Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Mahn-, Gedenk- und Begegnungsstätte Point Alpha

Speichern
Senden
Highlights aus Bewertungen
Anschauliche Präsentation

Das Museum - nichts anderes ist es - ist leicht zu erreichen. Auf beiden Straßenseiten gibt es ... mehr lesen

Bewertet am 12. August 2018
Wengeraner
,
Wetter, Deutschland
auch das ist Geschichte

und zwar solche, die man denen, die nicht dabei waren unbedingt erzählen muß. Der Komplex besteht ... mehr lesen

Bewertet am 16. Juli 2018
HawaiiTahitiBerlin
,
Berlin, Germany
Alle 100 Bewertungen lesen
139
Alle Fotos (139)
Vollbild
Zertifikat für Exzellenz
Übersicht – das sagen Reisende
  • Ausgezeichnet65 %
  • Sehr gut30 %
  • Befriedigend 3 %
  • Mangelhaft0 %
  • Ungenügend2 %
Beschreibung
Die Gedenkstätte Point Alpha ist in ihrem Gesamtkomplex ein unvergleichbares Zeitzeugnis und ein einzigartiger Lernort der Geschichte. Hier standen sich die Vorposten von NATO und Warschauer Pakt vier Jahrzehnte lang Auge in Auge gegenüber. Point ...mehr
Kontakt
Platz der deutschen Einheit 1, 36419 Geisa, Thüringen, Deutschland
Webseite
+49 6651 919030
Anrufen
Bewertungen (100)
Bewertungen filtern
70 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
49
21
0
0
2
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheDeutsch
Weitere Sprachen
49
21
0
0
2
Das sagen Reisende:
FilternDeutsch
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 10 von 70 Bewertungen
Bewertet 12. August 2018

Das Museum - nichts anderes ist es - ist leicht zu erreichen. Auf beiden Straßenseiten gibt es etwas zu entdecken. Man sollte etwa 1 Stunde einplanen. Dann hat man auch das Umfeld gesehen, insbesondere wenn man mit einem Fahrzeug unterwegs ist.

Danke, Wengeraner!
Bewertet 16. Juli 2018

und zwar solche, die man denen, die nicht dabei waren unbedingt erzählen muß. Der Komplex besteht aus dem "amerikanischen" Teil, der mir persönlich näher steht und dem Museum, das ich auch gut gemacht finde. Eintrittskarte gilt für Beides. Wie gesagt sehr gelungen

2  Danke, HawaiiTahitiBerlin!
Bewertet 8. Juli 2018 über Mobile-Apps

Beeindruckende Gedenkstätte, noch heute bekommt man eine Gänsehaut wenn man sieht, was damals geschah. Auch der Kreuzweg von Ulrich Barrnickel mit den Texten von Weihbischof Reinhard Hauke, Heribert Arens und Peter Hannappel ist sehr ergreifend.

Danke, Wolfgang S!
Bewertet 1. Mai 2018

Diese Gedenkstätte ist ein sehr wichtiges Mahnmal für ein dunkles Kapitel deutscher Geschichte! Dabei sehr kurzweilig und informativ. Kann ich nur jedem empfehlen, der sich in der Nähe aufhält. Wir waren im Rahmen eines Kurz-Urlaubs hier und haben es nicht bereut! Macht einen sehr nachdenklich...Mehr

3  Danke, Elisabeth P!
Bewertet 23. April 2018

Bei einer Extratour des Hochröhner lag dieser Punkt am Weg. Am sieht sehr viel von der deutschen Geschichte auch wenn es noch nicht lange her ist. Auf alle Fälle zu Empfehlen.

Danke, baierm2016!
Bewertet 27. November 2017 über Mobile-Apps

Die Gedenkstätte ist sehr schön gestaltet. Man kann auf den Aussichtsturm steigen. Federigeren gibt es in zwei Baracken sehr informative Ausstellungen über die Zeit in der die Amerikaner den OP Alpha betrieben. Es sind auch noch ein paar Panzer, LKWs und Helikopter ausgestellt. Es ist...Mehr

Danke, Sminza!
Bewertet 1. November 2017

Wir sind die Extratour "Point Alpha" des Hochrhöners gewandert (sehr schöner Rundwanderweg - zu empfehlen!) und kamen dabei am "Weg der Hoffnung", dem "Haus auf der Grenze" und "Point Alpha" vorbei. Es war ein beeindruckender Besuch, der einmal mehr gezeigt hat, wie dankbar man doch...Mehr

Danke, RalfS2050!
Bewertet 12. Oktober 2017 über Mobile-Apps

Unbedingt besuchen. Erst das blaue Haus und dort die Eintrittskarte kaufen. Danach zum amerikanischen Point Alpha zu Fuß gehen (800 m). Auch sehr interessant. Top!

1  Danke, Timo B!
Bewertet 16. September 2017 über Mobile-Apps

Point Alpha Stiftung und Hotel Schloss Geisa: liebevoll restauriertes Barockschloss; tolle, geschichtsträchtige Umgebung lädt ein zum Wandern; hervorragende Küche, engagierte freundliche Mitarbeiter. Unser besonderer Dank gilt Herrn und Frau Düker. Mahnstätte wider das Vergessen! DANKE!

1  Danke, Freesienfan!
Bewertet 6. September 2017

Sehr sehenswertes Grenzmuseum direkt an/auf der ehemaligen DDR-Grenze, von Geisa (Thüringen) oder Rasdorf (Hessen) mit dem Auto erreichbar. Sehr gut gemachte Dokumentation und Grenzmuseum in beiden Museumsteilen, rekonstruierter Grenzzaun der verschiedenen Bauphasen auf 800m Länge

Danke, Hjkr!
Mehr Bewertungen anzeigen
In der Umgebung
Hotels in Ihrer NäheSee all hotels
Schloss Geisa
17 Bewertungen
1,68 km Entfernung
Hessen Hotelpark Hohenroda
50 Bewertungen
9,11 km Entfernung
Landhaus Kehl
29 Bewertungen
12,38 km Entfernung
Best Western Plus Konrad Zuse Hotel
165 Bewertungen
12,94 km Entfernung
Restaurants in Ihrer Nähe4 Restaurants in Geisa anzeigen
Gaststätte zur Linde
12 Bewertungen
1,53 km Entfernung
Zum Adler
10 Bewertungen
2,59 km Entfernung
Zur Krone
7 Bewertungen
1,55 km Entfernung
Trattoria Il Calabrese
7 Bewertungen
2,6 km Entfernung
Sehenswürdigkeiten in Ihrer NäheAlle Sehenswürdigkeiten
Konrad Zuse Museum
11 Bewertungen
13,15 km Entfernung
Dom zu Fulda
393 Bewertungen
17,15 km Entfernung
Erlebnis Bergwerk
88 Bewertungen
17,51 km Entfernung
Fragen & Antworten
Frage stellen
Wilder-Kerl
28. Oktober 2015|
AntwortenAlle 3 Antworten anzeigen
Antwort von M4TTH4RT | hat dieses Unternehmen bewertet |
Es ist doch total egsl woher die Führer stammen, stammten oder zur Zeit leben. Einzig wichtig ist dass sie das Wissen zu den Grenzanlagen entsprechend korrekt vermitteln. Heute kann man im Internet Informationen zu allen ... Mehr
0
 Wertungen
s h
Ich selbst habe als Zeitzeuge das Camp Alpha erlebt. 1969 - 1989. Ich habe die Entfernung des alten Doppelzaunes aus Stacheldraht und die Sprengung der Kastenminen sogar filmtechnisch festhalten können und war täglich bei den Aufbauarbeiten des Metallgitterzaunes und der Anbringung der SM - 70 anwesend! Da können Sie nicht behaupten, die nachgebaute Grenzanlage wäre authentisch. Ist sie eben nicht. Lediglich der B-Turm der NVA ist original. Die Authentifizierung mangelt an wesentlichen Dingen: Das gesamte Camp - einschließlich des hölzernen B-Turmes - wurde abgebaut. Camp Alpha entspricht nicht mehr dem Originalzustand. Der neu aufgebaute Metallgitterzaun (OHNE SM-70 und der 6 Auslösedrähte) entsprechen nicht mehr dem Original. Der kleine Betonbunker gegenüber dem Turm wurde bei der Grenzöffnung entfernt und ist auch nicht mehr vorhanden. Der neu aufgebaute Zaun entspricht nicht dem ursprünglichen Aufbau und Standort. Die Panzersperren sind auch nicht mehr vorhanden. Was ist dann noch interessant an Camp Alpha???
31. August 2015|
AntwortenAlle 2 Antworten anzeigen
Antwort von PA-Stiftung | Vertreter des Unternehmens |
Lieber Besucher, schade, dass Sie den Besuch bei Point Alpha nicht interessant fanden. Schön, dass Sie die Gedenkstätte dennoch so regelmäßig besuchen (Aufenthalt Februar und Mai 2015?) und bewerten. Zu Ihrer Kritik möchten ... Mehr
2
 Wertungen