Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Tehran Museum of Contemporary Art

Highlights aus Bewertungen
Sonderausstellung

ich hatte die Gelegenheit dieTanavoli Sonderausstellung zu sehen und bekam nuneinen ganz anderen ... mehr lesen

Bewertet am 12. November 2017
Hans-August N
,
Münster, Deutschland
Natürlich vermißt man die Depot-Schätze !

Was ist geblieben von der Fahra Diba-Konzeption gegen Ende der Pahlewi-Herrschaft? Das damals ... mehr lesen

Bewertet am 25. September 2017
rumabo
,
Asien
Alle 190 Bewertungen lesen
183
Alle Fotos (183)
Vollbild
{2006_tc_awards_title_ffffe599|s}
Übersicht – das sagen Reisende
  • Ausgezeichnet60 %
  • Sehr gut25 %
  • Befriedigend 10 %
  • Mangelhaft2 %
  • Ungenügend3 %
Beschreibung
Vorgeschlagene Aufenthaltsdauer: 2-3 Stunden
Wetter vor Ort
Präsentiert von Weather Underground
Dez
Jän
Feb
Kontakt
N Kargar St, Tehran, Iran, Teheran 11369, Iran
Webseite
+98 912 843 7139
Anrufen
Diesen Eintrag verbessern
Bewertungen (190)
Bewertungen filtern
97 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
57
25
8
1
6
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheDeutsch
Weitere Sprachen
57
25
8
1
6
Das sagen Reisende:
FilternDeutsch
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 10 von 97 Bewertungen
Bewertet am 12. November 2017

ich hatte die Gelegenheit dieTanavoli Sonderausstellung zu sehen und bekam nuneinen ganz anderen Eindruck von einem bekannten Sammler und Künster, Auch die sonstigen Kunstwerke sind sehenswert

Erlebnisdatum: Juli 2017
Danke, Hans-August N!
Bewertet am 25. September 2017

Was ist geblieben von der Fahra Diba-Konzeption gegen Ende der Pahlewi-Herrschaft? Das damals futuristische Museumsgebäude, noch heute ein architektonischer Hingucker, und das symbolhaltige Werk eines japanischen Künstlers im Untergeschoss des Schnecken-"Treppen"hauses: Ein Spiegel aus Öl - man kann es kaum glauben und erwartet den typischen...Mehr

Erlebnisdatum: September 2017
Danke, rumabo!
Bewertet am 19. April 2017

Wir hatten das große Glück, die in Berlin nun doch nicht gezeigte, jahrzehnte im Depot verschwundene Sammlung iranischer und internationaler Kunst der Farah Diba sehen zu können. Fantastisch

Erlebnisdatum: April 2017
Danke, EEBWill!
Bewertet am 28. Dezember 2016

Wie wenn nichts wäre stehen im Garten zwei Giacometti Skulpturen. Nur schon diese zwei Exponate sind ein Besuch wert. Die Auswahl an Objekten war nicht sehr gross aber ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Erlebnisdatum: Januar 2016
Danke, RHEINRADTOUR2014!
Bewertet am 3. Oktober 2016

Ein Muss für mich bei jeden Teheranbesuch. Immer interessante Wechselausstellungen. Schön gelegen im Laleh-Park. Im Aussenbereich findet man auch Kunst, z.B. Figuren von Giacometti.

Erlebnisdatum: September 2016
Danke, Peter W!
Bewertet am 17. April 2016

Das Museum ist klar kastriert, da alles sehr ausgesucht ist und ideologisch nicht passende Kunst bis auf weiteres im Lager bleibt. Was bleibt sind Ausstellungen mit inländischen oder ausländischen (heute belgischen) wechselnden Künstler mit ganz eigenen Ideen, was es sehenswert macht und hat durchaus einen...Mehr

Erlebnisdatum: April 2016
Danke, Marcel J!
Bewertet am 25. März 2016

Erstaunliche zeitgenössische Kunstwerke von einer Ästhetik, die ins Auge sticht. Man sollte sich Zeit nehmen, das Personal ist gerne zu Auskünften bereit. Keine englischen Infos, aber man kann die Kunst einfach auf sich wirken lassen - eine Oase in der verkehrsreichen Hauptstadt Teherans.

Erlebnisdatum: Mai 2015
Danke, travelproMuc!
Bewertet am 11. Juni 2015

Leider gab es zur derzeitigen Ausstellung nur Infos in farsi . Man sieht leider nur eine Henri Moore Skulptur und eine Magriitte Skulptur , im Hof durchs Fenster. All die anderen Schätze die es dort geben soll, sind leider unter Verschluß. Und leider war die...Mehr

Erlebnisdatum: Mai 2015
1  Danke, hamburgbhai!
Bewertet am 31. Mai 2015

Über das Museum of Contemporary Art in Teheran, das (gemäss Wikipedia) die beste Sammlung der Klassischen Moderne ausserhalb Europas und den USA besitzt (Monet, Van Gogh, Gauguin, Matisse, Picasso, Dali, Ernst, Magritte, Miro, Calder, Rothko, Pollock, Giacometti, Warhol, etc.!) eine Bewertung oder Empfehlung zu schreiben,...Mehr

Erlebnisdatum: Mai 2015
2  Danke, Architravel!
Diese Bewertungen wurden maschinell aus dem Englischen übersetzt. Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet vor 2 Wochen über Mobile-Apps

Das Museum ist einzigartig in seinem Design und verfügt über eine interessante Gemäldesammlung, deren Besichtigung mindestens eine Stunde dauert. Es hat auch einen schönen Coffeeshop und es ist schön in der Nähe des Laleh Parks sowie des Teppichmuseums gelegen. Der beste Weg dorthin führt über...den Chamran Highway mit einem Auto oder über den Vali Asr-Platz, wenn Sie mit dem BRT oder der U-Bahn fahren. Ich würde einen Besuch wärmstens empfehlen, wenn Sie länger als 2 Tage in Teheran bleiben.Mehr

Erlebnisdatum: November 2018
Mehr Bewertungen anzeigen
In der Umgebung
Hotels in Ihrer NäheAlle 64 Hotels in der Umgebung anzeigen
Tehran Laleh International Hotel Iran
366 Bewertungen
0,55 km Entfernung
Espinas Hotel
711 Bewertungen
1,01 km Entfernung
Avrin Hotel
10 Bewertungen
1,02 km Entfernung
Alborz Hotel
4 Bewertungen
1,22 km Entfernung
Restaurants in Ihrer NäheAlle 742 Restaurants in der Umgebung anzeigen
Baccara Cafe
22 Bewertungen
0,87 km Entfernung
Espinas Hotel - Traditional Restaurant
85 Bewertungen
0,99 km Entfernung
Nikoo Sefat Ash
18 Bewertungen
1,21 km Entfernung
Neshat Fast Food
25 Bewertungen
1,4 km Entfernung
Sehenswürdigkeiten in Ihrer NäheAlle 237 Sehenswürdigkeiten in der Umgebung anzeigen
Nationales Juwelenmuseum
1.404 Bewertungen
3,27 km Entfernung
Glassware and Ceramic Museum of Iran
273 Bewertungen
2,98 km Entfernung
Moghadam Museum
102 Bewertungen
2,98 km Entfernung
National Museum of Iran
642 Bewertungen
3,47 km Entfernung
Fragen & Antworten
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern des Tehran Museum of Contemporary Art.
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Senden
Veröffentlichungsrichtlinien