Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Speichern
Teilen
Highlights aus Bewertungen
Leben während der Hungersnot

Die Gebäude zeigen das Leben während der Hungersnot Mitte 19. Jahrhundert. Die Informationen dazu ... mehr lesen

Bewertet am 16. Juni 2018
dune1899
,
Schweiz
Landleben während der Hungersnot

Zum Preis von drei Euro vermitteln die Famine Cottages einen Eindruck vom Leben der Landbevölkerung ... mehr lesen

Bewertet am 2. Mai 2018
christ18483
,
Koblenz, Deutschland
über Mobile-Apps
Alle 324 Bewertungen lesen
118
Alle Fotos (118)
Vollbild
Zertifikat für Exzellenz
Übersicht – das sagen Reisende
  • Ausgezeichnet37 %
  • Sehr gut42 %
  • Befriedigend 16 %
  • Mangelhaft4 %
  • Ungenügend1 %
Beschreibung
Kontakt
Slea Head, Dingle, Irland
Webseite
+353 87 762 2617
übersetzt von Google
Beliebte Touren und Aktivitäten in und in der Umgebung von Dingle
ab 69,50 $
Weitere Infos
Dingle Dolphin-Bootstour
469 Bewertungen
ab 18,50 $
Weitere Infos
Bewertungen (324)
Bewertungen filtern
210 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
81
79
40
9
1
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheDeutsch
Weitere Sprachen
81
79
40
9
1
Das sagen Reisende:
FilternDeutsch
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 10 von 210 Bewertungen
Bewertet 16. Juni 2018

Die Gebäude zeigen das Leben während der Hungersnot Mitte 19. Jahrhundert. Die Informationen dazu sind sehr umfangreich, eher schon zu ausführlich. Die Gebäude selber sind lieblos hergerichtet. Man merkt der Anlage an, dass sie von Privaten betrieben wird und nicht unter staatlicher Aufsicht steht. Der...Mehr

Danke, dune1899!
Bewertet 2. Mai 2018 über Mobile-Apps

Zum Preis von drei Euro vermitteln die Famine Cottages einen Eindruck vom Leben der Landbevölkerung während der Hungersnot in Irland. In den drei Gebäuden befinden sich verschiedene Infotafeln. Auf dem Gelände befindet sich daneben auch ein Grabhügel den ich jedoch witterungsbedingt nicht besichtigt habe. Bei...Mehr

Danke, christ18483!
Bewertet 18. September 2017

Kleine Anlage aus der Zeit einer der vielen Hungesnöte, nicht viel zu sehen, aber Anreiz, über die Erfolge der irischen Gegenwart nicht die dunklen Seiten der Vergangenheit zu vergessen.

Danke, muitasviagens!
Bewertet 19. Mai 2017

abseits gelegen, beeindruckender Einblick in Irlands traurigste Zeit. Die Häuser liebevoll zum Museum hergerichtet. Auch zum Wasser hinunter gehen, es lohnt sich!

Danke, AvenidaArgentina!
Bewertet 19. Oktober 2016

Es passte wohl genau zur Gegebenheit, dass alles grau und regnerisch an unserem Besuchstag war. Die kleine Anlage reflektiert ein Abbild aus einer düsteren Zeit der irischen Geschichte, als die Kartoffelfäule für mehrere Jahre grassierte und zeitgleich die englischen Landlords alles Verwertbare für sich einforderten...Mehr

Danke, Frank T!
Bewertet 14. Juli 2016 über Mobile-Apps

Die Hütten allein wären keinen Ausflug wert. Dafür ist zu wenig zu sehen. Vermutlich spiegelt das aber die Zeit richtig wieder. Schön ist aber auch, dass es auf dem Gelände Weiden mit vielen Haustieren gibt. Futter für die Tiere bekamen die Kinder gratis und so...Mehr

1  Danke, anjastfi!
Bewertet 22. Juni 2016

Hatten uns das Museum grösser vorgestellt. Dennoch sehr schön. Mehrere Gebäude mit altertümlichen Geräten. Lamas auf der Wiese davor. Zwei prähistorische Grabsteine auf dem angrenzenden Feldstück, sowie ein unbezahlbarer Blick auf das Dunbeg Stone Fort auf der Klippe.,

Danke, Seanait!
Bewertet 25. Januar 2016

Schafe hüten heute und das Leben einer längst vergangenen Zeit. Wirklich sehenswert und man bekommt einen Eindruck wie hart das Leben um 1840 war.

Danke, trivial2016!
Bewertet 12. Oktober 2015

Sehr interessant....schöne Aussicht....erzählt aus der Zeit der Hungersnot in Irland.....mit Orginal? Möbeln etc.....

Danke, Ireland1_10!
Bewertet 6. Mai 2015

Irland litt vor knapp 200 Jahren sehr stark unter der Hungersnot, die aufgrund der Kartoffelfäulnis ausgelöst wurde. Diese Cottages geben einen guten Eindruck, wie die Bevölkerung zu leben hatte während der grossen Hungersnot, die über einer Million Iren das Leben kostete. Davor gehörte die irische...Mehr

Danke, UETLIBERG123454321!
Mehr Bewertungen anzeigen
Fragen & Antworten
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern des Irish Famine Cottages.
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Senden
Veröffentlichungsrichtlinien