Fischerkirche

Fischerkirche, Rust

Religiöse Stätten • Kirchen & Kathedralen
Das Gebiet
Adresse
Das Beste in der Umgebung
Bei der Bestimmung dieser Bestenliste wird die Entfernung der Restaurants und Sehenswürdigkeiten zum betreffenden Standort gegen die Bewertungen unserer Mitglieder zu diesen Restaurants und Sehenswürdigkeiten aufgerechnet.
Restaurants
39 im Umkreis von 5 Kilometern
Sehenswürdigkeiten
61 im Umkreis von 10 Kilometern

4.5
34 Bewertungen
Ausgezeichnet
18
Sehr gut
12
Befriedigend
3
Mangelhaft
0
Ungenügend
1

Kurt B
Murr, Deutschland218 Beiträge
Kulturhistorisch wertvoll
Sep. 2021
Wertvolle Fresken aus dem Mittelalter. Kostet Eintritt, was aber anhand der Wandmalereien sinnvoll erscheint.
Verfasst am 28. September 2021
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

MarcoHeld
Bern, Schweiz2.401 Beiträge
Klein und fein
Aug. 2021 • Freunde
Kleine Kirche, welche aus dem 12 Jahrhundert stammt. Es gibt nicht viel zu sehen, aber trotzdem ein Besuch wert. Eintritt kostet 2€ und bei schlechten ist sie geschlossen.
Verfasst am 10. August 2021
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Marianne P
36 Beiträge
Diese Kirche unbedingt besuchen
Juni 2018
Beim Rundgang durch Rust kamen wir zufällig bei der Fischerkirche vorbei und sind rein gegangen. Und es hat sich gelohnt. So eine schöne Kirche, mit der alten Malerei. Es gibt auch Konzerte
Verfasst am 21. Januar 2019
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

freefireman
Wien, Österreich2.335 Beiträge
Sehr schöne Kirche romanisch-gotisch
Sep. 2018 • Paare
Die sehr schön gelegene Fischerkirche in der Statutarstadt Rust ist eine ehemalige römisch-katholische Wehrkirche und war dem hl. Pankratius und hl. Ägidius geweiht. Das ehemalige Gotteshaus dient heute fast ausschließlich musealen und kulturellen Zwecken. Es befindet sich auf einer leichten Anhöhe im südwestlich Teil der Altstadt und ist von einem Kirchenhof und einer Wehrmauer umgeben.
Auf den Resten eines römischen Wachturmes entstand im 12. Jahrhundert eine romanische Kleinkirche im Ausmaß von sechs mal elf Meter. Der nördliche Teil der Westmauer, der Westteil der Nordmauer und die Fundamente einer Apsis sind die Reste, die von diesem ursprünglichen Kirchenbau noch vorhanden sind. In der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts wurde südlich der romanischen Apsis die Marienkapelle mit Gruft als eigenständiger Teil angebaut, um das Jahr 1400 erfolgte eine Erweiterung der Kirche in östliche Richtung, indem die romanische Apsis abgetragen und ein gotischer Chor mit Kreuzrippengewölbe angebaut wurde. Um 1515 wurde die Südmauer der ursprünglichen Kirche abgetragen und unter Einbeziehung der Marienkapelle der Kirchenbau erweitert. 1563 wurde nordseitig eine Sakristei angebaut und 1570 ein Orgelempore eingezogen.
Der gotische Kirchturm wurde bei der Ersten Türkenbelagerung 1529 zerstört, 1575 wieder aufgebaut und 1719 umgebaut; 1879 stürzte er ein und wurde nicht wieder aufgebaut.
Der Hochaltar im Pankratius-Chor ist eine frühbarocke zweigeschossige Rahmenarchitektur mit seitlich angesetzten Ranken (1642). Das Altarbild zeigt die Kreuzigung mit Maria, Magdalena und Johannes und das Aufsatzbild die Auferstehung Christi. Die beiden Seitenfiguren stellen die hl. Pankratius und Ägidius dar. Der Dreiheiligenaltar, ein Seitenaltar im Pankratius-Chor, ist ein spätgotischer Figurenschrein.
In der Marienkapelle befindet sich auf der Altarmensa eine steinerne Pieta, und eine gotische Marienfigur aus der Mitte des 15. Jahrhunderts.
Sollte diese Bewertung für Sie hilfreich gewesen sein, bitte den "Hilfreich Button" aktivieren!
Verfasst am 21. Oktober 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Sebastian Z
Graz, Österreich688 Beiträge
Eine wunderschöne romanische Kirche
Aug. 2018 • Paare
Die wunderschöne romanische Kirche aus dem 11. Jahrhundert ist ein wunderschönes Kleinod und zu Recht ins Unesco Weltkulturerbe aufgenommen worden. Besonders interessant sind die Fresken, die im Ursprungszustand erhalten sind. Man sollte sich auch ein paar Minuten der Stille gönnen und sich von der sehr freundlichen alten Damen ein wenig über die Kirche erzählen lassen. Wem die 2 Euro Eintritt dafür zuviel sind ist selber schuld.
Verfasst am 15. August 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

kiefl g
Salzburg, Österreich862 Beiträge
kleine kirche - nett gelegen
Mai 2018 • Freunde
uralte sehenwürdigkeit -kurzweilig -renovierungsbedürftig aber trotzdem sehr empfelenswert - wegen der relativ gut erhalktenen Fresken - kleine eintrittspreis 2euro
Verfasst am 14. Mai 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Herbert B
Perchtoldsdorf, Österreich1.049 Beiträge
Rust - Stadt der Störche
Juli 2017 • Paare
Rust ist ein bekannter Weinbauort am Westufer des Neusiedler Sees. Der Ursprung der
Stadt ist wahrscheinlich eine keltische Höhensiedlung, danach Teil der römischen Provinz Pannonien. Die Stadt erhielt 1470 das Stadtrecht und wurde 1681 zur Freistadt erhoben. Heute präsentiert sich die malerische Rust dem Besucher mit seinen denkmal-geschützten Häusern, historischen Fassaden, Erkern und Innenhöfen. Wohlerhaltene Häuser aus dem Barock und Renaissance gehören zum UNESCO Weltkurerbe. Auf vielen Häusern sieht man Storchennester. Die bereits 1493 auf dem Rathausplatz liegende turm-lose Fischerkirche zeigt neuerlich aufgedeckte Wandmalereien aus der ursprünglichen Erbauer-Zeit, Szenen aus dem Neuen Testament, einen gotischen Altar und ein gotisches Sakrament-Häuschen, die Anolage ist von einer Wehrmauer umgeben. Vom Ort führt ein Damm zum Seebad. Restaurants und Buschen-Schenken sind bekannt für ihre pannonische Küche, Fische aus dem See : Zander, Wels, Karpfen und Hecht, deftige Wein- Bohnen- Kraut- und Erdäpfelsuppen, Grammel- und Erdäpfel-Strudeln, Topfen- und Krautfleckerln, Grenadiermarsch, Grammel-Bogatschen, u.a.m. Ruster Weine sind bekannt wurden oft ausgezeichnet, insbesondere "Ruster Ausbruch". Weingärten gibt es in Rust nachweislich seit 1598.
Verfasst am 31. Juli 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

StefanDerReisetester
Deutschland104 Beiträge
Sehr schöne alte Kirche, mitten im Zentrum.
Juli 2017 • Freunde
Die ältere Dame an der Kasse gab noch viele interessante Infos. Die Kordel die oben aus einen Loch hängt ist zum Befestigen von Gefässen oder Zweigen oder ähnliches, zu einer wichtigen Messe. Diese Kordel wird dann über den Kopfen der Besucher hin- und her geschwenkt um eine Art Trance zu erzeugen (sehr selten, gibts heute sonst nirgends mehr zu sehen). Das gabs ansonsten früher noch bei anderen Kirchen im südlichen Burgenland.
Auch interessant die Löcher in der Decke, dahinter befinden sich Tongefässe, diese sollen den Klang der Kirche verbessern. Eine absolut geniale Technik zu dieser Zeit.
Verfasst am 21. Juli 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

67ho2
Wien, Österreich54 Beiträge
passender rahmen für Konzert
Aug. 2016 • Freunde
eine sehr stilvolle Kirche mit Charisma. Sehr gepflegt. Interessantes Konzert. Schöbn dekoriert. wir kommen wieder.
Verfasst am 23. Juni 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

kalifax_dd
Dresden, Deutschland136 Beiträge
in einem Gotteshaus noch nie erlebt...
Okt. 2016 • Paare
ein kleines Kirchlein - zu entscheiden, ob sehenswert, dazu kamen wir nicht... - es ist eine sehr kleine Kirche - drinnen war eine Führung und wir sind nicht die "Schnorrer", die sich da dran klemmen... - also entschieden wir, uns lieber zurück zu ziehen und später wieder zu kommen - plötzlich eine nicht überhörbare (und "mit ewas Agro gewürzte" Frauenstimme), die uns unmissverständlich mitteilte, dass sie erst mal die 4€ für unsere BESICHTIGUNG kassieren müsse - es geht nicht um die 4€, es geht um den Ton, der ja bekanntlich die Musik macht - die Dame hat sich und ihrem Gotteshaus keinen guten Dienst erwiesen ! :(
Verfasst am 7. Oktober 2016
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Es werden die Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 24 angezeigt.
Fehlt etwas oder stimmt etwas nicht?
Bearbeitungen vorschlagen, um zu verbessern, was wir anzeigen.
Diesen Eintrag verbessern
Häufig gestellte Fragen zu Fischerkirche