Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Lange Max Museum

Heute geschlossen: Geschlossen
Heute geöffnet: Geschlossen
Highlights aus Bewertungen
Weltkriegsmuseum mit Einblick auf die deutsche Seite der Flandernfront

Für Besucher, die sich auch für Details der deutschen Frontseite interessieren ist dieses Museum ... mehr lesen

Bewertet am 31. Dezember 2015
Rohrbert A
,
Heidelberg, Deutschland
Die Geschichte der Deutschen in den Krieg

Sehr gut angelegt Museum am Geschützbettes der Artillerie Kanone 'Lange Max'. Das motto des ... mehr lesen

Bewertet am 17. Mai 2015
Charlot W
,
Roeselare, Belgien
Alle 205 Bewertungen lesen
41
Alle Fotos (41)
Vollbild
{2006_tc_awards_title_ffffe599|s}
Übersicht – das sagen Reisende
  • Ausgezeichnet74 %
  • Sehr gut24 %
  • Befriedigend 1 %
  • Mangelhaft0 %
  • Ungenügend1 %
Beschreibung
Heute geschlossen
Öffnungszeiten heute: Geschlossen
Alle Öffnungszeiten anzeigen
Vorgeschlagene Aufenthaltsdauer: 1-2 Stunden
Kontakt
Clevenstraat 2, Koekelare 8680, Belgien
Webseite
+32 475 58 50 51
Anrufen
Diesen Eintrag verbessern
Bewertungen (205)
Bewertungen filtern
13 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
8
4
1
0
0
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheDeutsch
8
4
1
0
0
Das sagen Reisende:
FilternDeutsch
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 10 von 13 Bewertungen
Bewertet am 31. Dezember 2015

Für Besucher, die sich auch für Details der deutschen Frontseite interessieren ist dieses Museum unbedingt zu empfehlen. Sämtliche Erklärungen und Erläuterungen innerhalb der Ausstellung sind auch auf Deutsch verfügbar. Das kleine Museum befindet sich direkt an der alten deutschen Batteriestellung, etwas abseits vom Ortskern von Koekelare. Der Einsatz eines Navi-Gerätes zur Anfahrt wird daher empfohlen. Wir sind von Ypern kommend über einen Feldweg geleitet worden und waren erst verunsichert, aber letztendlich ist es eine einfache Anfahrt. Das Museum selbst beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Aufbau und Betrieb der Batteriestellung des Lange-Max-Geschützes und den Geschehnissen der Besatzungszeit rund um Koekelare. Dafür wurden viele Details von den üblichen Waffen bis hin zum Schriftverkehr einzelner Armeedienststellen zusammengetragen. Die Besucher können sich somit auch einen...Mehr

Erlebnisdatum: Oktober 2015
1  Danke, Rohrbert A!
Bewertet am 17. Mai 2015

Sehr gut angelegt Museum am Geschützbettes der Artillerie Kanone 'Lange Max'. Das motto des Museums: Schauen, Lesen, Hören, bringt ein tolles gut durchdachtes Erinnerung des ersten Weltkrieges. Sehr realistischen Einblick und das Museum hat ein genaues Bild von dem was das Leben in Koekelare ausgesehen hätte. Sehr gut zusammengesteld! Unbedingt besuchen!!

Erlebnisdatum: Mai 2015
Danke, Charlot W!
Bewertet am 28. April 2015

Wunderbare Dokumentation zum Museum! Wäre hoch erfreut, wenn ich das Museum mal persönlich besuchen könnte! Leider aber habe ich derzeit keine Möglichkeit, dorthin zu reisen! Falls ich aber irgendwann einmal die Chance auf einen Besuch bekommen werde, dann will ich auf jeden Fall dorthin reisen und mir das Museum ansehen! Schirmer Bernd - Augsburg - 28.4.2015 - 11:27 Uhr

Erlebnisdatum: April 2015
1  Danke, Bernhard S!
Diese Bewertungen wurden maschinell aus dem Englischen übersetzt. Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 9. Juli 2017 über Mobile-Apps

Shows a great deal of information von deutscher Seite. Wir haben nicht lange zu besuchen, aber wir werden auf jeden Fall wieder hierher kommen und mehr Zeit hier verbringen.

Erlebnisdatum: Juli 2017
Bewertet am 23. September 2016

Wir besuchten dieses Museum am 21. September vor dem Museum ist ein kostenloser Parkplatz. Es gibt ein Eintritt mit oder ohne Audio Guide. Als wir hier waren gab es eine temporäre Ausstellungen über die Folgen der Überflutung (überschwemmung) von den belgischen Armee für die Deutschen...während des Zweiten Weltkriegs. Sie sollten wissen, dass bis Ende November können Sie nicht den artillerieeinheiten Plattform zu besuchen wo der lange Max stand. Es gibt 2 Teile in das Museum: eine über das tägliche Leben der Einwohner von Koekelare und der Deutschen Besatzer, und der andere über die lange Max, ein großes Gun.Mehr

Erlebnisdatum: September 2016
Bewertet am 26. Juni 2016 über Mobile-Apps

Es war schön, einmal WW1 von deutscher Seite sehen, nice Museum! Wir werden wieder kommen und besuchen Sie die Museen in der Gegend!

Erlebnisdatum: Juni 2016
Bewertet am 20. Mai 2016

Obwohl das Museum ist benannt nach einer großen Canon, es zeichnet sich sowohl durch die Geschichte von (extra)gewöhnlich Leute aus dem ersten Weltkrieg und die Rolle der Koekelare für die Deutschen. Sie können eine Nachbildung des Canon zwischen Kühen auf dem Feld. Das Museum ist...klein, bietet aber viele Informationen. Mit dem Audioguide, interaktive Bildschirme, Audio, Video und ein viel Text ist es fast unmöglich alles zu erfassen. Information ist verfügbar auf Niederländisch, Französisch, Deutsch und Englisch. Ich würde empfehlen, die nicht so nehmen Sie die Audioguide will man nicht mehr als eine Stunde.Mehr

Erlebnisdatum: Mai 2016
Bewertet am 30. März 2016

Das Museum ist interessant, das Personal ist auch hilfsbereit und haben all unsere Fragen beantwortet haben. Es ist einen Umweg aber von anderen Websites. Wahrscheinlich nicht leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Erlebnisdatum: März 2016
Bewertet am 22. Februar 2016

Interessantes kleines Museum erzählt die Geschichte von der anderen Seite. Schönes Hotel zu kommen und zu lernen.

Erlebnisdatum: Februar 2016
Bewertet am 23. Oktober 2015

Besuchen Sie mit Freunden zum Museum an einem Samstag. Wie Filipina nicht wusste so viel über dem großen Krieg. Ich war sehr viel von der Geschichte sie über die Art präsentieren beeindruckt belgische Leute leben mussten gemeinsam mit den deutschen Soldaten, die ihr kleines Dorf...belegt. Und auch über diese schreckliche Gun hat die Deutsche in diesem Ort zur Vernichtung der Feinden. Sehr gute Arbeit der Gründer des Museums. RitaMehr

Erlebnisdatum: Oktober 2015
Mehr Bewertungen anzeigen
In der Umgebung
Hotels in Ihrer NäheAlle Hotels in der Umgebung anzeigen
Hostellerie 't Gravenhof
31 Bewertungen
6,93 km Entfernung
Hotel De Stokerij
414 Bewertungen
7,24 km Entfernung
Schoorbakkehoeve
41 Bewertungen
10,91 km Entfernung
Ibis Budget Brugge Jabbeke
86 Bewertungen
11,38 km Entfernung
Restaurants in Ihrer NäheAlle 17 Restaurants in der Umgebung anzeigen
Cafetaria De Lange Max
53 Bewertungen
0,08 km Entfernung
Restaurant 't Schuttershof
53 Bewertungen
1,62 km Entfernung
De Engel
58 Bewertungen
3,83 km Entfernung
Bistro Couverts And Verres
38 Bewertungen
1,36 km Entfernung
Sehenswürdigkeiten in Ihrer NäheAlle 5 Sehenswürdigkeiten in der Umgebung anzeigen
Vladslo German War Cemetery
126 Bewertungen
5,56 km Entfernung
Het Kakelend Kippenmuseum
12 Bewertungen
7,43 km Entfernung
P&J Chocolate The Factory
38 Bewertungen
7,53 km Entfernung
Fragen & Antworten
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern des Lange Max Museum.
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Senden
Veröffentlichungsrichtlinien