Chernobyl National Museum

Chernobyl National Museum, Kiew

Chernobyl National Museum
4
09:00 – 18:00
Montag
09:00 - 18:00
Dienstag
09:00 - 18:00
Mittwoch
09:00 - 18:00
Donnerstag
09:00 - 18:00
Freitag
09:00 - 18:00
Samstag
09:00 - 18:00
Die besten Möglichkeiten zum Erkunden von Chernobyl National Museum
Das Gebiet
Adresse
Anfahrtsbeschreibung
  • Kontraktova Ploshcha • 3 Min. zu Fuß
Das Beste in der Umgebung
Bei der Bestimmung dieser Bestenliste wird die Entfernung der Restaurants und Sehenswürdigkeiten zum betreffenden Standort gegen die Bewertungen unserer Mitglieder zu diesen Restaurants und Sehenswürdigkeiten aufgerechnet.
Restaurants
1.863 im Umkreis von 5 Kilometern
Sehenswürdigkeiten
470 im Umkreis von 5 Kilometern

4.0
572 Bewertungen
Ausgezeichnet
263
Sehr gut
167
Befriedigend
105
Mangelhaft
24
Ungenügend
13

Maria W
München, Deutschland1.203 Beiträge
Tolle Dokumente und gute Audioguide Erklärungen
Feb. 2020 • Paare
Das Museum liegt sehr weit im Norden etwas abseits der normalen Touristenattraktionen. Aber der Abstecher dorthin lohnt sich wirklich wenn man sich für die Geschichte rund um Tschernobyl ereignet hat. Die Vitrinen sind alle nur in kyrillisch daher ist ein Audioguide sehr empfehlenswert. Wenn man sich alles genau anhören möchte dann schon 2 Stunden einplanen. Auch in deutscher Sprache einstellbar. Die Art der Anordnung der Dokumente im Museum ist wirklich toll gemacht.
Verfasst am 18. Februar 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Haensu99
Schweiz177 Beiträge
Interessantes Museum
Sep. 2019 • Paare
Das Museum ist sehr interessant und es bietet einen guten Einblick in die Geschichte der Katastrophe. In 2 Räumen hat es relativ viel Ausstellungsmaterial. Was leider gar nicht geht ist, dass man fürs Fotografieren noch zusätzlich zahlen muss nachdem man den Eintritt schon bezahlt hat. Deshalb gebe ich hier nur 3 Punkte.
Verfasst am 13. September 2019
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Marcus W
5 Beiträge
Sehr beeindruckende Audioguide tour
Aug. 2019 • Allein/Single
Ich war skeptisch, was will man noch mehr erfahren. Aber so einfach das Museum gehalten ist, mit den vielen Vitrinen und Dokumenten, so ergreifend ist die Gesamtschau und die Detailfülle der Informationen. Unbedingt den Audioguide für weniger als 3 Euro dazubuchen. Was man in den 35 Audiokapiteln erfährt, geht weit, weit über das hinaus, was die sperrlicht übersetzten Ausstellungsstüke erzählen. Unfassbar, was die Beteiligten Feuerwehrleute, Helikopterpiloten und Ärzte erlebten. Wer die Serie Chernobyl gesehen hat, kann so Schritt nachvollziehen, wie weitere Details sich zusammensetzen. Gerade der auch wissenschaftliche Ansatz zahlt sich aus. Kein Info Häppchen, sondern genaue Schilderungen, gerade der einzelnen Strahlenbelastung der Beteiligten. Unvorstellbar wie man sich fühlt mit 6 Sievert langsam zu zerstrahlen. Auch die versäumte Aufklärung ist gut dokumentiert. Man muss nur den rot unterlegten Mini Ausschnitt.aus der Prawda mit der Seite der New York Times Vergleich. Auch der dritte finale Gedenkraum und die Symbolik des vertrockneten Apfelbaums, sehr ergreifend. Man sollte schon 2 Stunden einplanen und mit einem frischen Kopf des Morgens anreisen wird man so schnell nicht vergessen.
Verfasst am 3. August 2019
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Christian
Hamburg, Deutschland366 Beiträge
Nicht empfehlenswert
Juni 2019 • Paare
Neben dem recht günstigen Eintritt, wird für das Fotografieren eine Gebühr in Höhe des doppelten Eintritts verlangt. Ich habe darauf verzichtet - durch die Vitrinen ist ohnehin nicht gut zu fotografieren. Die meisten Exponate sind nur in ukrainischer Schrift ausgezeichnet. Nur mit dem Audioguide für weitere 100 UAH kann man etwas verstehen. Wir haben uns das gespart. Hier wäre noch viel Potential.
Verfasst am 15. Juni 2019
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

voyagerpourdecoder
Vaduz, Liechtenstein117 Beiträge
Sehr zarter roter Faden
Jan. 2019 • Allein/Single
Grundsätzlich ein durchaus interessantes Museum, das sich jedoch leider zu stark in Details verliert, ohne den größeren Zusammenhang entsprechend zu würdigen. So bekommt man per Audioguide (60 UAH plus 100 UAH Kaution - keine Kartenzahlung) ausführliche Informationen zur nuklear-physischen Funktionsweise des Reaktors, nicht aber zur Atomkraft in der UDSSR im Allgemeinen. Man muss anerkennen, dass die chronologische Anordnung der Exponate durchaus Sinn ergibt, es ohne großflächigen Zeitstrahl herausfordernd ist, den Überblick zu behalten. Dass besonders wichtige Exponate nicht hervorgehoben werden und der Audioguide zu de facto jedem eine minutenlange Erklärung bietet, macht es nicht besser. Zum Audioguide sei angemerkt, dass sich zwei Sprecher abwechseln, einer offensichtlich kein Muttersprachler ist, der andere Herr einen wenig wohlklingenden, aber amüsanten ostdeutschen Dialekt zu sprechen pflegt ("Isch zitiere aus dem Brief; 'Liebes Töschterschen ...'"), beide zu stottern tendieren und ein äußerst langsames Tempo an den Tag legen.
Das Personal ist bemüht, wahrscheinlich noch bemühter, wenn man der Sprache mächtig ist. Der Sinn der letzten, großen Ausstellungshalle erschließt sich mir nicht; auch ist es schade, dass die Fahrzeuge vor dem Gebäude nicht beschrieben werden.

Summa summarum: Ein durchwachsener Museumsbesuch - wenn man sich dem Thema widmen möchte, führt wohl kein Weg an diesem Museum vorbei.
Verfasst am 30. Januar 2019
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Thank you very much for the detailed and very useful review about our museum. It is these reviews that are very important for us to make the museum accessible and understandable.
Verfasst am 2. Februar 2019
Diese Antwort stellt die subjektive Meinung des Managementvertreters dar, jedoch nicht die von TripAdvisor LLC.

Outdoor
Traunstein, Deutschland14 Beiträge
Chernobyl Museum
Sep. 2018 • Allein/Single
Sehr kleines aber sehenswertes Museum wo man den Untergang des Reaktors mit verfolgen kann. Mit einfachsten Mittels wurde hier gegen die Radioaktivität gekämpft.
Verfasst am 28. Oktober 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Vera S
Wien, Österreich212 Beiträge
Sehenswert, wenn man einen Trip in die Sperrzone plant
Sep. 2018 • Freunde
Als Abschluss zu unserer Tagestour nach Tschernobyl, habe wir uns noch das Museum angeschaut. Es besteht eigentlich nur aus drei Ausstellungsräumen, bietet jedoch sehr viel an Informationsmaterial, das sich allerdings fast ausschließlich mit dem "Danach" beschäftigt und u.a. die Einzelschicksale einiger Liquidatoren, Feuerwehrmänner etc. herausgreift. An den Wänden befinden sich Bilder von dem damaligen Einsatzpersonal wobei viele mit dem radioaktiv Zeichen gekennzeichnet sind (jenes Personal, das unmittelbar an den Folgen der Verstrahlung verstorben ist). Es gibt auch mehrere Computerterminals an denen verschiedene Themen äußerst detailiert abgefragt werden können (z.B. die Schilderung sämtlicher Orte in der Sperrzone, inwieweit welche Länder von der Bestrahlung betroffen waren, etc.) Die Informationen am Computer können auch auf Englisch abgerufen werden, ansonsten sollte man sich unbedingt einen Audioguide für 1,70€ leisten (auf Deutsch vorhanden), da das meiste nur auf Ukrainisch angeschrieben steht und man die Fülle an Informationen besser verarbeiten kann. Aufgrund des Überflusses an Informationen raucht einem nach einiger Zeit der Kopf und man ist nicht mehr aufnahmefähig. Am besten man greift sich ein paar Stationen heraus. Leider ist das Museum ziemlich versteckt neben einer Polizeistation gelegen. Wir sind dreimal daran vorbei gelaufen, bis wir es gefunden haben. Ein Hinweisschild gleich bei der, ein paar Minuten entfernten, U-Bahnstation wäre hilfreich gewesen. Alles in allem ein empfehlenswertes Museum, vor allem wenn man einen Trip nach Tschernobyl einplant.
Verfasst am 7. September 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Pedro047
Sonthofen86 Beiträge
Überfülle an Dokumentation
Juli 2018 • Freunde
Unsere Reisegruppe hatte den Vorteil, dass die Erklärungen der engagierten jungen ukrainischen Museumsführerin von unserer einheimischen Begleiterin vorzüglich übersetzt wurde, so dass man alles verstand. Gezeigt wird das, was man eigentlich schon an Wissen mitbringt, nur ist es natürlich eindrücklicher, wenn man mit den Dokumenten und Fotos oder anhand eines Modells des "havarierten" Reaktors in allen Einzelheiten mit den Geschehnissen konfrontiert wird, etwa mit Themen z.B. wie es zur Kernschmelze kam, die Vertuschung durch die Sowjetregierung, die erbärmlich hilflosen Versuche der "Liquidatoren" beim Aufräumen, die Evakuierung der betroffenen Bevölkerung, die gesundheitlichen Folgeschäden und vieles mehr. Nur 2 Kritikpunkte: a) Museumspädagogisch betrachtet ist die Fülle der Dokumente und Fotos zwar thematisch geordnet, aber es sind einfach zu viele. b) Viel Interesse scheinen die Ukrainer wohl nicht an dem Museum und seinen Anliegen zu haben < wie wir erfuhren ist die o.a. Museumsführerin die einzig verbliebene, die noch nicht eingespart wurde!
Verfasst am 2. August 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Steffen
Hamburg, Deutschland1 Beitrag
Es bleibt ein nachhaltiger Eindruck
Apr. 2018 • Paare
Ein mittelgroßes Museum in einer ehemaligen städtischen Feuerwache. Es bietet dem Besucher sehr interessante und oft detaillierte Hintergrundinformationen zur Katastrophe, stellt viele beteiligte Mitarbeiter und "Helden" des Kraftwerks, der Feuerwehren, Ärzte, Hubschrauberbesatzungen und Militärs vor, die durch ihren selbstaufopfernden Einsatz versuchten noch Schlimmeres zu verhindert oder andere Menschen zu retten. Das damalige Verhalten der politischen Führung, die unterschiedliche Darstellung der Geschehnisse in der internationalen Presse sowie die dramatischen Auswirkungen auf die Menschen, die Natur und die Zukunft der ganzen Region wird anschaulich und sehr eindringlich vermittelt. Es empfiehlt sich jedoch, neben der Eintrittskarte (ca. 1,50 €) auch einen verfügbaren Audioguide (ebenfalls ca. 1,50 €) für die gewünschte Sprache zu mieten. Ansonsten gehen, ohne ausreichende Ukrainischkenntnisse, 95% der Informationen verloren. Es wäre schön, wenn es mehrsprachige Erläuterungstafeln und in den Ausstellungsräumen mehr Sitzgelegenheiten für kurze Pausen oder längere Betrachtungen der Exponate geben würde.
Verfasst am 27. April 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

ptaskde
Zürich, Schweiz167 Beiträge
Gut gestaltetes Museum, leider nur auf Russisch
Juli 2017 • Freunde
Als Tourist wird man diesem Museum leider nicht viel abgewinnen können, da alles nur auf Russisch ist. Doch man erhält durch die vielen Fotos und Ausstellungsobjekte trotzdem einen Eindruck von diesem tragischen Ereignis.
Verfasst am 8. Juli 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Es werden die Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 233 angezeigt.
Fehlt etwas oder stimmt etwas nicht?
Bearbeitungen vorschlagen, um zu verbessern, was wir anzeigen.
Diesen Eintrag verbessern
Häufig gestellte Fragen zu Chernobyl National Museum

Das sind die Öffnungszeiten für Chernobyl National Museum:
  • Mo - Sa 09:00 - 18:00
Kaufen Sie Tickets im Voraus auf Tripadvisor. Bei der Buchung auf Tripadvisor erhalten Sie eine vollständige Rückerstattung, wenn Sie mindestens 24 Stunden vor dem Startdatum der Tour stornieren.

Wir empfehlen Ihnen, Touren für Chernobyl National Museum frühzeitig zu buchen, um sich einen Platz zu sichern. Wenn Sie auf Tripadvisor buchen, können Sie bis zu 24 Stunden vor Beginn der Tour gegen vollständige Rückerstattung stornieren. Sehen Sie sich alle 8 Touren für Chernobyl National Museum auf Tripadvisor an.