Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Panometer Dresden

Gasanstaltstraße 8b, 01237 Dresden, Sachsen, Deutschland
+49 341 3555340
Webseite
Speichern
Highlights aus Bewertungen
Immer wieder sehenswert

Für einen entspannten Besuch immer wieder zu empfehlen, toll animiert und beleuchtet. Für Leute ... mehr lesen

Bewertet am vor 3 Wochen
Andreas B
über Mobile-Apps
Erschütternd

Wir waren in der Ausstellung "Dresden 1945" und es war sehr ergreifend. Wie auf einem grausamen ... mehr lesen

Bewertet am vor 3 Wochen
Ir G
,
Reutlingen, Deutschland
Alle 365 Bewertungen lesen
Karte
Satellit
Ihre Kartenakualisierung wurde angehalten. Zoomen Sie heran, um aktualisierte Informationen anzuzeigen.
Zoom zurücksetzen
Karte wird aktualisiert …
Übersicht
Mehr
Im Panometer Dresden, einem ehemaligen Gasspeicher in Dresden Reick, präsentiert der Berliner Künstler Yadegar Asisi seit 2006 die monumentalen 360°-Panoramaausstellungen "DRESDEN IM BAROCK" und "DRESDEN 1945" im halbjährigen Wechsel. Die Präsentation erfolgt im Maßstab 1 : 1, bei einem Umfang von 105 Metern und einer Höhe von 27 Metern, bei entsprechender Licht- und Toninszenierung und nimmt die Betrachter so auf eine Reise in die vergangenen Zeitalter mit. Zwischen Januar und Mai/Juni zeigt das Riesenrundbild "DRESDEN 1945" die Tragik und Hoffnung der europäischen Stadt. Die begleitende Ausstellung zum 360°-Panorama führt den Besucher an den Moment der Bombenangriffe am 13. Februar 1945 heran. Im Panoramabild wird er durch die entsprechende Licht- und Tonkulisse selbst Teil dieses Moments und betrachtet die zerstörte Stadt Dresden vom Rathausturm aus, nur wenige Augenblicke nach den Luftangriffen. Der anschließende Filmbeitrag veranschaulicht im Interview und Dialog mit Zeitzeugen den Wiederaufbau der Stadt in den folgenden Jahrzehnten. Zwischen Juni und Dezember lädt das 360°- Panorama "DRESDEN IM BAROCK" dann zu einer Zeitreise in die berühmteste Epoche Dresdens - das Zeitalter des Barock - ein. Inspiriert von den zahlreichen Veduten Bernardo Bellottos, genannt Canaletto, zeigt Yadegar Asisi eine einmalige Gesamtansicht der sächsischen Residenzstadt. So sind es vor allem die Szenerien des Stadtlebens und des höfischen Alltags der gesamten Augusteischen Epoche, also der Zeit von etwa 1695 bis 1760, die den Betrachter die Atmosphäre der Zeit spüren lassen. Die Begleitausstellung präsentiert sich in einem Farbrausch aus Pink, Blau oder Schwarz-Gold und legt den Schwerpunkt auf das Leben in der barocken Stadt. Zahlreiche Exponate zeigen Aspekte des Absolutismus, des Hofes, der Stadt oder der Religion jener Zeit.
  • Ausgezeichnet69 %
  • Sehr gut24 %
  • Befriedigend 5 %
  • Mangelhaft1 %
  • Ungenügend1 %
vor 3 Wochen
“Immer wieder sehenswert”
vor 3 Wochen
“Erschütternd”
Jetzt geschlossen
Rund um die Uhr
Öffnungszeiten heute: 10:00 - 18:00
Vorgeschlagene Aufenthaltsdauer: 1-2 Stunden
ORT
Gasanstaltstraße 8b, 01237 Dresden, Sachsen, Deutschland
KONTAKT
Webseite
+49 341 3555340

Ähnliche Aktivitäten in Dresden

Bewertung schreiben
Bewertungen (365)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

1 - 10 von 365 Bewertungen

Bewertet am vor 3 Wochen über Mobile-Apps

Für einen entspannten Besuch immer wieder zu empfehlen, toll animiert und beleuchtet. Für Leute denen diie zeit und das Interesse für einen museumsbesuch fehlt ideal. Das soll nicht negativ verstanden werden,da sich ein Besuch wirklich lohnt um z.b. das barocke Dresden im Tag und Nachtwechsel...Mehr

Danke, Andreas B!
Bewertet am vor 3 Wochen

Wir waren in der Ausstellung "Dresden 1945" und es war sehr ergreifend. Wie auf einem grausamen Wimmelbild entdeckten wir immer mehr Details und waren zutieftst erschüttert über das Schicksal der Stadt.

Danke, Ir G!
Bewertet am vor 3 Wochen

Aktuell wird im Panometer das Bild mit dem Thema "Dresden 1945" gezeigt. Dies kann aber auch Wechseln mit dem barocken Dresden. Der Eintritt ist nicht gerade billig und für eine Führung muss noch einmal extra gezahlt werden. Wir waren mit unserer Führerin sehr zufrieden. Vor...Mehr

Danke, gaierric!
Bewertet am vor 4 Wochen

Aufgrund der hier abgegebenen Bewertungen und meinem Interesse an Geschichte besuchte ich das Panometer Dresden, wo derzeit "Dresden 1945" ausgestellt wird. Um nichts zu verpassen, habe ich die 14.00 Uhr Führung gebucht, welche zum regulären Eintritt von 11,50 Euro nocheinmal mit 3 Euro zu Buche...Mehr

2  Danke, Max-Maus-Travel!
Bewertet am 19. Mai 2017

Die ganze "Ausstellung" macht betroffen, auch wenn man nicht zur Kriegsgeneration gehört. Die eindrucksvollen und erschreckenden Bilder sollten sich vor allem auch junge Leute anschauen, damit so etwas nie wieder passiert. Es erinnert mich an Bilder von Syrien und zeigt mir, dass der Mensch nichts...Mehr

Danke, Bruno H!
Bewertet am 15. Mai 2017

Wir waren am Wochenende im April 2017 im Panometer. Beeindruckende Bilder sehr gut gemacht. Wer sich für die Stadtgeschichte von Dresden interessiert ist hier sehr gut aufgehoben.

Danke, walter_herbst!
Bewertet am 14. Mai 2017

Der Untergang von Dresden 1945 in einer Bombennacht it beeindruckend . Man bekommt Gänsehaut. Und danach sieht man im Zentrum von Dresden die Wiedergeburt der Stadt.

Danke, Fitnessworld40!
Bewertet am 12. Mai 2017 über Mobile-Apps

War im Mai 2017 hier während der Woche. Sehr gut gemacht. Interessante Perspektive, man wird in der Tat in die epoche und das thema hineingezogen. Einziger Nachteil ist etwas umständliche Anreise aus der Altstadt heraus. Mit Tram L1/2 bis Liebstädter Str., dann noch ca. 10...Mehr

Danke, M_Holtschulze!
Bewertet am 10. Mai 2017

Wechselnde Ausstellungen zur Stadtgeschichte von Dresden im 360 Grad Panometer. An Wochenenden und Feiertagen ist ein bisschen mehr Zeit einzuplanen.

Danke, Rendnil!
Bewertet am 30. April 2017

Wir hatten die Ausstellung "Dresden 1945" besucht. Sie ist eindrücklich gestaltet, bevor man das grosse Rundbild sieht, wird man anhand von Informationstafeln und Fotos über die Kriegszeit informiert. Danch folgt das Rundbild des zerbombten Dresden vom Februar 1945. Begleitend von düsteren Klängen und Tieftönen wirkte...Mehr

Danke, DanAni1!
In der Umgebung
Restaurants in Ihrer Nähe
"Schwindts" Restaurant
64 Hotelbewertungen
1,12 km Entfernung
Espitas Dresden
81 Hotelbewertungen
0,98 km Entfernung
Bei Lampros
8 Hotelbewertungen
1,5 km Entfernung
Restaurant Hurvinek
5 Hotelbewertungen
0,21 km Entfernung
Sehenswürdigkeiten in Ihrer Nähe
Deutsches Hygiene-Museum
348 Hotelbewertungen
3,58 km Entfernung
Blaues Wunder (Loschwitzer Brücke)
272 Hotelbewertungen
3,29 km Entfernung
Palais Großer Garten
126 Hotelbewertungen
2,26 km Entfernung
Fragen & AntwortenFrage stellen
Roland S
Wie lange ist das Bild noch zu sehen.
3. Februar 2015|
Antworten Alle 4 Antworten anzeigen
Antwort von GermanyMario | hat dieses Unternehmen bewertet |
Hallo, das neue Panorama Dresden 1945 läuft momentan bis 31.5.2015. Ab 6.6.2015 folgt wieder das Projekt Dresden die barocke Stadt 1756. Viele Grüsse.
0
 Wertungen