Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Kunstmuseum Basel

St. Alban-Graben 16, Basel 4051, Schweiz
+41 61 206 62 62
Webseite
Speichern
Highlights aus Bewertungen
Lohnenswert

Wir hatten nicht allzu viel Zeit, haben aber im Altbau die oberste Etage und die Prado Ausstellung ... mehr lesen

Bewertet am vor 2 Wochen
hofmfl
,
Zürich
über Mobile-Apps
Madrid auf Besuch in Basel

Die Ausstellung Hola Prado ist gut gemacht, informative Beschreibungen jeweils in den einzelnen ... mehr lesen

Bewertet am vor 4 Wochen
peterhunziker
,
wallisellen schweiz
Alle 747 Bewertungen lesen
Karte
Satellit
Ihre Kartenakualisierung wurde angehalten. Zoomen Sie heran, um aktualisierte Informationen anzuzeigen.
Zoom zurücksetzen
Karte wird aktualisiert …
Übersicht
Mehr
Das Kunstmuseum Basel beherbergt eine der grössten und ersten öffentlichen Kunstsammlungen Europas. Die weltberühmte Sammlung mit ihrer einzigartigen Geschichte umfasst Werke vom frühen 15. Jahrhundert bis in die unmittelbare Gegenwart. Das Kunstmuseum Basel beherbergt die Sammlungen der Galerie und des Kupferstichkabinetts. Die Schwerpunkte sind Malerei und Zeichnung oberrheinischer Künstler von 1400 bis 1600 sowie die Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts. Das Kunstmuseum Basel besitzt die grösste Sammlung der Welt von Arbeiten der Holbein-Familie. Die Renaissance ist ausserdem mit bedeutenden Werken von Konrad Witz, Martin Schongauer, Lucas Cranach d.Ä., Matthias Grünewald und anderen vertreten. Diese älteren Teile der Sammlung stammen zum grösseren Teil aus dem Kabinett des Basler Sammlers Basilius Amerbach. 1661 wurde es von der Stadt gekauft und als weltweit erstes bürgerliches Museum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Einen Glanzpunkt im 19. Jahrhundert stellen die Gemälde des Baslers Arnold Böcklin dar. Bei der Kunst des 20. Jahrhunderts liegen die Hauptgewichte auf dem Kubismus (Picasso, Braque, Léger), dem deutschen Expressionismus, dem Abstrakten Expressionismus und amerikanischer Kunst seit 1950. Zeitgenössische Kunst ist im Museum für Gegenwartskunst ausgestellt.
  • Ausgezeichnet66 %
  • Sehr gut27 %
  • Befriedigend 5 %
  • Mangelhaft1 %
  • Ungenügend1 %
vor 2 Wochen
“Lohnenswert”
vor 4 Wochen
“Madrid auf Besuch in Basel”
Jetzt geschlossen
Rund um die Uhr
Öffnungszeiten heute: 10:00 - 18:00
ORT
St. Alban-Graben 16, Basel 4051, Schweiz
Vorstädte
KONTAKT
Webseite
+41 61 206 62 62

Ähnliche Aktivitäten in Basel

Bewertung schreiben
Bewertungen (747)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

1 - 10 von 747 Bewertungen

Bewertet am vor 2 Wochen über Mobile-Apps

Wir hatten nicht allzu viel Zeit, haben aber im Altbau die oberste Etage und die Prado Ausstellung im Neubau besucht und waren begeistert. Auch der Audio Guide lohnt sich.

Danke, hofmfl!
Bewertet am vor 4 Wochen

Die Ausstellung Hola Prado ist gut gemacht, informative Beschreibungen jeweils in den einzelnen Sälen der Ausstellung. Die Kombinationen zwischen Madrid und Basel sind interessant, z.T. Gegensätze, zum Teil ergänzen sich die Bilder zu einem Gesamtbild. Auch die Stiche von Goya sind eine gute Ergänzung

Danke, peterhunziker!
Bewertet am 19. Mai 2017

Ein Muss für Kunstliebhaber. Das Museum ist einfach zu erreichen ab Bahnhof SBB, oder Bad Bahnhof z.B. mit der Tramlinie 2. Haltestelle Kunstmuseum. Freundliche Dame an der Kasse, die Fragen sehr kompetent beantwortet hat. Schöner Eingangsbereich. Grössere Gegenstände, Taschen o.ä. müssen in Schliessfachern zurückgelassen werden...Mehr

Danke, Camberlee!
Bewertet am 17. Mai 2017

Wunderschöne grosszügige und imposante Architektur im Neubau, die teilweise in eine konkurrierende Wechselwirkung mit der ausgestellten Kunst tritt. Sehr attraktive Ausstellungsthemen und Objekte, die immer wieder einen Besuch wert sind.

Danke, Michael Urs B!
Bewertet am 22. April 2017

Bis zum 20. August 2017 ist im Neubau des Kunstmuseums Basel am St. Albangraben (Tram 2: Kunstmuseum) eine faszinierende Gegenüberstellung von Werken aus dem Prado und aus Basel zu sehen. In einem Videofilm kommentiert ein Kurator die Ausstellung. Dennoch empfehle ich eine Führung wenn man...Mehr

Danke, Monika S!
Bewertet am 18. April 2017

Die Ausstellungen sind wertvoll und sehr sehenswert. Der Neubau regt zu Diskussionen an. Die Sammlung ist wie immer wieder beeindruckend.

Danke, Regula R!
Bewertet am 17. April 2017

in einem begeisternden Haus. Eigentlich ja zwei Häusern, verbunden durch eine Unterführung unter der Strasse. Die Gegenüberstellung von Kunstwerken des Prado und des Kunstmuseums, begleitet durch den exzellenten Audioguide, gehört zu den besten Muserumserlebnissen, die ich den vielen Jahren hatte. Entspannend und spannend zugleich!!!

Danke, JHBl!
Bewertet am 11. April 2017

Ein Ort in Basel, der für jeden Kunstliebhaber ein Muss ist, neben dem Besuch in der Kunsthalle und am Tinguely Brunnen eine Rast einschiebt.

Danke, zugch!
Bewertet am 23. März 2017

Ich bin hier fast jeden Mittag und ich kann die Ausstellung nur empfehlen. Ein Besuch ist auch spontan immer sehr viel Wert und man kann sich unglaublich inspirieren lassen.

Danke, 353Berliner!
Bewertet am 11. März 2017 über Mobile-Apps

Ich hatte nur die Zeit und die Kapazität ein 1/4 der ganzen Museums Anlage zu sehen . Die Vielzahl und die Grösse der Exponate wie Gebäude sind beeindruckend. Audiosystem steht zur Verfügung. Unbedingt nutzen. Ein Besuch wert.

Danke, turimutter!
In der Umgebung
Restaurants in Ihrer Nähe
Flanagan's Irish Pub
80 Hotelbewertungen
0,15 km Entfernung
Restaurant Rubino
147 Hotelbewertungen
0,14 km Entfernung
Nomad Eatery & Bar
107 Hotelbewertungen
0,19 km Entfernung
Zum Isaak
135 Hotelbewertungen
0,32 km Entfernung
Sehenswürdigkeiten in Ihrer Nähe
Rheinfähre
827 Hotelbewertungen
0,35 km Entfernung
Basler Münster
1.306 Hotelbewertungen
0,29 km Entfernung
Tinguely-Brunnen
509 Hotelbewertungen
0,31 km Entfernung
Fragen & Antworten
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern des Kunstmuseum Basel.
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Veröffentlichungsrichtlinien
Senden