Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Museum Judengasse

Jetzt geschlossen: 10:00 - 18:00
Heute geöffnet: 10:00 - 18:00
Highlights aus Bewertungen
Klein, aber sehr fein

Das Museum Judengasse ist ein übersichtliches Museum, bei dem einem aber sehr viel zur Geschichte ... mehr lesen

Bewertet am 14. Februar 2017
Hocico
,
Frankfurt am Main, Deutschland
dieser Besuch lohnt sich immer.

1992 fand die Eröffnung des Museums Judengasse als Dependance des Jüdischen Museums statt in dem ... mehr lesen

Bewertet am 31. Januar 2018
Stephan G
,
Frankfurt am Main, Deutschland
Alle 63 Bewertungen lesen
61
Alle Fotos (61)
Vollbild
Übersicht – das sagen Reisende
  • Ausgezeichnet44 %
  • Sehr gut38 %
  • Befriedigend 11 %
  • Mangelhaft6 %
  • Ungenügend1 %
Beschreibung
Das Museum Judengasse beleuchtet die Geschichte eines der bedeutendsten Zentren jüdischen Lebens in Europa, berühmt für seine reiche Kultur und Gelehrsamkeit. Das Museum umfasst die Ruinen des ersten jüdischen Ghettos Europas. Nebenan können Sie ...mehr
Jetzt geschlossen
Öffnungszeiten heute: 10:00 - 18:00
Alle Öffnungszeiten anzeigen
Vorgeschlagene Aufenthaltsdauer: 1-2 Stunden
Kontakt
Battonnstrasse 47, 60311 Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland
Innenstadt
Webseite
+49 69 21270790
Anrufen
Diesen Eintrag verbessern
Empfohlene Erlebnisse in oder bei Frankfurt am Main
ab 345,70 $
Weitere Infos
ab 97,40 $
Weitere Infos
ab 91,60 $
Weitere Infos
ab 11,40 $
Weitere Infos
Bewertungen (63)
Bewertungen filtern
35 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
17
12
3
2
1
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheDeutsch
Weitere Sprachen
17
12
3
2
1
Das sagen Reisende:
FilternDeutsch
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 10 von 35 Bewertungen
Bewertet am 31. Januar 2018

1992 fand die Eröffnung des Museums Judengasse als Dependance des Jüdischen Museums statt in dem neuen Verwaltungsgebaeude der Frankfurter Stadtwerke. Waehrend des Baus diese Gebauedes entdeckte man 5 Hausfundamente, 2 Mikwen (Ritualbäder) sowie 2 Brunnen und einen Kanal. Diese konnten zum Teil dem 15. Jahrhundert...Mehr

Erlebnisdatum: September 2017
2  Danke, Stephan G!
Jüdisches Museu... /, other von Museum Judengasse, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 2. Februar 2018

Vielen Dank für Ihren Besuch und Ihre ausgesprochen positive und ausführliche Bewertung!

Bewertet am 30. November 2017

Das Museum wurde umgestaltet und bietet alles, was man über die alte Frankfurter Judengasse wissen muss. Es ist nicht überfüllt mit Objekten. Eindeutige Besuchsempfehlung, wenn nicht sogar Pflicht, wenn man die Stadt besucht.

Erlebnisdatum: Mai 2017
Danke, Jule24!
Jüdisches Museu... /, Onlineredakteur von Museum Judengasse, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 4. Dezember 2017

Vielen Dank für Ihren Besuch und für die freundliche Empfehlung. Freut mich sehr zu lesen, dass es Ihnen bei uns gefallen hat.

Bewertet am 14. Februar 2017

Das Museum Judengasse ist ein übersichtliches Museum, bei dem einem aber sehr viel zur Geschichte der Juden in Frankfurt vermittelt wird. Auch die Markierungen der alten Bebauuung ist sehr schön, weil sie einem die Enge der Häuser sehr plastisch vor Augen führt.

Erlebnisdatum: Januar 2017
1  Danke, Hocico!
Jüdisches Museu... /, Leiter Gästebetreuung von Museum Judengasse, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 3. März 2017

Vielen Dank für Ihren Besuch. Es freut mich sehr, dass es Ihnen gefallen hat. Hatten Sie auch Gelegenheit, nebenan auf einen der ältesten jüdischen Friedhöfe Europas zu gehen?

Bewertet am 2. Februar 2017

Kommt man in das Museum wird man eher weniger freundlich begrüßt, das Personal an der Sicherheitskontrolle ist überaus unfreundlich und inkompetent. Uns wurde nicht sonderlich nett vermittelt, wie die Kontrolle verläuft. Was jedoch weitaus erfreulicher ist, ist das Museum selbst. Die einzelnen Stationen sind überaus...Mehr

Erlebnisdatum: Februar 2017
Danke, Sightseer530558!
Bewertet am 19. November 2016

ein einmaliges Zeugnis wie die Juden vor dem Krieg gelebt haben.Wie dicht gedrängt sie hausen mußten .Einige Grundmauern von Häusern sind zu sehen. Einige typisch jüdische Gegenstände sind ausgestellt. Aber am taurigsten ist eine außen aufgestellte Metall mauer in der alle im 3.Reich umgekommenen Juden...Mehr

Erlebnisdatum: Juli 2016
Danke, geierfrankfurt!
Bewertet am 17. Oktober 2016

Über und in den Mauerresten einiger Gebäude auf moderner (z.b. Touchscreen auch in englisch) schicker (runde VitrinenSäulen) und origineller Weise (etwa kreativ für Kinder) wird Geschichte eher persönlich als nur faktisch

Erlebnisdatum: Oktober 2016
Danke, Christian E!
Bewertet am 22. Juli 2016

hier werden einem die fehler in der historie vor augen geführt , die offenbar in der welt , egal wo , immer wieder wiederholt werden . und man selbst kann nichts machen

Erlebnisdatum: Juli 2016
Danke, Willie B!
Bewertet am 25. April 2016

Unfreundliches und überhebliches Personal. Bei der Eingangskontrolle wurde man ohne Begrüßung und Erklärung aufgefordert Oberbekleidung und Gürtel auzuziehen. Auf entsprechen Hinweis per Email wurde nicht reagiert.

Erlebnisdatum: April 2016
1  Danke, btinput!
Bewertet am 25. Oktober 2011

Es ist richtig, was der erste Rezensent hier sagte. Die Erklärungen sind ausschließlich auf Deutsch. Zwar hat der kleine Museumsshop auch einige wenige Bücher auf englisch. Das war es aber. Bei unserem Besuch war ein französischer Gast im Museum, der sich für ein Buch über...Mehr

Erlebnisdatum: Mai 2011
1  Danke, kukuxumusu_11!
Diese Bewertungen wurden maschinell aus dem Englischen übersetzt. Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet vor 6 Tagen

Das Museum ist leicht zu finden. Nachdem Sie den Eintrittspreis hinter dem Metalldetektor bezahlt haben, müssen Sie Ihre Tasche in einem der Schließfächer aufbewahren (hierfür werden 1 oder 2 Euro Kaution hinterlegt, die beim Öffnen des Schlüssels zurückgegeben wird). Die Einführung beginnt mit der Geschichte...der in der Region lebenden jüdischen Bevölkerung. Verpassen Sie nicht die kurze audiovisuelle Darstellung, und Sie werden Kopfhörer mit englischer Stimme vorfinden, um mehr über die Geschichte und den Bereich zu erfahren. Als Nächstes sehen Sie eine Sammlung jüdischer religiöser und nichtreligiöser Artefakte. Dann werden Sie von den 2 Ebenen der archäologischen Ausgrabungsszene getroffen. Beschreibungen sind in deutscher und englischer Sprache verfügbar. Drücken Sie einfach E für die englische Version und die Pfeiltaste, um durch einige Anzeigen zu navigieren. Außerdem gibt es Broschüren in beiden Sprachen. Ich besuchte nicht das Grab, sondern konnte alle Broschüren lesen, in denen einige der interessanten Grabsteine ​​beschrieben wurden. Nur wenige Dinge stachen für mich heraus: Lernen Sie das jüdische Leben und die jüdische Geschichte vor Hunderten von Jahren kennen, wie eng die Lebensbedingungen waren, das Zentrum der Religiosität und der Interaktionen mit dem Äußeren. Barrierefreiheit ist ein Problem für Rollstuhlfahrer, da die beiden Stufen nur über die Stufen zu erreichen sind.Mehr

Erlebnisdatum: Dezember 2018
Mehr Bewertungen anzeigen
In der Umgebung
Hotels in Ihrer NäheAlle 276 Hotels in der Umgebung anzeigen
Das Spenerhaus
111 Bewertungen
0,17 km Entfernung
City Hotel Frankfurt
113 Bewertungen
0,17 km Entfernung
Grand Hotel Dream
224 Bewertungen
0,23 km Entfernung
Hotel am Dom
53 Bewertungen
0,28 km Entfernung
Restaurants in Ihrer NäheAlle 2.737 Restaurants in der Umgebung anzeigen
Ristorante Sardegna
242 Bewertungen
0,24 km Entfernung
Adabina
56 Bewertungen
0,23 km Entfernung
Mikuni
79 Bewertungen
0,25 km Entfernung
Konstifood Station
34 Bewertungen
0,24 km Entfernung
Sehenswürdigkeiten in Ihrer NäheAlle 749 Sehenswürdigkeiten in der Umgebung anzeigen
Bauernmarkt Konstablerwache
114 Bewertungen
0,31 km Entfernung
Ebbelwei Express
265 Bewertungen
0,18 km Entfernung
MUSEUMᴹᴹᴷ FÜR MODERNE KUNST
322 Bewertungen
0,32 km Entfernung
Tigerpalast Variete Theater
166 Bewertungen
0,39 km Entfernung
Fragen & Antworten
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern des Museum Judengasse.
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Senden
Veröffentlichungsrichtlinien