Moulay Abdellah Quarter

Moulay Abdellah Quarter, Fès

Moulay Abdellah Quarter
4
Wahrzeichen & Sehenswürdigkeiten

Die besten Möglichkeiten, ähnliche Sehenswürdigkeiten zu erleben

Das Gebiet
Das Beste in der Umgebung
Bei der Bestimmung dieser Bestenliste wird die Entfernung der Restaurants und Sehenswürdigkeiten zum betreffenden Standort gegen die Bewertungen unserer Mitglieder zu diesen Restaurants und Sehenswürdigkeiten aufgerechnet.
Restaurants
245 im Umkreis von 5 Kilometern
Sehenswürdigkeiten
73 im Umkreis von 10 Kilometern

4.0
760 Bewertungen
Ausgezeichnet
349
Sehr gut
286
Befriedigend
89
Mangelhaft
19
Ungenügend
17

rumabo
Berlin, Deutschland24.563 Beiträge
Unglaublich sehenswert! Aber es bleiben Zweifel an den Erklärungen
Dez. 2019
Natürlich finde ich es nicht "Ausgezeichnet", unter welchen Bedingungen die Arbeiter hier schuften müssen. Ich traue auch den Beteuerungen von "gerechter Bezahlung" und "Genossenschaftssystem" nicht.
"Ausgezeichnet" finde ich aber diesen malerischen Ort, die Erhaltung eines Handwerks in ursprünglicher Form über 500 oder 600 Jahre. Beeindruckt bin ich auch von der Machart des Leders und den "nur natürlichen" Zutaten bei der Gerberei. Kann man den heutigen Erklärungen dazu trauen? Wo kommen die Tonnen Taubenkot heute her? Woher stammt der Saffran für die Gelbfärbung? Bei den Saffran-Preisen heutzutage tippe ich eher auf Chemiezusätze.
Wie dem auch sei: Der Ort hat mich umgehauen, er ist wirklich beeindruckend.
Dass man zu den besten Foto-Plätzen durch Leder-Läden steigen muss (bei uns war er 4 Stock hoch), wird man als Tourist wohl in Kauf nehmen müssen.
Verfasst am 2. Januar 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

ipodi
süddeutschland1.691 Beiträge
Uraltes Handwerk
Okt. 2019
In den Gerbereien von Fes kann man sehen, wie die Felle zu Leder gegerbt und gefärbt werden, zumeist in Handarbeit. Bis zu 500 Menschen leben und arbeiten hier. Ein (bezahlter) Führer ist erforderlich, um durch die schmalen Gänge und Treppenhäuser auf sie Aussichtsterrassen zu gelangen. Alleine hätten wir nie den Weg gefunden. Die Tour endet in einem Geschäft, jedoch ohne Verkaufsdruck.
Verfasst am 12. Oktober 2019
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Black-A6
Lörrach, Deutschland121 Beiträge
Rundreise
Sep. 2019 • Freunde
Das besichtigen von der Gerberei ist sehr interessant. Da sieht man wie das Leder gegerbt wird. Nach einigen Tagen wird es in Naturfarben gefärbt. Lederprodukte kann man da auch kaufen.
Verfasst am 18. September 2019
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Otto B
Stuttgart, Deutschland1.591 Beiträge
Uralte Tradition
März 2019 • Freunde
Ohne unseren Stadtführer hätten wir das Geschäft nie und nimmer gefunden. Hier werden noch nach uralter Tradition Lederwaren gefärbt und danach zu den verschiedensten Kleidungsstücken verarbeitet. Natürlich wurden wir auch in den Verkaufsraum geführt, wurden aber nicht bedrängt, sondern konnten uns alles in Ruhe anschauen.
Verfasst am 19. Mai 2019
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Wandervogel52
Terfens, Österreich31 Beiträge
Gibt einen guten Einblick in die Gerberei
Feb. 2019
Es ist zwar nicht die große Gerberei am Fluss, sind durch Zufall dorthin geraten. Der Betreiber hat uns mit viel Zeit und Fachwissen geführt, Wir haben im Geschäft nichts gekauft, mit einem kleinen Entgelt haben wir uns dann für die Führung bedankt.
Verfasst am 14. März 2019
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Explorer822686
18 Beiträge
moulay
Okt. 2018 • Freunde
Dies ist für ein wenig schwer zu finden, aber viele Häuser auf dem Weg, um es von den Balkonen zu sehen. Das Gerberei-Feld mit alten Ledertraditionen wird immer noch benutzt und verleiht verschiedene Farben. Es ist ziemlich aufregend und stinkt
Verfasst am 5. Oktober 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Jil H
Bremen, Deutschland74 Beiträge
Interessant, kann aber nervig sein
Juli 2018 • Paare
Wir hatten den Plan uns das Lederviertel in Ruhe anzusehen und hatten uns vorher nicht wirklich informiert. Leider haben uns dadurch die schreienden Männer, die probieren dich in ihre Shops zu bekommen ziemlich irritiert, da wir ja nicht in einen Shop sondern zu den Terrassen wollten. Daher sind wir erst mal unverrichteter Dinge wieder gegangen. Am nächsten Tag haben wir es dann noch einmal probiert und wussten, dass man durch einen der Shops muss, um auf die Terrassen zu kommen. Wir sind einfach in den ersten Laden gegangen um zu vermeiden, dass wir wieder angeschrien werden. Dort wartete dann eine nette Frau, die alles erklärt hat, gerne etwas verkaufen wollte, uns aber auch wieder hat gehen lassen.
Wir sind froh, dass wir noch einmal wieder gekommen sind. Aber das Lederviertel ist auf jeden Fall anstrengend.
Verfasst am 20. Juli 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Werner R
Bayern, Deutschland39 Beiträge
Naja interessant
Juni 2018 • Paare
Waren auf einer Führung durch den Markt und haben uns natürlich auch die Gerberei angesehen. Ist in der heutigen Zeit nicht mehr standesgemäß und es wir viel Show gemacht denke ich. Aber wenn man schon da ist sollte man es sich auch anschauen.
Verfasst am 5. Juni 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Nicole F
Erkrath, Deutschland28 Beiträge
Naja..
Juni 2018 • Allein/Single
Wenn man sich durch das Gewusel der Gassen durchgebahnt hat und dem recht markanten Geruch folgt, wird man schon sehr bald von allzu hilfsbereiten Guides umringt. Alle wollen einem helfen und verfolgen einen zum Teil. Natürlich wird dafür Geld verlangt. Bei der wahrscheinlich bekanntesten Terrasse handelt es sich um ein mehrstöckiges Lederwarengeschäft das innen leicht verwinkelt und unübersichtlich ist.

Hat man seinen Minzzweig in der Hand wird einem mit 1, 2 Sätzen etwas zu dem Vorgang erzählt und man wird aufgefordert in Ruhe Bilder zu machen. Danach geht die Verkaufstour los. Hier eine Tasche (es wurden knapp 200 Euro aufgerufen für eine Handtasche, last price waren 150 Euro - für das Geld kann ich mir auch eine liebeskind kaufen), da ein Pouf, hier eine Jacke. Schöne Ware, keine Frage. Aber die Preise sind absolut überzogen und richtige Bereitschaft zum Handeln war nicht im Ansatz vorhanden.

Etwas das mir auch hängen geblieben ist - die Esel die dort zum Transport der Häute verwendet werden. Ich habe gesehen wie ein kleiner Esel mit einem enormen Haufen an nassen Tierhäuten beladen wurde. Das Tier hatte bereits mehrere offene Stellen am Rücken, wahrscheinlich von den ätzenden Resten die ihm den Körper hinab rinnen. Ich verstehe dass Esel hier Arbeitstiere sind, aber es ist dennoch ein sehr trauriges Bild.
Verfasst am 1. Juni 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

213micha
Berlin, Deutschland120 Beiträge
Zeitreise
Feb. 2018 • Freunde
Hier sieht man unter welchen schrecklichen Bedingungen Menschen arbeiten müssen. Für uns ist es vielleicht romantisch, sehenswert aber bitte hinter den Kulissen schauen.
Verfasst am 6. Februar 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Es werden die Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 202 angezeigt.
Fehlt etwas oder stimmt etwas nicht?
Bearbeitungen vorschlagen, um zu verbessern, was wir anzeigen.
Diesen Eintrag verbessern
Häufig gestellte Fragen zu Moulay Abdellah Quarter