Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Treffen Sie Ihre Auswahl und buchen Sie eine Tour!
Empfohlen
Unsere beliebtesten Touren und Aktivitäten
Erlebnisse in der Umgebung
Weitere Erlebnisse in Ao Luek
Koh Hong Island Tour mit dem Schnellboot von Krabi
84,75 $ pro Erwachsenem
Vollbild
Standort
Kontakt
Than Bok Khorani National Park, Ao Luek Thailand
Erkunden Sie die Umgebung
Half-Day Sea Cave Kajak Abenteuer in Bor Thor in Krabi
Geländewagen- und Off-Road-Touren

Half-Day Sea Cave Kajak Abenteuer in Bor Thor in Krabi

6 Bewertungen
google
Nehmen Sie die herrliche Landschaft des Mangrovenwaldes in Bor Thor Krabi wahr und paddeln Sie zur Tham Lod Tai Höhle, einem wunderschönen Felsentunnel unter dem Kalksteinberg, wo viele wunderschöne Stalaktiten und Stalagmiten den Eingang bewachen.
34,77 $ pro Erwachsenem
78Bewertungen1Frage & Antwort
Bewertungen von Reisenden
  • 46
  • 18
  • 9
  • 5
  • 0
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Mehr
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
Marco K hat im Apr. 2017 eine Bewertung geschrieben.
26 Beiträge9 "Hilfreich"-Wertungen
Ging schon los bei der Ankunft. Der Hauptstrand ist bereits zu klein für die ganzen Boote. Deshalb liegt ein langer schwimmender Steg im Wasser, an dessen Ende man vom Boot wie an einer Haltestelle auf die Insel gelassen wird. Dort ist auch an einem kleinen Schalter direkt die Nationalpark Gebühr (300 Baht p.P.) fällig. Dieser Strandabschnitt ist komplett den Booten vorbehalten, schwimmen ist nicht möglich. Alle Touristen tummeln sich also am benachbarten kleineren Strandabschnitt, der durch einen Felsen im Wasser abgegrenzt ist. Wir waren froh uns dafür entschieden zu haben mehrere Inseln zu besichtigen und nicht unsere gesamten 6 Stunden, während denen wir das Boot hatten, auf Ko Hong zu verbringen. Die Natur an sich ist toll, aber für die Region Krabi nichts besonderes (was wir aufgrund des Hypes erwartet haben!). Es gibt nur diesen einen Strand, der auch ungeachtet aller Menschen dort schön, aber definitiv nicht außergewöhnlich oder gar beeindruckend ist. Sonst nichts (mal abgesehen von dem kleinen Restaurant). Kein Aussichtspunkt, keine öffentlichen Wege durch die Inse, die man erkunden kann (Staff only). Das Baden war auch keine Offenbarung. Wasser etwas trüb, nicht so glasklar wie auf anderen Inseln, und bis auf ein paar Meter alles voll mit großen Steinen und den Resten des Korallenfriedhofs. Von den Menschen (oft in Gruppen organisiert, mit Schwimmwesten und Kameras) ganz zu schweigen. Man konnte sich im Wasser kaum frei bewegen, und das wohlgemerkt nicht mal in der Hauptsaison. Und warum über 50% der Leute Schwimmwesten anhaben, an einem Strand bei dem man an der begehbaren Grenze (Steine) maximal bis zur Brust im Wasser steht, ist mir auch ein Rätsel. Die Insel sollte jedenfalls der krönende Abschluss unseres Urlaubs werden aber war am Ende nicht mehr als das Symbol des vollkommen verrückten und sensationsgeilen Massentourismus in Krabi. Poda und La Ding Island haben uns besser gefallen. Ko Phi Phi ist zwar auch total überlaufen, aber viel eindrucksvoller als Ko Hong und deshalb eher einen Besuch wert.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: April 2017
1 "Hilfreich"-Wertung
Hilfreich
Senden
Daggi_travels hat im Jan. 2017 eine Bewertung geschrieben.
Västerås, Schweden34 Beiträge7 "Hilfreich"-Wertungen
Tja, schon eine schöne Insel. Weißer Sand, türkises Wasser und tolle Felsen. Leider war an dem Tag, als ich da war, der Strand total übervölkert. Überall Boote und Menschen. Der Eintritt ist 300 Bath und das ist das definitiv nicht wert wenn soviel Menschen vor Ort sind.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Januar 2017
Hilfreich
Senden
ulli663 hat im Juli 2016 eine Bewertung geschrieben.
Frankfurt am Main, Deutschland55 Beiträge11 "Hilfreich"-Wertungen
Ich bin zwiespältiger Meinung: Es ist eine paradiesische Insel wofür man die Andamanensee einfach lieben muss. ABER: Zum einen die Horden an Touristen, die über die Insel ausgeschüttet werden (aber dazu zähle ich schließlich auch) . Zum anderen der ganze Müll. Wir hatten ein privates Longtail Boot gechartert und sind zunächst an eine kleine Bucht mit Sandstrand gefahren. Auf den letzten 5-6 Metern die man bis auf den Boden schauen konnte, sah es aus wie auf einer Müllkippe. Am Strand musste man aufpassen, dass man nicht in eine Styroporverpackung getreten hat oder sich in einer Plastiktüte verheddert... An dem Hauptstrand/der Hauptbucht, für die dann auch die 200 Baht (oder waren es 300?) zahlen muss, war es bedeutend sauberer aber dafür wimmelte es von Touristen, zumeist Asiaten. Den Trip gemacht zu haben um es selber beurteilen zu können bereue ich nicht. Nochmal würde ich einen solchen Ausflug nicht machen...
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Juli 2016
Hilfreich
Senden
Honeymonn hat im Nov. 2014 eine Bewertung geschrieben.
Weil der Stadt16 Beiträge9 "Hilfreich"-Wertungen
Wenn man nach Koh Hong möchte hat man die Wahl zwischen einem privaten Longtailboat und den angeboten der Inselhopper. Da wir nur nach Koh Hong wollten um ein wenig an dem wirklich schönen Strand zu liegen und nicht von einer Insel zu anderen getrieben werden wollten, haben wir uns für das private Longtailboat entschieden. Nach ein bisschen verhandeln haben wir das Boot inkl. Fahrer für 1800 Bath bekommen. Um 9 . 00 Uhr morgends ging es dann los und nach ca 25 min waren wir dann schon da. Ein wirklich wunder schöner Strand in einer kleinen Bucht, weicher weisser Sand bis auf uns noch ca. 10 andere Menschen die ebenfalls ein privates Boot gechartert hatten, einfach herrlich paradiesisch! ! Wir sind dann bis ans ende des Strandes gelaufen und waren dann völlig allein- vorerst. ..... denn ab ca. 10:30uhr ging es dann los. Ein Ausflugsboot nach dem anderen legte an dem kleinen Steg an und aus war es mit der Ruhe. Es waren eben diese Inselhopper die ca eine halbe Stunde hier anhielten alle mann runter vom Boot rüber zum Stand, Schnorchel ausgepackt ( bei den Japanern und Chinesen nicht zu vergessen die Schwimmweste und den Ganzkoerperbadeanzug ) rein ins Wasser zuruck zum Strand alle noch fürs Fotoalbum posieren und wieder zurück aufs Boot und ab zur nächsten Insel. ... Als dieser Strom dann nicht enden wollte da immer mehr Boote den kleinen Strand anfuhren, haben wir uns um ca 12:30 Uhr dazu entschieden unseren Fahrer zu bitten uns in die ebenfalls auf der Insel liegenden Lagune zu fahren und das war eine wirklich sehr gute Entscheidung!!! denn da waren wir wie anfangs am Strand fasst allein. Ausser unserem noch ein Boot. Wir waren dann in der Lagune vom Boot aus schwimmen denn hier hat es keinen Strand was aber überhaupt nicht stört! Denn deswegen ist man hier allein und hat seine Ruhe. Ab und zu kommt so ein Inselhopperboot, fährt einmal durch die Lagune und ist schon wieder weg. .. so langsam setzte dann die Ebbe ein und es entstand ein kleiner Strand (ca 3 Meter breit) in der Lagune. Herrlich! !!! Fazit: die Insel ist wirklich wunderschön und ein Besuch wert, aber man sollte sich bewusst sein, das der Strand völlig überlaufen ist und man alles andere als seine Ruhe hat. Zum schnorcheln lohnt es dich definitiv nicht hinzufahren, da durch die massen an Menschen das Wasser so trübe ist das man stellenweise nicht mal den Boden sieht obwohl das wasser gerade mal hüfttief ist. Als Inselhopper wie Schlachtvieh mit einer halben Std Aufenthalt ausgespuckt zu werden, das ist das Geld unserer Meinung nach nicht wert. Dann lieber etwas mehr Geld ausgeben, ein privates Boot chartern, früh losfahren, ab ca12uhr dann in die Lagune und due Natur geniesen...
Mehr lesen
Hilfreich
Senden
Diese Bewertungen wurden maschinell aus dem Englischen übersetzt. Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Tynee S hat im Juli 2017 eine Bewertung geschrieben.
Sydney, Australien114 Beiträge25 "Hilfreich"-Wertungen
Ich liebe dieses Hotel und halten dort jedes Jahr fliegen. Nicht zu packen Sie wie andere Inseln, aber sehr schön - kristallklares Wasser und weißer Sand. Wir mieteten uns unsere eigenen Thai langen Schwanz Bootsfahrt kostet uns 2000 THB ein Tag da es nicht zu weit von Ao Nang
Mehr lesen
Erlebnisdatum: März 2017
Language Weaver
2 "Hilfreich"-Wertungen
Hilfreich
Senden
Zurück