Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde

Nr. 335 von 962 Aktivitäten in Berlin
Jetzt geöffnet: 10:00 - 18:00
Heute geöffnet: 10:00 - 18:00
Speichern
Senden
Highlights aus Bewertungen
Lohnt sich!

Eine Gedenkstätte, die sich lohnt. Gibt einen guten Einblick in die Grenzüberschreitung von Ost ... mehr lesen

Bewertet am 31. März 2017
Griechenlandliebe
,
Bremen, Deutschland
über Mobile-Apps
Sehr spannend und heute nicht weniger relevant als damals

Das Museum ist sehr kurzweilig und absolut mit vielen Gegenständen und Audiobeträge spannend ... mehr lesen

Bewertet am 2. November 2016
Julie J
Alle 11 Bewertungen lesen
1
Alle Fotos (1)
Vollbild
Übersicht – das sagen Reisende
  • Ausgezeichnet64 %
  • Sehr gut18 %
  • Befriedigend 18 %
  • Mangelhaft0 %
  • Ungenügend0 %
Beschreibung
Jetzt geöffnet
Öffnungszeiten heute: 10:00 - 18:00
Alle Öffnungszeiten anzeigen
Vorgeschlagene Aufenthaltsdauer: 1-2 Stunden
Wetter vor Ort
Präsentiert von Weather Underground
12°
Okt
Nov
-1°
Dez
Kontakt
Marienfelder Allee 66/80, 12277 Berlin, Deutschland
Webseite
+49 30 75008400
Anrufen
Beliebte Touren und Aktivitäten in und in der Umgebung von Berlin
ab 52,70 $
Weitere Infos
ab 14,10 $
Weitere Infos
ab 14,10 $
Weitere Infos
ab 77,90 $
Weitere Infos
Bewertungen (11)
Bewertungen filtern
7 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
5
2
0
0
0
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheDeutsch
Weitere Sprachen
5
2
0
0
0
Das sagen Reisende:
FilternDeutsch
Eintrag wird aktualisiert …
Bewertet 31. März 2017 über Mobile-Apps

Eine Gedenkstätte, die sich lohnt. Gibt einen guten Einblick in die Grenzüberschreitung von Ost nach West.

Danke, Griechenlandliebe!
Bewertet 2. November 2016

Das Museum ist sehr kurzweilig und absolut mit vielen Gegenständen und Audiobeträge spannend aufgebaut. Ich würde es jedem empfehlen. Es werden viele bewegende Schicksale geschildert, die auch heute - nach Schließung der Balkanroute - nachdenklich stimmen und ihre Relevanz behalten. Auch fand ich interessant, wie...Mehr

1  Danke, Julie J!
Bewertet 27. Mai 2016

Wer an einem authentischen Ort deutsche Geschichte (nach-) empfinden will, ist hier richtig. Die deutsche Teilung und ihre Folgen für die Menschen, die nur durch Flucht in den anderen Teil ihres Heimatlandes gelangen konnten, ihre Schicksale und der Start in ein "neues Leben" sind hier...Mehr

1  Danke, Franz2305!
Bewertet 20. Februar 2016

Das ehemalige Notaufnahmelager, in dem aktuell rd. 700 Asylbewerber untergebracht sind, war in der Vergangenheit (seit etwa 1950) Anlaufpunkt für ca. 1,35 Mio Menschen, die aus der DDR geflüchtet waren. Die Erinnerungsstätte umfaßt eine Dauerausstellung, die mit Tiefgang und breit angelegt einen ausgezeichneten Einblick in...Mehr

Danke, 26ko!
Bewertet 21. Januar 2016

Auch wenn es über 25 Jahre her ist, dass diese Einrichtung ausgedient hat, so ist dies Deutsch-Deutsche Geschichte. Man erfährt viel über die Zeit während der Teilung Deutschlands und die jeweilige Abwanderung, wie sich das Prozedere der Aufnahme der DDR-Flüchtlinge entwickelte und wandelte. Wenn man...Mehr

Danke, Michael H!
Diese Bewertungen wurden maschinell aus dem Englischen übersetzt. Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet 22. März 2017

Die Lage ist nicht einfach zu bekommen aber auch auf jeden Fall einen Besuch wert. Es gibt viel zu sehen und herzzerreißend sein kann. Wenn es ein Nachteil - - die Mehrheit der Informationen ist in Deutsch und Englisch geschrieben. Obwohl ich nicht sehr viel...über Marienfelde, ich erinnere mich an meine besuchen werden.Mehr

Bewertet 20. Februar 2016

Das Museum präsentiert die Geschichte des Menschen auf der Flucht vor der ddr und verarbeitet werden in diesem historischen Zentrum für Flüchtlinge. Es sind Artefakte (Koffer von Flüchtlingen, Pässe, Dokumentation Fotos und mehr) und jede Menge Informationen ein dreidimensionales Bild dieser Prozess der Integration nach...dem geben Flucht). Obwohl einige Informationen in Englisch angeboten werden, ist eine große Mehrheit nur in Deutsch, was bedeutete, dass ich mich auf etwas verpasst. Wie auch immer, wir gesehen hatten, wie neu (und relativ abseits der ausgetretenen Pfade) das Museum scheint zu sein, ich kann verstehen, warum es so wenig Englisch. Aber auch eine englische Besucher immer viel zu sehen hier werden, und bekommt eine Regionalbeihilfevorschriften wurden für die Geschichte der Flüchtling Seite. Vielleicht in ein paar Jahren wird das Museum mehr englische Informationen. Ich wusste nicht, dass die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager noch in Betrieb ist, und dass die Museum Teile nur einen kleinen Teil der Innenstadt bringt. Ich kam in der falschen Eingang (der Eingang der in Flüchtlingslagern Residences führte), und es war mit Sicherheit gibt es warf. Wie auch immer, sobald sie erkannt, daß ich einen Fehler gemacht, wies sie mich in Richtung Museum Eingang. Die falschen Eingang befindet sich auf der linken Seite während der richtigen Eingang zur Straße hinaus liegt, mit den Namen des Museums in großen Buchstaben an der Decke. Wenn Sie eine Sicherheit Schreibtisch mit einem Mann hinter Glas,angetroffen haben Sie schon den falschen Weg. Das Bild der ostdeutschen Flüchtlinge ist mehr Hauch von in diesem Museum - Flüchtlinge nicht immer selbst im westlichen Paradies nach vorbei der Berliner Mauer finden. sie oft deprimiert, fühlte mich hier etwas isoliert, und hatte eine harte Zeit Beschäftigung zu finden. Viele erledigt mit Kummer von verlassen hinter Freunde und Familie. DDR-Spione gepflanzt wurden im Zentrum für Flüchtlinge und Kompromiss die Flüge von anderen East Deutsche wegen dem, was sie erfahren. Im zweiten Stock des Museums hatten Aufenthaltsräume der Flüchtlinge wie auch als Drucke von Kunst, geschaffen von Menschen im Umgang mit der Teilung Deutschlands und andere Dinge erhalten. Es gab auch eine Sonderausstellung auf das Zentrum New Einwohner: hauptsächlich mittleren Eastern Flüchtlinge (viele Kinder)flohen Konflikte in Syrien und Afghanistan. Ich fand es zu berühren werden stehen in einem historischen Ort wie diese, die immer noch für seinen ursprünglichen Zweck genutzt wurde. Ich könnte neue Zentrum für Flüchtlinge Einwohner vor, muss man sich erst einmal gewöhnen ihre neuen lebt in Deutschland sehen. Es wurden Fotos von Kindern mit kleinen Nachrichten über ihre Hoffnungen und Träume (auch in Deutsch, aber einfache Sprache, die ich konnte es verstehen geschrieben) geschrieben hatte. Ich hatte eigentlich nur wie viel Informationen war überrascht eng in diesem Museum, und obwohl ich wünschte mehr Infos in Englisch war, konnte ich noch die Möglichkeit, die Informationen angelegt und präsentiert Respekt. Das Museum ist ebenfalls kostenlos, was wunderbar ist. Ich glaube, es ist wichtig zu erfahren Sie mehr über die Qual der als Flüchtling egal, was das Jahr ist, und die Verbindung des kalten Krieges Geschichte bis in die moderne Tag Krise ein starker Erinnerung, dass solche Probleme immer noch im Gange sind. Ich war hier, weil ich irgendwie zusammen meine Geschichte Bücher anzumieten war mit meinen eigenen Bildern - wenn ich meine Bücher über Ost im Notaufnahmelager erwähnen, wollte ich wissen, welche der Gebäude und die Umgebung sah aus wie. Ich bin ein Computerfreak für diese Art der Sache. Wenn Sie auch sind, ich empfehlen, auf jeden Fall ein Zwischenstopp in diesem Museum!Mehr

Mehr Bewertungen anzeigen
In der Umgebung
Hotels in Ihrer NäheAlle 640 Hotels in der Umgebung anzeigen
Hotel Landhaus Alpinia
151 Bewertungen
1,55 km Entfernung
art'appart - berlin suiten
36 Bewertungen
2,83 km Entfernung
Hotel Gotland
19 Bewertungen
2,91 km Entfernung
Miles Hotel Berlin
9 Bewertungen
2,97 km Entfernung
Restaurants in Ihrer NäheAlle 9.570 Restaurants in der Umgebung anzeigen
Happy Buddha
23 Bewertungen
0,87 km Entfernung
Nuova Masseria
21 Bewertungen
0,4 km Entfernung
Dalmacija Grill
37 Bewertungen
1,58 km Entfernung
Amfipolis
10 Bewertungen
1,59 km Entfernung
Sehenswürdigkeiten in Ihrer NäheAlle 2.780 Sehenswürdigkeiten in der Umgebung anzeigen
Preußenpark
74 Bewertungen
1,68 km Entfernung
Lilienthal Denkmal
12 Bewertungen
2,91 km Entfernung
Stadtpark Steglitz
9 Bewertungen
3,57 km Entfernung
Fragen & Antworten
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern des Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde.
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Senden
Veröffentlichungsrichtlinien