Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Turtle Conservation Project Turtle Watch

585 Bewertungen

Turtle Conservation Project Turtle Watch

585 Bewertungen
Treffen Sie Ihre Auswahl und buchen Sie eine Tour!
Genießen Sie 10 Nächte Wellness, Wildlife, Kultur Tour in Sri Lanka
2.471,80 $ pro Erwachsenem
Vollbild
Standort
Kontakt
Rekawa Beach Visitor Centre, Rekawa, Tangalle Sri Lanka
Erkunden Sie die Umgebung
Udawalawe National Park Erstaunliche Safari-Tour - Wild Elephants Sighting garantiert
Tagesausflüge

Udawalawe National Park Erstaunliche Safari-Tour - Wild Elephants Sighting garantiert

15 Bewertungen
google
Unser Vertreter wird Sie treffen und Sie nach Udawalawe bringen. Der Safari-Guide bringt Sie zum Udawalawe-Nationalpark. Die Hauptattraktion von Udawalawe ist die große Herde srilankischer Elefanten, die sie zu Hause nennen. Mit einer großen Fläche, die sie durchstreifen können, ist es der beste Ort in Sri Lanka, um wilde Elefanten zu sehen. Beobachten Sie, wie diese majestätischen, anmutigen, wenn auch verspielten Riesen miteinander interagieren und einer komplexen sozialen Ordnung innerhalb der Herde folgen. Verbringen Sie den Rest der aufregenden Tour damit, das Beste dieser einzigartigen Landschaft zu erkunden, einschließlich einer dreistündigen Jeep-Safari, um die wunderschönen Elefanten im Park zu sehen. Nach Beendigung unserer schönen Safari Tour wir<br>Bringen Sie Sie zu dem Hotel, das Sie wünschen.
85,00 $ pro Erwachsenem
585Bewertungen4Fragen & Antworten
Bewertungen von Reisenden
  • 198
  • 108
  • 64
  • 70
  • 145
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Mehr
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
Franz B hat im März 2020 eine Bewertung geschrieben.
4 Beiträge4 "Hilfreich"-Wertungen
Ich kann mich nur den schlechten Bewertungen anschließen. Wir waren entsetzt als wir diese Veranstaltung gesehen haben. Angeblich darf immer nur einen Gruppe von 10 Leuten die Schildkröten sehen. Weit gefehlt. Mindestens die doppelte anzahlt reihte sich um die arme Schildkröte um. Der Strand war vermüllt und verdreckt. Angegeben war, dass die Tiere einen geschützten Bereich haben den haben wir nicht gefunden. Tut den Tieren ein Gefallen und geht dort nicht hin. Vermutlich werden mit den 1000 RS nicht für die Tiere getan.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: März 2020
1 "Hilfreich"-Wertung
Hilfreich
Senden
Lisa Eicher hat im März 2020 eine Bewertung geschrieben.
1 Beitrag1 "Hilfreich"-Wertung
Diese Attraktion ist eine reine Touristenabzocke und eine Qual für die Schildkröten! Dieses Spektakel kann man jederzeit abends auch alleine am Strand beobachten in einer kleineren für die Schildkröten erträglicheren Gruppe. Nicht zu empfehlen, da es eine Qual für die vom Aussterben bedrohten Tiere ist und einfach nur schrecklich!!! Mit mindestens 50 anderen Touristen wurden wir zum Strand runtergeführt und warteten mit ca. 20 Metern Abstand vor einer Schildkröte, die gerade dabei war ein Loch zu graben, indem sie ihre Eier ablegen wollte. Da die Schildkröte sichtlich unruhig wurde und Angst hatte, da so viele Leute mit der Kamera auf sie gerichtet um sie herum standen, trat sie den Rückzug an. Die Guides waren sehr sehr unfreundlich, als man ihnen Fragen zu diesem Spektakel stellen wollte. Sie liefen die ganze Zeit hektisch am Strand umher und versuchten weitere Schildkröten zu finden. Diese liefen aber alle nach kurzer Zeit vor Angst ins Wasser zurück. Ca. 1 km und 2 Stunden später fand ein Guide dann eine Schildkröte, die gerade dabei war ihre Eier zu legen und rief die Touristen zu sich. Nun standen mindestens 50 Touristen um die Schildkröte herum mit der Kamera auf sie gerichtet und schauten bei dem Spektakel zu. Für die Schildkröte muss dies schrecklich gewesen sein. Viele Touristen verließen bereits vorher verärgert die Veranstaltung.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: März 2020
1 "Hilfreich"-Wertung
Hilfreich
Senden
aninreppad hat im Dez. 2019 eine Bewertung geschrieben.
Ella, Sri Lanka29 Beiträge9 "Hilfreich"-Wertungen
Mit uns waren ca. 30 weitere Touristen vor Ort. Die Wartezeit bis es ggfs. losgeht kann man sich mit Infotafeln vertreiben. Es laufen jeden Abend Helfer den 2km langen Strandabschnitt ab. Wenn eine Schildkröte beim Eierlegen entdeckt wird, wird die Watchstation angerufen und es geht los. Es gibt Regeln, an die man sich zu halten hat, damit wir nicht in die Natur eingreifen. Daher ist es streng verboten Lichter, Taschenlampen oder Handys mit Blitz am gesamten Strand zu benutzen. Leider gab es in unserer Gruppe beratungsresistente Gäste, die sich natürlich nicht daran halten wollten für ein tolles Foto. Der Guide wies die Personen mehrmals an,dies zu unterlassen, da die Schildkröte sonst merke das jemand in der Nähe ist. Hören können die Tiere nicht gut, daher darf gesprochen werden. Also bitte beim Besuch Rücksicht auf die Tierwelt nehmen! Ansonsten ist es wirklich ein beeindruckendes Erlebnis und sehr faszinierend. Der Guide war bemüht die Fragen zu beantworten, leider sprach er schlecht Englisch, sodass man nur Bruchstücke verstehen konnte. Er zeigte bei Interesse Videos, wie die kleinen Schildkröten schlüpfen. Jedes Tier wird gemarkert und es wird festgehalten welche Schildkröte wann zur Eiablage kommt. Die Gruppe wurde in 2 kleinere Gruppen geteilt und es gab genügend Zeit für jeden zu schauen, wie die Ping Pong großen Eier ins Nest fallen. Im Großen und Ganzen ein tolles ca. 2 stündiges Erlebnis, welches mit Glück verbunden ist das Spektakel zu beobachten. Start war gegen 20 Uhr. Um 20:30 Uhr kam der Anruf. Wir sahen eine ca. 1*1 m große, 40 Jahre alte Green Turtle die zum ersten Mal dort war. Die Guides machen es mit Leidenschaft und das ist das Wichtigste. Kosten: 1000 Rupien pro Person, falls ein Anruf kommt.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Dezember 2019
Hilfreich
Senden
Caro hat im Dez. 2019 eine Bewertung geschrieben.
Frankfurt am Main, Deutschland12 Beiträge3 "Hilfreich"-Wertungen
Das Projekt ist wirklich eine tolle Sache! Sobald am Strand eine Schildkröte aus dem Wasser kommt, rufen die freiwilligen Helfer den Guide an, und es kann los gehen. Man läuft ca. 1km am Strand entlang bis man das Schildkröten Nest erreicht. Die Gruppe muss warten, bis die Schildkröte angefangen, hat ihre Eier abzulegen. Denn dann verfällt sie in eine Art Starre und wird durch die Touristen nicht mehr gestört. Man wird in kleinen Gruppen von 10 Personen zum Nest geführt und darf beobachten, wie sie ihre Eier legt. Dazu wird rotes Licht verwendet, da die Schildkröten das nicht sehen können, auch hören können sie nicht. Wenn alle Eier gelegt sind, fängt sie an das Nest mit Sand zuzuschütten. Anschließend schleppt sie sich zurück zum Wasser. Ein wahnsinns Erlebnis das sehr zu empfehlen ist. Die Helfer sind super verantwortungsvoll und tun alles dafür, dass die Schildkröten nicht gestört werden!!! Deshalb kann ich diese Tour auch uneingeschränkt empfehlen.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Dezember 2019
Hilfreich
Senden
Barbara M hat im Okt. 2019 eine Bewertung geschrieben.
3 Beiträge
Nein, natürlich kommen die Wildtiere Karett-, Suppen- und Oliv-Bastardschildkröte nicht auf Knopfdruck aus dem Meer gehüpft um vor -sich oft auffällig benehmenden- Touristen ihre Eier abzulegen. Man muß den Strand ablaufen, manchmal kurz, manchmal lang und manchmal sieht man gar keine. So ist das mit der Natur. Nach dem Nestgraben und den 20min Eiablage verbringt die Mutter u.U. noch eine weitere Stunde damit, das Nest mit Sand zu bedecken und zu tarnen bevor sie ins Meer zurück kriecht. Wenn den Besuchern bereits die Wartezeit bis zum Erscheien zu lang war, warten die guides diese Zeit nicht mehr ab. Wenn man sie aber nett bittet ob man still bis zum Ende dabei sitzen könne und keine LED-Taschenlampe dabei hat, dann gewähren sie einem diesen Wunsch. Der Strand ist menschenleer, der Sternenhimmel nicht von Lichtverschmutzung beeinträchtigt und wenn man aktiv fragt kann man (am Anfang und am Ende der Tour) einiges an Information aus den guides herausquetschen. Über die Menge der Touristen kann ich nichts sagen, ich war nicht zur Hauptsaison dort und daher teilweise alleine (mehr als 12 Leute hätte ich allerdings auch nicht lustig gefunden. V.a. auch wegen der Tiere) Und ja, ich war mehrmals, bei 5€ ist das zu verkraften.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Mai 2019
Hilfreich
Senden
Zurück