Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Museo Nazionale Ferroviario di Pietrarsa

919 Bewertungen
Leider sind an den von Ihnen gewählten Daten keine Touren oder Aktivitäten verfügbar. Bitte geben Sie ein anderes Datum ein.

Museo Nazionale Ferroviario di Pietrarsa

919 Bewertungen
Leider sind an den von Ihnen gewählten Daten keine Touren oder Aktivitäten verfügbar. Bitte geben Sie ein anderes Datum ein.
Google
Empfohlene Erlebnisse in oder bei Neapel
ab 177,47 $
Weitere Infos
ab 76,75 $
Weitere Infos
ab 41,41 $
Weitere Infos
ab 90,82 $
Weitere Infos
Vollbild
Standort
Kontakt
Traversa Pietrarsa, 80055, Neapel Italien
Erkunden Sie die Umgebung
Ruinen von Pompeji – Tagestour ab Rom
Tagesausflüge

Ruinen von Pompeji – Tagestour ab Rom

100 Bewertungen
Verbringen Sie einen unvergesslichen Tag mit einem herrlichen Panoramablick auf Neapel. Besuchen Sie die unglaubliche archäologische Ausgrabungsstätte Pompeji. Nutzen Sie die Gelegenheit, um eine der wichtigsten Ausgrabungsstätten der Welt zu sehen: Pompeji. Verbringen Sie einen Tag umgeben von Natur und Kultur. Genießen Sie einen Panorama-Blick auf Neapel und erreichen Sie die bewegenden Ruinen von Pompeji, reisen Sie zurück in der Zeit zu jenem verhängnisvollen Tag im Jahre 79 n. Chr., als der benachbarte Vesuv ausbrach und die wohlhabende römische Stadt unter seiner tödlichen vulkanischen Asche begrub. Nehmen Sie das Mittagessen in einem typischen italienischen Restaurant ein.
148,60 $ pro Erwachsenem
919Bewertungen15Fragen & Antworten
Bewertungen von Reisenden
  • 687
  • 180
  • 33
  • 8
  • 11
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Mehr
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
Thomas K hat im Dez. 2018 eine Bewertung geschrieben.
Allensbach, Deutschland183 Beiträge54 "Hilfreich"-Wertungen
Ich habe die Veröffentlichungen zu diesem neu gestalteten Museum gesehen und wollte genau dieses sehen, obwohl ich schon in Neapel war, habe ich mich erneut auf den Weg "über die Alpen" gemacht um dieses Museum zu besuchen. In meinem Leben habe ich sehr viele Eisenbahnmuseen besucht, für mich ist es eines der Besten und schönsten Museen in Europa. Die grosse "Dampflokhalle" begeistert schon beim Betreten, es ist faszinierend anzusehen wie die Maschinen in Szene gesetzt wurden. Die Maschinen sind wie aus dem Ei gepellt, vermutlich mit Klarlack überzogen und verleihen der eindrücklichen Halle etwas einzigartiges. Auch die 2. Halle mit den Breda-Triebwagen sowie dem Salonwagen sind eindrücklich anzuschauen. Die Diesellokhalle kann hier jedoch nicht mithalten. Ganz toll fand ich, dass die Fahrzeuge nicht mit Schautafeln etc. "verunstaltet" sind, sondern wenn überhaupt an den Wänden einzelne Informationen angebracht sind. Hier hat man sich alleinig auf die Ausstrahlung der Fahrzeuge verlassen. Die gesamte Anlage besticht durch Ihre Sauberkeit und das wirklich faszinierende Konzept dieses Museums. Zahlreiche Veranstaltungen werden über das Jahr hinweg angeboten, was dem Museum auch weitere Attraktivität verleiht. Die Anreise ist wie von verschiedenen Bewertungen schon zu entnehmen relativ einfach, monatlich mit dem historischen Sonderzug ab Napoli Centrale, bzw. mit den Zügen des Regelverkehrs, dies wird aber in der sehr ansprechenden Homepage auch bestens beschrieben. Abgerundet wird der Besuch des Museums durch sein sehr freundliches und hilfsbereites Personal.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Dezember 2018
Hilfreich
Senden
DieLehrerin hat im Nov. 2018 eine Bewertung geschrieben.
Wien, Österreich55 Beiträge12 "Hilfreich"-Wertungen
Unglaublich, was das für ein beeindruckendes Museum ist, so schöne Parkanlage, dass innerhalb von 3 Stunden gleich 2 Hochzeitsgruppen zum Photoshooting kamen, viele perfekt und liebevoll restaurierte Dampfloks. Und diese riesige Anlage direkt am stürmischen Meer, mit Blick auf den Golf von Neapel und direkt bis Neapel!
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Oktober 2018
1 "Hilfreich"-Wertung
Hilfreich
Senden
Faber689 hat im Sep. 2018 eine Bewertung geschrieben.
Basel, Schweiz6.052 Beiträge634 "Hilfreich"-Wertungen
Neapel ist eine besondere Stadt - in diesem Sinne ist dieses Museum nicht Neapel ... Das offizielle Museum der italienischen Bahn FS ist schlichtweg perfekt - nichts bröckelt, alles ist pieksauber und die Ausstellungsstücke sind in perfektem Zustand. Jeden zweiten Sonntag fährt ab Napoli Centrale ein historischer Zug ohne Halt ins Museum. Für 24 € löst man ein Pauschalticket und kann gleich ins Museum. Wir waren ein wenig knapp am Bahnhof und konnten dem Automaten dieses spezielle Ticket in der Hitze des Gefechts nicht entlocken. Was tun? Zum Capotreno. Der winkt uns in den Zug und schickt seinen Assistenten der nach unserem Namen fragt. Dann telefoniert er und hebt den Daumen. Wir zahlen im Zug die Hinreise (12 €) und müssen im Museum unseren Namen sagen, worauf wir ohne weiteres eingelassen werden. Auf dem Rückweg bezahlen wir die Rückreise. Das war doch eine wirklich schöne unbürokratische Geste dieser Bähnler. Grazie Mille! Ja, damit es hier auch gesagt ist: ein tolles Museum in einer ehemaligen Lokfabrik direkt am Meer - absolut zu empfehlen!
Mehr lesen
Erlebnisdatum: September 2018
1 "Hilfreich"-Wertung
Hilfreich
Senden
wolfgang b hat im Mai 2017 eine Bewertung geschrieben.
Wien, Österreich732 Beiträge135 "Hilfreich"-Wertungen
Anreisen sollte man mit Taxi oder Vorrortezug. Denn GENAU vorm Eingang zum Museum hält der Zug (Von Neapel Hauptbahnhof- untere Ebene Richtung Süden nach Salermo bis Station Pietrarsa-St.Giorgio a Gremano- Vorsicht: nicht ale Züge halten dort). Kommt man aus der doch sehr vergammelten und dreckigen Hafenstadt, glaubt man hier in eine andere Welt versetzt zu sein. Empfangen wird man von einem Angestellten in historischer Uniform. Der Eintrittspreis ist ausgesprochen moderat. Einiges an italienischer Eisenbahnliteratur wird angeboten. Untergebracht in den ehemaligen Hallen der Eisenbahnwerkstätten der FS, wurde hier ein Museum aufgezogen, das von der Sauberkeit her alles Gleichwertige aus dem Feld sticht. Selten sieht man sonstwo durchgängig derart liebevoll und blitzsauber restaurierte Fahrzeuge. Alle bekannten Dampflokbaureihen sind in der größten Halle zu finden. Leider wurden einge Schlepptenderloks ihres Kohlewagens beraubt, weil für den Tender einfach kein Platz am Stellplatz vorhanden ist. Da findet man selbst so urige Loks wie eine Franco-Crosti-Lok. Außerdem sind in dieser Halle Ellok-Oldies ausgestellt. Selbst Drehstromloks sind darunter. Die nächste Halle widmet sich der E-Traktion und Triebwagen beider Traktionsarten (Strom-Verbrennungskraft) und einigen Reisezugwagen. Auch ein Salonwagen befindet sich darunter. In der Diesellok-Halle sind einige wenige Rangier- und Streckenloks ausgestellt. Einziger Minuspunkt ist das Büffet. Hier gibt es alleine Verkostigung aus Automaten!
Mehr lesen
Erlebnisdatum: April 2017
1 "Hilfreich"-Wertung
Hilfreich
Senden
Antwort von MuseoDiPietrarsa, Direttore im Museo Nazionale Ferroviario di Pietrarsa
Beantwortet: 13. Mai 2017
Lieber Besucher, Danke für das Kommen, das Museum und schätzen unsere Struktur zu besuchen. Das Museum enthält die Geschichte der Staatsbahnen, die Jungfernfahrt des ersten Schenkels Neapel-Portici Bahn von 1839 bis zu einigen der 60 Lokomotiven. Im Moment gibt es nur einen al die Maschinen, sondern in der Zukunft planen wir einen richtigen Essen Platz und Parkplatz zu bauen. Wir laden Sie uns auf unserer Website zu folgen oder Ihre Firma über die Initiativen Pietrarsa Museum informiert zu werden.
Mehr lesen
Thebachmannfamily hat im Apr. 2017 eine Bewertung geschrieben.
Bern, Schweiz103 Beiträge24 "Hilfreich"-Wertungen
Frisch renoviert, mit viel Platz und mit viel Liebe und Know-how ausgestattet. Tolle Ambiente, alle wichtigen Lokomotiveklassen und auch architektonisch sehr liebevoll gemacht. Und freundliches Personal. Ich könnte mich freu und ungezwungen bewegen. Ein Must See in Neapel!
Mehr lesen
Erlebnisdatum: April 2017
1 "Hilfreich"-Wertung
Hilfreich
Senden
Antwort von MuseoDiPietrarsa, Direttore im Museo Nazionale Ferroviario di Pietrarsa
Beantwortet: 25. Apr. 2017
Lieber Besucher, Vielen Dank für Ihre freundlichen Worte. Wir freuen uns angenehm sowohl beeindruckt zu sein die Schönheit des Ortes von der Sauberkeit und die Verwaltung des Museums. Die Architektur, die Sie erwähnt ist aus dem Jahr 1842, als die gesamte Struktur Heimat des Royal Bourbon Opificio von Ferdinand II von Bourbon war. Wir laden Sie uns über unsere Website zu folgen oder das Unternehmen auf den im Museum vorgeschlagenen Aktivitäten aktuell zu halten.
Mehr lesen
Zurück
Häufig gestellte Fragen zu Museo Nazionale Ferroviario di Pietrarsa