Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Pony Park Padenstedt

8 Bewertungen
Leider sind an den von Ihnen gewählten Daten keine Touren oder Aktivitäten verfügbar. Bitte geben Sie ein anderes Datum ein.

Pony Park Padenstedt

8 Bewertungen
Leider sind an den von Ihnen gewählten Daten keine Touren oder Aktivitäten verfügbar. Bitte geben Sie ein anderes Datum ein.
8Bewertungen0Fragen & Antworten
Bewertungen von Reisenden
  • 5
  • 1
  • 0
  • 0
  • 2
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
Leariese1 hat im Jan. 2019 eine Bewertung geschrieben.
1 Beitrag1 "Hilfreich"-Wertung
Ich selbst fahre regelmäßig in den Pony - Park und bin sehr glücklich. Früher war ich im Jahr mindestens 4 Wochen dort obwohl meine Anfahrt sehr lange ist. Jedoch ist es einfach schön dort und man fühlt sich sehr wohl. Da ich nun zu alt bin fahre ich als Gruppenführerin hin. Ich muss sagen, dass ich es mir ohne den Park nicht vorstellen kann. Da es irgendwo auch eine kleine Familie ist. Ich und alle anderen probieren es den Kinder so schön wie möglich zu machen. Das ist auch möglich bei so einer schönen Anlagen und so netten Mitarbeitern die einem immer helfen. Ich kann nur empfehlen die Ferien dort zu verbringen, es passt einfach alles zusammen, die Ponys, die Menschen, die Umbgebung mit schönen ordentlichen Häusern, einem See und einem großen Ausreitgelände . Die Ponys werden passend zu den Kindern zugeteilt und können wenn sie mit diesen nicht klar kommen auch wechseln. Und im Ponyverleih muss man Verständnis für die Ponys haben, wenn sie vlt mal nicht alleine laufen wollen da sie vlt schon paar Runden drehen mussten. Aber die Mitarbeiter geben Ihnen auch ein anderes Pony was vielleicht ein bisschen mehr Lust hat. Wenn man fragt bekommt man dort immer Hilfe und um die Ponys wird sich immer gut gekümmert .
Mehr lesen
Erlebnisdatum: August 2018
1 "Hilfreich"-Wertung
Hilfreich
Senden
emilyhamester hat im Sep. 2018 eine Bewertung geschrieben.
Hamburg, Deutschland1 Beitrag5 "Hilfreich"-Wertungen
Ich bin sehr oft als Ferienkind da und bin super glücklich da!Ich war am anfang etwas stutzig weil ich dachte das es wenig Kinder in meinem Alter gibt und das eher etwas für kleinere Kinder ist.Aber das feeling da ist einfach unbescheiblich!Eine tolle Crew kümmert sich um uns und um die Pferde blendend.Alle sind freundlich und das Essen ist auch toll! (Danke Steffi) Die Pferde sind gut gepflegt und Hufschmied etc kommt nie zu kurz!Ich fahre gern dahin und bin froh meine Freunde die ich da kennengelernt habe bald wieder zu sehen😍 Danke an das gesamte Pony-Park Team!!!
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Dezember 2017
2 "Hilfreich"-Wertungen
Hilfreich
Senden
EllaPPP hat im Sep. 2018 eine Bewertung geschrieben.
Padenstedt, Deutschland1 Beitrag3 "Hilfreich"-Wertungen
Da ich hier schlechte Bewertungen gesehen habe muss ich das jetz mal klar stellen! Es wird sich super um die Kinder gekümmertund die Tiere werden gut behandelt.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: August 2018
1 "Hilfreich"-Wertung
Hilfreich
Senden
332steffi hat im Mai 2018 eine Bewertung geschrieben.
Bargteheide, Deutschland1 Beitrag11 "Hilfreich"-Wertungen
Ich bin entsetzt von den schlechten Bewertungen und deren Begründungen. Ich sage hier jetzt meine Meinung, denn leider ist es so, dass die Menschen eher dazu neigen, etwas schlecht zu bewerten, als etwas Gutes zu bewerten. Von Himmelfahrt bis Sonntag hat meine Tochter (8) mit ihrer besten Freundin (9) zusammen Kurzferien im Ponypark Padenstedt gemacht. Sonntag Nachmittag konnten wir glückliche und müde Kinder wieder abholen. Es war ein rundherum gelungenes Wochenende: Sie haben geritten, geputzt, gekuschelt mit dem für die Urlaubstage zugewiesenen Pony, haben es versorgt. Es wurde am Lagerfeuer gesungen, sie durften mitten in der Nacht bei einer Fohlengeburt dabei sein (Highlight!!!). Sie fanden Freunde und hatten einen Heidenspaß. Wer hier aber eine harte Reitschule erwartet, der den kleinen Reiter auf den Weg zu Olympia drillt, ist hier verkehrt. Hier wird Spaß, Gemeinschaft und die Liebe zum Tier großgeschrieben. Ebenfalls muß damit gerechnet werden, dass die Klamotten dreckig werden. Und das sollen sie ja auch. Wer erwartet dass der kleinen Prinzessin das fertig gestriegelte und gesattelte Pferd vorgeführt wird, ist hier falsch. Hier muß man sich auch selber kümmern. Der Anreisetag ist natürlich hektisch, bis alle eingecheckt und ihre Zimmer bezogen haben steppt der Bär. Wir waren recht rechtzeitig da, mussten trotzdem ein wenig anstehen (später Angekommene länger), haben uns angemeldet und dann hat uns eine der Gruppenführerinnen zu den Betten der Mädels gebracht.Die Häuser waren sauber und gemütlich, die 3-fach Stockbetten sind diesen Winter rausgeflogen, nun gibt es nur noch 2-fach Betten. Die Zimmer schrien förmlich nach durchquatschten Nächten. Bettzeug und Laken muß man mitbringen, im Ernstfall kann man aber auch etwas leihen. Die Gruppen werden nach Alter eingeteilt. Das geht auch nicht anders, denn keiner weiß so recht über die Vorkenntnisse der Kinder bescheid. Da müssten die Lütten schon vorreiten vor Urlaubsbeginn. Das klappt so aber auch ganz gut. Jede Gruppe hat dann eine Gruppenführerin, die die Zeit des Urlaubes über Ansprechpartnerin (und im Ernstfall auch Trösterin) für die Kinder ist. Das sind oft Mädels ab 16 Jahre aufwärts, die auch schon als Kind hier Urlaub gemacht haben. Wie so oft, kann es da natürlich mal vorkommen, dass man nicht auf einer Wellenlänge ist, das ist natürlich doof, muß man dann aber durch. Meine Tochter hatte die zwei Male, die sie bis jetzt da war, immer eine tolle Gruppenführerin. Die Ponys werden nach der ersten Begrüßungsrunde an die Kinder verteilt. Die Ponys haben Schulponycharakter, d.h. sind gut zugeritten. Natürlich haben auch die Ponys ihren eigenen Kopf und versuchen teilweise, den auch durchzusetzen, wenn möglich. Gerade die Shetties. Ich bin aber fest davon überzeugt, dass kein Kind auf ein nicht komplett ausgebildetes junges Pony gesetzt wird, wie es in einer anderen Bewertung durchgeklungen ist. Ich persönlich finde es gut, wenn die Kinder ohne Sattel reiten. Haben wir früher auch immer gemacht. Es macht einfach viel mehr Spaß und meiner Meinung nach bekommt man ein besseres Gefühl für das Pony. Am Abschlußtag wurde dann noch ein kleines Turnier veranstaltet. Das war der krönende Abschluß. Das Essen fand mein Kind gut: Zum Frühstück und Abendbrot belegtes Brot und sonst Nudeln, Pizza und Reis. Da war bestimmt noch etwas Anderes dabei, aber ist halt nicht die Hauptsache... Getränke: Kakao, Fanta und Apfelsaft - die Kinder fanden es toll, so ist die mitgegebene Selter auch wieder mit nach Hause gekommen. Das Ponyreiten wird an den Sonntagen wirklich gerne und viel genutzt. Manchmal finde ich das Verhalten mancher "Gäste" aber schon grenzwertig. Die Ponys sind wirklich brav und lieb, aber es sind halt Tiere. Einmal hat meine Tochter von ihrem Rundritt schon ein zweites Pony mitgebracht, dass einfach in der Gegend "abgestellt" wurde. Das geht natürlich gar nicht. Auch sollten Kleinkinder, die nicht reiterfahren sind, von einer Person geführt werden und eine zweite Person sollte als Sicherheit nebenhergehen bzw. das Kind festhalten. Das entspricht meinem gesunden Menschenverstand. Wenn von vornherein klar ist, dass der Ponyhof diese Menge an Personal nicht vorhalten kann, sagt mir mein gesunder Menschenverstand, dass Mama führt und Papa festhält oder andersherum. Oder Oma, oder Opa, oder die Freundin, oder die Tante oder, oder, oder... Wir haben erlebt, dass die Verantwortlichen sich sehr gut um die Kinder gekümmert haben und auch sehr darauf geachtet haben, ob und warum sich "Betriebsfremde" dort aufhalten bzw. auch dafür sorgen, dass sie schnell wieder verschwinden. Unsere Tochter wird bestimmt wiederkommen.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Mai 2018
1 "Hilfreich"-Wertung
Hilfreich
Senden
Malin V hat im Mai 2018 eine Bewertung geschrieben.
Rhodos, Griechenland2 Beiträge6 "Hilfreich"-Wertungen
Der Pony-Park ist ein Reiterhof für neugierige und interessierte Kinder und Teenager die Lust auf Reiten haben. Ich selbst bin als Gruppenleiterin dort tätig und war selber seit meinem 8ten Lebensjahr dort Ferienkind. Das ganze ist ein Familienbetrieb und genau das macht es so heimelig. Man fühlt sich auf Anhieb zu hause. Natürlich ist es kein schicki micki, aber wer möchte das auf einem Reiterhof ? Es geht um Freunde, reiten und Spaß haben. Die Zimmer werden stetig erneuert und auch auf Hygiene wird sehr penibel, vor allem von den Angestellten, geachtet. Ich fahre immer noch regelmäßig dort hin und kann es auch jedem weiter empfehlen.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Mai 2018
1 "Hilfreich"-Wertung
Hilfreich
Senden
Zurück
12