Tibetmoto Tours
Informationen
Unsere Begeisterung für China, Tibet und Südostasien, für die atemberaubenden Landschaften, die Panoramastraßen, Bergpässe und vor allem die Menschen und ihre Kultur hält auch nach 10 Jahren und vielen erfolgreichen und unvergesslichen Motorradtouren weiter an. Tibetmoto Tours wurde aus Leidenschaft zum Motorradfahren gegründet und wir möchten euch die schönsten Straßen, Strecken und Sehenswürdigkeiten einer Region nahebringen – mit technisch einwandfreien Motorrädern, sorgfältig erprobten Routen, ausgesuchten Hotels und Gästehäusern und einem erfahrenen Team aus Tourguides, Road Managern und Mechanikern.
Dali, Yunnan, China

Bearbeitungen vorschlagen, um zu verbessern, was wir anzeigen.
Diesen Eintrag verbessern
Der Umsatz hat Einfluss auf die Erlebnisse, die auf dieser Seite präsentiert werden. Mehr erfahren
Tibetmoto Tours
Buchung auf Tripadvisor nicht möglich
Sind Sie an anderen Sehenswürdigkeiten interessiert, die Sie sofort buchen können?
Optionen anzeigen

Wir prüfen Bewertungen.
So geht Tripadvisor mit Bewertungen um
Vor der Veröffentlichung durchläuft jede Tripadvisor-Bewertung ein automatisiertes Überprüfungssystem, das Informationen erfasst, um diese Fragen zu beantworten: wie, was, wo und wann. Wenn das System etwas entdeckt, das möglicherweise gegen unsere Community-Richtlinien verstößt, wird die entsprechende Bewertung nicht veröffentlicht.
Erkennt das System ein Problem, wird eine Bewertung möglicherweise automatisch abgelehnt, zur Überprüfung an den Bewerter gesendet oder manuell von unserem Team von Inhaltsspezialisten geprüft. Das Team ist rund um die Uhr im Einsatz, um die Qualität der Bewertungen auf unserer Website sicherzustellen.
Unser Team prüft jede auf unserer Website veröffentlichte Bewertung, die laut Community-Mitgliedern nicht unseren Community-Richtlinien entspricht.
Weitere Informationen zu unseren Bewertungsrichtlinien
5.0
56 Bewertungen
Ausgezeichnet
55
Sehr gut
0
Befriedigend
0
Mangelhaft
1
Ungenügend
0

baromona
Fellbach, Deutschland5 Beiträge
Sep. 2018 • Paare
Trans Tibet Motorrad Reise von Lhasa zum Everest Base Camp. Alles hat hervorragend geklappt und war gut organisiert. Das Wetter hat auch gepaßt, wir waren eine super Truppe. Die Tour führte uns durch wunderschöne Landschaften mit verdammt hohen Pässen, Hochebenen, verschneiten Gipfeln, türkisblauen Seen, Yak-Herden, Tempeln....und, und, und. Niemand hatte Probleme mit der Höhe, die 3 geplanten Akklimatisierungstage in Lhasa waren wichtig und ausreichend. Eine unvergessliche Reise! Danke Hendrik...:-)
Verfasst am 28. September 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

Andre H
1 Beitrag
Juni 2017 • Allein/Single
Ich buchte die „Am Dach der Welt Tour“ mit Tibetmoto. Ich hatte etwas Bedenken, da ich niemanden auf der Tour kannte. Wir trafen uns alle in Lijiang und haben uns von Anfang an bestens verstanden. Eine nette Begrüßung durch die Tourguides & deren Praktikantin und schon waren alle Bedenken weg. Die Tour führte uns durch die tibetischen Gebiete des Himalayas in China – Großartig. Ein wenig nervig waren die vielen polizeilichen Kontrollstationen durch die wir mussten (in der Provinz Sichuan), jedoch hat mich die Szenerie die sich mir bot, für alles entschädigt. Ich war schon in vielen Ländern, jedoch habe ich noch nie eine so immense Vielfältigkeit an Landschaftsbildern gesehen wie auf dieser Tour. (Wüste, Schnee & Grasland an einem Tag). Er und sein Team haben uns super durch alle Passagen geführt. Toll fand ich, das die Praktikantin von Tibetmoto uns auf der ganzen Tour gefilmt und fotografiert hat, so dass wir am Ende eine tolle Fotoreihe der Reise hatten.
Verfasst am 21. Juni 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

Deborah B
1 Beitrag
Jan. 2017 • Familie
Vergangenen Januar waren meine Familie und ich auf einer Reise in Guangxi. Nach längere Überlegung haben wir uns für Tibetmoto entschieden und wie sich rausgestellt hat, war dies eine gute Entscheidung.
Die Reise führte uns von Nanning aus in den Westen der Provinz, wo wir einen wunderschönen Wasserfall bestaunen durften. Danach übernachteteten wir in einem der schönsten Hotels in dem wir jemals waren (wir sind sehr Reisefreudig). Die Lage direkt am Fluss und der wunderschöne Ausblick sind unvergesslich. Auch die Kids hatten Freude beim herumtollen im Pool. Anschließend ging es nach Yangshua, wo wir die Kastberge bestaunten. Besonders die Aussicht vom Moon Hill war sehr eindrucksvoll. Nachdem wir eine Fahrradtour im Gebiet gemacht haben, super fanden die Kids natürlich auch das bogen schießen danach. Zum Abschluss der Tour gings noch in die Dragenbackbones-Reisterassen.
Ein besonderes Lob möchten wir dem freundlichen Guide aussprechen, der sich gut um uns kümmerte. Der Ablauf war insgesamt reibungslos. Leider konnten wir uns nicht an die öffentlichen Sanitäranlagen gewöhnen, besonders die Kindern nicht, was jedoch in China normal ist. Die Vorbereitung auf die Reise wurde zudem sehr angenehm gestaltet.
Verfasst am 5. März 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

Cord B
1 Beitrag
Apr. 2016 • Familie
Ich habe mit Tibetmoto im Februar und März eine Familien-Reise durch Südchina gebucht. Wir wollten Land und Leute möglichst hautnah erleben, aber trotzdem auf Komfort und gute Hotels nicht verzichten. Zudem wollten wir kindgerechte Aktivitäten, die uns und den Kids Spaß machen, buchen.
Die Beratung im Vorfeld war ausgezeichnet (ein großes Dankeschön an Hendrik Heyne) und uns wurde eine Tigersprungschlucht-Wanderung empfohlen. Inbesondere diese Wanderung war ein Höhepunkt und ein großer Spaß für die Kinder, da wir Pferde mieten konnten.
In Lijiang können wir wärmsten das Pullman Resort empfehlen, sowie die wunderschöne Altstadt.
Insgesamt war die Reise perfekt geplant und der Guide war sehr nett und hat sich auch mit den Kids gut verstanden.
Gerne wieder einmal, das nächste Mal vielleicht Tibet!
Verfasst am 5. März 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

Stefan K
Grünstadt, Deutschland16 Beiträge
Okt. 2016 • Allein/Single
Für die Erste Oktoberwoche 2016 haben mein Kumpel und ich eine Reise mit Tibetmoto in Yunnan individuell gebucht. Aufgrund der leider begrenzten Zeit von 8 Tagen wollten wir eine "perfekt" vorbereitete Reise zur Entspannung und Entschleunigung. Auf der Suche nach einer Agentur, habe ich Tibetmoto gefunden. Nach einer ersten Kontaktaufnahme per Mail und einem ersten Telefonat war die Entscheidung sehr schnell getroffen. Wir übernahmen die Motorrädern in Dali und sind von dort aus auf unsere Rundreise entlang der Flüsse Mekong und Yangtze aufgebrochen. Die Unterkünfte entsprachen sehr unserer Erwartung, einfache Hotel bzw. Guest Houses, sauber mit gutem Service. Highlight auf der Reise war auch ein Homestay bei einer Tibetischen Familie. Wir liebten das lokale Essen! Die Eindrücke, die wir sammeln konnten werden für lange oder für immer in Erinnerung bleiben. Danke an Hendrik und Tibetmoto für die tolle Organisation und sorgenfreie Zeit. Gerne wieder!

Die Motorräder waren Shineray X5, die auch in Europa als Mash Adventure angeboten werden. Leistung und Fahrkomfort sind für China vollkommen ausreichend, die Motorräder nahezu optimal für die Region und Reise.
Verfasst am 19. Oktober 2016
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

Frank K
1 Beitrag
Juli 2016 • Allein/Single
Nu reinem Zufall hatten wir es zu verdanken, dass wir mit Tibetmoto und damit mit Hendrik und Tensin in Kontakt gekommen sind. Wie der Ablauf war hat Richard P in seinem Post gut beschrieben.
Herauszuheben ist aber der ebenso professionelle wir familiäre Service und Kontakt den man geboten bekommt. Der "tibetan Homestay" zum Abschluss von Tibet war ein unvergessliches Erlebnis. Es beleibt nur zu sagen DANKE Hendrike und Tensin.
Verfasst am 9. Oktober 2016
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

Richard P
2 Beiträge
Juni 2016 • Paare
Noch bevor wir uns aus Deutschland nach Thailand aufgemacht haben, haben wir mit Tibetmoto den China-Teil unserer Reise gebucht. China zu organisieren ist mit erhelblichem Aufwand und Kosten verbunden, obwohl Tibetmoto einer der günstigsten Anbieter auf dem Gebiet Overland-Reisen in China ist.
Die Beratung vor der Buchung war herausragend; wir haben einige individuelle Routen bekommen, die wir dann in Absprache geändert haben. Hierbei wurde auf uns eingegangen und auch ausführlich erklärt, warum die eine Route schöner und Sehenswerter ist, als andere Routen und worauf wir uns einstellen müssen. Das Verfahren, alle Dokumente in eine Cloud hochzuladen, hat sehr gut geklappt. Insgesamt war die Vorbereitung einfach und übersichtlich. Verschiedene Merkblätter und Infomaterial vor der Reise hat viele Fragen schon im Vorfeld geklärt und uns viel Kopfzerbrechen genommen.
Auch nach der Buchungen wurden Fragen unsererseits ausführlich und vor allem schnell beantwortet. Die meisten Antworten bekamen wir innerhalb von wenigen Stunden. Das hat uns besonders gefreut, da wir nicht immer und überall Internet hatten.
Hendrik, den Gründer von Tibetmoto, haben wir dann schließlich in Dali – ein paar Tage vor der laotischen Grenze - persönlich kennengelernt und wurden, netterweise, sogar zu einem Abendessen eingeladen.
Das super Preis- / Lestunsverhältni, die kompetente Beratung und die Reisedurchführung machen Tibetmoto als Anbieter sehr empfehlenswert.
Verfasst am 10. August 2016
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

142matthias
Bielefeld, Deutschland2 Beiträge
Mai 2016 • Paare
Wir haben die 10 Tages Tour (Chinas Süden, Südlich der Wolken) im Mai 2016 über das Motorrad Action Team gebucht. Die Moppedtour selbst ist einfach nur gut - Panoramastrassen, Kurven satt - in allen Ausführungen von schmal bis schnell und dann auch noch Berge bis 4.300m. Herz was willst Du mehr?
Organisation war sehr gut und wir haben sehr viel Hintergrundinformation zu den lokalen Minderheiten und auch sehr private Einblicke in das Leben vor Ort erhalten. Der Tourguide Hendrik von Tibetmoto lässt einen (fast) immer frei fahren und hinten kümmert sich der Besenwagen um auftretende Probleme. Die Wahl der Hotels ist ok - und wer wollte konnte sogar Zeitung auf dem Klo lesen. Wer allerdings 4 Sterne plus auf dieser Tour erwartet ist falsch. Aber wer das in diesen abgelegenen Gegenden von China, resp. Yunnan erwartet, sollte auch einmal sein Weltbild überarbeiten und sich das super Preis / Leistungs-Verhältnis der Tour ansehen.
Sicher ist hier noch etwas Raum für Verbesserungen vorhanden - insbesondere hätte ich mir von dem Partner in Deutschland einen deutlicheren Hinweis auf den höheren Wanderungsanteil gewünscht, dann hätte ich evtl. noch andere Schuhe mitgenommen. Aber vor Ort ist die Tour immer gut und kompetent organisert. Daher alle Daumen hoch!
Verfasst am 29. Mai 2016
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

Katja B
Minden, Deutschland1 Beitrag
Apr. 2016 • Allein/Single
Nach Bhutan und Sikkim war Südchina dieses Jahr im April 2016 meine zweite unvergesslich beeindruckende Reise im Himalaya Gebirge, die ich mit dem Motorrad Action Team in Kooperation mit tibetmoto erleben durfte.
Kurvige Bergstraßen, typisch traditionelle Dörfer, beeindruckende Panoramastraßen mit atemberaubenden Ausblicken auf Reis- und Weizenfelder, den Yangtze, den Mekong und den fantastischen teilweise schneebedeckten Berggipfeln des Himalaya mit dem Motorrad zu erleben ist so einmalig faszinierend, dass ich jedem, der das traditionelle China und Tibet hautnah erleben möchte, diese Reise nur empfehlen kann.
Das Wetter war so abwechslungsreich wie die Landschaft. Wir bewegten uns auf Höhen zwischen 1.800 und 4.300 Metern (der Pass des weißen Pferdes) Höhe und der Wettergott bescherte uns Schnee, Nieselregen aber auch viel Sonne und trockenes Wetter. Gepaart mit dem feinen Staub auf den Asphaltstraßen konnte es schon einmal rutschig werden, so dass es für Teilnehmer sehr empfehlenswert ist, das Motorrad gut zu beherrschen.
Die Unterbringung war sehr abwechselnd – vom stilvollen Boutiquehotel mit malerischem Panoramablick, Gästehäusern in idyllischer Lage bis zu landestypisch einfachen Gästehäusern oder Hotels- , mit Bad, Dusche und fließend warmen und kalten Wasser – sogar WLAN gab es überall. An keiner Stelle fehlte mir etwas und ich fühlte mich überall sehr wohl.
Das Frühstück ist in China einfach gehalten und für uns Europäer sehr gewöhnungsbedürftig, dafür sind die Geschmackserlebnisse der variantenreichen würzigen Gemüse- und Fleischgerichte am Mittag und am Abend ein extremer Gaumengenuss. Die kleinsten unscheinbaren Restaurants in Dörfern, die man auf der Strecke nicht erahnt, hatten die besten Köche und Speisen. Allen voran die Gerichte, die uns in chinesischen Familien im Wohnzimmer gereicht wurden.
Unsere Tour war als Pilottour ausgeschrieben und wurde für zukünftige Touren an der einen oder anderen Stelle noch ein wenig optimiert, so dass sich jeder auf eine erlebnisreiche Tour freuen kann, die alle Sinne anspricht und nachhaltig beeindruckt.
Ich danke Hendrik und seinem Team und seiner sehr sympathischen Frau für dieses fantastische asiatische Abenteuer. Besonders hervorzuheben ist sein tibetischer Guide Sonam, der uns jederzeit unterstützte und mit viel Verständnis für unsere Kultur in seine Kultur einführte.
Verfasst am 16. Mai 2016
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

Erich S
Dielsdorf, Schweiz5 Beiträge
Apr. 2016 • Freunde
Ich habe im April 2016 an der zweiwöchigen Motorradtour 'Abenteuer China' teilgenommen, welche ausgeschrieben ist durch das MOTORRAD ActionTeam in Stuttgart und ausgeführt wurde durch den Tour Unternehmer 'TIBETMOTO'. Inhaber und Tourenleiter von 'TIBETMOTO' ist Hendrik Heyne, ein Deutscher Staatsangehöriger, welcher in Dali (Tibet) lebt. Hendrik Heyne weist ein ausgeprägtes Wissen aus über Kultur und Geschichte Chinas, welches er talentiert zu vermitteln weiss.

Wenn ich die Kommentare bezüglich 'TIBETMOTO' in TripAdvisor lese stehe ich unter dem Eindruck, dass nur diejenigen Kunden von 'TIBETMOTO' Berichte verfassen, welche mit dem Service von 'TIBETMOTO' gute Erfahrungen erleben durften und andere, vielleicht weniger begeisterte Teilnehmer, vornehme Zurückhaltung wahren. Ich werde keine Zurückhaltung wahren und nachstehend offen darüber berichten, wie ich diese Tour erlebt habe.

Die Tour führt durch fantastische Gegenden im Süden Chinas, beziehungsweise durch das südliche Himalaya Gebirge von Tibet. Wir fuhren ab Dali, dem Start- und Endpunkt der Tour über eindrückliche Bergstrecken, atemberaubende Schluchten wie z.B. der Tigersprungschlucht und weiter über Pässe bis auf Höhen von bis zu 4300 müM zu paradiesischen Orten wie Shangri-la, Lijiang und andern unvergesslichen Orten. Die Tour führt zu grossen Teilen durch abgelegene Orte, weg von den grossen Verkehrsachsen, was an dieser Tour besonders geschätzt war. Es war uns die Möglichkeit geboten, bei einer Chinesischen Familie unser Mittagessen einzunehmen. Wir schätzten es sehr, damit in das Chinesische Familienleben Einsicht zu erhalten.

Wir waren eine relativ kleine Fahrergruppe mit 6 Gästen. Zur Verfügung standen uns neuwertige SHINERAY X5 400cc Motorräder (Chinesisches Produkt). Das Wetter war aufgrund der Höhenlage (im Schnitt meist zwischen 1500-3500müM) eher auf der kühlen Seite, oft bedeckt, die Strassen teilweise nass. Der Chinesische Strassenverkehr verläuft nach Europäischem Verständnis eher chaotisch und regellos ab, doch gewöhnt man sich nach einigen Tagen an diese Begebenheit. Die Strassen sind sehr vorsichtig zu befahren, weil Kies und Sand beladene Lastwagen stets übervoll beladen sind und damit speziell in Kurven, Teil ihrer Ladung auf die Fahrbahn verlieren.

Soweit die positiven Eindrücke dieser Tour.

An der Tour zu bemängeln sind die zum Teil unentschuldbar miesen Unterkünfte. Die Hotels oder Gasthäuser waren mit Ausnahme von drei oder vier Stück miserabel. Die Zimmer waren schmutzig, Duschen funktionierten nicht, Abläufe waren verstopft, Duschbecken aus Kunststoff durchgetreten und defekt, sodass man sich Fussverletzungen zuziehen konnte. Falls andere Unterkünfte nicht zur Verfügung stehen würden, wäre solches ab und zu akzeptabel, doch auf dieser Tour war es die Regel. Die im Tourenpreis inbegriffenen Nachtessen, welche uns in mittleren bis einfachen Chinesischen Restaurants angeboten wurden waren vielseitig, interessant und schmackhaft. Die ebenfalls im Tourenpreis eingeschlossenen Morgenessen waren grösstenteils sehr mager und nicht befriedigend.

Als Motorradfahrer unternahm ich in den letzten 12 Jahren problemlos Touren in Bhutan, Afrika, Brasilien, Patagonien, Alaska, Australien, Japan und weiteren Destinationen, die meisten davon organisiert durch das MOTORRAD ActionTeam.
Leider geschah mir auf der jetzigen China-Tour das Missgeschick, zweimal auf nassen Oelspuren zu stürzen. Das eine Mal in Shangri-la auf einer nassen, mit Dieseloel verschmutzten Kreuzung, das andere Mal auf einer Bergstrecke in Talfahrt, wo ich alleine unterwegs war. Die Bergstrecke befand sich auf ca. 3000müM in Graupelregen bei ca. null Grad, als das Vorderrad beim Einlenken in eine Rechtskurve ganz einfach wie auf Eis nach links davon glitt. In beiden Fällen war minimale Geschwindigkeit involviert, was zur Folge hatte, dass ich mit ein paar Prellungen davon kam. Ausser geringfügigen Schäden wie defekte Spiegel und eine defekte Seitenboxe, sowie ein paar Kratzer am Schutzgestänge, war am Motorrad nichts Wesentliches zu verzeichnen.

Was jedoch zu verzeichnen war, war das unverschämte und unbeherrschte Benehmen des Tourenleiters Hendrik Heyne welcher mich beleidigte, mich lächerlich machte und mir schlussendlich vorwarf, ich könne nicht Motorrad fahren. Solches Benehmen ist für mich völlig inakzeptabel und verwerflich. Anstatt mich in der peinlichen Lage zu unterstützen, mir zuzureden und sich zu erkundigen wie ich mich fühle und ob ich verletzt sei war ihm wichtiger, vom leicht defekten Motorrad duzende von Fotos zu schiessen.

Für mich ist unvorstellbar wie eine Situation enden würde, wenn ein schwerer Unfall geschehen sollte. Da ist Belastbarkeit und überlegtes, beherrschtes Handeln des Tourenführers angesagt, welcher in erster Linie das Wohl seiner zahlenden Gäste als erste Priorität einstuft. Bei Hendrik Heyne ist Anstand sehr klein geschrieben. Dies ging auch daraus hervor, als Hendrik beispielsweise den Zündschlüssel des Begleitfahrzeuges in seiner Tasche vergass, dieses deshalb nicht losfahren konnte und wir als Gäste stundenlanges Warten in Kauf nehmen mussten. Meine Auffassung von Anstand ist, dass eine Information und vielleicht doch eine Entschuldigung durch Hendrik angesagt gewesen wären. Doch von beidem war nichts zu vernehmen.

Für mich ist unverständlich, dass sich ein Jungunternehmer wie Hendrik Heynes, gegenüber älteren Menschen dermassen charakterlos und arrogant verhält.

Ich werde womöglich in Zukunft im faszinierenden Tibet noch weitere Motorrad-Touren unternehmen. Aufgrund der geschilderten Vorkommnisse werde ich dies jedoch mit Bestimmtheit mit der durch das MOTORRAD ActionTeam ausgeschriebenen 'TIBETMOTO' Touren, unter Leitung von Hendrik Heyne, unterlassen.

ES / 23.4.2016
Verfasst am 23. April 2016
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Lieber Teilnehmer, es freut uns zu hören, dass Ihnen die landschaftliche Vielfalt von China und die kurvenreichen Panoramastraßen, sowie meine Ausführungen zur Kultur und Geschichte Chinas gefallen haben. Ich möchte Sie dennoch daran erinnern, dass Sie eine Scouting-Tour gebucht haben. Zur Definition: Eine Scouting-Tour ist eine Tour, auf der die genaue Route, die Hotels und die Sehenswürdigkeiten erstmalig mit dem Veranstalter vor Ort abgefahren werden. Es handelt sich dabei nicht um eine fertig ausgearbeitete Tour. Vielmehr gibt die Scouting Tour mit dem Feedback der Teilnehmer die Blaupause ab für die dann endgültig definierte Tour. Im Gegenzug sind die Teilnehmer die allerersten, die in den Genuss der Tour kommen und ein neues Reiseziel entdecken dürfen. Wer für solch ein „Abenteuer“ - auch etwas ganz Neues zu entdecken - nicht bereit ist, der sollte lieber eine Tour buchen, die sich bereits länger im Angebot befindet. Einige der Hotels, die Sie bemängelt haben, habe wir nach der Scouting-Tour aus dem Angebot genommen und durch andere ersetzt. Wir haben versucht, ein möglich abwechslungsreiches Frühstück mit Kaffee, schwarzem Tee, gedämpftem oder frisch gebackenem Brot und sogar Marmelade zu ermöglichen. Manchmal besteht das chinesische Frühstück auch aus Nudelsuppe, insbesondere in abgelegenen Gebieten. Wir halten den Umstand für selbstverständlich, dass es nicht überall ein Frühstück „wie Zuhause“ geben kann. Sie sind dreimal an drei aufeinander folgenden Tagen gestürzt. Sie sind auf der gesamten Tour durchgehend sehr schnell gefahren. Unsere eindringlichen Warnungen, dass dies gefährlich auf den örtlichen Bergstraßen sein kann, haben Sie ignoriert. Zudem waren Sie der einzige Teilnehmer der Tour, der gestürzt ist: Unfall 1: Sie sind nach dem Mittagessen zu schnell aus dem Dorf gerast und nach einer Kurve mit einem Traktor kollidiert. Nur die Seitenbox hat Sie vor einer ernsten Verletzung bewahrt. Unfall 2: Sie haben versäumt eine rote Ampel wahrzunehmen, verspätet gebremst und die Kontrolle verloren, wobei das Motorrad über die Straße geschlittert ist. Nur weil Ihr Vordermann sofort und richtig reagiert hat, ist Ihr Motorrad nicht in diesen hineingerutscht. Unfall 3: Auf einer kurvigen Gebirgsstraße sind Sie zu schnell in eine Kurve gegangen, sind auf der Wasserspur eines LKWs ausgerutscht und nach 12 Metern in einem Graben gelandet. Es hat sich dabei nicht um eine Ölspur oder Eisspur gehandelt, sondern um Wasser (da LKWs in China die Bremsen mit Wasser kühlen). Ein Umstand, auf den ich vor der Tour explizit hingewiesen habe. Bei allen Unfällen war ich nicht der erste am Unfallort. Bei Unfall 1 sind Sie an mir vorbeigerast, als ich mich nach Ihrem Befinden erkunden wollte – ohne Erklärung Ihrerseits. Unser Team im Begleitfahrzeug, das als erstes am Unfallort war, hat sich um den Gestürzten stets aufmerksam und sachverständig gekümmert. Folgende Schäden haben Sie bei einem fast neuen Motorrad angerichtet: Set Shineray X5 Seitenboxen Auspuffrohr rechts Seitenspiegel rechts (2 Stück) Handgriff Gaszug Handgriff Vorderbremse Sicherheitsrahmen / Schutzrahmen (verzogen und angebrochen) Plastikverschalung Rückleuchte Kratzspuren Schwinge Kratzspuren Gepäckträger Natürlich ist ein akkurate Schadensaufnahme, nachdem festgestellt wurde, dass der Teilnehmer keine Verletzungen davon getragen hat, zwingend erforderlich. Leider weigern Sie sich bis heute den von ihnen verursachten Schaden zu bezahlen – obwohl kein Zweifel besteht, dass Sie diesen verursacht haben und dafür verantwortlich sind. Wir freuen uns, dass Sie die Reise ohne Verletzungen überstanden haben; das Wohl der Teilnehmer steht bei uns immer im Vordergrund. Einem Teilnehmer, der sich dermaßen überschätzt, rast und das Fahrgeschehen absolut nicht mehr unter Kontrolle hat, sind wir jedoch selten begegnet. Es liegt ab einem gewissen Verhalten auch in unserer Verantwortung einem uneinsichtigen und verantwortungslosen Teilnehmer freundlich aber bestimmt zurecht zuweisen – wenn dieser sich selbst und andere rücksichtslos gefährdet. Anstelle nach dem ersten Unfall weniger schnell zu fahren oder Vorsicht walten zu lassen, haben Sie die gleichen Fehler mehrmals begangen und stets versucht die Verantwortung auf andere Umstände abzuschieben. Im Übrigen werden Sie in der Zukunft nicht wieder mit Tibetmoto fahren, auch von uns aus nicht. Nach Ihren mangelnden fahrtechnischen wie unsozialem Verhalten während und nach der Tour würden wir Sie auf keine unserer Reisen noch einmal mitnehmen. Mit freundlichem Gruß Hendrik Heyne
Verfasst am 6. Juli 2016
Diese Antwort stellt die subjektive Meinung des Managementvertreters dar, jedoch nicht die von Tripadvisor LLC.

Es werden die Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 38 angezeigt.

Tibetmoto Tours (Dali) - Aktuell für 2023 - Lohnt es sich? (Mit fotos)