Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Jetzt geschlossen
Öffnungszeiten heute: 09:00 - 19:00
Alle Öffnungszeiten anzeigen

Rappydrive
Buchung auf Tripadvisor nicht möglich

Sind Sie an anderen Sehenswürdigkeiten interessiert, die Sie sofort buchen können?
103Bewertungen2Fragen & Antworten
Bewertungen von Reisenden
  • 42
  • 22
  • 9
  • 10
  • 20
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Mehr
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
Jürgen B hat im Sept. 2020 eine Bewertung geschrieben.
1 Beitrag
Wir hatten uns für 4 Std. ein kleines 5m Boot gemietet, da man dieses ohne Lizenz fahren kann. Von Anfang bis Ende verlief alles TOP. Freundliche Damen beim Reservieren und dem "Papierkram", super Einweisung in den Umgang mit dem Boot, inkl. Begutachtung der Schraube. Rund herum ein gelungener Kurzausflug auf dem Gardasee, welchen wir mitunter dem freundlichen und kompetenten Personal zu verdanken hatten. Wir werden Rappydrive jederzeit gerne weiterempfehlen.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: September 2020
Hilfreich
Senden
Antwort von Rappydrive Vist... L, Proprietario im Rappydrive
Beantwortet: 19. Sept. 2020
Sehr geehrter Herr Jürgen, Ihre Bewertung macht uns sehr glücklich, und wir hoffen, dass wir immer unser Bestes tun können, denn für uns steht der Kunde immer an erster Stelle. Mit freundlichen Grüßen Pierpaolo Bonetti Rappydrive
Mehr lesen
PatisW hat im Sept. 2020 eine Bewertung geschrieben.
Schweiz48 Beiträge4 "Hilfreich"-Wertungen
Wir haben den Boots-Verleih aufgrund unseres Hoteliers ausgesucht. Die ganze Übergabe verlief professionell, die Boote waren sauber und die Preise sind unserer Meinung nach angemessen.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: September 2020
Hilfreich
Senden
Antwort von Rappydrive Vist... L, Proprietario im Rappydrive
Beantwortet: 19. Sept. 2020
Sehr geehrter Kunde, Wir lesen diese Bewertungen sehr gerne, denn sie geben uns Hoffnung, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir sind erfreut über Ihre freundlichen Worte und freuen uns auf Ihre Rückkehr. Mit freundlichen Grüßen Pierpaolo Bonetti Rappydrive
Mehr lesen
Fun W hat im Aug. 2020 eine Bewertung geschrieben.
1 Beitrag
Ursprünglich hatten wir geplant für zwei Tage ein Boot zu chartern. Leider war die Wettervorhersage für die geplanten Tage eher schlecht. Wir hatten dann nach zwei Absagen bei anderen Vermietern, kurzfristig die Riva Shuttle für einen halben Tag bei rappydrive gechartert. Zunächst war nicht klar, ob das Boot noch frei ist. Die Dame am Counter war aber sehr bemüht und freundlich. Nach ca. 10 Minuten und entsprechenden Telefonaten konnte sie uns das Boot bestätigen. Beim Preis konnte sie uns auch ein wenig entgegenkommen. Sie hatte uns das Boot für 5,5 Std. inkl. Kaskoversicherung für € 400,00 angeboten. Unser Auto konnten wir auch ohne weitere Kosten bei der Agentur parken. Der junge Mann der uns das Boot übergab und eine kurze Einweisung machte, war sehr nett und freundlich aber leider sehr inkompetent. Das er nicht deutsch sprach war kein Problem aber ich hätte zumindest erwartet das er einigermaßen dem englischen mächtig ist. So war die Kommunikation nur eingeschränkt möglich. Wenn ich nicht darauf gedrängt hätte mehr von dem Boot zu sehen, wäre die Einweisung auf das Starten der Motoren beschränkt geblieben. Ob ein 12 volt Anschluß für die Kühlbox vorhanden ist konnte er nicht sagen. Nach Rücksprache mit einem Kollegen meinte er, es sei keine vorhanden. Später haben wir dann doch eine gefunden :-) Erst auf unseren Wunsch haben wir die Schrauben vom Z-Antrieb gemeinsam überprüft. Und natürlich hatten diese schon einige Maken, welche er dann auch im "Protokoll" aufgenommen hat. Unserem Wunsch den Motorraum zu sehen, konnte er nicht nachkommen, da der Mororraumdeckel so verzogen war, dass wir ihn zu zweit nicht öffnen konnten. Normalerweise ist auf der Riva ein Wasseranschluß vorhanden. Leider waren die Armaturen nicht mehr vorhanden und die Dusche im Heck hat auch nicht funktioniert. Das starten der beiden Motoren hat gefüllt eine halbe Ewigkeit (aber mindestens 1 Minuten) gedauert (auch später als die Motoren schon gelaufen waren). Das zeugt nicht von einem guten Wartungsstatus. Eigentlich hätte ich bereits zu diesem Zeitpunkt einen Break machen müssen. Aber irgendwie denkt man(m) so schlimm kann es nicht sein/werden. -doch es kann!- Wir sind dann aus dem Hafen Richtung Isola del Garda gefahren und haben dann vor der Insel geankert. Dabei ist mir dann auch aufgefallen das die elektrische Ankerwinde beim einfahren der Kette Probleme macht. Die Kette hat nicht genügend Platz und blockiert in Folge die Winde. Also muss mann zuerst mit der Hand ein Teil der Kette zur Seite schieben, damit der Rest der Kette mit Anker hochgezogen wird. Damit macht die Fernbedienung der Winde vom Steuerstand auch keinen Sinn! Die Badeleiter im Heck ist dermaßen verzogen, dass der Verschluss nicht mehr funktioniert. Aus diesem Grund hat man ein Seil zur Befestigung der Leiter angebracht, wohl auch dass die Leiter bei der Fahrt nicht aus der Halterung fällt. Bei der Benutzung der Leiter muß man sehr aufpassen. Die Leiter ist wie ein Teleskop zusammengeschoben. Da sie aber verzogen ist, bekommt mann sie per Hand nicht komplett ausgezogen. Erst wenn man mit den Füßen darauf steigt löst sie sich (aber schlagartig). Das sich niemand von uns verletzt hat ist mit viel Glück verbunden. Die Reling zum festhalten und einsteigen ins Boot ist dermaßen locker, dass man befürchten muss, das sie jeden moment ausbrechen kann. Das schlimmste kommt aber noch. Nach dem Halt an der Insel wollten wir noch Richtung Salo fahren. Bei ca. 20 Knoten macht es auf einmal einen derartigen Schlag und beide Motoren gingen aus. Zunächst konnte ich mir keinen Reim darauf machen. Bis ich dann darauf gekommen bin, das sich der Anker gelöst hat und dieser mit der kompletten Kette durch die Winch gelaufen ist. Ich wollte dann den Anker einholen musste aber festgestellt, dass dies nicht möglich war. Die Winch drehte durch und der Anker war fest. Nachdem ich mir den Verlauf der Kette angeschaut hatte, stellte ich fest, das sich die Kette um einen der Z-Antriebe gewickelt hat. Jetzt wurde mir auch klar warum die Motoren ausgegangen sind. Durch einige Tauchgänge konnte ich glücklicherweise die Kette lösen und einholen. Kaum zu glauben aber der Z-Antrieb und die Schrauben haben nichts abbekommen. Ob die eine oder andere Delle schon vorher da war ist nicht zu sagen. Leider habe ich mir bei der Aktion einige Schrammen und blaue Flecken zugezogen. Nicht daran zu denken, was hätte passieren können. Es hätte den kompletten Z-Antrieb aus dem Boot reißen können. Die Ursache für den Vorfall sind für mein dafür halten die abgenutzt "Zähne" der Winch, was deutlich zu erkennen ist. Bei einer regelmäßigen Wartung und Kontrolle fällt so etwas auf und muss ersetzt werden. Überhaupt ist das Boot in einem desolaten Zustand. Leider ist uns das auch erst später aufgefallen. Bei der Rückgabe haben wir auf den Vorfall hingewiesen aber leider hat es niemanden interessiert. Es kann auch sein, das es an den fehlenden Sprachkenntnissen (italienischen bei uns und englisch bei den anderen) lag. Die Abrechnung mit dem verbrauchten Kraftstoff war in Ordnung. Leider kann ich auf Grund der Vorkommnisse, die hauptsächlich in dem desolaten Zustand des Bootes und dem unkompetenten Personal liegen, keine Empfehlungen geben. Die Damen vom Büro treffen keine Schuld, sie waren auch wie gesagt freundlich und hilfsbereit.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: August 2020
Hilfreich
Senden
Antwort von Rappydrive Vist... L, Proprietario im Rappydrive
Beantwortet: 1. Sept. 2020
Sehr geehrter Kunde, Es tut mir sehr leid, was Sie schreiben, und ich würde gerne mehr darüber erfahren, was passiert ist, aber dazu brauche ich Ihren Namen und das Datum der Vermietung. Nachdem ich diese Nachricht erhalten habe, wird es meine Pflicht sein, Nachforschungen anzustellen, wonach ich Ihnen antworten werde. Wartend, begrüße ich Sie herzlich Pierpaolo Bonetti Rappydrive
Mehr lesen
Richard hat im Aug. 2020 eine Bewertung geschrieben.
Erding, Deutschland1 Beitrag
Die Bootsfahrt auf dem Gardasee ist ein echtes Erlebnis dass man sich gönnen sollte. Wer eine befreundete Familie hat sollte sich auch ein großes Boot mieten sofern Führerschein vorhanden. Die Auswahl an Booten ist groß wenn man rechtzeitig bucht (mindestens eine Woche vorher). Die Kosten sind ok aber auch nicht günstig. Man leistet sich eben was. Die Übergabe der Boote und die Kontrolle sind aufgrund des morgendlichen Andrangs überfallartig und von tatsächlicher eingehender Kontrolle kann daher keine Rede sein. Wichtig zu wissen ist auch dass die Versicherung die man abschließt nur eine Haftpflicht ist und damit nur Schäden bei fremden Booten bezahlt. Was ggf abgedeckt wäre kann auch nur mit sehr gutem Englisch ggf vorher nachgelesen werden. Die Übergabe des Bootes erfolgt im Wasser daher können Vorschaden nur bedingt durch den Kunden nachgepruft werden. Wir hatten 25.08. die Primatist 32 gemietet und wohl unterwegs einen Schaden an Propeller und Antriebswelle verursacht. Uns war jedenfalls keine Zuwiderhandlung gegen die Hinweise oder leichtfertiges Handeln bewusst. Wir hatten zwei Kinder mit 6 und 9 an Bord. Da macht man sowas nicht. Wie bitteschön soll man kontrollieren ob die Antriebswelle ggf einen Vorschaden hatte aber da ist man wohl auf die Firma angewiesen. Ich will damit auch nicht ausdrücken dass der Schaden nicht von uns verursacht wurde aber dann unbewusst. Ich würde vorschlagen Checklisten für die Mitarbeiter und die Kunden einzuführen wo jeder Punkt aufgeführt wird der kontrolliert werden muss. Ebenfalls sollte auch eine Kasko Versicherung angeboten werden die eigene Schäden am Eigenen Boot abdeckt. Ebenfalls sollte ein Unternehmen dass nach eigenen Angaben die größte am südlichen Gardasee ist alle Unterlagen etc in den gängigen Sprachen Englisch Französisch, Deutsch und natürlich in Italienisch anbieten. Die einmaligen Übersetzungskosten sollten innerhalb einer Saison amortisiert sein. Nicht zuletzt wären drei bis vier Mitarbeiter mehr mit Deutschkenntnissen von Vorteil. Dies dürfte wohl die größte Gruppe an Kunden sein.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: August 2020
Hilfreich
Senden
Antwort von Rappydrive Vist... L, Proprietario im Rappydrive
Beantwortet: 4. Sept. 2020
Sehr geehrter Kunde, Leider schreiben, wie so oft, Kunden, die Schaden verursachen, um ihre Unerfahrung und ihr Gewissen zu schützen, unwahre Bewertungen. Lassen Sie mich das verdeutlichen: 1) Die Versicherung ist nicht nur Haftpflichtversicherung, sondern auch KASKO, die zu Recht einen Selbstbeteiligungsbetrag hat. Daher ist der Kunde nur für den Wert des Selbstbehalts verantwortlich, der im Vertrag spezifiziert ist. 2) Die Übergabe des Bootes, 10 Meter, erfolgt im Wasser. Kennen Sie Charterunternehmen, die ein 10-Meter-Boot liefern und es dann zu Wasser lassen? Das ist lächerlich und dient, wie bereits erwähnt, nur dazu, sich zu rechtfertigen! 3) Fehlende Anweisungen: Bei der Unterschrift unter den Vertrag wird eine Landkarte geliefert und die zu vermeidenden Punkte werden hervorgehoben und erklärt. Außerdem gibt es einen großen Fernseher, auf dem ein von uns aufgenommenes Video in 3 Sprachen (auch deutsch!) läuft, in dem die gefährlichen Punkte hervorgehoben werden. Darüber hinaus gibt es vor dem Empfang von uns gemachte Luftbilder, um schwierige Abschnitte hervorzuheben. Sagen Sie mir, lieber Kunde, was sollen wir noch tun?!!! 4) Beschädigte Propeller: Beim Check-In werden die Propeller vom Kunden besichtigt, der (Sie!) den Zustand der Propeller unterschreibt und auch viele andere Punkte, einschließlich der Reinigung. Da alle unsere Boote das GPRS haben (wir waren die ersten, die es installiert haben!), gibt es keine Zweifel, da die Navigation ständig überwacht wird und man auch verstehen kann, wo er vorbeigefahren ist und wo er die Propeller zerstört hat! 5) Gesprochene Sprachen: Wir haben 40 Mitarbeiter, 10 an der Rezeption. Die Leute, die hier rbeiten, sprechen Deustch (2 Muttersprache) Englisch, Französisch, Arabisch, Russisch, Kroatisch, Holländisch, Schwedisch... na klar nicht von allem. Und Sie empfehlen mir die Übersetzungen? Vielleicht sind Sie wer, der etwas braucht, zum Beispiel Ernst, Respekt und Erziehung. AD MAIORA Pierpaolo Bonetti Rappydrive
Mehr lesen
Andre W hat im Aug. 2020 eine Bewertung geschrieben.
München, Deutschland24 Beiträge10 "Hilfreich"-Wertungen
+1
Das Unternehmen Rappydrive gehört mit Abstand zu den professionellen Bootsverleiher am Gardasee. Reservierung, Übernahme und Einweisung sowie Rückgabe mehr als Perfekt. Wir hatten 4 Tage eine Cranchi Endurance. Die Ausgabe in der Früh sowie die Rückgabe funktionierte Einwandfrei! Kostenlose PKW Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung. Rappydrive ist stets bemüht alle Fragen schnell zu klären. Das Personal sehr freundlich und hilfsbereit. Dieses Unternehmen können wir zu 100% weiterempfehlen! Und noch an alle Skipper: Rappydrive versucht bestimmt nicht Schäden auf euch zu schieben und auch keine Abzocke beim Tanken! Es läuft alles super professionell! Wenn ihr euch ein Boot ausleiht und es geht etwas kaputt oder man verliert was, dann einfach mitteilen!! Auch da wird man dann nicht Abgezockt, sondern es wird eine vernünftige Lösung gefunden. Rappydrive möchte keinen Kunden als Eintagsfliege sondern freut sich jedes Jahr auf ein Wiedersehen.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: August 2020
1 "Hilfreich"-Wertung
Hilfreich
Senden
Antwort von Rappydrive Vist... L, Proprietario im Rappydrive
Beantwortet: 21. Aug. 2020
Sehr gehrter Kunde, Wenn wir Ihre Worte lesen, erfüllt es uns mit Befriedigung. Es drückt mit Fülle aus, was wir zu vertreten hoffen. Wir bemühen uns jeden Tag, unseren Service zu verbessern, und Ihre Worte erfreuen uns für unser Vorhaben. Ich danke Ihnen vielmals! Pierpaolo Bonetti Rappydrive
Mehr lesen
Zurück
1234568