Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Erich Kästner Museum

23 Bewertungen
Leider sind an den von Ihnen gewählten Daten keine Touren oder Aktivitäten verfügbar. Bitte geben Sie ein anderes Datum ein.

Erich Kästner Museum

23 Bewertungen
Leider sind an den von Ihnen gewählten Daten keine Touren oder Aktivitäten verfügbar. Bitte geben Sie ein anderes Datum ein.
Google
Beliebte Touren und Aktivitäten in und in der Umgebung von Dresden
ab 13,28 $
Weitere Infos
ab 13,89 $
Weitere Infos
ab 37,15 $
Weitere Infos
ab 42,63 $
Weitere Infos
Vollbild
Standort
Kontakt
Antonstr. 1, 01097 Dresden, Sachsen Deutschland
Wegbeschreibung
Dresden Hauptbahnhof35 Min.
Erkunden Sie die Umgebung
Dresden: Rundgang mit dem Nachtwächter
Kulturreisen

Dresden: Rundgang mit dem Nachtwächter

3 Bewertungen
google
Entdecken Sie Dresden in der Abenddämmerung und bewundern Sie die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten im erleuchtenden Abendlicht.<br><br>Genießen Sie eine klassische Nachtwächter-Tour und freuen Sie sich auf gespenstische Geschichten.<br><br>Bewundern Sie die historische Frauenkirche, sehen Sie die berühmte Semperoper und den Zwinger.<br>
18,58 $ pro Erwachsenem
23Bewertungen0Fragen & Antworten
Bewertungen von Reisenden
  • 9
  • 9
  • 2
  • 2
  • 1
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
Monika S hat im Okt. 2020 eine Bewertung geschrieben.
Umkirch, Deutschland4.130 Beiträge916 "Hilfreich"-Wertungen
...und sich an seinem Werk erfreuen! Kein langweiliges Museum, sondern ein Erlebnis-Ort für Groß und Klein! Im 1. OG mit Literatur-Café. freuen Sie sich hier über die besondere Atmosphäre- im Shop finden Sie attraktive Geschenke für sich selbst und andere.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: September 2020
4 "Hilfreich"-Wertungen
Hilfreich
Senden
Maria C. hat im Aug. 2019 eine Bewertung geschrieben.
12 Beiträge3 "Hilfreich"-Wertungen
Meiner Freundin und mir hat das Museum sehr zugesagt: eine kurze Einführung, dann konnten wir allein auf Entdeckungstour gehen: vorwiegend in einem Raum mit beweglichen Regalen, mit vielen Büchern, ein paar Gegenständen, Infoblättern, Hörbeispiele war eine Zeitreise in Kästners Vergangenheit möglich. Hier kann man lange stöbern, lesen, zuhören, schauen, Kaffeetrinken, Kleinigkeiten kaufen, Garten und Haus genießen. Ein schöner Ort.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: April 2019
Hilfreich
Senden
ottmarpretzlaf hat im Apr. 2019 eine Bewertung geschrieben.
Straßburg, Frankreich284 Beiträge78 "Hilfreich"-Wertungen
Jeden Besucher mit 4 Collagen in das Leben und Werk Kästners einzuführen und ihn dann mit Schubladen und Büchern allein zu lassen ist ein Konzept, das nicht überzeugt. Welch ermüdende Arbeit für die Mitarbeiter und die Besucher! Der Erkenntnisgewinn nach dem Besuch war null.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: April 2019
Hilfreich
Senden
ThomasRiess hat im Jan. 2018 eine Bewertung geschrieben.
Dresden, Deutschland485 Beiträge216 "Hilfreich"-Wertungen
Das Museum am Albertplatz ist leider wenig bekannt und hat doch Einiges zu bieten ... und wer mit dem neuartigen Museumskonzept nicht zurechtkommt, dem helfen die Mitarbeiter garantiert ...
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Januar 2018
Hilfreich
Senden
peteripad2016 hat im Nov. 2017 eine Bewertung geschrieben.
Overath, Deutschland39 Beiträge19 "Hilfreich"-Wertungen
Vorwort: Auf der Fahrt zum Dresdener Zwinger auf der Königsbrücker Straße mit der Straßenbahn 7, oder war es die 8, kam eine automatische Ansage „Erich Kästner-Museum“. Wusste ich noch garnicht, dass es das gibt. Ich fuhr an diesem Tag weiter in den Zwinger, aber am übernächsten Tag, denn Samstag hat es geschlossen - dann in dieses liebenswerte und liebenswürdige kleine Museum des großen Schriftstellers. Erich Kästner gab es zumindest in meinem Bewusstsein schon immer - und auch dank dieses liebenswerten kleinen Museums hoffentlich noch lange. „Es gibt nichts Gutes außer man tut es“ passt auch hierhin. Es gehört nämlich viel Idealismus dazu, dieses Haus voller Erinnerungen und Dokumentationen eines wechselvollen, oft unsteten Schriftstellerlebens mit Leben zu erfüllen. Diesen Idealismus vermitteln die sehr freundlichen Mitarbeiter(innen) eindrucksvoll. Das Haus, oder besser gesagt, die Villa Augustin in der Antonstraße des gut betuchten Onkels Augustin von Erich Kästner ist gradezu prädestiniert für diese reizvolle Aufgabenstellung. Die Stadt Dresden, wohl zwischenzeitliche Eigentümerin des Anwesen, sollte versuchen, dieses literaturhistorische Kleinod für die Nachwelt zu erhalten und in den Reigen der historischen Baudenkmäler Dresdens einzubeziehen. Der Besuch wird „Kästner-typisch“ durch ein Vorwort, eine Einführung eingeleitet. Damit man nicht mit der Tür ins Haus fällt. Und das ist auch gut so. Denn man erfährt durch die sehr kompetenten und freundlichen Damen und Herren, in diesem Fall Frau Lara Strong, gleich viel Wissenswertes zum weiteren Procedere. Dass es ein besonderes, patentiertes Verfahren ist, mit dem dieses Museum auf kleinstem Platz sehr viel Information zu vermitteln mag, dass die zahlreichen Schubladen dieses bemerkenswerten Konstrukts voller überraschender Details aus den verschiedenen farblich gekennzeichneten Lebensbereichen Kästners stammen und dass man über einen Internetzugang auch noch Bild- und Tondokumente abrufen kann, allerdings nur jeweils ein Besucher. Aber das ist völlig o.k., denn es gibt auch so genug zu sehen. Und abschließend oder auch zwischendurch kann man im kleinen Café im ersten Stock ein bißchen in den dort reichlich angebotenen Büchern, DVDs und anderen Produkten stöbern und sich darüber informieren, was es - noch - alles von dem omnipräsenten Herrn des Hauses gibt, der vermutlich nachts - wie einst zu Lebzeiten in den Cafés - nunmehr dort sein Büro aufschlägt und sich immer noch mit der Neugier und der Seele des ewigen Kindes wundert. Der kleine Mann mit dem schwachen Herzen und dem starken, unbeugsamen Willen, an das Gute zu glauben, wo das Schlechte oft übermächtig scheint, hat hier eine würdige und inspirierende Gedenkstätte gefunden. Nachwort: 5€ Eintritt sind eindeutig zu wenig! Und zwei Stunden erst recht!
Mehr lesen
Erlebnisdatum: November 2017
Hilfreich
Senden
Zurück
Häufig gestellte Fragen zu Erich Kästner Museum