Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Treffen Sie Ihre Auswahl und buchen Sie eine Tour!
Empfohlen
Unsere beliebtesten Touren und Aktivitäten
Erlebnisse in der Umgebung
Weitere Erlebnisse in Machalilla National Park
Radtour durch Los Frailes Beach und die Agua Blanca Community
84,00 $ pro Erwachsenem
Tour Los Frailes - Agua Blanca und Machalilla National Park
84,00 $ pro Erwachsenem
2 Tage Radtour: Radfahren an die Pazifikküste
302,57 $ pro Erwachsenem
Mehr anzeigen
Vollbild
Standort
Kontakt
Machalilla National Park Ecuador
Erkunden Sie die Umgebung
Entdecken Sie Ecuador mit dem öffentlichen Bus
Mehrtägige Touren

Entdecken Sie Ecuador mit dem öffentlichen Bus

google
Hola! .... Also haben Sie sich entschlossen, sich eine einmalige Reise irgendwo in Südamerika zu gönnen. Das Festland Ecuador ist eines der atemberaubenden Länder dieser Welt. Es hat so viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen wie möglich Ihre oberste Priorität ist, da es so viel zu sehen und zu tun gibt, aber woran Sie vielleicht nicht gedacht haben, ist, wie Sie zu diesen Orten gelangen. Deshalb haben wir so viel wie möglich auf Ihre Reiseansprüche abgestimmt. Dies ist ein komplettes Programm, das die berühmtesten und landschaftlich schönsten Sehenswürdigkeiten von Ecuador umfasst ... Kommen Sie und entdecken Sie, was Ecuador für Sie hat ...
2.600,00 $ pro Erwachsenem
167Bewertungen2Fragen & Antworten
Bewertungen von Reisenden
  • 70
  • 70
  • 23
  • 2
  • 2
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Mehr
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
Consuela_12 hat im Feb. 2017 eine Bewertung geschrieben.
Zug, Schweiz45 Beiträge13 "Hilfreich"-Wertungen
Agua Blanca war ein lustiger und gleichzeitig schöner Ausflug. Wir fuhren mit einem Einheimischen bis zum Eingang, danach gibt es zuerst eine kurze Führung (ob es die auch auf Englisch gibt weiss ich nicht) durch ein kleines Museum. Dort kann man die überbleibsel und auch überreste der Ureinwohner bestaunen. Danach geht man zu einer Ausgrabung gleich neben an. Nach der Ausgrabung kann man sich auf den Weg zu Agua Blanca machen. Dieser geht ca 20 Minuten durch den Wald. Auf dem Weg habe ich wilde Tapier gesehen. Angekommen, erhält man ein Bächerchen mit Schlamm das man sich einschmieren kann. Dann soll man das Trocknen lassen und danach im Teich schwimmen gehen. Wer möchte kann sich da auch noch eine Massage gönnen (auch ohne Schlamm möglich).
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Februar 2017
Hilfreich
Senden
Relax113571 hat im Feb. 2017 eine Bewertung geschrieben.
219 Beiträge19 "Hilfreich"-Wertungen
+1
Wie sich herausstellte war unser Guide selber ein Bewohner von Agua Blanca! So hat er uns mit Eifer und grossem Wissen durch das kleine Museum geführt, die bunte Vogelwelt gezeigt, durch die Pfade zum Aussichtsturm und schliesslich auch zu den schwefelhaltigen Quellen geführt. Dort kann man baden, sich mit dem heilenden Schlick einreiben oder gegen ein Entgelt massieren lassen (Heilbaum-Öl, auch wirksameren Moskitos!) Wegen der Regenzeit ist der Fluss stark angestiegen (keine Überquerung!) und wir konnten nur einen kleinen Teil der Ruinen und Ausgrabungen besichtigen. Aber es gab genug anderes zu entdecken! :-)
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Februar 2017
Hilfreich
Senden
akrotom hat im Dez. 2016 eine Bewertung geschrieben.
München, Deutschland17 Beiträge1 "Hilfreich"-Wertung
Als ich vom Bus ausstieg, dann 5 $ Eintritt zahlte, war mir noch immerhin nicht ganz klar, was mich erwarten würde. Ein Einheimischer war so nett, mich zur 5 km entfernten Ortschaft mitzunehmen, wollte aber prompt 2 $ dafür. Das ging ja schon gut los... Dort angekommen, wurde ich in ein Museum gelotst, in dem mich ein weiterer Einheimischer durch eine Ausstellung führte. Wir verstanden uns prima. Er konnte nur spanisch und ich musste nur gut raten. Dann führte er mich zu 2 weiteren Fundorten und machte mich mit einem englischsprachigen Archäologen bekannt. Im Gespräch mit ihm, stellte sich heraus, dass ich zuvor doch meistens richtig geraten hatte. Die dortigen Funde weisen auf eine über 10.000 Jahre alte Kultur hin, die bereits sehr strukturierte Häuser bauten und darin ihre Toten begruben. Als nächstes wurde ich ca. 1e Stunde durch die Natur geführt und ich durfte wieder erraten, was er mir zeigen wollte. Es gab etliche Plantagen, die mit dem sulfathaltigen Wasser der Lagune versorgt wurden und überall liefen Ziegen frei herum. Im Hintergrund der Gesang verschiedenster Vögel und ein romantischer Bachlauf, der zur Regenzeit wohl eher ein Fluss sein wollte. Darin tummelten sich Silberreiher und freilaufende Schweine. Alles in allem eine sehr idyllische Umgebung. Nach dem obligatorischen Bad im Lagunebecken nahm ich noch eine Mahlzeit (Ziege für 3,5 $) im Dorf ein und machte mich dann, sehr zufrieden mit den gemachten Erfahrungen, wieder auf den Heimweg.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Dezember 2016
Hilfreich
Senden
Riiina_5 hat im Aug. 2016 eine Bewertung geschrieben.
Schweiz4 Beiträge
Ich und meine Familie sind gestern mit einem Taxi hin gefahren. Der Fahrer sagte es gehe 30 Minuten aber wir hatten nur etwa 15-20 Minuten. War sehr cool und entspannend. Ich würde immer wieder gehen!!!
Mehr lesen
Erlebnisdatum: August 2016
Hilfreich
Senden
JuttaCondorSpirit hat im März 2016 eine Bewertung geschrieben.
Peguche, Ecuador124 Beiträge10 "Hilfreich"-Wertungen
Der historische Ort bzw. das historische Örtchen ist mehrere Tausend Jahre alt. Die Dorfgemeinschaft erhält das Terrain und führt Besucher durch das kleine Mini-Museum (quasi Pflichtbesuch) und zu 1-2 nachkonstruierten Häusern bzw. original Urnengräbern der Vorfahren. Dafür zahlt man pro Person 5 Dollar Eintritt. Es gibt ein paar Touristen-Souvenirstände und zwei kleine Restaurants. Das interessanteste ist eigentlich die Schwefellagune. Zugegebenermassen - wenn man noch nie in schwefelhaltigem Wasser gebadet hat - ist der Geruch nach ...ich würde sagen... faulen Eiern etwas gewöhnungsbedürftig. Aber es ist wohl sehr gesund ;-) Am meisten Spass macht das "Sich Einreiben lassen" mit Schlamm der Lagune, der sehr mineralhaltig ist und so einen tollen Effekt auf die Haut hat. Man sieht super aus damit, fühlt sich ein bisschen wie bei Avatar und gibt ein tolles Fotomotiv :-) Nach einer Einwirkzeit von 15-30 Min. springt man in den Schwefelsee und das Ganze wäscht sich ab. Der Schlamm-Spass kostet 3 Dollar. Wer zusätzlich eine Massage möchte zahlt 10. Auf jeden Fall zu empfehlen.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: März 2016
Hilfreich
Senden
Zurück
Häufig gestellte Fragen zu Agua Blanca