Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Senden
Im Voraus buchen
314
Alle Fotos (314)
Vollbild
Zertifikat für Exzellenz
Übersicht – das sagen Reisende
  • Ausgezeichnet50 %
  • Sehr gut41 %
  • Befriedigend 7 %
  • Mangelhaft1 %
  • Ungenügend1 %
Beschreibung
Wetter vor Ort
Präsentiert von Weather Underground
10°
Nov
Dez
Jan
Kontakt
Piazza Pio II, 53026, Pienza, Italien
Webseite
+39 0577 530032
Anrufen
Möglichkeiten, Palazzo Piccolomini zu erleben
ab 148,80 $
Weitere Infos
ab 161,50 $
Weitere Infos
ab 776,40 $
Weitere Infos
ab 252,70 $
Weitere Infos
Hilfreichste positive Bewertung
Bewertet am 25. April 2016
Mit Google übersetzen

Mehr

Hilfreichste kritische Bewertung
Bewertet am 13. Februar 2016

Mehr

Bewertungen (479)
Bewertungen filtern
64 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
38
21
3
1
1
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheDeutsch
Weitere Sprachen
38
21
3
1
1
Das sagen Reisende:
FilternDeutsch
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 10 von 64 Bewertungen
Bewertet am 18. September 2018

sind der Palast und sein Garten ebenso wie sein Innenhof und alles Andere. Wenn Pienza, dann auch Piccolomini. Auch die Familienhistorie ist ausgesprochen interessant.

Danke, JHBl!
Bewertet am 10. Juni 2018

Das äußerst unfreundliche und deutlich genervte Personal verleidet einem den Besuch eines an sich interessanten Palastes im wunderschönen Pienza. Die Dauer der Ansagen des Audioguides bestimmt die "zulässige" Aufenthaltsdauer. Es ist leider nicht möglich in dieser Zeit alles zu erfassen, geschweige denn in Ruhe zu...Mehr

Danke, Ka W!
Bewertet am 13. September 2017

Der Palazzo Piccolomini, die ehemalige Residenz des Papstes Pius II, befindet sich an der östlichen Seite des Doms. Es ist ein herrschaftliches dreigeschossiges Gebäude. Die Gartenfront an der Südseite des Palastes wird von übereinander liegenden Loggien eingenommen, diese geben einen atemberaubend schönen Blick auf das...Mehr

Danke, Reiselust112!
Diese Bewertung wurde aus der folgenden Sprache übersetzt: Englisch. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet am 27. Oktober 2016

Das Weltkulturerbe ist originalgetreu restauriert. Die Fresken sind unglaublich gut erhalten und die Weltkarte, die um 1500 gemalt wurde, ist sehenswert. Die Gärten sind einige der schönsten, die ich je gesehen habe. . . . friedlich, fantasievoll, und erholsam.

Danke, Joyce T!
Bewertet am 4. September 2016 über Mobile-Apps

Um etwas die Zeit zurück zu drehen und sich das Leben von früher vorzustellen ist der Besuch ideal. Eindrückliche Säle im Palazzo zeugen von alten Zeiten und geben einen spannenden Eindruck.

Danke, franziska131!
Bewertet am 14. Oktober 2015

Der geschichtsträchtige Palazzo Piccolomini, der die Innenstadt von Pienza beherrscht, lässt noch deutlich die Spuren der letzten adligen Bewohner erkennen. Fantastisch die Aussicht auf das Orcia-Tal bis zum Monte Amiata und auch der Kreuzgang und die "hängenden Gärten".

Danke, poseidon1944_02!
Bewertet am 4. Juni 2015

Die schöne Treppe im Innenhof, die tolle Aussicht von der Loggia und die gut erhaltenen Einrichtungen lohnen einen Besuch.

Danke, Heinz H!
Bewertet am 26. Mai 2013

Der Papstpalast besitzt noch im ersten Stockwerk, dem Piano Nobile, das Appartement von Papst Pius, dem Erbauer. Man hat nur selten die Gelegenheit, die Wohnsituation des Adels im 15. Jahrhundert nachvollziehen zu können. Zwar sind viele Möbel ergänzt, aber im Prinzip hat sich die Situation...Mehr

Danke, Vittona!
Diese Bewertungen wurden maschinell aus dem Englischen übersetzt. Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet vor 2 Wochen

Wir wohnten nördlich von Pienza und eines Tages, während wir in der Stadt waren, sahen wir, dass der Palazzo Piccolomini der Ort war, an dem Romeo und Julia gefilmt wurden, also beschlossen wir, die Audiotour zu machen. Gott sei Dank taten wir es, denn der...Palazzo ist vollgepackt mit erstaunlichen Räumen voller historischer Schätze. Darüber hinaus wurde der Palast bei den Dreharbeiten zu Romeo und Julia verwendet und sah, dass er Erinnerungen an den Film zurückbrachte. Die Gärten, obwohl klein, sind gut gepflegt und die Aussicht auf die toskanische Landschaft vom Palazzo ist atemberaubend. Nehmen Sie sich die Zeit, die wenigen Euros zu bezahlen, um eine Audio-Führung durch dieses historische Wahrzeichen zu machen.Mehr

Bewertet vor 3 Wochen

Der Palast, auch als "Pontificio" bekannt, wurde von Enea Piccolomini, der Papst Pius II. Wurde, als Teil des Wiederaufbaus der Stadt im 15. Jahrhundert in Auftrag gegeben. Der Architekt Rossellino war eindeutig vom Palazzo Rucellai in Florenz inspiriert, dem Werk seines Lehrers Leon Battista Alberti....Der schöne Palast ist eines der ersten Beispiele der Renaissance-Architektur mit einem kleinen, aber wunderschönen Garten, der eine herrliche Aussicht bietet.Mehr

Mehr Bewertungen anzeigen
In der Umgebung
Hotels in Ihrer NäheAlle 7 Hotels in der Umgebung anzeigen
Il Chiostro di Pienza
692 Bewertungen
0,06 km Entfernung
L'angolo di Pienza
6 Bewertungen
0,12 km Entfernung
Hotel Residence San Gregorio
793 Bewertungen
0,24 km Entfernung
Piccolo Hotel La Valle Pienza
291 Bewertungen
0,24 km Entfernung
Restaurants in Ihrer NäheAlle 64 Restaurants in der Umgebung anzeigen
Sette di Vino
2.379 Bewertungen
0,06 km Entfernung
Idyllium
145 Bewertungen
0,05 km Entfernung
La taverna di Re Artù
425 Bewertungen
0,11 km Entfernung
Baccano Il Panino Toscano
274 Bewertungen
0,09 km Entfernung
Sehenswürdigkeiten in Ihrer NäheAlle 53 Sehenswürdigkeiten in der Umgebung anzeigen
Podere Il Casale
205 Bewertungen
1,15 km Entfernung
Pieve di Corsignano
168 Bewertungen
0,61 km Entfernung
Piazza Pio II
777 Bewertungen
0,04 km Entfernung
Enoteca Di Ghino
99 Bewertungen
0,12 km Entfernung
Fragen & Antworten
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern des Palazzo Piccolomini.
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Senden
Veröffentlichungsrichtlinien