Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Von Der Heydt Museum

123 Bewertungen
Leider sind an den von Ihnen gewählten Daten keine Touren oder Aktivitäten verfügbar. Bitte geben Sie ein anderes Datum ein.

Von Der Heydt Museum

123 Bewertungen
Leider sind an den von Ihnen gewählten Daten keine Touren oder Aktivitäten verfügbar. Bitte geben Sie ein anderes Datum ein.
Google
Beliebte Touren und Aktivitäten in und in der Umgebung von Wuppertal
ab 18,07 $
Weitere Infos
ab 186,73 $
Weitere Infos
ab 14,41 $
Weitere Infos
123Bewertungen1Frage & Antwort
Bewertungen von Reisenden
  • 66
  • 33
  • 12
  • 7
  • 5
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Mehr
Ausgewählte Filter
  • Filtern
  • Deutsch
manfredjestel hat im Feb. 2020 eine Bewertung geschrieben.
Köln, Deutschland427 Beiträge124 "Hilfreich"-Wertungen
Schon von außen beeindruckt der klassiszischte Bau mit seine klaren Formen, die sich im Innern dann in den hohen Räumen fortsetzen . Die wechselnden Ausstellungen finden hier angemessene Räumlichkeiten und können entsprechend Ihrer Aussagen kuratiert werden. Wer in der Nähe ist, sollte in jedem Fall einen Besuch einplanen, Um längere Wartezeiten zu verkürzen, wäre es schön, wenn der Kassenbereich erweitert werden könnte.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Februar 2020
Hilfreich
Senden
Monika H hat im Feb. 2020 eine Bewertung geschrieben.
Wuppertal, Deutschland13 Beiträge
Wir haben mit 19 Personen einen großartigen privaten Rundgang erlebt und erfuhren durch die kompetente Führung sowohl Einzelheiten über das Leben Oskar Schlemmers als auch Zusammenhänge im zeitlichen Kontext.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Februar 2020
Hilfreich
Senden
bhaha hat im Jan. 2020 eine Bewertung geschrieben.
Hildesheim, Deutschland156 Beiträge39 "Hilfreich"-Wertungen
Die Schlemmerausstellung ist wirklich ungewöhnlich. Schlemmer-Fans sollten die Ausstellung nicht verpassen - geht noch bis 23.02.2020. Zur Einstimmung sollte man sich das Video in einem Raum schräg gegenüber der Treppe ansehen. Neben einigen bekannten Gemälden sind viele unbekannte, wenig ausgestellte Bilder, Zeichnungen, Skulpturen zu sehen. Daneben wurden Bilder von Weggefährten Schlemmers und auch Bilder aus der Zeit ausgestellt. Eine wirklich gut kuratierte, sehenswerte Ausstellung. Das Fotografierverbot ist nicht mehr zeitgemäß und trübt den sehr guten Eindruck der Ausstellung. Die Schließfächer sind viel zu klein und viel zu wenig. Allerdings gibt es eine Garderobe mit freundlichem Personal.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Januar 2020
Hilfreich
Senden
BineWtal hat im Dez. 2018 eine Bewertung geschrieben.
Wuppertal, Deutschland51 Beiträge14 "Hilfreich"-Wertungen
Eine hervorragende Ausstellung dieser Künstlerin. Die weiterführenden Schriften neben den Bildern sind sehr informativ. Wunderbar ! Die Ausstellung wurde bis zum 24.02.2019 verlängert.
Mehr lesen
Erlebnisdatum: September 2018
1 "Hilfreich"-Wertung
Hilfreich
Senden
Gherardino hat im Dez. 2018 eine Bewertung geschrieben.
Wien, Österreich738 Beiträge189 "Hilfreich"-Wertungen
Man muss dieses Museum besuchen. Wer auch nur in seine Nähe kommt, ohne es zu besuchen, ist zu bedauern. Die Sammlung ist hervorragend. Man hat, und der Namensgeber scheint dabei eine bestimmende Rolle gehabt zu haben, stets Qualität gesammelt, nicht Namen. Beeindruckend ist aber auch die gegenwärtige Führung des Hauses. Die Ausstellung über das Entstehen einer Ausstellung ist ein Meisterstück. Wer kann schon der Einladung widerstehen, am Arbeitstisch des Direktors die Konzeption und Entstehungsgeschichte einer konkreten Ausstellung in originalen Dokumenten mitzuerleben? Bravo. Nicht verständlich ist wiederum das Verbot, ohne Blitzlicht zu fotografieren. Im New Yorker Metropolitan Museum ist das eine Selbstverständlichkeit. Man möchte ganz frische Eindrücke gerne bestätigt finden, auch vertiefen. No chance: Verbot ist Verbot. Mit dem Effekt, dass man sich im Shop um einen Euro eine schlechte Postkarte kaufen muss, die allenfalls 5 Cent wert ist und an keine der eigenen, verbotenen Aufnahmen heranreicht. Man kann natürlich auch den übergewichtigen Bestandskatalog kaufen, den freiwillig kaum jemand abschleppen wird. Dazwischen gibt es leider nichts, das als Dokumentation mittlerer Grösse taugt. Das ist - in summa - eine fragwürdige Geschäftspolitik. Ausser Frage steht jedoch: Der Besuch des Museums rechtfertigt jede Reise nach Wuppertal. Gherardino
Mehr lesen
Erlebnisdatum: Dezember 2018
1 "Hilfreich"-Wertung
Hilfreich
Senden
Zurück
Häufig gestellte Fragen zu Von Der Heydt Museum