", gehörte Dr. Orestes Ferrara Marino, einem italienischen Gelehrten, der freiwillig an den Befreiungskrieg Kubas 1895 teilgenommen hat und anschließend bis zur kubanischen Revolution 1959 mehrere politische Ämter wahrgenommen hat. Nach der Revolution musste als Minister von Diktaturen ins italienische Exil gehen.
    Die Exponaten stammen aus dem Besitz des größten Zuckerproduzenten Kubas, Julio Lobo Olavarría, der ebenfalls nach der kubanischen Revolution Kuba verlassen hat.
    Der Besucher des Museums kann auf der einen Seite die Exponaten, aber auch nicht weniger die baulichen Elementen des Hauses bewundern.
    Verfasst am 10. Januar 2018
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Herbert S
    Leutenbach, Deutschland794 Beiträge
    Auf unserem Stadtrundgang besuchten wir auch die historische Apotheke. Die Erläuterungen unseres Führers waren sehr interessant.
    Verfasst am 2. März 2020
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • 80Jannis
    Brüssel, Belgien4.128 Beiträge
    Der Garten hinter der Kirche und dem Kloster des Heiligen Franziskus sind sehr hübsch und bietet ein sehr friedliches Bild an.
    Der Garten ist benannt nach der Heiligen Teresa von Kalkutta und beherbergt eine kleine griechisch-orthodoxe Kirche, Geschenk des kubanischen Volkes an die griechische Orthodoxie.
    Verfasst am 14. November 2017
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
  • Martinhabana
    Havanna, Kuba81 Beiträge
    Das Cuba Libro ist eine etwas andere Location im Stadtteil Vedado. Die Inhaberin ist eine Amerikanische Journalistin/Autorin, die vor rund 20 Jahren eine Reportage über eine Harley Tour auf Cuba machtr. Dabei hat sie sich wohl in das Land und einen cubanischen Harleyfahrer verliebt. Es gibt immer frische Säfte, sehr guten Cafe und leckere Cookies. Die meist jungen Gäste sind eher einer alternativen Szene zuzuordnen. Man kann dort recht interessante Gespräche führen und die Sicht von Cubanern zu ihrem Land eventuell erfahren. Es gibt keinen Alkohol und um 6 p.m. ist zu. Sollte bei einem Havannaaufenthalt nicht fehlen. Wir waren mit e-Bikes dort und die waren gut bewacht während wir People to People praktizierten. Aslo mal hin. Saludos MS
    Verfasst am 3. Januar 2019
    Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.