Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Sonny Dive Shop

Insel Providencia, Kolumbien
Mehr
Jetzt geschlossen
Öffnungszeiten heute: 08:00 - 19:00
Alle Öffnungszeiten anzeigen

Sonny Dive Shop
Buchung auf Tripadvisor nicht möglich

Sind Sie an anderen Sehenswürdigkeiten interessiert, die Sie sofort buchen können?
170Bewertungen25Fragen & Antworten
Bewertungen von Reisenden
  • 136
  • 22
  • 4
  • 5
  • 3
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Mehr
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
Ronja hat im Feb. 2020 eine Bewertung geschrieben.
15 Beiträge6 "Hilfreich"-Wertungen
Wir waren am 26.02.20 mit Sonny tauchen. Ausrüstung war gut, die Betreuung und das Briefing vorab ebenso, die Jungs sind sehr freundlich. Zwei Tauchgänge mit Equipment kosten 210.000 Pesos. Die Jungs waren sogar so nett und haben alles auf das Boot gebracht! Wir waren am Sonnys Place und haben einige Reef Sharks gesehen, sonst gab es dort aber nicht so viel. Zweiter Tauchgang war am Manta Point, hier gab es einige Sting Rays, einen Barracuda, Trompetenfische und viele kleine Fische. Auch das Riff war hier schöner. Zwischendurch gab es Kaffee und Kekse for free. Wir haben uns für Sonny entschieden nachdem der Empfang bei Felipe recht unfreundlich war.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Februar 2020
Hilfreich
Senden
Antwort von Gerardo A, General Manager im Sonny Dive Shop
Beantwortet: 29. Feb. 2020
Thanks for Shearing your friendly experience whit us and hope to have you coming back to our island and of course diving again whit us.
Mehr lesen
Lavaltrotter hat im Juli 2016 eine Bewertung geschrieben.
Schweiz44 Beiträge5 "Hilfreich"-Wertungen
Schade, an die Unfreundlichkeit und das schnelle Abhandeln muss man sich gewöhnen. Dies ist leider bei allen Shops so, auch eine Art Haltung auf der Insel, welche nichts mit der Mentalität der Kolumbianer zu tun hat. Die Tauchgänge waren von kurzer Dauer und alle relativ unspektakulär. Da wir erfahrene Taucher mit Kids sind, konnten wir das wegstecken und einordnen. Aber einen Kurs dort besuchen, würde ich nicht empfehlen. Schöne Spots: Sunnys cave und Manta City nicht mit Mantasmit Rochen!
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Juli 2016
Hilfreich
Senden
Silvan G hat im Mai 2016 eine Bewertung geschrieben.
Zürich, Schweiz22 Beiträge4 "Hilfreich"-Wertungen
Wir machen hier unser Padi Openwater diver. Unser Instruktor mascht einen sehr guten Job. Er erklärt alles perfekt. Alles ist aussergewöhnlich gut organisiert und absolut seriös. Uneingeschränkt empfehlenswert.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Mai 2016
Hilfreich
Senden
lebenuniversumrest hat im Mai 2015 eine Bewertung geschrieben.
Norden, Deutschland15 Beiträge12 "Hilfreich"-Wertungen
Die Tauchgründe um Providencia herum sind zwar sehr schön, allerdings verdirbt die Tauchbasis einem etwas die Stimmung. Wie man auf den Bildern anderer User sehr gut sehen kann, ist Gerardo der einzige, der einen vernünftig warmen Anzug trägt. Seiner Meinung nach sei das Wasser sehr warm, weshalb die Kunden nur einen Shorty bräuchten oder auch ganz ohne Neopren tauchen könnten. Warum er einen dicken Nasstauchanzug trägt und darunter noch ein Tropenoverall, kann man sich nur wundern. Es war in Shorty auf jeden Fall viel zu kalt: Unter Wasser konnte man nicht richtig entspannen und alle Taucher hatten eine Gänsehaut. Später im Boot waren wir richtig am zittern. Die Oberflächenpause ist sehr kurz, sodass man beim zweiten Tauchgang nur wenig Zeit zur Verfügung hat. Auf Sicherheit wird leider wenig Wert gelegt: Die gesamte Gruppe teilt sich einen Tauchcomputer mit Gerardo. Während wir unten am Grund ein Trümmerfeld neben einem Wrack erkundeten, schwamm Gerardo mit dem Computer 5m (!!!) über uns und machte mit seiner teuren Kamera Fotos von Haien. Wer die Tauchtabelle noch in Erinnerung hat, weiss, dass 5m höher oder tiefer einen riesigen Unterschied machen. Als wir den Sicherheitsstop machten, dauerte dieser erstaunlich lange. Nach erst 10min gab er uns Gerardo das Zeichen zum Aufsteigen. Er hatte also unnötigerweise die Nullzeit seines Tauchcomputers überschritten, wozu auch immer. Als alle Taucher ins Boot gestiegen waren, kam Gerardo zu unserer grossen Verwunderung nicht an die Oberfläche. Erst nach 5 bis 10 Minuten stieg er zu uns ins Boot. Ich fragte ihn, was er noch so lange gemacht habe. Laut seinem Tauchcomputer musste er noch länger Dekostop machen. Ich sagte ihm, dass wir anderen Taucher auch normale Menschen seien, die ebenfalls einen genügend langen Dekostop brauchen. Auf meine Frage, warum er uns schon eher hochgeschickt habe, antwortete er, dass er schon am Vortag tauchen war und er deshalb mehr Stickstoff im Körper habe. Er hätte unsere, angeblich geringere Stickstoffmenge, herausgerechnet und uns deshalb schon eher hochgeschickt. Schaut mal in die Tauchtabelle und überlegt, was nach einem Tag noch an Stickstoff übrig ist! Sicherheit gehört zum Tauchen immer mit dazu und ich verstehe überhaupt keinen Spass, wenn ein Dive Instructor unnötigerweise das Leben seiner Kunden aufs Spiel setzt. Dass man dabei auch noch frieren muss, ist für mich völlig unverständlich. Der einzige, der einen angenehm warmen und sicheren Tauchgang hatte, war Gerardo.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Mai 2015
Hilfreich
Senden
Beantwortet: 3. Juni 2015
Thanks for your review, but I do not share your opinion because you get cold diving whit us, our customers always dive even without wetsuits because the water it's always 28 Celsius and if they do want any wetsuit we give them and 3 mm shorty because there is no necessity for any thinker, and yes I have been using a full wetsuit because I been diving for 15 years and Avery day having more than 9.000 dives and doing some times more than tree dives per day don't you think I should use a full wetsuit to keep my energy? About the other dive that I stayed 3 min more under the water because I have a dive computer and I have doing the day before 3 dives and having nitrogen residual from the day before and you have only do one day of diving doesn't mean you have to stay the same amount of time decompressing, you asked me the cuestion and I have response you and still looks like you didn't understand so i think you have a very less expiriense about diving. Thanks still for your comments
Mehr lesen
Jürg B hat im Jan. 2015 eine Bewertung geschrieben.
Bern, Schweiz4 Beiträge
Tauchen mit Gerardo, Besitzer des Tauchshops, ist sehr entspannt. Die Tauchplätze sind toll. Gute Sicht (bis 35 m), schöne Korallen und warmes Wasser. Der absolute Höhepunkt sind aber die Riffhaie, welche uns an jedem der sieben Tauchtage begleitet haben. Ebenfalls sehr empfehlenswert sind die Cabanas Sonny, welche von Gerardos Mutter geführt werden, sowie das Restaurant daneben. Muchas Gracias, Gerardo, a ti y a u tus ajudantes para estas buseos muy agradables y felices! Jürg de Suiza
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Januar 2015
Hilfreich
Senden
Zurück