Portobelo National Park
Portobelo National Park
4
Das sagen Reisende
Michael R
Von Michael R
Früher etwas morbide, heute einfach nur schön
5,0 von fünf PunktenApr. 2018
In Portobelo war ich erstmals vor ca. 35 Jahren, danach des Öfteren, in den letzten zehn Jahren dann nicht mehr und jetzt erneut. Es hat sich gewandelt, und zwar deutlich zum Positiven. Denn früher war es ein arg stilles Sackgassendorf ohne gemütliche Kneipe oder Restaurant zum Chillen. Heute gibt es das dagegen durchaus, aber zum Glück noch nicht im Übermaß. Vom seinerzeit etwas mordbid-heruntergekommenen Eindruck in arg peripherer Lage und entsprechenden Stimmungen ist also einiges verloren gegangen, seitdem sich die eine oder andere Yacht hierher verirrt (was nicht unbedingt von Vorteil sein muss) und wenige, aber nette Lokale anzutreffen sind. Der Ort bietet interessante Festungsanlagen aus der Conquista-Zeit, als die Spanier Gold und Silber von Peru bis zur pazifischen Seite Panamás schipperten, von wo aus der mühselige und opferreiche Landweg nach Portobelo führte. Dort warteten dann die spanischen Galeeren zur Übernahme bzw. darauf, dass Sir Francis Drake vorbeischaute und die Flotte versenkte, nachdem er sich der Wertgegenstände bedient hatte. Kein Wunder, dass deswegen zahlreiche Bastionen um die Bucht von Portobelo verteilt sind. Man kann dort zwanglos rumlaufen und alles bestaunen, ohne zur Kasse gebeten zu werden, was für Lateinamerika erstaunlich, aber erfreulich ist. Und man sollte einen genaueren Blick auf die Natursteine der alten Gebäude werfen – manchmal findet man (auch IM Ort) Gemäuer, die schön strukturierte Korallen-Abdrücke aufweisen. Ganz interessant sind schließlich auch die zahlreichen Wracks von Motoryachten, die in der Bucht herumliegen – da hat wohl mal irgendein Hurrikan ziemlich gewütet. Insgesamt ein sehr lohnenswerter Tagesausflug vom Terminal de Buses in Panamá-City aus (Richtung Colón, dann aus- und umsteigen in Sabanitas, wenige Kilometer vor Colón).

Bearbeitungen vorschlagen, um zu verbessern, was wir anzeigen.
Diesen Eintrag verbessern
Touren und Erlebnisse
Sehen Sie sich verschiedene Möglichkeiten an, diesen Ort zu erleben.
Der Umsatz hat Einfluss auf die Erlebnisse, die auf dieser Seite präsentiert werden. Mehr erfahren
Das Gebiet

Wir prüfen Bewertungen.
So geht Tripadvisor mit Bewertungen um
Vor der Veröffentlichung durchläuft jede Tripadvisor-Bewertung ein automatisiertes Überprüfungssystem, das Informationen erfasst, um diese Fragen zu beantworten: wie, was, wo und wann. Wenn das System etwas entdeckt, das möglicherweise gegen unsere Community-Richtlinien verstößt, wird die entsprechende Bewertung nicht veröffentlicht.
Erkennt das System ein Problem, wird eine Bewertung möglicherweise automatisch abgelehnt, zur Überprüfung an den Bewerter gesendet oder manuell von unserem Team von Inhaltsspezialisten geprüft. Das Team ist rund um die Uhr im Einsatz, um die Qualität der Bewertungen auf unserer Website sicherzustellen.
Unser Team prüft jede auf unserer Website veröffentlichte Bewertung, die laut Community-Mitgliedern nicht unseren Community-Richtlinien entspricht.
Weitere Informationen zu unseren Bewertungsrichtlinien
4.0
4,0 von fünf Punkten202 Bewertungen
Ausgezeichnet
55
Sehr gut
80
Befriedigend
48
Mangelhaft
11
Ungenügend
8

Diese Bewertungen wurden automatisch aus dem Englischen übersetzt
Der Text enthält möglicherweise von Google bereitgestellte Übersetzungen. Google gibt keine ausdrücklichen oder stillschweigenden Garantien für die Übersetzungen. Dies gilt auch in Bezug auf die Genauigkeit, Verlässlichkeit sowie für stillschweigende Garantien für die Gebrauchstauglichkeit, Eignung für einen bestimmten Zweck und Fälschungsfreiheit.

Michael R
Röttenbach, Deutschland17.322 Beiträge
5,0 von fünf Punkten
Apr. 2018 • Paare
In Portobelo war ich erstmals vor ca. 35 Jahren, danach des Öfteren, in den letzten zehn Jahren dann nicht mehr und jetzt erneut. Es hat sich gewandelt, und zwar deutlich zum Positiven. Denn früher war es ein arg stilles Sackgassendorf ohne gemütliche Kneipe oder Restaurant zum Chillen. Heute gibt es das dagegen durchaus, aber zum Glück noch nicht im Übermaß. Vom seinerzeit etwas mordbid-heruntergekommenen Eindruck in arg peripherer Lage und entsprechenden Stimmungen ist also einiges verloren gegangen, seitdem sich die eine oder andere Yacht hierher verirrt (was nicht unbedingt von Vorteil sein muss) und wenige, aber nette Lokale anzutreffen sind.

Der Ort bietet interessante Festungsanlagen aus der Conquista-Zeit, als die Spanier Gold und Silber von Peru bis zur pazifischen Seite Panamás schipperten, von wo aus der mühselige und opferreiche Landweg nach Portobelo führte. Dort warteten dann die spanischen Galeeren zur Übernahme bzw. darauf, dass Sir Francis Drake vorbeischaute und die Flotte versenkte, nachdem er sich der Wertgegenstände bedient hatte.

Kein Wunder, dass deswegen zahlreiche Bastionen um die Bucht von Portobelo verteilt sind. Man kann dort zwanglos rumlaufen und alles bestaunen, ohne zur Kasse gebeten zu werden, was für Lateinamerika erstaunlich, aber erfreulich ist. Und man sollte einen genaueren Blick auf die Natursteine der alten Gebäude werfen – manchmal findet man (auch IM Ort) Gemäuer, die schön strukturierte Korallen-Abdrücke aufweisen. Ganz interessant sind schließlich auch die zahlreichen Wracks von Motoryachten, die in der Bucht herumliegen – da hat wohl mal irgendein Hurrikan ziemlich gewütet.

Insgesamt ein sehr lohnenswerter Tagesausflug vom Terminal de Buses in Panamá-City aus (Richtung Colón, dann aus- und umsteigen in Sabanitas, wenige Kilometer vor Colón).
Verfasst am 9. Mai 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

🌍Travel-Uwe🌎
Köln, Deutschland7.315 Beiträge
5,0 von fünf Punkten
März 2018 • Paare
Man kann es sich kaum vorstellen,
aber bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts
nahm der heute so verschlafen
wirkende Ort für die Spanier eine
Schlüsselrolle im Abwehrkampf gegen
die Piraten ein.
Einmal im Jahr ging in der Bucht eine
von Kriegsschiffen begleitete Handels -
flotte der Spanier vor Anker. Da es
seinerzeit noch keinen Panama-
kanal gab, wurden viele Güter auf dem
Landweg Richtung Pazifik transportiert.
Die Festungsanlagen, deren Besichtigung
nur empfohlen werden kann, gehören
im Übrigen zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Verfasst am 10. März 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

bandit153
Saint Pete Beach, FL889 Beiträge
4,0 von fünf Punkten
Ich liebe Geschichte, aber die Ruinen sind nicht gekennzeichnet, es sei denn Sie forschen selbst, sonst wissen Sie nicht, was sie sehen. Die meisten Orte und Ländern werden Etikett die Ruinen in den Park so weiß man, was passiert ist und was Sie suchen. Ich wusste nicht, bis ich nach Hause kam und sah es ganz oben auf dem Computer. Wenn war interessant, aber nicht die Reise wert.
Verfasst am 4. März 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

generalstudies
Oldenburg, Deutschland1.515 Beiträge
5,0 von fünf Punkten
Feb. 2016 • Allein/Single
Es ist zwar nicht viel von den Festungen in Portobelo übrig, aber es reicht, sich diese bombastischen Schutzwälle zur Zeit der Ausbeutung des Goldes und Silbers aus den Heiligtümern Südamerikas durch die Spanische Kolonialmacht vorzustellen.
Verfasst am 6. März 2016
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

KayleeShepheard
Wollongong, Australien546 Beiträge
5,0 von fünf Punkten
Juli 2017 • Allein/Single
Dies ist ein interessanter Fort in Portobelo. Es ist frei betreten und in die Geschichte verwurzelt. einen Besuch wert, wenn man sich in Portobelo.
Language Weaver
Verfasst am 1. Juli 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

Kimtsy S
4 Beiträge
5,0 von fünf Punkten
März 2017 • Familie
Wir hielten hier auf dem Weg nach Isla Grande und es war wirklich super um die Fort, das war noch steht. Wir haben einige wirklich gute Bilder hier
Language Weaver
Verfasst am 2. Juni 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

hmarket
Prag, Tschechien47 Beiträge
2,0 von fünf Punkten
Apr. 2017 • Paare
80 km von Colon gehen müssen klein Ruinen zu sehen und Kirche und einen alten Haus. lohnt sich nicht für 3 Stunden Fahrt. Aber in Bezug auf Panama Denkmäler, vielleicht das beste Hauch von Geschichte. Schöne Aussicht auf Lagune mit Schiffen, kurz Kaffee, long Drinks und zurück nach Colon (was zu sehen ist nicht wert ausser Caribic Seite von Kanal)
Language Weaver
Verfasst am 28. April 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

Topekagal9
3 Beiträge
5,0 von fünf Punkten
Feb. 2017 • Freunde
Dies ist ein Schlüssel halten. Stellen Sie sich vor allem die Karibik Geschichte von Piraten und Galeonen. Nun ja, alles passierte direkt hier. Die Festungen und geschützen sind immer noch da, genau dort, wo die Spanier ließen. Die Festungen sind ganz offen und kostenlos und direkt in der Stadt, ganz einfach zu Fuß herum während Sie warten auf den Bus.
Language Weaver
Verfasst am 5. März 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

Minnesotatraveler214
Vergas, MN37 Beiträge
1,0 von fünf Punkten
Feb. 2017 • Paare
Die Fahrt mit dem Bus zum Portobello war mindestens 2 Stunden und als wir ankamen haben wir nicht viel zu sehen. Die Ruinen waren interessant, aber nicht den Preis wert 4 Stunden auf den Bus. Hatten das Mittagessen an ein kleines Café und bekamen nur die Hälfte unserer Bestellung - nach MINDESTENS eine halbe Stunde warten.
Language Weaver
Verfasst am 27. Februar 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

Nathan A
Calgary, Kanada20 Beiträge
4,0 von fünf Punkten
Feb. 2017
Mein Bruder und ich nahmen einen Tagesausflug zu den portobelo von San Carlos, Straßenschilder sind fast gleich Null. . so stellen Sie sicher, dass Sie über GPS oder Karten (das sind fast unmöglich zu finden in Panama. Die Festungen sind wirklich gut gepflegt und es war einfach wunderschön dort. Wir hielten auf der Seite der Straße und geschnorchelt, sehen Sie einige recht ordentlich tropische Fische und das Wasser war die perfekte Temperatur. Es ist eine gute Idee, bringen Sie sich Ihr eigenes Essen mit. Obwohl die Reise aus wird nicht lange dauern, es ist ein ziemlich kleines Hotel.
Language Weaver
Verfasst am 15. Februar 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

Es werden die Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 65 angezeigt.
Der Umsatz hat Einfluss auf die Erlebnisse, die auf dieser Seite präsentiert werden. Mehr erfahren
Ist dies Ihr Tripadvisor-Eintrag?
Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.
Eintrag beanspruchen

Portobelo National Park (Colon) - Lohnt es sich? Aktuell für 2024 (Mit fotos)

Häufig gestellte Fragen zu Portobelo National Park

Laut den Tripadvisor-Reisenden sind dies die besten Erlebnisse am Reiseziel Portobelo National Park:



Alle Hotels in ColonHotelangebote in ColonLast Minute Colon
Alle Aktivitäten in Colon
RestaurantsFlügeFerien​wohnungenReisegeschichtenKreuzfahrtenMietwagen