Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Senden
Highlights aus Bewertungen
Gut erhaltenes Stadttor am geburthaus Christopher Columbus'

An der Porta Soprana kommt man zwangsläufig vorbei, wenn man das nachgebaute Geburtshaus ... mehr lesen

Bewertet am 31. März 2011
netfuture
,
Elsdorf
Ist halt ein Stadttor.

Ein Tor, zwei Türme - nichts besonderes. Da es aber zentral gelegen ist kann man ruhig mal ... mehr lesen

Bewertet am 1. April 2018
C3598TLdanielk
über Mobile-Apps
Alle 421 Bewertungen lesen
294
Alle Fotos (294)
Vollbild
Zertifikat für Exzellenz
Übersicht – das sagen Reisende
  • Ausgezeichnet38 %
  • Sehr gut43 %
  • Befriedigend 17 %
  • Mangelhaft1 %
  • Ungenügend1 %
Beschreibung
Wetter vor Ort
Präsentiert von Weather Underground
13°
Nov
10°
Dez
10°
Jän
Kontakt
Ravecca47n, Genua, Italien
Webseite
+39 010 251 6714
Anrufen
übersetzt von Google
Beliebte Touren und Aktivitäten in und in der Umgebung von Genua
ab 38,30 $
Weitere Infos
ab 185,90 $
Weitere Infos
ab 15,10 $
Weitere Infos
ab 30,20 $
Weitere Infos
Bewertungen (421)
Bewertungen filtern
30 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
7
12
10
1
0
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheDeutsch
Weitere Sprachen
7
12
10
1
0
Das sagen Reisende:
FilternDeutsch
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 10 von 30 Bewertungen
Bewertet am 1. April 2018 über Mobile-Apps

Ein Tor, zwei Türme - nichts besonderes. Da es aber zentral gelegen ist kann man ruhig mal vorbeigeschaut haben!

Danke, C3598TLdanielk!
Bewertet am 20. August 2016 über Mobile-Apps

Viel ist ja nicht mehr erhalten von der ehemaligen Stadtmauer. Die mag zwar einmal sehr imposant gewesen sein, doch davon ist nichts übrig. Wenn man hier vorbei kommt kann man ja kurz einmal inne halten, ein Photo schießen und dann wieder weiter Richtung historischer Altstadt....Mehr

Danke, VorarlbergerPaar!
Bewertet am 11. August 2016

Dieses Tor liegt am Ende einer Straße die direkt vom Hafen ausgeht. Die Türme haben eine imposante Größe und sind ein Relikt alter Stadtmauern

Danke, Cindy P!
Bewertet am 31. März 2011

An der Porta Soprana kommt man zwangsläufig vorbei, wenn man das nachgebaute Geburtshaus Christopher Columbus’ besucht. Beide Sehenswürdigkeiten befinden sich am östlichen Ende der Altstadt Genuas unweit der Piazza Dante. Als ehemaliges Stadttor markiert die Porta Soprana auch heute noch den Eingang in die Altstadt...Mehr

Danke, netfuture!
Diese Bewertungen wurden maschinell aus dem Englischen übersetzt. Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 8. Oktober 2018

Diese Türme befinden sich in der Nähe einer der Haltestellen des Hop-On-Hop-Off-Busses. Sie liegen neben der vermeintlichen Heimat von Christoph Kolumbus und sind ein Tor zu den engen Straßen und Gassen des alten Genua.

Bewertet am 9. Juli 2018

Porta Soprana war der Eingang zur Stadt für jeden, der von Osten nach Genua kam. Er beherrschte den Hügel von S. Andrea, der seinen Namen von dem im 19. Jahrhundert abgerissenen Kloster erhielt, um die Via Dante und das Gebäude, in dem sich heute die...Bank von Italien befindet, zu schaffen. Die hohen Türme, die den Zugang zur Porta Soprana bilden, tragen immer noch die zwei Grabsteine ​​in lateinischer Sprache, die an das architektonische Unternehmen erinnern.Mehr

Bewertet am 12. Mai 2018 über Mobile-Apps

dieser genuesisch bauen diese Wände in 1155 weil sie Angst hatten den Angriff von Barbarossa. Das Porta Soprana war der Haupteingang auf der östlichen Seite. Es ist ein schöner Ort für ein paar Minuten. Direkt neben dem Hotel finden Sie das Haus von Christopher Columbus.

Bewertet am 2. Oktober 2017 über Mobile-Apps

Diese Türme sind neben dem Columbus House und weitgehend noch interessanter. Ein riesiges Stück Geschichte direkt vor Ihren Augen. Wie man durch war ich bestürzt über wie viel Aufwand ging in seiner Konstruktion ausgehalten haben und wie sie die Tests der Zeit. Einfach grandios

Bewertet am 23. Juli 2017

Dies ist eines der ursprünglichen 5 Toren der Stadt und befindet sich auf dem höchsten Punkt der Straße hinauf führt. Es ist ziemlich voll, da neben es ist Christophe Columbus's House und eine romanische Kloster. Auf der linken Seite Tower a a White Marble Tablette...mit einem Lateinischen Inschrift auf es - was sagt "nur wer trägt er traut sich Frieden wird die Schwelle von Thesen Gates " - oder so sagte ich bin! Es ist eine Reise wert!Mehr

Bewertet am 28. Juni 2017

Es ist erstaunlich, die Via di Porta Soprana zu den imposanten Zwillingstürmen aus dem 12. Jh. Hinaufzuwandern, die ursprünglich Teil der Stadtmauern von Genua waren. Die Gegend um die Türme hat mehrere ausgezeichnete Cafés und Souvenirläden, und Sie können weiter die Via Di Colle hinaufgehen,...die einen Panoramablick auf die alte Steinbrücke und den Hafen von Genua bietet. Also, verpassen Sie nicht diese Twin Towers auf Ihrer Tour of Medieval Genua! Empfohlen!Mehr

Mehr Bewertungen anzeigen
In der Umgebung
Hotels in Ihrer NäheAlle 92 Hotels in der Umgebung anzeigen
Hotel Colombo
177 Bewertungen
0,12 km Entfernung
Hotel Bristol Palace
1.990 Bewertungen
0,31 km Entfernung
Locanda di Palazzo Cicala
381 Bewertungen
0,44 km Entfernung
Barone
36 Bewertungen
0,48 km Entfernung
Restaurants in Ihrer NäheAlle 2.259 Restaurants in der Umgebung anzeigen
Antica Osteria Ravecca
612 Bewertungen
0,04 km Entfernung
Rossocarne
533 Bewertungen
0,05 km Entfernung
E Prie Rosse
907 Bewertungen
0,01 km Entfernung
zupp
343 Bewertungen
0,02 km Entfernung
Sehenswürdigkeiten in Ihrer NäheAlle 557 Sehenswürdigkeiten in der Umgebung anzeigen
Chiesa del Gesu e dei Santi Ambrogio e Andrea
405 Bewertungen
0,22 km Entfernung
Chiesa Di San Donato
178 Bewertungen
0,2 km Entfernung
Casa di Cristoforo Colombo
13 Bewertungen
0,15 km Entfernung
Fragen & Antworten
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern des Torri di Porta Soprana.
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Senden
Veröffentlichungsrichtlinien